380
editoriale portal shop
Language
deutsche Version     english version

Neuigkeiten
Shop-News
Ricambi-News
Mercato-News
Alfa-News

editoriale
Modellhistorie
Magazin
Technik & Wissen
Workshop
Modellautos
Motorsport
Galerien
Service

Tuning & Teile
Alfa Romeo Shop
Ersatzteile Shop
Fiat Shop

Community
Associazione
User-Seiten
Alfa der User
Forum-Galerie
Sound & Videos
Alfa- & Teilemarkt
Veranstaltungen
Geburtstage

Hilfe
Hilfe
Forum-FAQ
Forum-Suche
alfisti.net-Suche
Benutzerliste
Seitenübersicht
Über uns


Zurück   Alfa Romeo Forum > Allgemeine Alfa Romeo Foren > Alfisti Talk

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 08.07.2021, 10:21
tomatenkiste tomatenkiste ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Apr 2010 - Wohnort: 90 n/a
Alfa Romeo: V6, und seit Ewigkeiten falsches Öl
AW: Neue Entwicklungen beim Thema Tempolimit

Zitat:
Zitat von kaiwin Beitrag anzeigen
Kann man diskutieren auch ohne irgendwelche Parteiführer mit dem Teufel zu verwechseln
Eine solche moralische Zensur erscheint mir aber wenig hilfreich.

Geht es hier nicht um politische Positionen und um mögliche Konsequenzen auf den Strassenverkehr? Ich halte es für legitim, solche Positionen, die das Leben der Gemeinschaft eben nicht verbessern, auch so hervorzuheben. Dazu gehört auch, diese Positionen sachlich auf Umsetzbarkeit und Auswirkungen hin zu diskutieren. Und natürlich auch, die Beweggründe und Kompetenzen der jeweiligen Vertreter zu beleuchten.

Und wenn man der Ansicht ist, dass Position, Motivation und Kompetenz eines Volksvertreters keine gute Kombination bilden, darf man das zum Glück kommunizieren.

Bist Du anderer Meinung?
Nach oben Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 08.07.2021, 10:30
Giovanardi66 Giovanardi66 ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Oct 2005 - Wohnort: 8158 Regensberg
Alfa Romeo: Spider Fastback und 916 in 1:18
AW: Neue Entwicklungen beim Thema Tempolimit

Zitat:
Zitat von junior1967 Beitrag anzeigen
Doch, man kommt schneller von A nach B!
Hingegen glaube ich, dass es keine Koinzidenz zwischen Unfallopfern und Tempolimit gibt.
Klar, in Deutschland weiss man, dass jederzeit ein Fahrzeug mit 250 km/h von hinten kommen kann, das man nur sieht, wenn man wirklich genau schaut, bevor man mit 120 auf die Überholspur wechselt. Das kann aber auch dazu führen, dass sich unsichere/schlechte Autofahrer gar nicht mehr auf die Autobahn getrauen.

Dann gibt es «kulturelle» Unterschiede; wenn ich beispielsweise schaue, was gewisse Italiener aber auch Schweizer alles gleichzeitig während der Autobahnfahrt machen, kann es nicht verwundern, dass die nicht immer auf der Strasse bleiben.
Weitere Faktoren sind der allgemeine Strassenzustand, konsistente Beschilderung/Gesetzgebung, etc...
Das ist richtig.
Was mich bei der Debatte aber besonders stört: Im Sinne des Fortschritts wird alles immer schneller. Computer/Rechnerleistung, Internetverbindungen, Lieferdienste usw. Auch die Schnelligkeit beim Laden eines E-Autos ist ein Kriterium.
Nur die Mobilität soll nun aber aus ideologischen Gründen verlangsamt werden?
Damit habe ich massiv Mühe! Gerade, weil so Quatsch wie in den Niederlanden ja auch in der Schweiz diskutiert wird. Wir fahren hier seit den 1970ern 120. Damals entsprach dies fast der Höchstgeschwindigkeit der meisten Autos. Und das ohne Sicherheitsgurt, ABS und Airbags...

Eine aktuelle E-Klasse fährt bis 210 km/h mit Auto-Pilot, sicher und fehlerfrei und verbaucht dabei so viel Benzin wie ein Golf 2 in den 1970er bei Tempo 120.
Nach oben Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 08.07.2021, 10:30
junior1967 junior1967 ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: May 2007 - Wohnort: 6340 n/a
Alfa Romeo: Alfa Romeo von junior1967 Giulia Super 2.0
AW: Neue Entwicklungen beim Thema Tempolimit

Zitat:
Zitat von tomatenkiste Beitrag anzeigen
Denken Sie bitte nur schwarz-weiss. Die absolut höchste Sicherheit hat man nur bei Stillstand. Autos raus aus den Städten.
Und raus aus der Wohnung, da passieren die meisten Unfälle!
Nach oben Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 08.07.2021, 10:41
junior1967 junior1967 ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: May 2007 - Wohnort: 6340 n/a
Alfa Romeo: Alfa Romeo von junior1967 Giulia Super 2.0
AW: Neue Entwicklungen beim Thema Tempolimit

Zitat:
Zitat von Giovanardi66 Beitrag anzeigen
Das ist richtig.
Was mich bei der Debatte aber besonders stört: Im Sinne des Fortschritts wird alles immer schneller. Computer/Rechnerleistung, Internetverbindungen, Lieferdienste usw. Auch die Schnelligkeit beim Laden eines E-Autos ist ein Kriterium.
Fortschritt muss Wachstum/Umsatz bringen, sonst ist er nicht so wichtig.
Geschwindigkeit auf der Autobahn trägt da zu wenig bei.

Insgesamt kann man nicht sagen, dass die Mobiliät verlangsamt wird; immerhin werden noch Autobahnen, Eisenbahnen ge- oder ausgebaut, etc.
Nach oben Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 08.07.2021, 11:00
allesalfa allesalfa ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Oct 2007 - Wohnort: 59 n/a
Alfa Romeo: spider 105 2.0, Giulia Mjet, 75 TB, 159 SW ti
AW: Neue Entwicklungen beim Thema Tempolimit

Zitat:
Zitat von kaiwin Beitrag anzeigen
Komm, Du weist selber, dass Du die Statistik hier falsch liest. In der Stadt und auf Landstraßen stirbt man nicht IM Auto sondern am Auto. Wären auf Autobahnen Radler und Fußgänger zugelassen, sähe Deine Statistik anders aus.
Wenn ich nicht von dem überzeugt wäre, was ich schreibe, würde ich´s nicht tun. Ergo bin ich davon überzeugt, dass das absolut logisch und richtig ist. Wohingegen ich Deiner komplett grotesken Argumentation nicht einmal ansatzweise eine logische Komponente abgewinnen kann:

"Wären auf Autobahnen Radler und Fußgänger zugelassen, sähe Deine Statistik anders aus."


Ja, sicher und ein Kreisverkehr sähe anders aus, wenn er eine Kreuzung wäre, ein VW Golf wäre auch erheblich schwerer, wenn er ein Leopard Panzer wäre.

Gerade weil die Autobahn eine Autobahn ist, gelten auf ihr andere Regeln, die dazu führen, dass diese Straßenkategorie absolut, in Kilometerleistung und gemessen an der Beförderungsleistung die sicherste Straßenkategorie überhaupt ist. Quelle: Statitisches Bundesamt
Und das gilt für Deutschland, dem Land, das kein allgemeines Geschwindigkeitslimit auf Auobahnen kennt.


Zitat:
Zitat von kaiwin Beitrag anzeigen
Gegen ein Tempolimit gibt es einfach kein sinnvolles Argument außer, dass es uns Spaß macht, schnell zu fahren (mir auch dann und wann). Ich werde hier nicht für eine Tempolimit plädieren, aber die Argumente dagegen gibt es einfach nicht ��
Kein Argument? Nun, wie erklärst Du dann, das in vielen unserer Nachbarländer, die allesamt ein Tempolimt haben, die Unfallzahlen höher liegen? Wie kommt es zu den Unterschieden unter den Tempolimit-Staaten? Die Finnen haben 7,9 Tote auf 1.000km Autobahn im Jahr 2016, aber Tempo 120 und die Niederländer haben Tempo 100, aber 27,9 Tote ebenfalls auf 1.000km Autobahn 2016. (M.Janson 2021 für DeStatis)
Gäbe es einen zwingenden Kausalzusammenhang, der da lautet: weniger schnell = weniger Unfälle, warum ist das dann so?

Tatsache ist, dass dieser Zusammenhang so gar nicht existiert, vielmehr spielen ganz viele andere Faktoren eine Rolle, so z.B. die Verkehrsdichte als Folge der Bevölkerungsdichte, Kultur- und Temperamentunterschiede, Straßenzustände etc..
Das, und nicht ein generelles Tempolimit, ist genau der Schlüssel dazu, dass wir ohne allgemeines Limit auf unseren Autobahnen, ein recht moderates Unfallgeschehen verzeichnen.

Wer so etwas dennoch fordert, von dem würde ich gerne wissen (wohlfundiert und mit nachprüfbarer Evidenz hinterlegt), welches Limit denn am besten geeignet ist? Sind 180km/h zu viel und wenn ja warum, sind 88km/h zu wenig, und wenn ja warum? Warum sind 130 km/h ok, 140km/h aber nicht?
Nach oben Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 08.07.2021, 11:19
allesalfa allesalfa ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Oct 2007 - Wohnort: 59 n/a
Alfa Romeo: spider 105 2.0, Giulia Mjet, 75 TB, 159 SW ti
AW: Neue Entwicklungen beim Thema Tempolimit

Und wenn wir gerade dabei sind, die USA haben 1973 auf 1974 ein generelles Speed-Limit von 55 Miles per hour erlassen. Die Effekte waren schon damals unklar, weil parellel auch z.B. der Sicherheitsgurt und die Absorberstoßstangen pflichtig eingeführt wurden. In den meisten Staaten gingen die Unfallopferzahlen dann auch runter, ohne jetzt isolieren zu können, welche Maßnahme welchen Effekt hatte, zumal die Einhaltung des Speedlimit anfangs kaum geprüft wurde, ABER, in drei Staaten stiegen die Unfalltotenzahlen unerklärlicherweise.

In den späten 1980ern hat man dann in ländlichen Regionen die starre 55Mile-Regel etwas aufgeweicht und dort 65mph=105km/h zugelassen, die Effekte waren wiederum bemerkenswert:

"Analysten des Insurance Institute for Highway Safety haben drei Arbeiten verfasst, in denen sie argumentieren, dass die Erhöhung von 55 auf 65 mph (89 auf 105 km/h) auf Landstraßen zu einem Anstieg der Todesfälle um 25 % bis 30 % führte (1/3 durch die erhöhte Fahrleistung, 2/3 durch die erhöhte Geschwindigkeit), während die vollständige Aufhebung im Jahr 1995 zu einem weiteren Anstieg der Todesfälle um 15 % führte.
Im Gegensatz dazu argumentieren Forscher des University of California Transportation Science Center, dass die fraglichen Interstates nur ein Teil der Gleichung sind, man muss auch die Verlagerung des Verkehrs von den relativ gefährlicheren Landstraßen auf die relativ sichereren Interstates berücksichtigen. Sie fanden heraus, dass eine Anhebung der Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Landstraßen auf 105 km/h (65 mph) zu einem Rückgang der Zahl der Verkehrstoten um 3,4 % bis 5,1 % führte."
Quelle: Staff (May 2011). "Q&A: Speed and speed limits". Insurance Institute for Highway Safety.

Und inzwischen sind einige Staaten inden USA zu 70mph oder 75mph auf Interstates übergegangen, mehr noch ein kleiner Teil des Straßennetzes von Texas und Utah erlaubt eine Höchstgeschwindigkeit von sogar 80 mph (129 km/h) und die Effekte auf das Unfallgeschehen sind gering.

Folglich wird eines recht klar: es gibt diesen immer wieder kolportierten zwingenden Zusammenhang zwischen Geschwindigkeitslimmit auf Autobahnen und Unfallzahlen keineswegs.
Nach oben Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 08.07.2021, 11:20
junior1967 junior1967 ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: May 2007 - Wohnort: 6340 n/a
Alfa Romeo: Alfa Romeo von junior1967 Giulia Super 2.0
AW: Neue Entwicklungen beim Thema Tempolimit

Zitat:
Zitat von allesalfa Beitrag anzeigen

"Wären auf Autobahnen Radler und Fußgänger zugelassen, sähe Deine Statistik anders aus."
In der welschen Schweiz gibt es einen Autobahnabschnitt, da sind regelmässig Fussgänger unterwegs. Genaugenommen ist es eine Brücke, und sie ist zu Fuss die schnellste Verbindung auf die andere Seite des Tales.
Es ist mir nicht bekannt, dass da jemand überfahren wurde, aber es gibt eine Verkehrsmeldung am Radio...
Nach oben Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 08.07.2021, 11:26
allesalfa allesalfa ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Oct 2007 - Wohnort: 59 n/a
Alfa Romeo: spider 105 2.0, Giulia Mjet, 75 TB, 159 SW ti
AW: Neue Entwicklungen beim Thema Tempolimit

Zitat:
Zitat von junior1967 Beitrag anzeigen
Fortschritt muss Wachstum/Umsatz bringen, sonst ist er nicht so wichtig.
Geschwindigkeit auf der Autobahn trägt da zu wenig bei.
Das sehen manche Wissenschaftler etwas anders: Forscher des Kieler Instituts für Weltwirtschaft (IfW) haben ausgerechnet, dass es da sehr wohl einen Kausalzusammenhng gibt.
Demnach ergeben sich unter Berücksichtigung der gesparten Treibstoffe volkswirtschaftliche Verluste von jährlich 1,3 Milliarden Euro bei Tempo 130 - und 7,3 Milliarden Euro bei Tempo 100.

https://www.handelsblatt.com/politik...wm4B4k4VZK-ap4
Nach oben Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 08.07.2021, 11:28
tazio tazio ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Jan 2004 - Wohnort: 85... n/a
Alfa Romeo: 166 3.0Super 6-Gg seit '99, 4C seit 6.14; + 2 andere Fabrikate;
AW: Neue Entwicklungen beim Thema Tempolimit

-> #20 und #21: Alles gut auf den Punkt gebracht, Danke, AllesAlfa.

Tempolimit ist nur eine weitere Bevormundungstaktik der Politiker ohne tieferen Sinn. Und ist es erstmal eingeführt, wagt keiner mehr, es aufzuheben, weil ihm sonst jeder Verkehrsunfall angelastet werden würde.

Wer gründlich darüber nachdenkt, kann nur entschieden dagegen sein. Insofern verträgt es sich nicht mit der Meinung einiger Alfisti, daß ein Tempolimit vielleicht doch ganz gut wäre. Ich bin für Rücksichtnahme und voraussehend partnerschaftliches Verhalten im Verkehr, und zwar grundsätzlich und kompromißlos, aber entschieden nicht für Tempolimit. Nur darum geht es. Tempolimit und gleichzeitig im SmartPhone dadeln, wie es viele inzwischen tun, ist meiner Meinung nach ein potentielles Verbrechen. DAS gehört inzwischen scharf verfolgt und entsprechend bestraft, und nicht das Schnellfahren an sich.

Geändert von tazio (08.07.2021 um 11:32 Uhr)
Nach oben Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 08.07.2021, 11:28
allesalfa allesalfa ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Oct 2007 - Wohnort: 59 n/a
Alfa Romeo: spider 105 2.0, Giulia Mjet, 75 TB, 159 SW ti
AW: Neue Entwicklungen beim Thema Tempolimit

Zitat:
Zitat von junior1967 Beitrag anzeigen
In der welschen Schweiz gibt es einen Autobahnabschnitt, da sind regelmässig Fussgänger unterwegs. Genaugenommen ist es eine Brücke, und sie ist zu Fuss die schnellste Verbindung auf die andere Seite des Tales.
Es ist mir nicht bekannt, dass da jemand überfahren wurde, aber es gibt eine Verkehrsmeldung am Radio...
Ja und in den Niederlanden passiert einem auf der Autobahn auch schon mal das hier:

Nach oben Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 08.07.2021, 11:28
ChrisB82 ChrisB82 ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Nov 2011 - Wohnort: 46 n/a
Alfa Romeo: ex Brera, 166, 146ti, Alfetta 2.0.
AW: Neue Entwicklungen beim Thema Tempolimit

Zitat:
Zitat von allesalfa Beitrag anzeigen
Warum sind 130 km/h ok, 140km/h aber nicht?
In Österreich hatten wir eine Zeitlang auf 2 Abschnitten unserer A1 Tempo 140 mit der alten Regierung. Welch Wunder, es geschahen nicht mehr Unfälle und die Schadstoffe waren je nach Quelle die man bemüht, ebenso nicht höher. Letztendlich wurde sozusagen nur legalisiert was ohnehin jeder macht. Natürlich gab es auch Studien die den Weltuntergang durch Tempo 140 konstruiert hatten. Die Führerscheinentzugsgrenze bliebt mit Tempo 180 jedoch aufrecht.

Mit der neuen Regierung wurde Tempo 140 gekippt mit der Begründung, dass es ideologisch schlecht zusammenpasse wenn man einerseits Schadstoffe einsparen muss, andererseits Tempo 140 zulässt

Mir als Vielfahrer in diesen Bereichen sagte Tempo 140 zu, im Bekanntenkreis sahen einige halsbrecherisches und unverantwortliches Tempo

LG Christian
Nach oben Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 08.07.2021, 12:31
Giovanardi66 Giovanardi66 ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Oct 2005 - Wohnort: 8158 Regensberg
Alfa Romeo: Spider Fastback und 916 in 1:18
AW: Neue Entwicklungen beim Thema Tempolimit

Die Frage ist auch, wenn man Emissionen und Verkehrssicherheit als Argument nimmt, was passiert dann, wenn in 10 Jahren ein Grossteil der Fahrzeuge emissionsfrei und (teil)autonom unterwegs sind?

Wie erwähnt: Eine aktuelle E-Klasse (und weitere Fzg. dieser Preisklasse) fährt teilautonom 210 km/h. Tut sie das dann auch noch emissionsfrei (aus grünem Strom) könnten doch selbst die schlimmsten Öko-Fundis nichts mehr dagegen haben.
Dass dies dann geschieht, wage ich jedoch zu bezweifeln
Nach oben Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 08.07.2021, 12:34
korni korni ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Nov 2005 - Wohnort: 06XXX Sachsen/Anhalt
Alfa Romeo: Ex 156/2x166/159, jetzt 147 und Maserati Spyder
AW: Neue Entwicklungen beim Thema Tempolimit

Zitat:
Zitat von allesalfa Beitrag anzeigen
Kein Argument? Nun, wie erklärst Du dann, das in vielen unserer Nachbarländer, die allesamt ein Tempolimt haben, die Unfallzahlen höher liegen? Wie kommt es zu den Unterschieden unter den Tempolimit-Staaten? Die Finnen haben 7,9 Tote auf 1.000km Autobahn im Jahr 2016, aber Tempo 120 und die Niederländer haben Tempo 100, aber 27,9 Tote ebenfalls auf 1.000km Autobahn 2016. (M.Janson 2021 für DeStatis)
Gäbe es einen zwingenden Kausalzusammenhang, der da lautet: weniger schnell = weniger Unfälle, warum ist das dann so?

Tatsache ist, dass dieser Zusammenhang so gar nicht existiert, vielmehr spielen ganz viele andere Faktoren eine Rolle, so z.B. die Verkehrsdichte als Folge der Bevölkerungsdichte, Kultur- und Temperamentunterschiede, Straßenzustände etc..
Das, und nicht ein generelles Tempolimit, ist genau der Schlüssel dazu, dass wir ohne allgemeines Limit auf unseren Autobahnen, ein recht moderates Unfallgeschehen verzeichnen.
Hallo,

absolut richtig. Man muss sich doch nur die Polizeimeldungen über Autobahnunfälle durchlesen. Ich wohne in der Nähe der A2 und A9, also zwei stark befahrenen Transitautobahnen, auf denen hauptsächlich der Warenverkehr von Osteuropa und nicht der von Deutschland rollt. Da liest man fast täglich von Toten auf der Autobahn. Aber:
Die schweren und tödlichen Unfälle werden gefühlt zu mindestens 90% durch LKW und Transporter verursacht, die übermüdet oder wegen technischer Mängel aufs Stauende auffahren. Und die LKW haben ein Tempolimit, da würde 120 km/h auf der Autobahn also gar nichts ändern. Über die rasenden Transporter kann man durchaus diskutieren. Die Zahl der Verkehrstoten würde durch ein generelles Tempolimit wohl nur marginal sinken, denn die LKW-Unfälle würden dadurch nicht vermieden. Aber in den durch Politik und Presse verbreiteten Statistiken wird dieser Umstand (wohlweislich) nicht sichtbar gemacht.
Der schneller als 120 km/h fahrende Alfista taucht als Unfallursache jedenfalls nicht auf.

Gruß
korni
Nach oben Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 08.07.2021, 13:48
junior1967 junior1967 ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: May 2007 - Wohnort: 6340 n/a
Alfa Romeo: Alfa Romeo von junior1967 Giulia Super 2.0
AW: Neue Entwicklungen beim Thema Tempolimit

Zitat:
Zitat von Giovanardi66 Beitrag anzeigen
Eine aktuelle E-Klasse (und weitere Fzg. dieser Preisklasse) fährt teilautonom 210 km/h. Tut sie das dann auch noch emissionsfrei (aus grünem Strom) könnten doch selbst die schlimmsten Öko-Fundis nichts mehr dagegen haben.
Doch, weil sie ist laut!
Nach oben Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 08.07.2021, 14:03
ChrisB82 ChrisB82 ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Nov 2011 - Wohnort: 46 n/a
Alfa Romeo: ex Brera, 166, 146ti, Alfetta 2.0.
AW: Neue Entwicklungen beim Thema Tempolimit

Zitat:
Zitat von junior1967 Beitrag anzeigen
Doch, weil sie ist laut!
… und Reifenabrieb, Bremsenabrieb, etc... verursacht. Irgendwas wird immer gefunden. Zur Not wird ein gesellschaftliches Gefüge konstruiert wo man als "moderner Gutmensch von Welt" für Tempo 120 einzustehen hat und alle anderen, die dem kritisch gegenüberstehen, werden nach allen Regeln der Kunst diffamiert, als Gefährder hin - und ins rechte Eck abgestellt. Ähnliches geschieht ja seit ein paar Monaten rund um ein anderes Thema auch.
Nach oben Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:35 Uhr.
Powered by vBulletin & alfisti.net
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd. & alfisti.net Associazione