380
editoriale portal shop
Language
deutsche Version     english version

Neuigkeiten
Shop-News
Ricambi-News
Mercato-News
Alfa-News

editoriale
Modellhistorie
Magazin
Technik & Wissen
Workshop
Modellautos
Motorsport
Galerien
Service

Tuning & Teile
Alfa Romeo Shop
Ersatzteile Shop
Fiat Shop

Community
Associazione
User-Seiten
Alfa der User
Forum-Galerie
Sound & Videos
Alfa- & Teilemarkt
Veranstaltungen
Geburtstage

Hilfe
Hilfe
Forum-FAQ
Forum-Suche
alfisti.net-Suche
Benutzerliste
Seitenübersicht
Über uns


Zurück   Alfa Romeo Forum

Views: 4021 
  Melde diese Seite
Wie wird man eigentlich...
...Alfista, wenn man erst im Jahre 2000 den Führerschein erwirbt, in einer Zeit, in der FIAT seit über einem Jahrzehnt sich die Marke Alfa Romeo einverleibt hat? Wenn noch immer die warnenden Worte von Verwandten und Sud-geschädigten einen vor dem Kauf abraten? Wenn die letzten Motorsporterfolge mehr als 5 Jahre zurückliegen? Wenn Heckantrieb nur noch in verwirrten Sondermodellen als Zusatz zum Frontantrieb geführt wird? Wenn man sich eigentlich kaum mit dieser Traditionsmarke identifizieren kann, die noch bis in die frühen 90er Jahre hinein mit technischer Raffinesse den Kunden begeistern konnte und in Design und Motorleistung deutliche, eigene Wege ging?

Es ist relativ einfach - man macht eine Probefahrt. Idealerweise, nachdem man zunächst 2 Jahre lang einen 54 PS Diesel aus deutscher Produktion gefahren ist...
Ich weiss nicht mehr genau, wie ich auf Alfa Romeo kam. Ich glaube, ich suchte bei den Autobörsen nach Fahrzeugen unterhalb von 4000 €, über 120 PS und mit weniger als 125.000 km. Auffallend oft waren Alfa Romeos in der Ergebnisliste zu finden, obwohl die Fahrzeuge an sich doch recht selten sind. 145 / 146 waren und sind für mich optische Ungetüme, 164er waren mir zu wuchtig, aber der 155er hingegen blieb sofort auf dem Bildschirm hängen.
Die erste Probefahrt war ein 1.8er 16V in miserablem Zustand, ausgebleichtem Alfarot - aber der Motor war, natürlich nur relativ zu meinem vorigen Fahrzeug, eine Wucht. Ab da wurde gezielt nach 155ern gesucht. Kurz darauf wurde ich fündig, ein 2.0er 16V aus erster Rentnerhand in gutem Zustand:


Aufgenommen 2005, steht auf serienmäßigen Speedline Alus.

Vielleicht mag ich den 155er auch einfach nur, weil er das genaue Gegenteil von dem Passat ist - zügig (ja, ihr V6-Treiber, das ist relativ, ich weiß ), geht gut in Kurven, ungewöhnliches Design. Auch nach mittlerweile 3 Jahren für mich immer noch ein Frontriebler, der sich wie kein zweiter ums Eck werfen lässt und dazu ansprechend aussieht. Motor- und Getriebeseitig ist mein 155er ein völlig problemloses Fahrzeug, das Fahrwerk verlangt hingegen schon nach mehr Aufmerksamkeit und Investitionen. Zudem immer ein paar Kleinigkeiten, die aber kaum ins Gewicht fallen. Mittlerweile > 175.000 km, läuft mit jedem Kilometer mehr besser als zuvor.
Neben dem 155er gehört das Motorradfahren zu meiner Leidenschaft. Dabei ersetzt es im Sommer durchaus die vierrädrige Fortbewegung, wobei die letzten "Winter" bis auf ein paar Schnee- / Glatteiswochen auch weitergefahren wurde - dann aber eher Fahrten aus Lust&Laune heraus.
Dabei gehören Motorräder für mich unverkleidet, da führt kaum ein Weg dran vorbei. Das muss halt drücken im Gesicht. So fahre ich seit mehr als 4 Jahren eine Suzuki Bandit 600N, Brot&Butter Motorrad, dafür absolut problemfrei, ein Motorrad mit Nehmerqualitäten. An der Suzuki wurde bisher alles in Eigenregie von mir erledigt, die sah in den vergangenen Jahren keine Werkstatt von innen. Ist für mich auch das angenehmere Schrauben, da alles relativ leicht zugänglich und überschaubar. Zudem ist gerade die GSF überaus wartungs- und schrauberfreundlich.
Als Nutzlastfahrzeug ist momentan zudem ein Volvo 940 auf LPG noch in meinem Besitz. Vorteile des Volvo gegenüber des Alfa? Er hat Laderaum bis Meppen, 'ne AHK und eine anständige, maximale Zuglast. Alles andere kann der Alfa (trotz Heckantrieb des Volvo) besser. Aber was will man auch erwarten, bei 112 PS.

Schließlich habe ich bisher immer die Anschaffung eines alten (Heckantrieb)-Alfas in Erwägung gezogen. Ursprünglich sollte es ein Spider werden, dann eine Alfetta GTV, zwischendurch war mal ein Fiat 124 Spider in die Überlegungen einbezogen worden. Mittlerweile muß ich mir jedoch eingestehen: Es wird nichts damit werden.
Zu wenig Zeit (die stets knapper wird), keine überdachte Stellfläche, ebenso keine anständige Schraubergarage und zu guter Letzt das Zeug zwischen Daumen und Zeigefinger lassen einen Vor-Fiat-Alfa nicht zu. Zumindest nicht in absehbarer Zeit.
Zumindest die Suzuki soll jedoch zeitnah einer Moto Guzzi weichen. Mal sehen, ob ich auf eine alte Le Mans drauf passe.

Bis hier: Danke fürs Lesen!

Gästebuch von hollandhauke Archiv
alfatommi Super gemachter Artikel. 30.03.2008
20:57
feeelix Mir war's zu lang zum Lesen. 30.03.2008
20:01
Zwan Bitte... gern gelesen... 29.03.2008
20:57
d0ubled0tdee Vielleicht trifft man sich ja mal, wohn in der Nähe von Flensburg! 29.03.2008
17:35
hollandhauke Wird wohl bald ein wenig erweitert -> Der Furhpark ändert sich momentan etwas. 10.09.2007
22:56
kommissar77 Gefällt mir auch gut! Scheinst auch ein Herz für arme Seelen zu haben ---> Passat... 05.09.2007
08:42
Don Malte Nett gemacht. 16.07.2007
00:15
Ragno rosso Dritter, gefällt mir , Hauke 15.07.2007
23:49
Frank 147 GTA Zzzzzwwwwweeeeeiiiiittttteeeeerrrrr !!!!! 09.04.2007
12:11
Zwan Eeeeeeeerster!!! 09.04.2007
08:33
Kommentare können nur angemeldete User schreiben


letztes Update 30.03.2008


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:30 Uhr.
Powered by vBulletin & alfisti.net
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd. & alfisti.net Associazione
Search Engine Optimization by vBSEO ©2010, Crawlability, Inc.