380
editoriale portal shop
Language
deutsche Version     english version

Neuigkeiten
Shop-News
Ricambi-News
Mercato-News
Alfa-News

editoriale
Modellhistorie
Magazin
Technik & Wissen
Workshop
Modellautos
Motorsport
Galerien
Service

Tuning & Teile
Alfa Romeo Shop
Ersatzteile Shop
Fiat Shop

Community
Associazione
User-Seiten
Alfa der User
Forum-Galerie
Sound & Videos
Alfa- & Teilemarkt
Veranstaltungen
Geburtstage

Hilfe
Hilfe
Forum-FAQ
Forum-Suche
alfisti.net-Suche
Benutzerliste
Seitenübersicht
Über uns


Zurück   Alfa Romeo Forum > Allgemeine Alfa Romeo Foren > News

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 02.11.2006, 23:03
Benutzerbild/Avatar von Martin
Martin Martin ist derzeit abgemeldet
Moderator
 
Dabei seit: Aug 2001 - Wohnort: 22926 Ahrensburg; D
Alfa Romeo: Jepp
Mehr Fahrspaß, mehr Präzision: Frontantrieb-Sperrdifferenzial „Q2“

Innerhalb des ersten Quartals 2007 debütiert im 110 kW (150 PS) starken Alfa 147 1.9 JTDM das neu entwickelte Vorderachs-Sperrdifferenzial „Q2“. Das neue System wurde speziell für frontgetriebene Fahrzeuge konzipiert, um Traktion und Fahrdynamik weiter zu optimieren.

Prinzipiell basiert „Q2“ auf einem mechanischen Torsen-Differenzial mit einer Sperrwirkung von 25 Prozent unter Last (im Schubbetrieb: 30 Prozent). Das besonders sensibel ansprechende System greift die Vorteile des Frontantriebs gezielt auf, indem es kontinuierlich auf Fahrbahnbeschaffenheit und Fahrsituation reagiert und das Antriebsmoment dem entsprechend an die Vorderräder verteilt. So leitet es zum Beispiel beim Beschleunigen in Kurven die anstehende Kraft verstärkt dem kurvenäußeren Rad zu, das in diesem Augenblick aufgrund der dynamischen Gewichtsverteilung eine höhere Radlast aufweist als das entlastete Innenrad und damit mehr Traktion generieren kann. Effekt: Elektronische Fahrerassistenzsysteme wie die Antischlupfregulierung ASR oder die VDC (Vehicle Dynamic Control = ESP) greifen später ein, denn „Q2“ reduziert das Untersteuern, sorgt so für größere Fahrstabilität, ermöglicht höhere Kurvengeschwindigkeiten und steigert auf diese Weise das Fahrvergnügen und die Fahrzeugkontrolle.

Einen deutlichen Komfort- und Sicherheitsgewinn bietet das „Q2“-System auch auf Straßen mit unterschiedlichen Reibbeiwerten, zum Beispiel wenn die Räder der linken Fahrzeugseite auf trockenem Asphalt rollen, während die rechten einen nassen oder matschigen Untergrund vorfinden. Ohne Sperrdifferential könnte starkes Beschleunigen das Durchdrehen des schlechter greifenden Rades und deutliche Einflüsse auf die Lenkung auslösen. „Q2“ leitet das Antriebsmoment jedoch progressiv dem Vorderrad mit der besseren Haftreibung zu. Dies sorgt für einen stabileren Geradeauslauf und erleichtert auch das Anfahren auf Schnee und Eis.


Text und Bild: Alfa Romeo Presse
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	G_IA_Alfa147_Serie1_018.jpg
Hits:	207
Größe:	65,5 KB
ID:	2147  
Nach oben Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 02.11.2006, 23:20
keilform keilform ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Dec 2004 - Wohnort: 61 n/a
Alfa Romeo: alfa gtv 3.0 24v bj 1998 - 2016, alfa 159 1.8 TBI SW 2016 - ?
AW: Mehr Fahrspaß, mehr Präzision: Frontantrieb-Sperrdifferenzial „Q2“

hätte man sich aber eher im GTA gewünscht als im 1,9 jtdm
Nach oben Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 02.11.2006, 23:23
hawi hawi ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Sep 2001 - Wohnort: 53 n/a
Alfa Romeo: Lada Niva; Cagiva Elefant 750 Lucky
AW: Mehr Fahrspaß, mehr Präzision: Frontantrieb-Sperrdifferenzial „Q2“

Zitat:
Zitat von Martin
Innerhalb des ersten Quartals 2007 debütiert im 110 kW (150 PS) starken Alfa 147 1.9 JTDM das neu entwickelte Vorderachs-Sperrdifferenzial „Q2“. Das neue System wurde speziell für frontgetriebene Fahrzeuge konzipiert, um Traktion und Fahrdynamik weiter zu optimieren.

Prinzipiell basiert „Q2“ auf einem mechanischen Torsen-Differenzial mit einer Sperrwirkung von 25 Prozent unter Last (im Schubbetrieb: 30 Prozent). Das besonders sensibel ansprechende System greift die Vorteile des Frontantriebs gezielt auf, indem es kontinuierlich auf Fahrbahnbeschaffenheit und Fahrsituation reagiert und das Antriebsmoment dem entsprechend an die Vorderräder verteilt. So leitet es zum Beispiel beim Beschleunigen in Kurven die anstehende Kraft verstärkt dem kurvenäußeren Rad zu, das in diesem Augenblick aufgrund der dynamischen Gewichtsverteilung eine höhere Radlast aufweist als das entlastete Innenrad und damit mehr Traktion generieren kann. Effekt: Elektronische Fahrerassistenzsysteme wie die Antischlupfregulierung ASR oder die VDC (Vehicle Dynamic Control = ESP) greifen später ein, denn „Q2“ reduziert das Untersteuern, sorgt so für größere Fahrstabilität, ermöglicht höhere Kurvengeschwindigkeiten und steigert auf diese Weise das Fahrvergnügen und die Fahrzeugkontrolle.

Einen deutlichen Komfort- und Sicherheitsgewinn bietet das „Q2“-System auch auf Straßen mit unterschiedlichen Reibbeiwerten, zum Beispiel wenn die Räder der linken Fahrzeugseite auf trockenem Asphalt rollen, während die rechten einen nassen oder matschigen Untergrund vorfinden. Ohne Sperrdifferential könnte starkes Beschleunigen das Durchdrehen des schlechter greifenden Rades und deutliche Einflüsse auf die Lenkung auslösen. „Q2“ leitet das Antriebsmoment jedoch progressiv dem Vorderrad mit der besseren Haftreibung zu. Dies sorgt für einen stabileren Geradeauslauf und erleichtert auch das Anfahren auf Schnee und Eis.


Text und Bild: Alfa Romeo Presse
Ach.....

... jetzt kommen sie damit.
Nach oben Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 02.11.2006, 23:38
Benutzerbild/Avatar von feeelix
feeelix feeelix ist derzeit abgemeldet
Gesperrt
 
Dabei seit: Aug 2001 - Wohnort: 38102 Braunschweig
Alfa Romeo: Spider 3,0 Bj. 00 | 156 SW 2,5 Bj. 02 | verkauft: 33 1,7 Bj. 93
AW: Mehr Fahrspaß, mehr Präzision: Frontantrieb-Sperrdifferenzial „Q2“

Zitat:
Zitat von keilform
hätte man sich aber eher im GTA gewünscht als im 1,9 jtdm
Vielleicht erstmal deshalb im kleinsten Diesel, weil Sparfüchse nicht so dolle Gas (Öl) geben. Um überhaupt erstmal zu probieren, ob alles beieinander bleibt.

Ansonsten klingt das ja ganz toll - für mich "interessierten Laien". Obwohl ich denke, dass man's nicht braucht. Wiegt nur sicher wieder mehr. Die unbefangen fahren, können auch ohne.

Und: Hat Armada nicht das Namensrecht auf "qzwo"?

Felix
Nach oben Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 03.11.2006, 00:58
keilform keilform ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Dec 2004 - Wohnort: 61 n/a
Alfa Romeo: alfa gtv 3.0 24v bj 1998 - 2016, alfa 159 1.8 TBI SW 2016 - ?
AW: Mehr Fahrspaß, mehr Präzision: Frontantrieb-Sperrdifferenzial „Q2“

ne ein mechanisches sperrdifferential is eigentlich genau das was bisher fehlte und deutlich angenehmer zu fahren als ein ESP! das mehrgewicht kann man getrost vernachlässigen (bei einschlägigen tuningfirmen kostete die nachrüstung z.b. 1000 euro ohne einbau). der erste ford focus st hatte z.b. ein solches differential und galt damals als fahrwerkstechn. referenz im kompaktwagensektor. alfa hätte da schon länger nachschieben müssen.

...nur hat der 159 fahrwerkstechnisch (im gegensatz zu anderen bereichen) sowieso bestnoten. das ganze macht in meinen augen "zum jetzigen zeitpunkt" keinen sinn insbesondere wenn man die top motorisierten alfas mit allrad ausstattet...

naja für die zukunft aber ein tolles vor allem endlich mal wieder sportliches gimmick!
Nach oben Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 03.11.2006, 06:27
Benutzerbild/Avatar von armada
armada armada ist derzeit abgemeldet
Moderator
 
Dabei seit: Sep 2002 - Wohnort: 85435 erding / by
Alfa Romeo: Alfa Romeo von armada spider serie 4
AW: Mehr Fahrspaß, mehr Präzision: Frontantrieb-Sperrdifferenzial „Q2“

Q2 is doch `nen alter hut. hab ich doch schon 3 jahre :-)

Zitat:
Zitat von feeelix
Hat Armada nicht das Namensrecht auf "qzwo"?
jo, genau. die schreib ich an . die müssen blechen

dd
_______________

alles was du hast - hat irgendwann dich !
Nach oben Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 03.11.2006, 07:59
gtajunior gtajunior ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Dec 2004 - Wohnort: 000000 Alfastadt
AW: Mehr Fahrspaß, mehr Präzision: Frontantrieb-Sperrdifferenzial „Q2“

Zitat:
Zitat von feeelix
Vielleicht erstmal deshalb im kleinsten Diesel, weil Sparfüchse nicht so dolle Gas (Öl) geben. Um überhaupt erstmal zu probieren, ob alles beieinander bleibt.

Ansonsten klingt das ja ganz toll - für mich "interessierten Laien". Obwohl ich denke, dass man's nicht braucht. Wiegt nur sicher wieder mehr. Die unbefangen fahren, können auch ohne.

Und: Hat Armada nicht das Namensrecht auf "qzwo"?

Felix
...wenn sie beide versionen mal nacheinander gefahren haben, wissen sie , dass mann oder frau es braucht.macht absolut sinn diese technik.
saluti
Nach oben Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 03.11.2006, 08:09
Earny Earny ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Nov 2003 - Wohnort: D-31 n/a
Alfa Romeo: Bäänz W205 (220 BT), AR 937
AW: Mehr Fahrspaß, mehr Präzision: Frontantrieb-Sperrdifferenzial „Q2“

Zitat:
Zitat von gtajunior
...wenn sie beide versionen mal nacheinander gefahren haben, wissen sie , dass mann oder frau es braucht.macht absolut sinn diese technik.
saluti

Kann ich mir auch vorstellen.

Zumal der 16v ein ähnliches Drehmoment wuppt, wie der GTA...........
Nach oben Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 03.11.2006, 08:15
Elkrider Elkrider ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Jun 2005 - Wohnort: Frankfurt
Alfa Romeo: 156 V6
AW: Mehr Fahrspaß, mehr Präzision: Frontantrieb-Sperrdifferenzial „Q2“

Bleibt nur zu hoffen, daß dieses Differential besser funktioniert als z.B. das, was Ford im aktuellen Locus einsetzt. Bei Top Gear wurde ziemlich energisch kritisiert, daß der Wagen unter hoher Last ziemlich viel davon produziert, was die Briten "torque steer" nennen, mir fällt gerade der passende deutsche Begriff nicht ein. Es bedeutet, daß das Auto mehr oder weniger dorthin fährt, wo gerade Grip ist, ähnlich einer Bremsung auf einseitig glatter Fahrbahn ohne ABS (um den Giermomentausgleich zu umgehen ;^).




JK'06 aka Elkrider
Nach oben Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 03.11.2006, 08:25
Benutzerbild/Avatar von Don Malte
Don Malte Don Malte ist derzeit abgemeldet
alfisti.net associazione
 
Dabei seit: Mar 2006 - Wohnort: 31 bei Bierbergen
Alfa Romeo: Alfa Romeo von Don Malte Spider 916 3.7 +166 ti 3.2 +MB R +Uno 75 +Piaggio Porter +Gilera
Hallo AW: Mehr Fahrspaß, mehr Präzision: Frontantrieb-Sperrdifferenzial „Q2“

Ihr schreibt, dass man das auch nachrüsten kann und dass es
auch was bringt.
Geht das beim 916, ist es sinnvoll, wer macht es und was wird
es etwa kosten? Kann das Folka (der soll sich ja 2007 auch an
der Optimierung meines 916 Fahrwerkes versuchen)?
...Folka?

_________________

Gruppo Quadrifoglio Rosso ...mit 'nem Truthahn am Heck!
Die Suche nach Bergstrecken G Q R - zwischen Harz und Heideland
Nach oben Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 03.11.2006, 10:41
Ramsi Ramsi ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Jul 2003 - Wohnort: 40 n/a
Alfa Romeo: Alfa Romeo von Ramsi Giulietta 1.4 TB (940)
AW: Mehr Fahrspaß, mehr Präzision: Frontantrieb-Sperrdifferenzial „Q2“

Zitat:
Zitat von keilform
...nur hat der 159 fahrwerkstechnisch (im gegensatz zu anderen bereichen) sowieso bestnoten. das ganze macht in meinen augen "zum jetzigen zeitpunkt" keinen sinn insbesondere wenn man die top motorisierten alfas mit allrad ausstattet...

naja für die zukunft aber ein tolles vor allem endlich mal wieder sportliches gimmick!

Man mag sich ja durchaus vorstellen können, dass Alfa angesichts des saufenden Sechszylinders den/das Q2 in die 159er Familie einzubauen gedenkt. Oder auch für einen eventuellen 4-Zylinder Turbo, den 2.4 Diesel oder einen noch größeren Diesel, wenn sowas kommt.

(hat Audi A4 beim 3.2 FSI ohne Quattro eigentlich was ähnliches?)
Nach oben Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 03.11.2006, 10:45
Earny Earny ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Nov 2003 - Wohnort: D-31 n/a
Alfa Romeo: Bäänz W205 (220 BT), AR 937
AW: Mehr Fahrspaß, mehr Präzision: Frontantrieb-Sperrdifferenzial „Q2“

Zitat:
Zitat von Don Malte
Ihr schreibt, dass man das auch nachrüsten kann und dass es
auch was bringt.
Geht das beim 916, ist es sinnvoll, wer macht es und was wird
es etwa kosten? Kann das Folka (der soll sich ja 2007 auch an
der Optimierung meines 916 Fahrwerkes versuchen)?
...Folka?
Pedi hatte mal Links zu Herstellern von Sperrdiffs gepostet. kosten ~1500€.


Nachrüsten dieses Teils: Kommt drauf an, was das ET umfasst. Wenn nur die Lamellen und krams, dann vielleicht. Wenn das ganze Diff, dann nur für Diesel.
Nach oben Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 03.11.2006, 10:47
Earny Earny ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Nov 2003 - Wohnort: D-31 n/a
Alfa Romeo: Bäänz W205 (220 BT), AR 937
AW: Mehr Fahrspaß, mehr Präzision: Frontantrieb-Sperrdifferenzial „Q2“

Zitat:
Zitat von Ramsi
Man mag sich ja durchaus vorstellen können, dass Alfa angesichts des saufenden Sechszylinders den/das Q2 in die 159er Familie einzubauen gedenkt. Oder auch für einen eventuellen 4-Zylinder Turbo, den 2.4 Diesel oder einen noch größeren Diesel, wenn sowas kommt.

Was aber irgendwie unlogisch ist. Warum entwickel Alfa das Q2 für ein Getriebe, das nur noch im 147/Gt und Konsorten eingesetzt wird?

Wäre es nicht sinnvoller in Kooperation mit Opel/Powertrrain sowas für die zukünftigen Fahrzeuge(159, 166-Nachfolger?) zu entwicheln?

Fragen über Fragen.....
Nach oben Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 03.11.2006, 11:04
Ramsi Ramsi ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Jul 2003 - Wohnort: 40 n/a
Alfa Romeo: Alfa Romeo von Ramsi Giulietta 1.4 TB (940)
AW: Mehr Fahrspaß, mehr Präzision: Frontantrieb-Sperrdifferenzial „Q2“

Zitat:
Zitat von Earny
Was aber irgendwie unlogisch ist. Warum entwickel Alfa das Q2 für ein Getriebe, das nur noch im 147/Gt und Konsorten eingesetzt wird?

Wäre es nicht sinnvoller in Kooperation mit Opel/Powertrrain sowas für die zukünftigen Fahrzeuge(159, 166-Nachfolger?) zu entwicheln?
Gut, mit fehlte jetzt der technische Hintergrund, ob das im 147 eingesetzte Teil mit geringfügiger Anpassung auch im 159 eingesetzt werden kann.

Auf der anderen Seite muss man sich dann aber auch fragen: Wäre es nicht unlogisch das Q2 für ein Getriebe zu entwickeln, dass ohnehin in 1,5 bis 2 Jahren nicht mehr eingesetzt wird?

Vielleicht ist der Einsatz im auslaufenden 147 ja ein Teil der Entwicklung eines Q2 für die neuen und kommenden Modelle. Fragen über Fragen...
Nach oben Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 03.11.2006, 11:09
hawi hawi ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Sep 2001 - Wohnort: 53 n/a
Alfa Romeo: Lada Niva; Cagiva Elefant 750 Lucky
AW: Mehr Fahrspaß, mehr Präzision: Frontantrieb-Sperrdifferenzial „Q2“

Zitat:
Zitat von Earny
Was aber irgendwie unlogisch ist. Warum entwickel Alfa das Q2 für ein Getriebe, das nur noch im 147/Gt und Konsorten eingesetzt wird?

Wäre es nicht sinnvoller in Kooperation mit Opel/Powertrrain sowas für die zukünftigen Fahrzeuge(159, 166-Nachfolger?) zu entwicheln?

Fragen über Fragen.....
Naja, den Q4 gab es auch zuerst im 156, kurz vor Auslaufen der Serie. Klingt mir schon so, als wollte man erst im alten Modell testen, damit der Ruf der neuen Serie nicht durch etwaige Ausfälle der "neuen" Technik beeinträchtigt wird.
Nach oben Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:21 Uhr.
Powered by vBulletin & alfisti.net
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd. & alfisti.net Associazione