380
editoriale portal shop
Language
deutsche Version     english version

Neuigkeiten
Shop-News
Ricambi-News
Mercato-News
Alfa-News

editoriale
Modellhistorie
Magazin
Technik & Wissen
Workshop
Modellautos
Motorsport
Galerien
Service

Tuning & Teile
Alfa Romeo Shop
Ersatzteile Shop
Fiat Shop

Community
Associazione
User-Seiten
Alfa der User
Forum-Galerie
Sound & Videos
Alfa- & Teilemarkt
Veranstaltungen
Geburtstage

Hilfe
Hilfe
Forum-FAQ
Forum-Suche
alfisti.net-Suche
Benutzerliste
Seitenübersicht
Über uns


Zurück   Alfa Romeo Forum > Alfa Romeo Technik-Foren > Alfa MiTo

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 05.11.2021, 13:25
Mito155ps Mito155ps ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Sep 2021 - Wohnort: 71696 n/a
Alfa Romeo: Alfa Romeo Mito 1.4 T-Jet 155ps
Negativer Sturz 😫

Servus leute,

ich habe leider ein sehr großes Problem mit meinem Mito was ich seit 1 Jahr nicht beheben konnte. Ich hatte vor einem Jahr ungefähr einen Unfall gehabt, bzw bin ich gegen eine Verkehrsinsel gefahren (15-30 kmh) mit der linke seite auf die Verkehrsinsel. Die linke Felge hat sich somit verabschiedet gehabt. Seitdem habe ich das Problem das ich rechts einfach 1 Grad negativen sturz habe obwohl ich mich links auf die Verkehrsinsel drauf bin. Seitdem bin ich alle 3 Monate auf der suche nach neuen Sommerreifen, da sich mein rechter Reifen sich von Innen abnutzt, man sieht jedesmal die Karkasse. Der Sturz auf der linken seite ist perfekt. Links 0 Grad rechts: -1. Dann entschied ich mich alle Fahrwerksteile Schritt für schritt zu erneuern.

Alles was neu ist:
Stoßdämpfer vorne und hinten Bilstein B4
Domlager Febi bilstein
Querlenker ATP Hausmarke
Koppelstangen: Meyle verstärkte koppelstangen
Ganze Vorderachse wurde ersetzt (Gebrauchtteil) verdacht gehabt das sie sich verzogen hat durch den Aufprall
Achsschenkel rechts auch erneuet (Schlachterfahrzeug) hat nichts gebracht.

Also wirklich alles was zum Fahrwerk gehört wurde ersetzt. Bis auf die Federn die sind aber noch gut.

Ich bin komplett am verzweifeln ich weis nicht was ich tuen soll. Ich habe es langsam satt, immer wieder neue Reifen zu kaufen. Ich habe auch schon duzende achsvermessung gemacht und nein der Sturz ist nicht einstellbar, nur mit Exzender schrauben die ich auch schon gekauft und verbaut habe die aber ein furz bringen da das auto dann einfach gefühlt wie auf steinen fährt, viel zu hart einfach.

Was könnte eventuell noch das Problem sein?. Die Karosserie kann sich verzogen haben, haben manche gemeint aber bei dem Aufprall glaube ich das eher nicht da die Verkehrsinsel nicht steil war. Manche meinen die Querlenker könnten nicht die richtigen maße haben also zu lang halt weil sie von einer Hausmarke sind. Wenn sie wirklich zu lang sind würde es halt das Rad mehr außen stehen und nach innen kippen aber wer kann mir das Garantieren. Beide querlenker sind ja neu und links passt ja der sturz nur der rechte nicht. Kann ja sein das der Querlenker falsch angekommen ist also nur der rechte halt. Aufjedenfall gibts einfach zu viele Möglichkeiten und ich halte es nicht mehr aus. Ich hoffe ihr
Könnt mir weiterhelfen :/ .

Ich danke euch schon im vorraus und wünsche euch ein schönes Wochenende.

Mein Fahrzeug:
Alfa Romeo Mito
175000km
Baujahr: 12/2008
1.4 T-Jet 155ps
Nach oben Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 05.11.2021, 14:52
Moselaner Moselaner ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Feb 2019 - Wohnort: 56 Mosel
Alfa Romeo: Alfa Spider 1.8 TBi, Alfa 159 SW 1.9 Jtdm 16V TI
AW: Negativer Sturz Hilfe 😫

Na ja, was mir auffällt, atp Hausmarke ist bei Querlenkern in etwa so gut wie ein krummer alter Querlenker. Bei Querlenker gibt es nur 3 Optionen...Original, Lemmförder oder TRW.

Die Dinger sind nicht grottenschlecht und nicht passgenau, die Dinger sind ganz schnell wieder kaputt. Meine wurden ca 3 Monate nach dem Einbau bereits bei der HU verworfen.

Und die Idee dass die Kiste verzogen sein kann ist nun wirklich alles andere als abwegig. Karosserien werden schon seit langem immer "weicher" konstruiert.

Auto vermessen lassen und man weiß Bescheid. Oder einem Gutachter vorführen. Der sieht eventuell schon so an bestimmten Merkmalen ob etwas nicht stimmt.

Das ist definitiv die wahrscheinlichste Option. Durch den Schlag kann die Federbeinaufnahme minimal Krumm sein. Da kann man alles wechseln, aber nichts wird helfen..

Die Koppelstangen, Stoßdämpfer und Domlager haben garnichts mit der Spur zu tun. Natürlich können die Teile durch den Unfall kaputtgehen, genau wie der Stabi.

Geändert von Moselaner (05.11.2021 um 14:58 Uhr)
Nach oben Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 10.11.2021, 07:10
scottel scottel ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Aug 2005 - Wohnort: 14641 Wustermark
Alfa Romeo: 156 SW JTS , Giulietta 116, LANCIA Phedra 2.2 Multijet
AW: Negativer Sturz Hilfe 😫

Nicht die Spur ist das Problem sondern der Sturz, und daher auch der Stossdämpfer der mögliche Übeltäter ( der aber sxho ersetzt wurde ).

Also bleiben 2 Möglichkeiten:
- Querlenkern
- Radhaus krumm

Ich persönlich würde wohl noch mal die Querlenkern gegen Markenware tauschen, vermutlich wird es das aber nicht sein.
Nach oben Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 10.11.2021, 12:57
tomatenkiste tomatenkiste ist derzeit im Forum unterwegs
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Apr 2010 - Wohnort: 90 n/a
Alfa Romeo: V6, und seit Ewigkeiten falsches Öl
AW: Negativer Sturz Hilfe 😫

Was spricht denn dagegen, die Vorderachse einfach einzustellen? Man kann den Sturz an der Federbeinaufnahme / Stossdämpferklemmung unten am Achsschenkel einstellen, und hernach auch die Spur.

Geändert von tomatenkiste (10.11.2021 um 16:39 Uhr)
Nach oben Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 07.12.2021, 10:49
sirmike sirmike ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Oct 2007 - Wohnort: 95 Wil
Alfa Romeo: 164 Q4 ● 156 3.0 V6 ● Giulietta QV
AW: Negativer Sturz Hilfe 😫

Also auf Anhieb würde ich eine unsachgemässer Einbau der Vorderachse vermuten. Da sitzt der Achsschemmel wohl zu weit rechts. Da hat es ein wenig Spiel. Ich würde wohl die Vorderachse lösen und nach links drücken, verschrauben und vermessen. Anständige Querlenker wie TRW sind dabei natürlich Pflicht. Der Rest sollte, zumindest ohne grossen Verzug an der Achsaufnahme über die Exzenterschrauben einstellbar sein. Je nach Sturz sollte danach die Achsgeometrie 0° in Richtung von ein paar Minuten Negativ gehen. Muss man halt austesten, damit man den Kompromiss Reifenverschleiss und Einlenkverhalten findet.

Zum den ursprünglichen Schaden einordnen zu können, was war alles verbogen, bzw nachweislich defekt?
Nach oben Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 07.12.2021, 10:53
scottel scottel ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Aug 2005 - Wohnort: 14641 Wustermark
Alfa Romeo: 156 SW JTS , Giulietta 116, LANCIA Phedra 2.2 Multijet
AW: Negativer Sturz Hilfe 😫

scheinbar ist das Thema nicht mehr wichtig, der Verfasser war 2 Min. nach erstellen des Themas das letzte Mal hier online.
Nach oben Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 19.12.2021, 18:49
Mito155ps Mito155ps ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Sep 2021 - Wohnort: 71696 n/a
Alfa Romeo: Alfa Romeo Mito 1.4 T-Jet 155ps
AW: Negativer Sturz Hilfe 😫

Zitat:
Zitat von tomatenkiste Beitrag anzeigen
Was spricht denn dagegen, die Vorderachse einfach einzustellen? Man kann den Sturz an der Federbeinaufnahme / Stossdämpferklemmung unten am Achsschenkel einstellen, und hernach auch die Spur.
Das ist so einfach gesagt den sturz kann man leider nicht einstellen
Nach oben Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 19.12.2021, 18:50
Mito155ps Mito155ps ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Sep 2021 - Wohnort: 71696 n/a
Alfa Romeo: Alfa Romeo Mito 1.4 T-Jet 155ps
AW: Negativer Sturz Hilfe 😫

Zitat:
Zitat von sirmike Beitrag anzeigen
Also auf Anhieb würde ich eine unsachgemässer Einbau der Vorderachse vermuten. Da sitzt der Achsschemmel wohl zu weit rechts. Da hat es ein wenig Spiel. Ich würde wohl die Vorderachse lösen und nach links drücken, verschrauben und vermessen. Anständige Querlenker wie TRW sind dabei natürlich Pflicht. Der Rest sollte, zumindest ohne grossen Verzug an der Achsaufnahme über die Exzenterschrauben einstellbar sein. Je nach Sturz sollte danach die Achsgeometrie 0° in Richtung von ein paar Minuten Negativ gehen. Muss man halt austesten, damit man den Kompromiss Reifenverschleiss und Einlenkverhalten findet.

Zum den ursprünglichen Schaden einordnen zu können, was war alles verbogen, bzw nachweislich defekt?
Die achse zu verschieben wäre mein nächster schritt gewesen. Ich werde davor aber die Tage meine Aufnahme prüfen oben am domlager eventuell ist die verbogen
Nach oben Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 19.12.2021, 18:51
Mito155ps Mito155ps ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Sep 2021 - Wohnort: 71696 n/a
Alfa Romeo: Alfa Romeo Mito 1.4 T-Jet 155ps
AW: Negativer Sturz Hilfe 😫

Zitat:
Zitat von Moselaner Beitrag anzeigen
Na ja, was mir auffällt, atp Hausmarke ist bei Querlenkern in etwa so gut wie ein krummer alter Querlenker. Bei Querlenker gibt es nur 3 Optionen...Original, Lemmförder oder TRW.

Die Dinger sind nicht grottenschlecht und nicht passgenau, die Dinger sind ganz schnell wieder kaputt. Meine wurden ca 3 Monate nach dem Einbau bereits bei der HU verworfen.

Und die Idee dass die Kiste verzogen sein kann ist nun wirklich alles andere als abwegig. Karosserien werden schon seit langem immer "weicher" konstruiert.

Auto vermessen lassen und man weiß Bescheid. Oder einem Gutachter vorführen. Der sieht eventuell schon so an bestimmten Merkmalen ob etwas nicht stimmt.

Das ist definitiv die wahrscheinlichste Option. Durch den Schlag kann die Federbeinaufnahme minimal Krumm sein. Da kann man alles wechseln, aber nichts wird helfen..

Die Koppelstangen, Stoßdämpfer und Domlager haben garnichts mit der Spur zu tun. Natürlich können die Teile durch den Unfall kaputtgehen, genau wie der Stabi.
Die Querlenker sind es meiner Meinung nach glaube ich nicht da der sturz sonst auf beiden scheise wäre
Nach oben Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 19.12.2021, 18:52
Mito155ps Mito155ps ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Sep 2021 - Wohnort: 71696 n/a
Alfa Romeo: Alfa Romeo Mito 1.4 T-Jet 155ps
AW: Negativer Sturz Hilfe 😫

Zitat:
Zitat von scottel Beitrag anzeigen
scheinbar ist das Thema nicht mehr wichtig, der Verfasser war 2 Min. nach erstellen des Themas das letzte Mal hier online.
Der Verfasser hat keine Nerven mehr deswegen 🥲
Nach oben Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 20.12.2021, 15:50
tomatenkiste tomatenkiste ist derzeit im Forum unterwegs
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Apr 2010 - Wohnort: 90 n/a
Alfa Romeo: V6, und seit Ewigkeiten falsches Öl
AW: Negativer Sturz Hilfe 😫

Zitat:
Zitat von Mito155ps Beitrag anzeigen
Das ist so einfach gesagt den sturz kann man leider nicht einstellen
Sowas hörte ich auch gelegentlich aus „Fachwerkstätten“ zum Thema Fahrwerkseinstellungen. Ich habe dann den Werkstattmitarbeiter gebeten, die Arbeit (welche Arbeit? Es gibt ja nach eigener Aussage nix zu tun) umgehend einzustellen und das Fahrzeug wieder zu übergeben.

Würde ich an dem Mito selber schrauben, so hätte ich als erstes die beiden Langschrauben am Achsschenkel leicht gelöst und versucht, den Dämpfer dort etwas nach aussen zu drücken. Wäre es sogar meiner, würde ich eine Rundfeile aus der Schublade ziehen.

Geändert von tomatenkiste (20.12.2021 um 16:19 Uhr)
Nach oben Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 21.12.2021, 21:58
Mito155ps Mito155ps ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Sep 2021 - Wohnort: 71696 n/a
Alfa Romeo: Alfa Romeo Mito 1.4 T-Jet 155ps
AW: Negativer Sturz Hilfe 😫

Zitat:
Zitat von tomatenkiste Beitrag anzeigen
Sowas hörte ich auch gelegentlich aus „Fachwerkstätten“ zum Thema Fahrwerkseinstellungen. Ich habe dann den Werkstattmitarbeiter gebeten, die Arbeit (welche Arbeit? Es gibt ja nach eigener Aussage nix zu tun) umgehend einzustellen und das Fahrzeug wieder zu übergeben.

Würde ich an dem Mito selber schrauben, so hätte ich als erstes die beiden Langschrauben am Achsschenkel leicht gelöst und versucht, den Dämpfer dort etwas nach aussen zu drücken. Wäre es sogar meiner, würde ich eine Rundfeile aus der Schublade ziehen.
Das ding ist bei den Stoßdämpfer schrauben ist kaum spiel das hilft nicht das habe ich schon sehr oft versucht. Ich weis echt nicht was ich noch machen soll. Will auch garnicht mehr so viel Geld investieren. Kaufe jedes halbe Jahr neue Reifen 🙃, das tut schon weh.
Nach oben Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 21.12.2021, 23:49
tomatenkiste tomatenkiste ist derzeit im Forum unterwegs
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Apr 2010 - Wohnort: 90 n/a
Alfa Romeo: V6, und seit Ewigkeiten falsches Öl
AW: Negativer Sturz Hilfe 😫

Zitat:
Zitat von Mito155ps Beitrag anzeigen
Das ding ist bei den Stoßdämpfer schrauben ist kaum spiel
Das Ding bei den Stossdämpferschrauben ist, dass mit „kaum Spiel“ etliche zehn Winkelminuten einzustellen sind. Klappt beim Achsträger ja auch, aber da macht‘s bestimmt mehr Spass.
Nach oben Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 26.12.2021, 22:39
maaatin maaatin ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Aug 2014 - Wohnort: 73 n/a
Alfa Romeo: Alfa Romeo von maaatin 166 3,0V624V, EZ:5/01, GTV 3,0V624V, EZ:5/98, Mito QV, EZ:01/13
AW: Negativer Sturz 😫

Ist denn der Achsträger selbst in Ordnung? Wenn der gut angerostet war, könnte es sein, dass nicht der Querlenker, sondern der Achsträger nachgegeben hat....

Viele Grüße
maaatin
Nach oben Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:33 Uhr.
Powered by vBulletin & alfisti.net
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd. & alfisti.net Associazione