380
editoriale portal shop
Language
deutsche Version     english version

Neuigkeiten
Shop-News
Ricambi-News
Mercato-News
Alfa-News

editoriale
Modellhistorie
Magazin
Technik & Wissen
Workshop
Modellautos
Motorsport
Galerien
Service

Tuning & Teile
Alfa Romeo Shop
Ersatzteile Shop
Fiat Shop

Community
Associazione
User-Seiten
Alfa der User
Forum-Galerie
Sound & Videos
Alfa- & Teilemarkt
Veranstaltungen
Geburtstage

Hilfe
Hilfe
Forum-FAQ
Forum-Suche
alfisti.net-Suche
Benutzerliste
Seitenübersicht
Über uns


Zurück   Alfa Romeo Forum > Allgemeine Alfa Romeo Foren > News

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 13.09.2007, 12:51
gtajunior gtajunior ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Dec 2004 - Wohnort: 000000 Alfastadt
AW: Alfa Romeo auf der IAA 2007

Zitat:
Zitat von pureton Beitrag anzeigen
Freitag ist erst morgen....
...nöö im saarland ist jeder tag ein freitag...
saluti
Nach oben Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 13.09.2007, 13:04
alfaversteher alfaversteher ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Feb 2005 - Wohnort: 7xxxx n/a
Alfa Romeo: Alfa Romeo von alfaversteher 159 SW ti 2,0JTDm MY2011
AW: Alfa Romeo auf der IAA 2007

...dem pressetext nach zündet alfa ja ein wahres feuerwerk an bahnbrechenden innovationen.
hoffentlich wird die produktqualität nich nochmals schlechter, wenn jetzt auch noch C'N'C-versionen dazukommen....die schaffens ja nichtmal, beim GT die serienmässigen heizbaren waschdüsen einzubauen....

gute nacht
Nach oben Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 13.09.2007, 20:29
André d. Zweite André d. Zweite ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Nov 2004 - Wohnort: 80 München
Alfa Romeo: 2004-2010 GT JTD, jetzt 939-Spider-TBI
AW: Alfa Romeo auf der IAA 2007

Zitat:
Zitat von tazio Beitrag anzeigen
Man sollte der deutschen Lügen-Liga ihren Auftritt lassen, sonst müsste man ja mitschwindeln - Verbräuche, CO² usw. Fiat oder Alfa lügen nach meinen Erfahrungen nicht, sondern sind manchmal schon geschäftsschädigend ehrlich. Über die technische Kompetenz von Fiat wird man sich noch wundern. Ich erkenne in der Fiat-Geschäftspolitik der letzten zwei Jahre ein geradezu unglaubliches, verwegenes Können, sich am eigenen Schopf aus dem Sumpf zu ziehen und alles richtig zu machen. Dazu fällt mir bei europäischen Konzernen keine Parallele ein. Nebenbei: auch Fiat 500 und Alfa 8C -gibt es schönere Autos mit derartiger Stimmigkeit in allen Details?- beweisen diese Fähigkeit zur Punktlandung.
In der Tat läßt sich übermäßiger Verbrauch nicht "weglügen" ...
... und was - außer sich von GM freizukaufen und dafür noch viel Geld, Punto- Plattform und "Alfa"-Motoren zu nehmen, soll bei Fiat "Können" bzw. "alles-richtig-machen" sein?? Auch mag man einen Fiat 500 made in Polen "ganz nett" finden - aber der ach so gelobte Alfa 8C trifft mein Geschmack nun wirklich nicht. Ganz gespannt bin ich nach wie vor auf die technische "Kompetenz" von Fiat. Bislang habe ich mich darüber nur gewundert - allerdings weniger im positiven Sinne. Aber vielleicht hast Du das ja auch genau so gemeint

Viele Grüße

André d.2.
Nach oben Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 14.09.2007, 09:16
hgo22001 hgo22001 ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Jan 2007 - Wohnort: 47249 Duisburg
Alfa Romeo: 159 SW Disti. Alfa-Rot
achtung AW: Alfa Romeo auf der IAA 2007

Andre:

Hallo,

bezgl. des Verbrauches muss ich Dir recht geben. Mein 2,4 JTDM ist nicht unter 10l/100 km zu fahren, egal wie ich fahre.

Grüsse

Horst
Nach oben Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 14.09.2007, 19:19
rossi rossi ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Feb 2002 - Wohnort: 66 n/a
Alfa Romeo: ehemals :147 11/01 1,6 -120PS- jetzt: 156 JTD16V
AW: Alfa Romeo auf der IAA 2007

ach alfa bekommt es nicht auf die reihe!!!

wie schon geschrieben, einen GTA wird es wohl in der nächste zeit nicht geben.

wärend audi, bmw, usw. neue sportler auf die beine stellen bringt alfa weitere sondermodelle auf den markt, lächerlich!!!!

anstatt mal was an den übel saufenden motoren zuändern, oder die autos abzuspecken werden nur versuche unternommen die marke "sportlicher" dastehen zulassen.

ich bin von alfa romeo sehr enttäuscht!
Nach oben Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 14.09.2007, 20:13
Gust Gust ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: May 2005 - Wohnort: 36041 Fulda
Alfa Romeo: 156 2,0 JTS Sportwagon (pre-Facelift)
AW: Alfa Romeo auf der IAA 2007

toller Thread...

Fassen wir also zusammen: Fiat/Alfa hat auf der IAA nicht die von ihren Kunden erwartete Show geliefert. Die Kunden sind nun enttäuscht, weil sie durch die fehlende Show erkennen mussten, dass Fiat/Alfa keine technische Kompetenz besitzt.

Noch dazu, wo ja nahezu jeder von Euch so sehr darunter leidet, einen Alfa (oder um es wahrheitsgemäß-krass auszudrücken: EINEN FIAT MIT ALFASCHNAUZE ) fahren zu müssen.
Der Kunde hat eben einfach das Recht darauf, ein Auto einer Marke zu fahren, die keine Probleme hatte und hat. Als Kunde muss man sich nicht für die Begleitumstände einer Firma interessieren und man darf mit Scheuklappen hingehen und sagen: ich will einen richtig fetten Schlitten, mit x-Millionen Ps, aber der darf nur 2 l/100Km brauchen. Ohne Rücksicht auf die Begleitumstände... sei es die Krise der letzten Jahre, als man fast von GM geschluckt wurde, die man erst überwinden muss, deren Altlasten (wie z.B. die Benzinmotoren) man erst noch entsorgen muss... etc.

Als Kunde hat man also das Recht darauf, dass solche Probleme innerhalb von 5 Minuten gelöst sind, ach was sage ich: 30 Sekunden werden doch wohl reichen, einen neuen Motor zu entwickeln!
Hänschen Müller (gelernter Landschaftsbauer und nebenbei Italienliebhaber) kann das doch auch!

Leutz - wenn ich euer Gejammer lese, kommen mir wirklich die Tränen.

Die neuen Bosse bei Fiat machen viel mehr Dinge richtig, als die gesamte Konkurrenz. Fiat muss nämlich erstmal wieder richtig hochkommen und sich von der schlechten Zeit erholen. Das dauert eben eine Weile. Und in der Zwischenzeit muss man eben gute Miene zum dämlichen Spiel machen. Dann muss eben irgend ein 147 Sondermodell gepusht werden...

Wem schadet das? Niemandem!
Die anderen (z.B. die europäischen Ami´s) liefern eine tolle Show und gehen dabei pleite. Ist das zielführend??

Wenn man sich die europäische Konkurrenz mal ansieht, sieht man außer BMW, VW/Audi und Merc. eigentlich nur Pleitegeier (von den Franzosen mal abgesehen).
Keiner der Konkurrenten hat bessere Modelle im Angebot als Fiat/Alfa. Die kochen alle nur mit Wasser.
Ich bin mir sicher: wenn Fiat sich vollständig erholt hat, können die anderen einpacken.
Tja und die Qualität... ist bei den Konkurrenten auch nicht besser. Wenn es dem einzelnen nicht passt, soll er Toyota fahren - die bauen ganz tolle Autos
Nach oben Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 14.09.2007, 20:34
rossi rossi ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Feb 2002 - Wohnort: 66 n/a
Alfa Romeo: ehemals :147 11/01 1,6 -120PS- jetzt: 156 JTD16V
AW: Alfa Romeo auf der IAA 2007

@gust

teilweise hast du recht. aber es verlangt niemand, dass ein v6 nur 6liter verbraucht, aber wenn ein v6 mit nur 260PS fast 14 und noch mehr verbraucht ist das nicht mehr zeitgemäß, dass IST FAKT.

Ein bekannter der einen RS4 fährt verbraucht 14liter, das ist ein V8 mit 190mehr PS!!!

die diesel von alfa (gm) sind super (fahr ja selbst einen, verbrauch: 5,5liter).

das alfa sich aus der krise schaffen muss, ist jedem klar! dann aber doch bitte nicht mit überteuerten preisen (mag ansichtssache sein, aber ich empfinde es so).

ich fahr jetzt als firmenwagen einen 156 JTDM, als ich mir neulich den 159 2,4 JTDM TI konfiguriert habe, wurde mir fast schlecht, als ich fertig war, war ich mit rund 40.000euronen dabei.

da kommt mich ne neue c-klassse 220cdi mit AMG sportpaket im verhältnis zur alfa ausstattung fast nicht viel teuerer, lt. listenpreis!

Geändert von rossi (14.09.2007 um 20:45 Uhr)
Nach oben Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 14.09.2007, 20:50
tazio tazio ist derzeit im Forum unterwegs
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Jan 2004 - Wohnort: 85... n/a
Alfa Romeo: 166 3.0Super 6-Gg seit '99, 4C seit 6.14; + 2 andere Fabrikate;
AW: Alfa Romeo auf der IAA 2007

Zitat:
Zitat von Gust Beitrag anzeigen
Fassen wir also zusammen:
Die neuen Bosse bei Fiat machen viel mehr Dinge richtig, als die gesamte Konkurrenz. Fiat muss nämlich erstmal wieder richtig hochkommen und sich von der schlechten Zeit erholen. Das dauert eben eine Weile. Und in der Zwischenzeit muss man eben gute Miene zum dämlichen Spiel machen. Dann muss eben irgend ein 147 Sondermodell gepusht werden...(
Nach oben Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 14.09.2007, 21:01
Gust Gust ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: May 2005 - Wohnort: 36041 Fulda
Alfa Romeo: 156 2,0 JTS Sportwagon (pre-Facelift)
AW: Alfa Romeo auf der IAA 2007

Zitat:
Zitat von rossi Beitrag anzeigen
@gust

teilweise hast du recht. aber es verlangt niemand, dass ein v6 nur 6liter verbraucht, aber wenn ein v6 mit nur 260PS fast 14 und noch mehr verbraucht ist das nicht mehr zeitgemäß, dass IST FAKT.

Ein bekannter der einen RS4 fährt verbraucht 14liter, das ist ein V8 mit 190mehr PS!!!

die diesel von alfa (gm) sind super (fahr ja selbst einen, verbrauch: 5,5liter).

das alfa sich aus der krise schaffen muss, ist jedem klar! dann aber doch bitte nicht mit überteuerten preisen (mag ansichtssache sein, aber ich empfinde es so).

ich fahr jetzt als firmenwagen einen 156 JTDM, als ich mir neulich den 159 2,4 JTDM TI konfiguriert habe, wurde mir fast schlecht, als ich fertig war, war ich mit rund 40.000euronen dabei.

da kommt mich ne neue c-klassse 220cdi mit AMG sportpaket im verhältnis zur alfa ausstattung nicht viel teuerer, lt. listenpreis!
wie ich schon geschrieben habe: es dauert eben eine Weile, bis man einen neuen Motor fertigentwickelt hat. Oder man schmeißt ein halbentwickeltes "etwas" auf den Markt... dann kommen wieder die Beschwerden über die mangelnde technische Kompetenz und die Unfähigkeit, weil die Dinger reihenweise in Rauch aufgehen...

zu den Preisen: tja, man kann natürlich alles so billig anbieten, wie die Koreaner... damit man dann noch Gewinn macht (das ist übrigens der Sinn und Zweck eines jeden Unternehmens), muss man dann eben an der Technik sparen (Qualitätsprobleme) UND: man macht sich die Marke kaputt und wird in der Zukunft nichts mehr verdienen, weil die werte Kundschaft dann immer billigere Autos fordern wird. Irgendwann hat man dann das Image eines Billigheimers und verkauft nix mehr und wenn wird es nur noch Müll sein.

Dass die Fans einer Marke so etwas verlangen, kann ich einfach nicht glauben. Ist denn ein 159er so viel schlechter als eine C-Klasse? Nachdem, was ich erlebt habe, bei diversen Fahrten mit einem 159 SW ist das Auto jedenfalls Spitze und auch das Geld wert.

Noch was zum Hintergrund meiner Ansichten zu diesem Thema:

eigentlich komme ich "aus der englischen Ecke". Auf der Insel gab es mal einen Autohersteller, dem es beinahe ähnlich ergangen wäre, wie Fiat (nur dass sie weniger Glück hatten). Rover.
Die wurden 2000 von BMW wieder verkauft und hatten eigentlich eine gute Zukunft vor sich. Wenn man ihnen Zeit gegeben hätte, neue Modelle und Motoren zu entwickeln. Das Gegenteil war der Fall. Selbst Fans der Marke haben alles, aber wirklich alles zerredet. Kleinste Mängel wurden hochstilisiert, die heimatliche Presse/TV hat ins gleiche Horn geblasen... Das krasse dabei war: die Modellpalette war zu diesem Zeitpunkt eigentlich gar nicht so mies. Zum Schluss hat Rover genau das getan, was gefordert wurde: alle Autos billig verramscht, sich das Image kaputtgemacht, nix mehr verdient--> pleite. Die waren zum Schluss richtig verzweifelt und haben überall nach Motoren und Plattformen angeklopft, um innerhalb von zwei Jahren was neues zu haben, hatten aber zu wenig Geld um das zu bezahlen, haben nebenbei immer weiter an ihren neuen Modellen entwickelt usw. um es doch noch irgendwie zu schaffen, den "vom Markt gestellten Zeitplan" einzuhalten. Und dann: Licht aus.

Deshalb finde ich die Vorgehensweise von Fiat/Alfa genau richtig. Sich Zeit nehmen, das was jetzt da ist gewinnbringend zu vermarkten und dann in einer angemessenen Zeit was richtig neues rauszubringen.

Und ich finde auch: wem es nicht passt, der soll sich ein anderes Auto kaufen und damit glücklich werden. Aber dieses Gejammer... sorry

Geändert von Gust (14.09.2007 um 21:06 Uhr)
Nach oben Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 14.09.2007, 21:05
Romeoo159 Romeoo159 ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Jul 2007 - Wohnort: 36404 Vacha/Thüringen
Alfa Romeo: Alfa 159 SW 1,9 JTDM 16V
AW: Alfa Romeo auf der IAA 2007

Leute , Leute - will euch mal was sagen ; all die tollen Ankündigungen der anderen Hersteller sind doch ernsthaft zu hinterfragen. Kürzlich lief ein Bericht bei "Frontal21" über die von den Herstellern ausgewiesenen Verbräuche. Autos wurden getestet, die selbst bei vorausschauendster Fahrweise nicht ansatzweise in die Nähe der Herstellerangaben kamen. VW war dabei , Opel war dabei , Mercedes war dabei . Fiat und Alfa nicht ! Mein gerade zugelassener 159 SW 1,9 JTDM 16V läuft bei zügiger Fahrweise mit 8 Litern und ich weiß , dass 6,5 -7,0 Liter 'drin wären. Zum Fahrzeug selbst : hatte jahrelang einen 156er 2,0 TS und finde , der Neue ist ein Quantensprung ! Denke , dass hier im Forum oft auf sehr hohem Niveau gejammert wird !
Nach oben Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 14.09.2007, 21:14
rossi rossi ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Feb 2002 - Wohnort: 66 n/a
Alfa Romeo: ehemals :147 11/01 1,6 -120PS- jetzt: 156 JTD16V
AW: Alfa Romeo auf der IAA 2007

es verlangt doch niemand, dass die autos so billig werden wie dir koreaner, japaner, chinesen, und was sich da noch so gibt...

weil die können so günstig produzieren, weil es ausbeuter sind, für die ist es normal 400 stunden im monat zuarbeiten für 300 euro, und am ende vom monat noch "danke" für die "super" arbeit zusagen...

aber mein 156 mit sportpaket und bose, xenon, und noch anderem kleinkram hat 33.000 gekostet. dafür bekommst du vergleichbar heute nix mehr.

aber das ehemalige was alfa mal ausgemacht hat, ist auch verloren, jetzt bauen die einen OPEL motor in unsere bellas ein, FRECHHEIT (aber zu diesem SKANDAL :-) wurde ja hier auch schön öfters geschrieben).

...was ist denn das problem einen 147 gta (nach nunmehr schon fast 3jahre 147 facelift) zu präsentieren? motoren gibt es doch im konzerregal genug sieh OPC. es ist doch auf verwunderlich, dass der spider eigentlich keine zuladung hat, weil er zu DICK ist. WIE KANN MAN SO AUTOS PLANEN / BAUEN?

@romeo159:
meiner brauch momentan ca. 5,5 liter. aber er geht im vergleich zum 159 16V besser, wie ich meine...
Nach oben Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 15.09.2007, 14:33
Handschweiß Handschweiß ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Apr 2006 - Wohnort: 81 München
Alfa Romeo: BMW Z4 3.0 Si
AW: Alfa Romeo auf der IAA 2007

Zitat:
Zitat von rossi Beitrag anzeigen
... WIE KANN MAN SO AUTOS PLANEN / BAUEN?...
Sie werden so gebaut, weil vor längerer Zeit gewisse Entscheidungen von Managern getroffen wurde, die jetzt gemütlich auf Ihren Abfindungen in ihrer piemontesischen Villa oder in Florida (im GM-Ruhestand) sitzen. Leider waren zu viele der Entscheidungen schlecht. Sie haben also FIAT kaputt gewirtschaftet. Die Nachfolger müssen jetzt wieder Aufbauarbeit leisten. Die ganze Firmenkultur muß umgekrempelt werden auf kompromißlose Qualität und marktgerechtes Denken. Das dauert JAHRE, Menschen sind träge. Motorenentwicklung, Leichtbau sind jahrelange Projekte. Derweil muß man mit Geldbringern (Fiat500 aus Polen) Kohle heranscheffeln für die gierigen Aktionäre, die Heuschrecken, die den Vorständen im Nacken sitzen. Gewerkschaften müssen bei Laune gehalten werden usw. Die Konstrukteure sind nicht schlechter als woanders. Alle Achtung vor diesen Leuten!
Nach oben Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 15.09.2007, 17:43
164166 164166 ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: May 2005 - Wohnort: 60 n/a
Alfa Romeo: 159 Sportwagon 1.9JTDM titan/beige
AW: Alfa Romeo auf der IAA 2007

Soweit ich weiß, geht es in diesem thread eigentlich doch um Alfa auf der IAA 07, auch wenn die letzten beiträge damit garnichts zu tun haben.

Zurück zum Thema also:
Ich war heute auf der IAA, hab´es ganze 2 Stunden ausgehalten. Leider hatte ich nur heute Zeit dafür, das Gedränge war die Hölle, am schlimmsten in den Hallen 5 und 6 bei Ferrari, Maserati, Rolls-Royce und Porsche, bei denen nur Saunafans auf ihre Kosten kamen.
Bei Alfa, auch dort war es sehr voll, war leider von den neuen Austattungslinien nur teilweise etwas zu sehen, und von der mich am meisten interessierenden Linie "Vintage" gar nichts. Das neue Austattungsprogramm heißt "Unica" und ein ganz dünner flyer war alles, was ich zu diesem Thema zu Gesicht bekam.
Auf dem Stand steht ein brilliantroter 159 SW in hellbrauner Vollederausstattung, incl. Armaturentafel. Die rote Farbe scheint mir die schon früher beim 8C zu sehende zu sein, und ist mit dem Perlweiß (ein zweiter, weniger schöner 159 mit schwarzem Interieur ist damit zu sehen) und dem geschmäcklerischen hellblaumetallic (anhand eines Spiders zu sehen) eine von 3 neuen Sonderfarben. Mittelpunkt des Standes ist ein schwarzer 8C (nicht zugänglich), ansonsten sieht man u.a. einen roten Brera. Den 147 habe ich mir nicht angeschaut, keine Ahnung, ob das das neue Sondermodell war.
Bemerkenswert fand ich den etwas dorftrottelig aussehenden Interessenten, der hartnäckig nach einem 145er Prospekt fragte. Das Standpersonal war irritiert, bis ich beide aufklärte, das es das betreffende Modell seit mehr als 5 Jahren nicht mehr gibt...
Alles in allem eine im Verhältnis zu den letzen IAAs eine mäßig interessante Schau, für mich war jedenfalls kein Knaller dabei.
Nach oben Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 15.09.2007, 21:21
Florian25 Florian25 ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Nov 2004 - Wohnort: n/a
AW: Alfa Romeo auf der IAA 2007

Daß nur ein paar Sondermodelle angekündigt werden ist doch garnicht so schlimm.
Wo keine Neuentwicklungen fertig sind, kann man auch keine präsentieren.

Soll Alfa etwa einen Hybriddiesel präsentieren, den sie garnicht haben, nur damit (hier im Forum) wieder alle sagen "sowas wollen wir nicht, wir wollen den alten und nicht mehr zeitgemäßen V6 zurück" ?
Die, die das fordern setzen sich später eh in ihren 1,6 TS oder dergleichen...
Wie es richtig geht, daß sieht man doch bei FIAT: Nach und nach kommen gute Nachrichten. Erst kamen neue Modelle (Grande Punto oder auch Bravo), dann kamen die so beliebten Crashtests mit guten Ergebnissen, jetzt sind langsam die Motoren dran (die neuen Turbos), der 500 steht in den Startlöchern..... So viel wie sich bei FIAT in den letzten Jahren geändert hat, hat sich woanders in 20 Jahren nicht getan.
Es ist nur eine Frage der Zeit, bis man über Alfa auch wieder positiv spricht.
Der 159 ist bei weiten nicht so schlecht, wie hier immer geschrieben wird, Gewicht ist nämlich im Autofahreralltag auch nicht alles. Den Holden-V6 haben auch die allerwenigsten, aber alle zerreissen sich das Maul darüber. Toll.

Wir wollen doch mal abwarten, was bei Alfa in der nächsten Zeit an BASISARBEIT geleistet wird, bis man mit den Luxusgeschichten kommen wird die Richtung Hybrid, Co² oder Hochleistungsfahrzeugen gehen.
Nach oben Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 16.09.2007, 12:01
AlfaNero AlfaNero ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Aug 2004 - Wohnort: 4711 ....
Alfa Romeo: ...
AW: Alfa Romeo auf der IAA 2007

Zitat:
Zitat von Florian25 Beitrag anzeigen
Daß nur ein paar Sondermodelle angekündigt werden ist doch garnicht so schlimm.
Wo keine Neuentwicklungen fertig sind, kann man auch keine präsentieren.
Und wo keine Perpektiven sind, kann man auch nichts entwicklen.

Zitat:
Zitat von Florian25 Beitrag anzeigen
Soll Alfa etwa einen Hybriddiesel präsentieren, den sie garnicht haben, nur damit (hier im Forum) wieder alle sagen "sowas wollen wir nicht, wir wollen den alten und nicht mehr zeitgemäßen V6 zurück" ?
Nein, wenn aber wenigstens irgendwas von Alfa käme, was einen zuversichtlichen Blick in die Zukunft ermöglichte, wäre es schon einmal ein Fortschritt. Das, was sie in Frankfurt ausstellen, ist nix anderes als bei einem x-beliebigen Händler entsprechender Größe. Unterm strich unterscheidet sich der Alfa-Stand nicht von dem von Lancia: altes Gedöns optisch aufgepeppt. Das Schlimme ist, dass sich auf der IAA Fiat selbst sportlicher präsentiert (Abarth) als alle Hausmarken zusammen. Da könnte man fast glauben, dass aus Alfa ein zweites Lancia wird.

Zitat:
Zitat von Florian25 Beitrag anzeigen
Wie es richtig geht, daß sieht man doch bei FIAT: Nach und nach kommen gute Nachrichten. Erst kamen neue Modelle (Grande Punto oder auch Bravo), dann kamen die so beliebten Crashtests mit guten Ergebnissen, jetzt sind langsam die Motoren dran (die neuen Turbos), der 500 steht in den Startlöchern..... So viel wie sich bei FIAT in den letzten Jahren geändert hat, hat sich woanders in 20 Jahren nicht getan.
Ein neuer Punto und ein neuer Bravo sind nichts anderes als ein neuer Fiesta und Focus. Die schneiden mit Sicherheit genauso gut im Crashtest ab. Insofern war's ein recht gelungener Modellwechsel, mehr aber auch nicht. Der 500 ist ohne Frage gelungen; für meine Begriffe könnte jedoch der Fehler darin liegen, dass man sich zu sehr am Mini und dessen Vermarktung orientiert. Ich denke zwar, dass er auch in D ein Verkaufsschlager werden könnte, besonders sparsame oder schadstoffarme Modellvarianten fehlen aber. Die halte ich persönlich für wichtiger als ein Cabriolet. Gerade in diesem Segment.

Zitat:
Zitat von Florian25 Beitrag anzeigen
Es ist nur eine Frage der Zeit, bis man über Alfa auch wieder positiv spricht.
Der 159 ist bei weiten nicht so schlecht, wie hier immer geschrieben wird, Gewicht ist nämlich im Autofahreralltag auch nicht alles. Den Holden-V6 haben auch die allerwenigsten, aber alle zerreissen sich das Maul darüber. Toll.
Wir wollen doch mal abwarten, was bei Alfa in der nächsten Zeit an BASISARBEIT geleistet wird, bis man mit den Luxusgeschichten kommen wird die Richtung Hybrid, Co² oder Hochleistungsfahrzeugen gehen.
Was kommt dann? Ein 166-Nachfolger, der ein kleinerer Maserati ist, und sich mit Sicherheit auch so verkauft? Ein Junior, der dem Punto gleicht, wenn er auch ein schickere Hülle haben mag? Ein 159/Brera/Spider, der in ein bis zwei Jahren aufgehübscht und vielleicht etwas erleichtert wird?
Nach oben Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:03 Uhr.
Powered by vBulletin & alfisti.net
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd. & alfisti.net Associazione