380
editoriale portal shop
Language
deutsche Version     english version

Neuigkeiten
Shop-News
Ricambi-News
Mercato-News
Alfa-News

editoriale
Modellhistorie
Magazin
Technik & Wissen
Workshop
Modellautos
Motorsport
Galerien
Service

Tuning & Teile
Alfa Romeo Shop
Ersatzteile Shop
Fiat Shop

Community
Associazione
User-Seiten
Alfa der User
Forum-Galerie
Sound & Videos
Alfa- & Teilemarkt
Veranstaltungen
Geburtstage

Hilfe
Hilfe
Forum-FAQ
Forum-Suche
alfisti.net-Suche
Benutzerliste
Seitenübersicht
Über uns


Zurück   Alfa Romeo Forum > Top-Beiträge (Wissensdatenbank) > TopThreads: Alfa 145, 146, 147, 155, 156, 166, GT, GTV & Spider (916)

 
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 28.05.2005, 21:55
<<<< Be@st >>>> <<<< Be@st >>>> ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Aug 2004 - Wohnort: 31 n/a
Alfa Romeo: Spider 2.0 TS
Problemlösungen-Verdeckklappe Spider 916

hallo zusammen
ich habe ein problem mit meinem e-verdeck am spider 916 bj. 2001.
als ich heute morgen losfuhr funzte alles prima. als ich aber vorhin das verdeck schliessen wollte, öffnete sich die klappe vom verdeckkasten nicht mehr. auch mit der handbedienung ist nichts zu machen. die Verriegelung öffnet einfach nicht.

ist evt der motor platt ich kann auch keine sicherung für den verdeckantrieb finden ..... gott sei dank steht meine bella in der garage!!!!

die suchfunktion habe ich schon bemüht aber vielleicht hat noch jemand einen tip aus neuerer zeit
ich danke euch allen im voraus, für eure hoffentlich zahlreichen und hilfreichen tipps!!!!!!!!!!!

Grüsse,
Be@st
alfisti.net Schild
Nach oben
  #2  
Alt 29.05.2005, 23:39
Frank_Vau6 Frank_Vau6 ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Feb 2005 - Wohnort: 90441 Nürnberg
Alfa Romeo: Alfa Romeo Spider V6 24V
Re: E-Verdeck beim Spider

Hallo


Hatte vor ein paar Monaten das gleiche Problem, Verdeck ging ohne Probleme auf aber beim schliessen passierte (fast) nichts mehr nur die Fenster fuhren auf und ab

Bei mir ist der Stellmotor für die Verdeckverriegelung verreckt.

Der Stellmotor liegt neben der Batterie (wie schon mein Vorredner sagte) hinter der der Abdeckung richtung Hinterwagen.

Bei mir hat der Spaß mit einbau etwas mehr wie 300 Euro gekostet, hab im nachhinein hier gelesen das ein Ausbau und neu einfetten helfen könnte. Vielleicht klappt es bei dir ja auch - viel Glück


Gruß
Frank
Nach oben
  #3  
Alt 10.08.2005, 21:05
chrispit chrispit ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Sep 2002 - Wohnort: 65 D
Alfa Romeo: 936 V6, Spider 916 2.0, 939 JTDM 16V, 952 2.0 Turbo
Re: E-Verdeck beim Spider

Hallo,

nach meiner Erfahrung ist der Stellmotor in der Regel nicht wirklich defekt (durchgebrannt), sondern er bedarf einer Reinigung und Schmierung sowie einer Justage der Schneckenwelle. Alles dauert nach Ausbau ca. 20 Minuten. Die Werkstätten führen so eine Reparatur nicht durch.

Was ich nicht verstehe ist folgendes: Man hört davon, daß bei einigen der Motor schon öfters gewechselt worden ist. Das heißt, daß man die Konstruktionsmängel während der langen Bauzeit nicht geändert hat, oder die bekannt mangelhaften Teile weiterhin im Ersatzteilgeschäft verkauft.

Gruß Peter
Nach oben
  #4  
Alt 13.08.2005, 14:53
<<<< Be@st >>>> <<<< Be@st >>>> ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Aug 2004 - Wohnort: 31 n/a
Alfa Romeo: Spider 2.0 TS
Meister Re: E-Verdeck beim Spider

Hallo zusammen,
ist ja fein, dass so ein Threat immer mal wiederbelebt wird. Ich muß aber zugeben, dass ich die weitere Entwicklung in meinem Fall, auch bekannt machen sollte.

Also: Die meine Werkstatt hat den Motor für die Verdeckverriegelung ausgebaut und den Kollektor vom Schmierfett befreit. Dann wurde er wieder installiert und funzt seitdem ohne Probleme. Der ganze Vorgang hat ne gute Stunde gedauert, da es ein paar Probleme mit ner fehlenden Feder gab und hat gut 50€ gekostet. laut Werkstatt existiert das Problem schon länger und wird von denen immer so behoben, da der Austausch zu kostspielig ist. So eine Einstellung finde ich doch auch mal ok, oder? 8)
alfisti.net Schild
Nach oben
  #5  
Alt 13.05.2007, 21:18
Benutzerbild/Avatar von Ragno rosso
Ragno rosso Ragno rosso ist derzeit abgemeldet
alfisti.net associazione
 
Dabei seit: Feb 2007 - Wohnort: D-01445 Radebeul
Alfa Romeo: Alfa Romeo von Ragno rosso keinen mehr
AW: Spider 916 E-Dach öffnet nicht!

Zitat:
Zitat von wolle5154 Beitrag anzeigen
Hallo Alfistis!

Habe vor einigen Wochen einen Spider 916 Bj. 2001, 3,0 V24 erworben und bin total begeistert. Alles funktionierte wunderbar. Auch das E-Dach öffnete und schloß wie geschmiert. Doch heute mit dem ersten Regen, wo es wirklich von nöten war, kein Muckser. a)LED blinkt so wie es sein soll, doch die Abdeckung öffnet nicht. Auch die Notbetätigung ist außer Funktion.
b)Habe die Verkleidungen im Staufach entfernt und ein Kabel mit einem Stecker rumbaumeln sehen, konnte diesen Stecker aber nicht zu ordnen.
Sicherungen, explizit für das Dach fand ich auch nicht. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Was könnte die Ursache sein?
zu a) die Kontroll-LED sollte nicht blinken, sondern Dauer-an, wenn sie blinkt ist ein Öffnungs- oder Schließvorgang nicht ordnungsgemäß durchgeführt worden , oder du hast vergessen die Handbremse anzuziehen.

Bei mir hatte ich auch schon das Problem, dass sich irgendetwas nicht bewegte, dann auch nicht die "Nottaster". den nächsten Tag funktionierte es dann wieder. Beim zweiten Werkstattbesuch (diesbezüglich) wurde der Motor für das Verdeck gewechselt, seitdem funktioniert es einwandfrei.

zub) der Stecker ist für die Heckscheibenheizung des optionalen Hardtops. Wenn der gesteckt wird, ist der Verdeckmechanismus automatisch blockiert. Also auch wenn er kurzgeschlossen ist?

Aber du solltest auf jeden Fall mal die Fehlermeldungen auslesen lassen- dann kann dir deine freundliche Werkstatt bestimmt weiterhelfen.


Gruppo Quadrifoglio Rosso - Sektion Nahost
Lieber unanständig jung bleiben, als anständig alt werden
Nach oben
  #6  
Alt 14.05.2007, 11:36
Benutzerbild/Avatar von Jass
Jass Jass ist derzeit abgemeldet
Moderator
 
Dabei seit: Aug 2001 - Wohnort: 00 n/a
Alfa Romeo: Ja
AW: E-Verdeck beim Spider

wie schon oft hier geschrieben, ist dieser kleine elektromotor leider ein verschleissteil. er sitzt wie schon geschrieben hinter der abdeckung der verdeckkastens und ist schnell selbst getauscht. allerdings ist der ersatz mit 293 € nicht wirklich billig - gelinde ausgedrückt.
einstweilen helfen auch schläge mit einem hammer gegen den stellmotor. irgendwann hilft aber auchd as nicht mehr.

Grüße
Jass
_______________________
Powered by Garrett
Nach oben
  #7  
Alt 23.05.2007, 19:50
coolfire coolfire ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Oct 2006 - Wohnort: 87 n/a
Alfa Romeo: Alfa Spider
AW: E-Verdeck beim Spider

So... nach kurzer Beratung eines anderen Alfahändlers habe ich nun am Wochenende den Verdeckmotor ausgebaut, gereinigt und wieder eingebaut.
Siehe da er lebt .
Wenn sich der Zustand noch 1-2 Monate hält werd ich mal nen ausführlichen Bericht posten wie man das macht.
Ciao
Marco
Nach oben
  #8  
Alt 11.06.2007, 17:00
Hexerfr Hexerfr ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Dec 2006 - Wohnort: 34 n/a
Alfa Romeo: Alfa Romeo von Hexerfr Nuova 124 Abarth Spider
AW: E-Verdeck beim Spider

Ich habe es in einem anderen Thread schon erwähnt. Weils auch hier passt, noch mal meine Erfahrungen dazu:

Nun hat es mich auch erwischt. Alfaneuling mit vielerlei Problemen. Nun ist es das Verdeck. Es geht nicht mehr zu, weil der Verdeckkasten nicht entriegelt. Glücklicherweise war ein Parkhaus in der Nähe, sonst wäre ich gestern wohl abgesoffen.

Die Betriebsanleitung ist wenig hilfreich, denn es handelt sich zwar offensichtlich um Worte aus der deutschen Sprache aber ihre Anordnung macht wenig Sinn. Übrigens: DIe erwähnten Notfallseile zur Entriegelung des Verdeckkastens gibt es auch bei mir nicht......Und: Das erwähnte T-Werkzeug ist auch nicht Inhalt meines Werkzeugsets.

Zu Haus habe ich dann den Motor ausgebaut und zerlegt. Kein menchanischer Defekt. Alle Plastikzahnräder Topzustand. Ich habe den Motor dann getestet (Batterie) er funktioniert tadellos. Wieder eingebaut. Er gibt keine Mucks von sich. Darauhin Multimeter in die Steuerleitung geklemmt. Siehe da: Kein Strom bei Drücken des Schalters zum Schließen. Wir ham dann die Karre manuell zugemacht und für 10 Minuten die Batterie abgeklemmt, damit sich die Elekrtonik wieder sortieren kann. Dann versucht Verdeck ele. zu öffnen. bis zu dem Zeitpunkt, wo der Verdeckkasten entriegeln muss, läuft alles korrekt ab. Dann aber ist Ende. Der Motor erhält keinen Steuerstrom. Wir haben auch mal die Relais gewechselt. Kein Erfolg.

Ich bin ratlos. Hat jemand eine Idee oder einen Schaltplan aus dem ersichtlich wird, was den Verdeckkastenmotor ansteuert. Relais? Mikroschalter?

Schließen ohne Strom geht nicht, weil die Verdeckklappe mittels des Motors zugehalten wird. Die Notschalter sorgen nur dafür, dass die Verdeckzapfen in die Klappe eingezogen oder freigegeben werden. Bei mir funktioniert nur einer dieser beiden Schalter. Wenn der Verdeckkasten nicht entriegelt, nutzen die Notschalter gar nichts. Möglicherweise ist der 2. Schalter für den Kasten zuständig. Wie gesagt, bei mir geht da nichts und mangels Schaltplan konnte ich die Funktion noch nicht herausfinden.....

Die Verdeckklappe öffnen geht immermit Druck oder Schlag auf die Zentralachse des Stellmotors. Dabei werden im inneren des Motors die Zahnräder zum Halten der Position vonaneinader getrennt. Nach Begutachtung des Innenlebens halte ich das für keine Dauerlösung, weil dabei garantiert irgendwann die Zahnräder kaputt gehen! Es wundert mich von daher nicht, wenn reihenweise diese Motoren mit ihrem Plastik-Modelbausatz-Innenleben vor die Hunde gehen.


Nochmal die Bitte an Alle:

ich benötige einen Schaltplan oder eine brauchbare Idee, wo der Fehlerteufel stecken könnte.....Der Stellmotor ist INTAKT bekommt aber keinen Strom

Hoffnungsvolle Grüße

Frank
Nach oben
  #9  
Alt 11.06.2007, 21:06
coolfire coolfire ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Oct 2006 - Wohnort: 87 n/a
Alfa Romeo: Alfa Spider
AW: E-Verdeck beim Spider

so... ich habe grade die Antwort vom Hersteller(UNUS INTERNATIONAL S.p.a.) des schei... Verdeckmotors bekommen. Also Reparaturservice gibts keinen. Ich hab denen das Problem geschildert aber darauf keine Antwort bekommen. Die gute Nachricht ist aber, daß man den Motor direkt bei denen für 144€ incl. Versand bestellen kann. Lieferzeit ca. 15 Tage.
@Hexerfr: hatte genau das gleiche Problem und hier die Lösung: Wenn möglich mit den Notschaltern den Verdeckkasten entriegeln. Das Verdeck einmal komplett bei geöffnetem Verdeckkasten manuell per Hand ein-/und ausklappen und siehe da es geht .
Wenn die Notschaltern nicht gehen (hatte ich auch schon ) dann könnte es daran liegen, daß ein Fehler in der Elektronik ist und mann muß mit nem Rechner den Fehler löschen.
Nach oben
  #10  
Alt 15.06.2007, 23:44
Hexerfr Hexerfr ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Dec 2006 - Wohnort: 34 n/a
Alfa Romeo: Alfa Romeo von Hexerfr Nuova 124 Abarth Spider
AW: E-Verdeck beim Spider

HAllo zusammen,

ich habe den Fehler gefunden! Meine erste Vermutung ein Relais sei Schuld daran hat sich als zutreffend erwiesen.

Ich habe durch Zufall hinter dem Teppich im Kofferraum weitere Kabelstränge gefunden die alle von einem Relais abgeschlossen sind. Sie gehören zur Verdecksteuerung! Da hätte ich nie sowas vermutet. Es war Quasi wie der Fund eines Schatzes! Eines der Relais war fast ganz raus. Wieder richtig reingesteckt und siehe da: Es geht wieder. Nun funktioniert auch der von mir Totgeglaubte Notschalter wieder! Kleine Ursache - große Wirkung.....Ich habe alle Relais dahinter mit Textiklebeband fest umschlungen, sodass sich kein Relais mehr aushängen kann.

Wenn also bei Euch in Zukunft der Verdeckkasten nicht mehr öffnet und die Fensterheber nur noch rauf und runterfahren zuerst dort nachsehen! Dazu den Teppich an der Bordwand zw. Kofferrauminnenseite und Verdeckkastenaufnahme abbauen und den korrekten Sitz der Relais überprüfen.

Als Fazit bleibt: Beim elektr. Verdeck geht auch die Notbetätigung NUR MIT Strom. Schnüre zur Entriegelung gibt es definitiv nicht. Im Notfall hilft nur der Hammerschlag (vorsichtig) auf den Motor der diesen m.E. schädigt.

So, ich hoffe ich habe damit meinen ersten sinnvollen Hilfebeitrag geleistet....

Zufriedene Grüße
Frank
Nach oben
  #11  
Alt 16.06.2007, 23:08
chrispit chrispit ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Sep 2002 - Wohnort: 65 D
Alfa Romeo: 936 V6, Spider 916 2.0, 939 JTDM 16V, 952 2.0 Turbo
AW: E-Verdeck beim Spider

Zitat:
Zitat von Hexerfr Beitrag anzeigen
Im Notfall hilft nur der Hammerschlag (vorsichtig) auf den Motor der diesen m.E. schädigt.
Das ist völlig richtig, da durch die Hammerschläge der Permanentmagnet seine Feldstärke verliert und somit die Stellkraft des Motors abnimmt. Deshalb habe ich mir bei UNUS einen neuen Motor bestellt.

Gruß Peter
Nach oben
  #12  
Alt 20.06.2007, 12:57
Hexerfr Hexerfr ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Dec 2006 - Wohnort: 34 n/a
Alfa Romeo: Alfa Romeo von Hexerfr Nuova 124 Abarth Spider
AW: E-Verdeck beim Spider

Ich habe ein paar Anmerkungen zu machen.

es gibt am Motor 2 mögliche Defekte.

1. der Motor bekommt Strom läuft aber nicht an, weil er klemmt, die Kohlen verschlissen sind oder der Kollektor versifft ist.

Wenn man Glück hat läuft er durch eine LEICHTEN Schlag aufs Motorgehäuse wieder an. Ein Schlag auf die Mittelwelle der Seilzugaufnahme ist in diesem Fall NICHT angezeigt. Er hat möglicherweise den selben Erfolg sollte aber wegen möglicher Schädigung der Innereien (Zahnrad,Schneckenwelle sind aus PLASTIK) möglichst nur im Notfall angewendet werden.

Abhilfe: Stell-Motor ausbauen. Motor komplett zerlegen. Wenn die Zahnräder noch ok sind dann: Alle Teile gründlich mit Waschbenzin reinigen und die Motorwelle unten mit einem Tropfen harzfreiem Öl versehen. Den Kollektor vorsichtig reinigen,Schneckenwelle und Zahnrad fetten und alles zusammenbauen. Vosicht beim Einsetzen der Kohlen.

Sind Zähne aus dem Zahnrad ausgebrochen oder abgenutzt kann das Zahnrad auch so eingesetzt werden, dass an der Schenckenwelle intakte Zähne anliegen, denn der Stellbereich des Motors ist gering und nutzt vieleicht 3-4 cm des Zahnrades wirklich aus.

2. der Motor der Verdeckkastensteuerung bekommt keinen Steuerstrom.

Syptome: Nur die Fenster fahren ein Stück rauf und runter- sonst passiert: NIX

Test: Einfach mal Stecker abziehen, Digitalmultimeter anschliessen und Verdeckbetätigungsknopf drücken. Es sollten dann ca. 12 V anliegen. Kommt kein Strom an, ist die Ursache vermutlich ein defektes oder nicht sauber eingestecktes Relais am Kabelbaum im Kofferraum hinter dem Bordwandteppich. War bei mir so.

Hat man ein offenes Verdeck und dieser Fehler liegt an, hilft nur, den Seilzugshalter von der Welle des Stellmotors abzuziehen und nur wenn das nicht funktioniert:

den Motor mit kräftigem Druck oder mässigem Schlag auf die Mitte der Aufnahme der Seilzüge zu übergehen. Dabei passiert folgendes:

das Zahnrad wird mit "Gewalt" von der Schneckenwelle gelöst. Die am Zahnrad befestigten Seilzüge geben nach und der Verdeckkasten springt auf.
Hierzu ist zu bemerken, dass die Verriegeler des Verdeckkastens von diesem Stellmotor in Postion ZU festgehalten werden. Durch die Kräfte, die bei derartigem Lösen enstehen kann meiner Meinung nach Zahnrad und Schneckenwelle geschädigt werden. Mit Sicherheit, wenn man das öfter tut!

verriegeln lässt sich der Verdeckkasten ohne Strom nicht mehr, denn dazu braucht es Strom, um den Motor wieder dazu zu bewegen die Seilzüge zuzuhalten. Das steht auch so im Bordbuch.

Dort ist diese Fehlerquelle beschrieben. Allerdings ist die Abhilfe für mich nicht nachvollziehbar. Man soll mit einem T-Schlüssel die Mittelschraube auf der Seilzugswelle drehen. M.E. ist dabei soviel Kraft notwendig dass man möglicherweise das Gewinde überdreht oder löst. Ich habe es versucht und gemerkt dass ich gleich das Gewinde schädige.....hab es dann gelassen. Man kann die Schraube aber entfernen und versuchen den Seilzugshalter von der Welle abzuziehen! Das hat bei mir wunderbar geklappt und hat den Vorteil, dass keine mechanische Spannung im Motor zu lösen ist.

Andere Möglichkeit wäre (NUR NOTLÖSUNG) : Druck auf die Seilzugswelle Richtung Kofferraum auszuüben, damit sich die Spannung löst. Das ist auch mechanisch so vorgesehen, denn im Motor hält eine Feder das Zahnrad auf Spannung. Mit Druck löst man genau diese Feder.

Meine Vermutung warum im Bordbuch nicht steht, dass man den Motor so entriegeln kann: Er geht dabei möglicherweise zu Bruch.....


FAZIT:

Dass diese Motoren offensichtlich oft kaputt gehen, kann ich nicht nachvollziehen. Vermutlich werden viele davon auch aus Unwissenheit ausgetauscht. Der Instandsetzungsaufwand ist jedenfalls WESENTLICH geringer als der Preis für eine Neuanschaffung!

Mechanisch ist das Kaputtgehen m.E. nach nur mit Gewalteinwirkung (häufiger Schlag auf die Mittelwelle) möglich. Auch hier kann ein Versetzen des beschädigten Zahnrades evtl. noch Abhilfe schaffen und den teueren Austausch des Motors verhindern.

Zum Durchbrennen der Ankerwicklungen müssten schon die Scharniere der Verdeckklappe festgerostet sein oder die Öffnermotoren blockieren. Auch das kann ich mir kaum vorstellen.

Einzig versiffte Kollektoren oder abgenutzte Kohlen wären nachvollziehbar. Beides Cent-Reparaturen. Ich habe für Ein-und Ausbau, Zerlegung, Reinigung und Neuschmierung ca. 30 Min gebraucht.

Ich hoffe mein Beitrag hilft einigen von Euch bares Geld sparen......wenn ja, bitte die Differenz an mich zu spenden.....

Viele Grüße
Hexer
Nach oben
  #13  
Alt 20.06.2007, 22:44
Hexerfr Hexerfr ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Dec 2006 - Wohnort: 34 n/a
Alfa Romeo: Alfa Romeo von Hexerfr Nuova 124 Abarth Spider
AW: E-Verdeck beim Spider

Könnte der Moderator bitte mein Doppelposting um einen Beitrag verringern?

Kann man seine Beitrag später nicht mehr ändern?? Ich muss was revidieren.

Zitat:
Zum Durchbrennen der Ankerwicklungen müssten schon die Scharniere der Verdeckklappe festgerostet sein oder die Öffnermotoren blockieren. Auch das kann ich mir kaum vorstellen.
Das ist natürlich Unfug, weil der Motor einzig und allein die Zuhalter der Verdeckklappe per Seilzug betätigt. Ob die Scharniere fest sind oder die Öffnung blockiert hat natürlich keinen Einfluss auf den Stell-Motor der verdeck-Klappe.
Nach oben
  #14  
Alt 12.02.2008, 16:58
Herr Freak Herr Freak ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Jul 2006 - Wohnort: 10405 Berlin
Alfa Romeo: Spider 2.0 TS / 164 3.0 V6 24V
AW: E-Verdeck beim Spider

Zitat:
Zitat von Spidergirl Beitrag anzeigen

Ich habe den Stellmotor letztes Jahre übrigens auch schon einmal gereinigt. Danach hatte ich erst mal keine Probleme mehr...
Meiner Meinung nach ist nur eines bei dem "Reinigen" entscheidend: Die Kohlebürsten müssen satt anliegen und die Stelle, auf denen sie laufen, muss blank sein. Ich habe den Stellmotor auch schon einmal zerlegen müssen und dabei fiel mir auf, dass eben die Bürsten nur noch eine kleine Auflagefläche am Läufer (oder wie das Ding heißt) hatten. Dafür war im Laufe der Jahre (es sind nun schon deren 9) eine Kohleschicht an der Kontakfläche entstanden. Wenn am Läufer eine umlaufende Kohleschicht drauf ist und einen geschlossenen Kreis bildet, weiß der Motor nicht mehr, in welche Richtung er laufen soll und läuft gar nicht.

Ich habe mit ganz feinem Schleifpapier die Kontaktstellen gesäubert, die Kohlebürsten vorsichtig angeschliffen und seitdem keine Probleme mehr gehabt.

Die Kohlebürsten sind, wie Bremsbeläge, Verschleißteile und damit irgendwann fertig. Aber bis dahin spricht nichts gegen eine Aufbereitung. Und die sollte für die nächsten 2 - 3 Jahre reichen.

Nach oben
  #15  
Alt 04.05.2008, 12:25
hanse115 hanse115 ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Apr 2005 - Wohnort: 89250 n/a
Alfa Romeo: 155; giulia
??? AW: E-Verdeck beim Spider Motoreinbau

Hallo Zusammen,

nachdem bei meinem Verdeckkastenver-/Entriegelungsmotor endgültig das Zahnrad zerbröselt ist, habe ich mir einen Neuen besorgt. Hat irgendjemand eine Idee wie dieser korrekt eingebaut wird, d.h. wie die richtige Grundstellung eingestellt wird? Muss der motor zuerst manuell in die Stellung gebracht werden (aufschrauben notwendig)
Nach oben
 

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:48 Uhr.
Powered by vBulletin & alfisti.net
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd. & alfisti.net Associazione
Search Engine Optimization by vBSEO ©2010, Crawlability, Inc.