380
editoriale portal shop
Language
deutsche Version     english version

Neuigkeiten
Shop-News
Ricambi-News
Mercato-News
Alfa-News

editoriale
Modellhistorie
Magazin
Technik & Wissen
Workshop
Modellautos
Motorsport
Galerien
Service

Tuning & Teile
Alfa Romeo Shop
Ersatzteile Shop
Fiat Shop

Community
Associazione
User-Seiten
Alfa der User
Forum-Galerie
Sound & Videos
Alfa- & Teilemarkt
Veranstaltungen
Geburtstage

Hilfe
Hilfe
Forum-FAQ
Forum-Suche
alfisti.net-Suche
Benutzerliste
Seitenübersicht
Über uns


Zurück   Alfa Romeo Forum > Allgemeine Alfa Romeo Foren > Alfisti Talk

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #121  
Alt 23.07.2021, 14:33
Benutzerbild/Avatar von Josh254
Josh254 Josh254 ist derzeit abgemeldet
alfisti.net associazione
 
Dabei seit: Apr 2013 - Wohnort: 96138 Burgebrach/Bamberg
Alfa Romeo: Giulietta MA - Delta MA - Coupé Fiat 16VT - Luigi La Prima C
AW: Wem gehört die Zukunft, Diesel, Benzin oder E-Fahrzeug Teil VI

Zitat:
Zitat von ALFA156V624V Beitrag anzeigen
Eine Frage in die Runde:
..m.Ansicht nach, bekommt die Gebetsmühle langsam aber sicher einen Lagerschaden..
Danke!
(wenn der Button schon nicht geht)

Saluti

Josh
Nach oben Mit Zitat antworten
  #122  
Alt 23.07.2021, 15:02
kaiwin kaiwin ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Dec 2006 - Wohnort: 53757 n/a
Alfa Romeo: Alfa Romeo von kaiwin 156 SW, Spider 84
AW: Wem gehört die Zukunft, Diesel, Benzin oder E-Fahrzeug Teil VI

Zitat:
Zitat von tazio Beitrag anzeigen
Alles zutreffend, was Jens schreibt, bis auf obigen Satz (…)

Mit anderen Worten: nicht eine "Klimakatastrophe", sondern eine Deutschlandkatastrophe hat die Überschwemmungskatastrophe verursacht.
"Klimakatastrophe" ist nur dazu da, gewisse politische und komerzielle Personengebilde in Deutschland zu fördern und in Lohn und Brot zu bringen.
Nebenbei: die übrige Welt schert sich einen feuchten Kehricht um unsere mitteleuropäische Klimakatastrophe. Sie wird es auch weiterhin so halten.
…sagte der Chinese und stapfte durch die geflutete U-Bahn. Auch eine Deutschlandkatastrophe? Oder da eine China-Katastrophe? Und woanders eine Woanders-Katastrophe?

Schon möglich, dass das derzeit alles Wetter ist. Aber langfristig ist Wetter eben doch Klima. Und schon möglich, dass die Dinosaurier auch am Klima ausgestorben sind (oder an einem Kometen oder was weiß ich), aber eindeutig klar ist doch, dass CO2 eine Auswirkung aufs Klima hat. Und ja unser Teil ist wichtig, weil wir nunmal reicher sind als Afrika und Co, die aus dem Bergischen so fröhlich wirken zu scheinen.

Nicht nur die Katalysatoreinführung sollte die Autoindustrie umbringen, das Auto selbst hatte in seinen ersten Jahren denkbar schlechte Startbedingungen als Reisemittel. Während jedes Gasthaus an den Landstraßen Pferde versorgen konnte, gab es Sprit nur in Apotheken in den Städten.

Noch ein Beispiel: Die ersten Digitalkameras waren den analogen total unterlegen. Scheiss Auflösung und vernünftige Abzüge konnte man auch nirgends drucken.

Heute wissen wir’s etwas besser. Beides hat sich durchgesetzt. Auch E-Autos werden das tun und auch dafür wird es eine Infrastruktur geben.

Und trotzdem werden einige von uns noch Ihre Verbrenner genießen- mit H-Kennzeichen und Ausnahmegenehmigung.

Alles wird gut
Nach oben Mit Zitat antworten
  #123  
Alt 23.07.2021, 15:34
junior1967 junior1967 ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: May 2007 - Wohnort: 6340 n/a
Alfa Romeo: Alfa Romeo von junior1967 Giulia Super 2.0
AW: Wem gehört die Zukunft, Diesel, Benzin oder E-Fahrzeug Teil VI

Zitat:
Zitat von kaiwin Beitrag anzeigen

Noch ein Beispiel: Die ersten Digitalkameras waren den analogen total unterlegen. Scheiss Auflösung und vernünftige Abzüge konnte man auch nirgends drucken.
Gutes Beispiel; wenn sich die E-Auto-Technik so schnell und stark entwickeln würde wie Digitalfotografie, dann hätte ich auch keine Bedenken!
Nach oben Mit Zitat antworten
  #124  
Alt 23.07.2021, 15:53
pete23 pete23 ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Jul 2010 - Wohnort: 70 n/a
Alfa Romeo: 105,916,952
AW: Wem gehört die Zukunft, Diesel, Benzin oder E-Fahrzeug Teil VI

Zitat:
Zitat von ALFA156V624V Beitrag anzeigen
...m.Ansicht nach, bekommt die Gebetsmühle langsam aber sicher einen Lagerschaden..
Du weißt doch, der gemeine Alfista wappnet sich mit 10W60 gegen einen Lagerschaden
Nach oben Mit Zitat antworten
  #125  
Alt 23.07.2021, 17:40
tomatenkiste tomatenkiste ist derzeit im Forum unterwegs
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Apr 2010 - Wohnort: 90 n/a
Alfa Romeo: V6, und seit Ewigkeiten falsches Öl
AW: Wem gehört die Zukunft, Diesel, Benzin oder E-Fahrzeug Teil VI

Zitat:
Zitat von kaiwin Beitrag anzeigen
Und trotzdem werden einige von uns noch Ihre Verbrenner genießen- mit H-Kennzeichen und Ausnahmegenehmigung.

Alles wird gut
Sobald ich das erste Elektroauto mit H-Kennzeichen sehe, denke ich mal drüber nach, ob man sowas braucht.
Nach oben Mit Zitat antworten
  #126  
Alt 23.07.2021, 23:09
Jens klt Jens klt ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Jan 2016 - Wohnort: 53xxx Rhein-Sieg-Kreis
Alfa Romeo: Alfa Romeo von Jens klt Giulia Veloce 2.0 Turbo // Spider 2.0 TS
AW: Wem gehört die Zukunft, Diesel, Benzin oder E-Fahrzeug Teil VI

Klar, warum nicht. Bei einem großen italienischen Hersteller wirst du fündig.
https://www.fcaheritage.com/en-uk/he...-panda-elettra

Witzig wird es, wenn du zur Zulassungsstelle gehst. "Ich hätte gerne ein H E Saisonkennzeichen für meinen elektronischen Oldtimer".
Nach oben Mit Zitat antworten
  #127  
Alt 27.07.2021, 13:47
Cooli Cooli ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Jan 2005 - Wohnort: 4312 n/a
Alfa Romeo: Alfa Romeo von Cooli Alfa Mito QV
AW: Wem gehört die Zukunft, Diesel, Benzin oder E-Fahrzeug Teil VI

Zitat:
Zitat von Pzero Beitrag anzeigen
Hi, daß der i3 ein unproblematisches Auto ist, kann ich mir gut vorstellen-
allerdings wird er wohl so nach 10-12 Jahren ein sehr großes Problem bekommen.
Der Akkutausch steht an- der ist teuer und ich kann ihn nicht selber machen.
"Ich" kann diese Zahnriemen, Turbolader etc. ebenfalls nicht selbst tauschen. Schon mal daran gedacht, dass sowohl der Tausch eines Akkus, ebenso wie der Tausch von Verbrennerteilen eher eine Frage der Erfahrung/Ausbildung ist, als eine Frage der Technik.
Auch einen iPhone Akku können Menschen heute tauschen - auch bei sich zu Hause (würde ich mir übrigens eher zutrauen als einen Zahnriementausch).
Und es gibt bereits heute Privatpersonen die Tesla-Akkus auseinander nehmen, tauschen, in andere Fahrzeuge verpflanzen etc. Da wird es also in 10-12 Jahren auch haufenweise freie Werkstätten geben die das entsprechend können und du wirst nicht deinen geliebten i3 wegschmeissen müssen.
Die Kosten dafür? "Refurbished" wahrscheinlich deutlich günstiger als komplett neu. Ebenso wie du für einen neuen Motor beim Hersteller auch schnell mal das 5-10-fache von dem zahlst, was ein Gebrauchtmotor kostet.
Nach oben Mit Zitat antworten
  #128  
Alt 27.07.2021, 13:55
junior1967 junior1967 ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: May 2007 - Wohnort: 6340 n/a
Alfa Romeo: Alfa Romeo von junior1967 Giulia Super 2.0
AW: Wem gehört die Zukunft, Diesel, Benzin oder E-Fahrzeug Teil VI

Zitat:
Zitat von Cooli Beitrag anzeigen
"
Auch einen iPhone Akku können Menschen heute tauschen - auch bei sich zu Hause (würde ich mir übrigens eher zutrauen als einen Zahnriementausch).
Habe ich selber schon erfolgreich gemacht (allerdings nur ganz knapp an einem Nervenzusammenbruch vorbei...).
Der Autoakkuausbau sollte einfacher sein, die Schrauben sind grösser und geher weniger schnell verloren!

Zitat:
Zitat von Cooli Beitrag anzeigen
Die Kosten dafür? "Refurbished" wahrscheinlich deutlich günstiger als komplett neu. Ebenso wie du für einen neuen Motor beim Hersteller auch schnell mal das 5-10-fache von dem zahlst, was ein Gebrauchtmotor kostet.
Einen gebrauchten Akku würde ich jetzt nicht kaufen, da weiss man doch am Schluss nicht, was man erhält.
Nach oben Mit Zitat antworten
  #129  
Alt 27.07.2021, 13:59
Cooli Cooli ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Jan 2005 - Wohnort: 4312 n/a
Alfa Romeo: Alfa Romeo von Cooli Alfa Mito QV
AW: Wem gehört die Zukunft, Diesel, Benzin oder E-Fahrzeug Teil VI

Naja, refurbished ist ja meist etwas mehr als gebraucht. Beim Akku kann man ja meist anhand von Batteriemanagement und Spannung beurteilen, in welchem Zustand die Akkumodule sind und so eigentlich aus mehrere Batterie die noch "guten" Module zusammen zu einem kompletten Batteriepack verbauen, welches wieder ähnlich leistungsstark ist wie ein neues.
Nach oben Mit Zitat antworten
  #130  
Alt 27.07.2021, 14:05
Rocketman Rocketman ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Oct 2018 - Wohnort: 64 Darmstadt
Alfa Romeo: 159 1.8 TBi
AW: Wem gehört die Zukunft, Diesel, Benzin oder E-Fahrzeug Teil VI

Zitat:
Zitat von junior1967 Beitrag anzeigen
Einen gebrauchten Akku würde ich jetzt nicht kaufen, da weiss man doch am Schluss nicht, was man erhält.
Das gilt aber auch zB für einen Verbrennermotor. Und deshalb ja auch refurbished. Das heißt, eine Firma hat den durch gecheckt, evtl. defekte Zellen getauscht (oder vielleicht auch den kompletten Pack aussortiert oder was auch immer nötig ist) und garantiert jetzt für die Funktion. Das ist aktuell bei Lenkgetrieben oder Bremssätteln ja auch nicht anders.
Nach oben Mit Zitat antworten
  #131  
Alt 15.08.2021, 17:27
Four Runner Four Runner ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Apr 2020 - Wohnort: 861.. Bayern
Alfa Romeo: Alfa Romeo Stelvio, Benziner 200 PS, Audi Q5 TFSI, Toyo Land Cr.
AW: Wem gehört die Zukunft, Diesel, Benzin oder E-Fahrzeug Teil VI

Die Alfisti mögen wohl Verbrenner doch etwas lieber als Elektrisch oder
Teilelektrisch. Ein tolles Motorengeräusch gibt es bei den Elektrischen ohnehin nicht mehr.

Die Besteuerung von Treibstoffen wird bei der nächsten Bundesregierung noch
schneller vorangehen. Man hat zumindest "politische Gründe", die Überschwemmungen. Und wer nicht unbedingt auf Benzin steht und es sich leisten kann, der steigt um, zumindest auf einen Vollhybrid, den kann man
dann auch elektrisch bewegen und selbst bei einem ordentlichen Audi braucht man dazu etwa 20 Kw Strom auf 100 km. Und das ist um einiges billiger, als
mit Benzin durch die Gegend zu fahren. Und gefördert wird das Ganze staatlich auch, der Neuwagen und die Wallbox.

Diese Entwicklung wird schneller vonstatten gehen als manche technische Entwicklung der Vergangenheit.
Nach oben Mit Zitat antworten
  #132  
Alt 20.08.2021, 10:24
bergischer jung bergischer jung ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Nov 2020 - Wohnort: 41 Rheinland
Alfa Romeo: Giulia Nuova 1.3 Super
AW: Wem gehört die Zukunft, Diesel, Benzin oder E-Fahrzeug Teil VI

..noch ist der Strom "günstig " ( Wobei Deutschland heute schon mit die höchsten Stromkosten hat ) ..aber da geht noch was- keine Angst !
Wenn die E Kisten nicht mit bis zu 20.000 Euro !! "gefördert würden -im übrigen mit STEUERGELD , dann würde man die Kisten kaum absetzten können. ( Quelle dazu : DIE WELT )

Was hier abläuft ,ist der Abgesang auf die Individuelle Mobilität . Darum geht es.

Wir sprechen uns in 2-3 Jahren, wenn die kWh um einen Euro kostet... ( blöderweise auch für Menschen die gar kein Auto besitzen ) .

Grüße Jürgen
Nach oben Mit Zitat antworten
  #133  
Alt 20.08.2021, 10:58
Four Runner Four Runner ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Apr 2020 - Wohnort: 861.. Bayern
Alfa Romeo: Alfa Romeo Stelvio, Benziner 200 PS, Audi Q5 TFSI, Toyo Land Cr.
AW: Wem gehört die Zukunft, Diesel, Benzin oder E-Fahrzeug Teil VI

Wir sprechen uns in 2-3 Jahren, wenn die kWh um einen Euro kostet... ( blöderweise auch für Menschen die gar kein Auto besitzen ) .

Ein derartiger Strompreis würde in Deutschland einen wirtschaftlichen Zusammenbruch heraufbeschwören, das wissen auch radikale Ökosozialisten.
Deutschland wäre dann international nicht mehr wettbewerbsfähig. Die Arbeitslosenquote würde dann locker auf 6 Millionen steigen.
Nach oben Mit Zitat antworten
  #134  
Alt 20.08.2021, 11:48
ALFA156V624V ALFA156V624V ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Nov 2001 - Wohnort: 86 Bayern
Alfa Romeo: Giulia Veloce 2.0T, GTV 2.0TS, 156 GTA, 145 1.6TS
AW: Wem gehört die Zukunft, Diesel, Benzin oder E-Fahrzeug Teil VI

Zitat:
Zitat von bergischer jung Beitrag anzeigen
..noch ist der Strom "günstig " ( Wobei Deutschland heute schon mit die höchsten Stromkosten hat ) ..aber da geht noch was- keine Angst !
Wenn die E Kisten nicht mit bis zu 20.000 Euro !! "gefördert würden -im übrigen mit STEUERGELD , dann würde man die Kisten kaum absetzten können. ( Quelle dazu : DIE WELT )

Was hier abläuft ,ist der Abgesang auf die Individuelle Mobilität . Darum geht es.

Wir sprechen uns in 2-3 Jahren, wenn die kWh um einen Euro kostet... ( blöderweise auch für Menschen die gar kein Auto besitzen ) .

Grüße Jürgen

..wenn es soweit kommt, dann setze ich mir auch so einen Aluhut auf.
Nach oben Mit Zitat antworten
  #135  
Alt 20.08.2021, 16:29
FGE FGE ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Jul 2009 - Wohnort: 21337 Lüneburg
Alfa Romeo: Alfasud Sprint 1300 (Bj.78)
AW: Wem gehört die Zukunft, Diesel, Benzin oder E-Fahrzeug Teil VI

Zitat:
Zitat von Four Runner Beitrag anzeigen
Wir sprechen uns in 2-3 Jahren, wenn die kWh um einen Euro kostet... ( blöderweise auch für Menschen die gar kein Auto besitzen ) .

Ein derartiger Strompreis würde in Deutschland einen wirtschaftlichen Zusammenbruch heraufbeschwören, das wissen auch radikale Ökosozialisten.
Deutschland wäre dann international nicht mehr wettbewerbsfähig. Die Arbeitslosenquote würde dann locker auf 6 Millionen steigen.
In 2-3 Jahre vermutlich nicht. Aber so in 5 Jahren werden viele froh sein 1 Euro (oder auch etwas mehr) für die Kilowattstunde bezahlen zu können - wenn es dann noch Strom für alle und immer geben sollte.
Unsere Stromerzeugung und -infrastruktur ist auf dem "besten" Weg, den auch andere Infrastruktur geht - Autobahnbrücken, um nur eines von Vielen zu nennen -, seit Jahren/Jahrzehne auf Verschleiss gefahren.
Und wie man aktuell von einer Vertreterdoppelpunktinnen unsere politischen Klasse erfahren durfte, ist "Grundlast" völlig überbewertet. Wir sprechen uns also nach den nächsten Blackout wieder.

Was den wirtschaftlichen Zusammenbruch anbelangt, bewusst heraufbeschwören will den natürlich nicht wirklich, zumindest gibt es Wenige die bereit sind das zugeben zu wollen. Aber schon dass er in vielen Bereichen in Kauf genommen wird (als Preis für eine bessere Welt - was immer das sein soll) sollte zu denken geben.

Die Zahl von 6 Mio. Arbeitslose haben wir bereits längst überschritten. Ein Grossteil wird nur anders genannt. Volker Pispers hat das vor Jahren mal schön zusammenfassend erklärt und kam bereits auf eine zweistellige Millionenzahl - und der macht seit zig Jahren keine Auftritte mehr - das dürfte seither nicht besser geworden sein.
Vorsichtigen Schätzungen zufolge - also Zahlen die vom woken Establishment keinen unmittelbaren Shitstorm auslösen - sind alleine etwa 65-80% aller seit 2015 ins Land gekommene "ich-weiss-nicht-wie-man-die-gerade-pc-benennen-darf" ohne Arbeit. Dazu kommt noch die offiziell bekannten Abwanderung an hiesigen Fertigungsstätten ins - wie auch immer geartetes - Ausland dazu. Das kann dann addieren werden mit dem bisher bekannten Bodensatz an Menschen - also diejenigen, die bewusst mit dem zufrieden sind was die Gemeinschaft ihnen als Almosen zu geben bereit ist - und man kommt selbst auf eine hohe einstellige Zahl.

Geändert von FGE (20.08.2021 um 16:33 Uhr) Grund: Der Versuch besserer Rechtschreibung und Elimierung schlampiger Grammatik
Nach oben Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:56 Uhr.
Powered by vBulletin & alfisti.net
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd. & alfisti.net Associazione