380
editoriale portal shop
Language
deutsche Version     english version

Neuigkeiten
Shop-News
Ricambi-News
Mercato-News
Alfa-News

editoriale
Modellhistorie
Magazin
Technik & Wissen
Workshop
Modellautos
Motorsport
Galerien
Service

Tuning & Teile
Alfa Romeo Shop
Ersatzteile Shop
Fiat Shop

Community
Associazione
User-Seiten
Alfa der User
Forum-Galerie
Sound & Videos
Alfa- & Teilemarkt
Veranstaltungen
Geburtstage

Hilfe
Hilfe
Forum-FAQ
Forum-Suche
alfisti.net-Suche
Benutzerliste
Seitenübersicht
Über uns


Zurück   Alfa Romeo Forum > Allgemeine Alfa Romeo Foren > News

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 30.09.2010, 19:58
enzo3588 enzo3588 ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Jan 2007 - Wohnort: 42 W-tal
Alfa Romeo: Brera 2.2 + Spider 916 3.0 12V + 156 2.5 24V + 145 NS Tuning
Hallo AW: "Klassiker der Zukunft"

Zitat:
Zitat von chemiker Beitrag anzeigen
Jan? Jahann? Hörst Du auf damit? Ja? DANKE! Ich bin jedenfalls vorsichtig optimistisch.
Grüße Holger
Hallo chemiker,

deinem Ruf nach, aufhören und dem eher vorsichtigen Optimismus, entnehme ich deinen Worten aber schon eine berechtigte Sorge um die Zukunft!

Gruß Frank

PS: was hat denn unser Feldherr verbockt?
Nach oben Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 30.09.2010, 20:36
Benutzerbild/Avatar von chemiker
chemiker chemiker ist derzeit abgemeldet
alfisti.net associazione
 
Dabei seit: Sep 2009 - Wohnort: 31 n/a
Alfa Romeo: Alfa Romeo von chemiker 115-115.01-116-116C-119-162A/B-164-167-907-916 12V/24V-932-936
AW: "Klassiker der Zukunft"

Zitat:
Zitat von enzo3588 Beitrag anzeigen
Hallo chemiker,

deinem Ruf nach, aufhören und dem eher vorsichtigen Optimismus, entnehme ich deinen Worten aber schon eine berechtigte Sorge um die Zukunft!
Natürlich habe ich Sorge, aber ich sehe nicht schwarz. Ich fange aber auch jetzt schon an zu schlachten. Gestern habe ich den ersten 166er zum Schlachten geholt. 900 € mit schnurrendem Motor, an größeren Teilen nur Kupplung und Servo hinüber. Einerseits zum , andererseits . Wer solche Autos in 20 Jahren noch fahren will, muss jetzt anfangen, zu horten und nicht erst in 5-10 jahren, jedenfalls ist das meine Meinung. Das Ziel bleibt: 166er mit H-Kennzeichen (so es sowas dann noch gibt).

Zitat:
Zitat von enzo3588 Beitrag anzeigen
PS: was hat denn unser Feldherr verbockt?
Keine Ahnung, gerade hat er sein Profil betrachtet, er wird´s wohl jetzt wissen.

Holger
Nach oben Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 11.10.2010, 23:13
Giorgio1974 Giorgio1974 ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Oct 2010 - Wohnort: 85 Bodensee
Alfa Romeo: 159 2.4 JTD Q4
AW: "Klassiker der Zukunft"

Hallo Zusammen,

Ich habe vor paar Tagen ein Schnäppchen gesehen. Einen Alfa Romeo 159.

Da ich mich aber von meinem Alfa Romeo 156 mit fast 200000 KM schwer trennen kann, spiele ich mit dem
Gedanken das Auto als 2 Wagen zu behalten „als Klassiker der Zukunft“.

Für dieses Auto erhalte ich gerade mal noch 2000 CHF (ca. 1500 EUR) obwohl es wie neu aussieht und praktisch frisch ab Tüv ist.

Dieses Auto macht es mir echt schwer zu verkaufen, weil es das zuverlässigste Auto ist das ich je hatte und das Auto das so spass macht wie keines zuvor. Wie gesagt diese 200000 Km hat er ohne grosse Zwischenfälle abgespult. (Bremsen, Turboschlauch, kleines Elektronikteil das ist alles.)

Was ratet Ihr mir? Es einem bastler zu verkaufen wo es anschliessend durchgeritten wird oder doch die Zeit abzuwarten bis diese Wagen rar sind?

Am liebsten würde ich es schon jetzt an ein Museum geben da alles noch Original ist.

Besten Dank.
Nach oben Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 12.10.2010, 15:41
enzo3588 enzo3588 ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Jan 2007 - Wohnort: 42 W-tal
Alfa Romeo: Brera 2.2 + Spider 916 3.0 12V + 156 2.5 24V + 145 NS Tuning
Hallo AW: "Klassiker der Zukunft"

Zitat:
Zitat von Giorgio1974 Beitrag anzeigen
Da ich mich aber von meinem Alfa Romeo 156 mit fast 200000 KM schwer trennen kann, spiele ich mit dem
Gedanken das Auto als 2 Wagen zu behalten „als Klassiker der Zukunft“.
... überleg doch einmal.... wer, wo, wie oder was hindert dich daran?
Nach oben Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 13.10.2010, 23:12
tomatenkiste tomatenkiste ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Apr 2010 - Wohnort: 90 n/a
Alfa Romeo: V6, und seit Ewigkeiten falsches Öl
AW: "Klassiker der Zukunft"

Zitat:
Zitat von janini Beitrag anzeigen
Die Displays werden irgendwann den Geist aufgeben. Und dann? Keine Firma wird ICS-Displays nachproduzieren oder Steuergeräte, selbst wenn man ein Studium in Elektronik hinter sich bringt.
Die Displays gibt's vergleichsweise häufig.
240 x 320 Pixel, 4.3 Zoll ist alles andere als ein Exot.

Geändert von tomatenkiste (13.10.2010 um 23:23 Uhr)
Nach oben Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 14.10.2010, 11:48
bertone flachus bertone flachus ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Sep 2007 - Wohnort: 04 n/a
Alfa Romeo: Bertone GTV;Spider 939;Crosswagon; Giulia Super 952 2,2JTD;
AW: "Klassiker der Zukunft"

das mit der Elektronik und den Wegfahrsperren einschl. Funkfernbedienung für die es heute schon keine Ersatzteile mehr gibt wird sicher ein Thema bleiben.
Anders ist es mit den zukünftigen Klassikern generell.
Damals in den 70ern gab es viel geringere Stückzahlen und viel mehr individuelle Autos mit eigenem Charakter.
Der BMW 02 hatte BMW aus der Krise geholfen, die waren fast pleite mit den
V8, der Golf hat das beim maroden VW Konzern nach der Käfer Ära gemacht.
Ford hatte nur ein Auto, das so bißchen was her machte: den Capri.
Audi den Quattro. Das sind nur einige Beispiele.
Bei Alfa Romeo hatte man Fahrzeuge, die man mit herkömmlichen Autos weder im Design noch in der Philisophie vergleichen konnte.
Zu den neueren Klassikern ist es daher eigentlich einfach: es gibt sie kaum.
Eine Giulietta, die aus 70% Teile, meist deutscher Zulieferer besteht (Quelle:Autowoche) avanciert wohl deswegen schon nicht als Klassiker.
Sie kann evt. einer werden, wenn sie Alfa Romeo wieder dahin bringt, wo die Marke einst stand- aber nur mit Verkaufszahlen!
Anerkannte und gesuchte Klassiker der neuen Generation sind z.B. Z1, Z8, Delta Integrale, oder inzw. auch div. Japaner: Nissan 280 ZX, Subaro Imprezza, bei den Amis die Viper oder Corvette usw.
Sie fallen einfach aus der Rolle, anders als die Massenproduktionen.
Mein persönlicher Klassik-Favorit ist der Brera oder Spider, der nach so kurzer Bauzeit bereits wieder eingestellt wird.
Bei VW warten wir mal ab, wann der Bugatti den V8 Diesel vom Audi bekommt.

Nahezu alle Hersteller bedienen sich mittlerweile den gleichen Zulieferern (Magna ist ein gutes Beispiel)
Außerdem gibt es irgendwann sowieso kaum mehr Sprit, dann hat sich die Sache ohnehin erledigt, dann schieben wir die Autos zum Oldi-Treffen
In diesem Sinne....
Nach oben Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 15.10.2010, 01:10
ck15 ck15 ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Aug 2008 - Wohnort: 3100 St.P.
Alfa Romeo: Alfa Romeo von ck15 GTV 916 , Giulietta
AW: "Klassiker der Zukunft"

Bei den "new Alfa´s" seh ich das meiste Klassiker Potenzial , momentan , wohl auch beim Brera - weil relativ selten !
Die 916er sind die momentan "neuesten" Klassiker ( meine Meinung ) - wenn nicht verwörtherseet

Ich hab ja die Befürchtung das sowas wie der Prius ein Klassiker werden wird

Die Giulietta in 20 Jahren begeehrt ... da müssten sie jetzt zum verkaufen aufhören , oder hybrid-scheiße neu erfinden ... vor letzterem möge uns Gott so lange es geht beschützen

LG Chris
Nach oben Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 27.10.2010, 23:30
AlfaKurt AlfaKurt ist derzeit abgemeldet
neu hier
 
Dabei seit: Jul 2008 - Wohnort: 82110 n/a
Alfa Romeo: 159 SW ti 2,4JTD; 916 Spider 3,2L; 939 Spider 3,2L
AW: "Klassiker der Zukunft"

Zitat:
Zitat von ck15 Beitrag anzeigen
Bei den "new Alfa´s" seh ich das meiste Klassiker Potenzial , momentan , wohl auch beim Brera - weil relativ selten !
Die 916er sind die momentan "neuesten" Klassiker ( meine Meinung ) - wenn nicht verwörtherseet

Ich hab ja die Befürchtung das sowas wie der Prius ein Klassiker werden wird

Die Giulietta in 20 Jahren begeehrt ... da müssten sie jetzt zum verkaufen aufhören , oder hybrid-scheiße neu erfinden ... vor letzterem möge uns Gott so lange es geht beschützen

LG Chris
Ich werde mir meinen 939-Spider in 30 Jahren in's Wohnzimmer stellen, an die Windschutzscheibe einen Föhn basteln, aus der Musikanlage den Auspuffsound abspielen und in Gedanken an die "Gute alte Zeit" schweben. Für die Straße wird er eh nicht mehr, wegen der Abgasse, zugelassen sein
Da werden nur noch e-Fahrzeuge erlaubt sein.

Also darum fahre ich Ihn heute
Nach oben Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 28.10.2010, 08:49
julchen1969 julchen1969 ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Dec 2005 - Wohnort: 45 n/a
Alfa Romeo: O==V==O
AW: "Klassiker der Zukunft"

Zitat:
Zitat von AlfaKurt Beitrag anzeigen
Für die Straße wird er eh nicht mehr, wegen der Abgase, zugelassen sein
Da mache ich mir keine Sorgen.
Da wird es Ausnahmeregelungen, wie heute, für das Automobile-Kulturgut geben
Nach oben Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 20.11.2010, 22:10
A33wbg A33wbg ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Apr 2005 - Wohnort: 3150 Wilhelmsburg
Alfa Romeo: Alfa Romeo von A33wbg Alfasud Serie II
AW: "Klassiker der Zukunft"

Ich hab mir alles durchgelesen, und muss auch für die eher ins "abseits" gedrängte "Boxerliga" Partei ergreifen, denn ich finde auch der 33er darf sich bereits als "Klassiker" sehen, auch wenn das von der NORD Liga nicht so gern gesehen wird.

Es macht einfach Spaß damit herumzufahren und immerhin sind die 907er Modelle auch mehr als zuverlässig und können in punkto Dynamic und Fahrspaß allen aktuellen Modellen locker das Wasser reichen, auch braucht sich z. B. der 1.4er in Punkto Verbrauch nicht zu verstecken.

Aber auch der 156er Q4 welcher sich in meinem Fuhrpark befindet wird ein Klassiker da seine Technik auch ein Meilenstein war und das Auto eine weit größere Fangemeinde verdient hätte.
Nach oben Mit Zitat antworten
  #41  
Alt 04.08.2011, 19:15
b7turbo b7turbo ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Jan 2005 - Wohnort: 52477 n/a
Alfa Romeo: Kein 166 2,5 V6 LPG mehr
AW: "Klassiker der Zukunft"

Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, das aktuelle Automodelle noch die Zeit bekommen, zum Klassiker zu reifen...warum ?

Man schaue sich mal die aktuelle Old- und Youngtimerszene an. Nehmen wir jetzt mal die Autos der frühen bis mittleren 80er Jahre, die entweder schon 30 sind, oder es logischerweise bald werden. Es kommt nur ganz schwer Bewegung rein, z.b. werden Audi 80 oder 100 aus der Epoche nicht wirklich zum anerkannten Oldtimer, sogar die immer etwas "besonders leicht anerkannten" Mercedes Modelle W201 und 124 haben es schwer. Oder VW Jetta, Passat, Opel Ascona C, Rekord E2, Ford Sierra oder Scorpio...und das sind noch die "heimischen " Modelle. Schauen wir mal in die europäischen Nachbarländer...während Fiat 127 oder Renault R4 es noch noch locker geschafft haben, anerkannte Oldies zu werden, ist das bei Ritmo, Regata, Lancia Prisma und Thema noch sehr schwer. Renault 18, Citroen Visa oder Peugeot 305 werden es sicher auch nicht so leicht. Sogar Porsches Frontmotormodelle haben da echte Schwierigkeiten - und dieser Trend setzt sich noch fort, die Autos der 90er sind oder waren doch echte Wegwerfautos, dank ständig steigender Steuerhürden oder anderen Schwierigkeiten. Bedenkt man zudem, das echte Liebhaber meist schon mit heutigen Klassikern eingedeckt sind, und diese auch weitestgehend erhalten werden, der Markt für alte Autos aber begrenzt sein wird...nein, ich glaube nicht, das von den aktuellen Modellen viele einen solchen Status erlangen werden...daran ändern solch unsinnige Wahlen auch nichts.
Nach oben Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 08.08.2011, 15:06
allesalfa allesalfa ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Oct 2007 - Wohnort: 59 n/a
Alfa Romeo: spider 105 2.0, Giulia Mjet, 75 TB, 159 SW ti
AW: "Klassiker der Zukunft"

Zitat:
Zitat von AlfaKurt Beitrag anzeigen
Da werden nur noch e-Fahrzeuge erlaubt sein.
Keiner kann in Zukunft schauen, aber ich prophezeie mal, dass der Elektrohype m.E. nicht sehr lange anhalten wird. Wie komme ich zu dieser These, ganz einfach, dafür gibts einige sehr trifftige Kausalketten:

1.Beim Thema CO2-Minderung erweist sich E-Mobiliät als die teuerste aller Maßnahmen + außerdem, angesichts des derzeitigen Strommixes, auch besonders sinnfrei, denn wegen der Kohlekraftwerke liegt diese bei bei 580gr CO2 je Kilowattstunde. Beim techn. Entwicklungsstand derzeit werden 100KM 25 bis 30 KW/h gebraucht. Das heißt Elektromobilität erzeugt keine Senkung, sondern eine Erhöhung der CO2-Emissionen. Mal sehen, wann das einer in Berlin bemerkt

2.Ist die Sache auch auf lange Sicht gesehen bei Weitem zu teuer: Speicher ist enorm wichtig, aber im Moment kostet 1KW/Speicher rd. 1000€. Für eine Reichweite von 100 KM, werden derzeit rd. 30 KW/h Kapazität gebraucht, allerdings lässt sich der sich aus technischen Gründen nur zu rd. 50% entladen. Damit wird also ein Speicher 50/60 KW nötig. Also kostet der Akku in einem Elektroauto im Moment 50 bis 60K
Da muss man sich das Auto noch dazu addieren und kommt so auch dem Geheimnis des Tesla auf die Spur, wenn die Dinger nicht 100K aufwärts kosten, lohnt es sich für die Industrie nicht. Welche Autos gehen für soviel Geld? Nur Luxus(sport)-Segment!

3.Werden für die Herstellung von z.B. LithiumIonen Akkus recht hohe Mengen an Energie benötigt, die Ihrerseits wieder die Energiebilanz der Akkus mindern...

4. Hatten wir ja bereits eine Menge Säue die wir durchs automobile-Alterna(t)ivdorf getrieben haben: Biokraftstoff, Wasserstoff, Brennstoffzellen, so und was ist davon übrig

Also mal sehen, was aus dem derzeitigen E-Mobility Trend wird...

Tschö
Christian
Nach oben Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 08.08.2011, 15:57
André d. Zweite André d. Zweite ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Nov 2004 - Wohnort: 80 München
Alfa Romeo: 2004-2010 GT JTD, jetzt 939-Spider-TBI
AW: "Klassiker der Zukunft"

Zitat:
Zitat von b7turbo Beitrag anzeigen
Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, das aktuelle Automodelle noch die Zeit bekommen, zum Klassiker zu reifen...warum ? ...
Ich kann Deinen Erklärungsversuchen nicht ganz folgen. Klassiker werden immer nur die Autos, die besonders attraktiv sind oder die für eine bestimmte Bevölkerungsgruppe ein bestimmtes Lebensgefühl bieten. Autos aus den 1980er Jahren bieten aus heutiger Sicht meist kein besonders attraktives Design. Die von Dir genannten Fahrzeuge sind allesamt mehr oder weniger häßlich. Ergo können solche Fahrzeuge nur über das damit verbundene Lebensgefühl zu Klassikern werden und nicht, weil sie etwa "schön" wären. Wer eine bestimmte Kindheits- oder Jugenderfahrung mit einem der von Dir genannten Fahrzeuge verbinden kann, für den bietet so eine Schüssel eine attraktive Alternative. Mir gefallen sie alle nicht. Ich verbinde "meinen" Klassiker eher mit einem Fiat Argenta, Fiat 124er Spider, Citroen DS, Heckflossen-Benz, VW-Samba-Bus, BMW 3,0 CSI und Porsche 911. Das sind alles abseits von sentimentalen Jugenderinnerungen auch attraktiv designte Fahrzeuge und attraktives gibt es auch bei den jüngeren Fahrzeugen, keine Frage. Die von Dir abgeschmähte Frontmotorporsche finde ich prima. Hatte ich damals auch als Neuwagen ... heute schon muß man dafür Phantasiepreise bezahlen. Gleiches für den BMW Z8, welcher gerade mal 10 Jahre alt ist. Aber es gibt auch weitere Fahrzeuge, die in meinen Augen das Potential zum Klassiker haben. Darunter sehr ich auch den Alfa GT, vor allem mit dem Arese V6, Mercedes SLK der ersten Serie, den W211, BMW 850i und einige weitere. Nur ob die es zum Klassiker schaffen, steht in den Sternen. Denn ob der ganze Elektronikkram in 20/30 Jahren überhaupt instandgehalten werden kann, ist sicherlich eine zentrale Frage. Denn irgendwann rentiert sich halt Aufwand und Ergebnis nicht mehr. Denn wer heute ein Käfercabrio restauriert, kommt noch mit einem kleinen Geldbeutel zurecht. Bei einem GT-Arese mag ich das schon stark bezweifeln.

Auch nicht nachvollziehen kann ich Deine Annahme, daß "echte Liebhaber" mit Klassikern eingedeckt seien. Denn zum einen wird es immer wieder neue Liebhaber geben und zum anderen werden sich die Geschmäcker sowie das mit den Fahrzeugen verbundene Lebensgefühl entsprechend zukünftiger Liebhaber verändern. Sprich einfach mal mit jungen Menschen und mit älteren Menschen - die Vorlieben und Begeisterungen werden sich doch stark voneinander unterscheiden. Ähnliches erlebe ich hier auch in einer anderen Branche.


Viele Grüße

André d.2.
Nach oben Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 08.08.2011, 16:35
b7turbo b7turbo ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Jan 2005 - Wohnort: 52477 n/a
Alfa Romeo: Kein 166 2,5 V6 LPG mehr
AW: "Klassiker der Zukunft"

Abgesehen davon, das Du einem Argtenta oder einem W110/11/12 attraktives Design bescheinigst , ist es für mich kein Ding, das Du es anders siehst. Ich bezog es auf die Entwicklung jetzt in Bezug auf die frühen 80er Jahre - und da tut sich nicht sonderlich viel, was das Gros der Fahrzeuge betrifft. Daher glaube ich nicht, das ein aktueller Fiat oder Alfa es wirklich auf eine Betriebsdauer von 25-30 Jahre bringt, die es nunmal braucht, um zum Klassiker zu werden, unabhängig vom Geschmack.
Das Du mich nicht richtig verstanden hast, sieht man daran, das Du mir unterstellst, ich würde Frontmotor-Porsche verschmähen...dem ist nicht so 8 ich halte sie für großartige, unterbewertete Fahrzeuge), aber Phantasiepreise werden da noch lange nicht fällig - sieht man von seltenen Versionen wie 924 Turbo Carrera GT(S) ab oder dem 968 CS. Ich selber schwärme heute noch vom 944 Turbo S, dem man mit 3,0 Litern und großem Lader so richtig Beine machen kann und konnte. So richtig beleibt sind sie alle aber immer noch nicht, und nur darum ging es mir. Wie soll es dann in aktuelle Alfa noch in 25-30 Jahren schaffen ?

Die Problematik der Instandhaltung ist da noch gar nicht das Thema, sie wird sich aber sicher stellen. Ich bin mir aber z.b. jetzt schon sicher, das auch die heutige H-Kz. Regelung bei ausufernden Beständen oder häufiger Nutzung nicht von Dauer ist - siehe NL, da hat sich ja auch schon etwas verändert, nachdem fast jeder einen 25 Jahre alten Wagen mit Gasanlage fuhr :-)

Spätestens, seit ich auf einen Luftsammelschlauch für den Arese 166 3 Monate warten musste, und für meinen Audi 200 20 v die Hinterachsgummis nicht mehr bekam, zweifele ich an der Weiterentwicklung der Klassikerszene. Einzig das Hochpreissegment - du weißt, das sind die, die immer bei den schönen tollen Promi-Schaulaufveranstaltungen "Ihren" Wagen präsentieren, an dem sie nicht eine Schraube selber berührt haben - könnte es noch Entwicklung geben, weil ja auch der Reichtum zunimmt, und es da mittlerweile tres chic ist, in einem BMW 507 Roadster gesehen zu werden...Scampi-fressend und Schampus-schlürfend natürlich :-)

Gruß
H.
Nach oben Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 08.08.2011, 17:50
André d. Zweite André d. Zweite ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Nov 2004 - Wohnort: 80 München
Alfa Romeo: 2004-2010 GT JTD, jetzt 939-Spider-TBI
AW: "Klassiker der Zukunft"

Zitat:
Zitat von b7turbo Beitrag anzeigen
Abgesehen davon, das Du einem Argtenta oder einem W110/11/12 attraktives Design bescheinigst , ist es für mich kein Ding, das Du es anders siehst ... Daher glaube ich nicht, das ein aktueller Fiat oder Alfa es wirklich auf eine Betriebsdauer von 25-30 Jahre bringt ... Frontmotorporsche ... ich halte sie für großartige, unterbewertete Fahrzeuge), aber Phantasiepreise werden da noch lange nicht fällig - sieht man von seltenen Versionen wie 924 Turbo Carrera GT(S) ab oder dem 968 CS. Ich selber schwärme heute noch vom 944 Turbo S, dem man mit 3,0 Litern und großem Lader so richtig Beine machen kann und konnte ... Die Problematik der Instandhaltung ist da noch gar nicht das Thema, sie wird sich aber sicher stellen
Darum auch mein Hinweis auf das Lebensgefühl und die Befriedigung von Erinnerungen, die man an ein solches altes Fahrzeug hat. Hier hat wohl jede Altersklasse, aber da auch viele individuell abweichende Geschmäcker.

Aktuelle Fiat oder Alfa werden sicherlich in der Mehrzahl ebenso die 25 - 30 Jahre nicht überstehen, wie alle von dir genannten Fahrzeuge aus den 1980ern oder früher. Die Mehrzahl ist weggerostet, verunfallt oder sonstwie vom TÜV entfernt worden. Dasselbe Schicksal wird auch die heutigen Fahrzeuge treffen, von welchen ja auch viele im Export verschwinden. Vereinzelte Exemplare der früheren Fahrzeuge haben überlebt. Das werden moderne Fahrzeuge im Einzelfall auch schaffen. Da das Thema Instandhaltung bei 25-30 Jahre alten Fahrzeugen beispielsweise im Jahre 2035 hinsichtlich nicht mehr vorhandener Elektronik/Steuergeräten/Airbags eine echte Herausforderung sein wird, wird die Aussiebung vermutlich noch stärker ausfallen. Ein alter VW Käfer ist davon nicht betroffen, denn ein Schweißgerät plus "irgendein Ersatzteil" paßt da immer „irgendwie“ rein.

Die Preise für einen gepflegten Porsche 944-S2 oder 968er tummeln sich derzeit eher über als unter 20.000 Euro. Diese Karren waren vor 10 Jahren gerade mal ein Viertel davon wert. Die billigeren Kisten sind meist völlig runtergeritten und aus vierter bis zehnter Hand. Hier hätte es sich für mich gelohnt, anstelle des GT einen S2 zu nehmen ... obwohl, den GT hatte ich ja nicht als Sonntagsfahrzeug Heutzutage schaut's anders aus. Der 944er ist mittlerweile schon ein wenig altbacken und die Fahrleistungen abseits des saufenden Turbos auch nicht mehr in dem Verhältnis zu anderen Fahrzeugen auf der Straße, wie das damals vor 20/25 Jahren noch der Fall war. Heute fährt so ein Ding einem heißgemachten Brera/Spider-TBI oder auch einem Golf GTI nicht mehr so einfach davon. Auch das relativiert das "haben-wollen" deutlich.


Viele Grüße

André d.2.
Nach oben Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:08 Uhr.
Powered by vBulletin & alfisti.net
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd. & alfisti.net Associazione