380
editoriale portal shop
Language
deutsche Version     english version

Neuigkeiten
Shop-News
Ricambi-News
Mercato-News
Alfa-News

editoriale
Modellhistorie
Magazin
Technik & Wissen
Workshop
Modellautos
Motorsport
Galerien
Service

Tuning & Teile
Alfa Romeo Shop
Ersatzteile Shop
Fiat Shop

Community
Associazione
User-Seiten
Alfa der User
Forum-Galerie
Sound & Videos
Alfa- & Teilemarkt
Veranstaltungen
Geburtstage

Hilfe
Hilfe
Forum-FAQ
Forum-Suche
alfisti.net-Suche
Benutzerliste
Seitenübersicht
Über uns


Zurück   Alfa Romeo Forum > Themen Foren > Motorsport

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #61  
Alt 08.03.2009, 22:36
Gianni B. Gianni B. ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Jun 2006 - Wohnort: 70 Stuttgart
Alfa Romeo: 2000 GTV
AW: Akademisches und bezahlbarer Motorsport

Hallo zusammen,

auch wenn der Thread schon alt ist, möchte ich meinen Senf noch dazu geben...
Wenn man nach bezahlbaren Rundstreckenrennen sucht, ist man beim NAVC gut aufgehoben.
Nach längerer motorsportlicher Pause habe ich dieses Jahr wieder angefangen, Rennen zu fahren.
Es gibt beim NAVC die Möglichkeit, in der seriennahen Klasse zu starten.
Voraussetzungen:
Käfig, Feuerlöscher (2kg), Notaus, Fensternetz, Innen- und 2 Außenspiegel, Verbundglaswindschutzscheibe dazu nen Fahreroverall und nen Helm.
Fertig.
Das Auto muss für Gruppe1 (vergleichbar Gruppe N) im Serienzustand bleiben.
Auspuff ab Krümmer ist frei (Kat ist Pflicht), Innenraum darf ausgeräumt werden und Bremsen dürfen (sollten dringend) verbessert werden.
Motor und Antrieb müssen der Serie entsprechen. Das gilt auch für die Peripherie. Das Fahrwerk ist in seinen originalen Aufnahmepunkten freigestellt.

Ich habe mir so ein Auto aufgebaut und muss sagen, dass sich hier die Kosten wirklich in überschaubarem Rahmen bewegen.
Wenn der Käfig mal drin ist, ist das Gröbste vorbei.
Man kann natürlich auch hier mit einem Gewindefahrwerk und Ausnutzen jeder Unklarheit im Reglement Geld ohne Ende ins Auto stecken; mit dem Ergebnis, dass man ne halbe Sekunde holt und den Rest vom Jahr nur noch trocken Brot isst.
Vom Aufwand mit dem Akademischen zu vergleichen. Das ganze 6 mal im Jahr auf permanenten Strecken (Hockenheim, Oschersleben, Nürburgring etc.) oder Flugplätzen.
Nachdem ja scheinbar die gesamte Alfafraktion letztes Jahr beim Akademischen vetreten war, wäre es doch ein Vorschlag für den ein oder anderen, quasi drei Mal im Jahr ein "Akademisches" zu fahren.
Die Diskussion ging damals ja stark in die Richtung, dass nur die wahren Alfisti auf die Strecke gehen anstatt vor der Eisdiele auf und ab zu fahren.
Hab mir den Thread noch mal reingezogen. Man könnte fast meinen, da ginge es um ne Meisterschaft ("Kollege in kompletter Kriegsbemalung da, war aber zu feige, mitzufahren") . So wie das rüber kam, warten ja manche anscheinend nur auf die Möglichkeit, sich auf der Strecke zu beweisen.
Deshalb mein Vorschlag: Diejenigen, die eh schon einen Käfig im Auto haben (waren schon ein paar dabei), könnten doch als Gaststarter am Tag nach dem Akademischen in Hockenheim nennen und starten?! Oder bei ner anderen Veranstaltung.
Würde mich freuen, anstatt nur beim Akademischen mal auf der Strecke im Wettbewerb die Forenkollegen zu sehen. Das wär dann wirklich keine Esidiele.
Nur so ein Gedanke...
Infos unter navc.de

Gruß
Gianni

P.S. Hintergrund: meine Entscheidung, wieder Rennen zu fahren ist nach dem Akademischen letztes Jahr gefallen. Vor allem die "Eisdielendiskussion" war der berühmte letzte Tropfen...

Geändert von Gianni B. (08.03.2009 um 23:19 Uhr)
Nach oben Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:43 Uhr.
Powered by vBulletin & alfisti.net
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd. & alfisti.net Associazione