380
editoriale portal shop
Language
deutsche Version     english version

Neuigkeiten
Shop-News
Ricambi-News
Mercato-News
Alfa-News

editoriale
Modellhistorie
Magazin
Technik & Wissen
Workshop
Modellautos
Motorsport
Galerien
Service

Tuning & Teile
Alfa Romeo Shop
Ersatzteile Shop
Fiat Shop

Community
Associazione
User-Seiten
Alfa der User
Forum-Galerie
Sound & Videos
Alfa- & Teilemarkt
Veranstaltungen
Geburtstage

Hilfe
Hilfe
Forum-FAQ
Forum-Suche
alfisti.net-Suche
Benutzerliste
Seitenübersicht
Über uns


Zurück   Alfa Romeo Forum > Allgemeine Alfa Romeo Foren > Alfisti Talk

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #241  
Alt 14.04.2021, 12:18
pete23 pete23 ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Jul 2010 - Wohnort: 70 n/a
Alfa Romeo: 105,916,952
AW: Stellantis

Zitat:
Zitat von junior1967 Beitrag anzeigen
Es geht gar nicht um Angst, sondern darum, dass man ein autoritäres System nicht unterstützen will.
Das ist ja auch eine (sympatische) Einstellung.
Aber hast du daheim nen Loewe Fernseher stehen?
Nach oben Mit Zitat antworten
  #242  
Alt 14.04.2021, 12:21
André d. Zweite André d. Zweite ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Nov 2004 - Wohnort: 80 München
Alfa Romeo: 2004-2010 GT JTD, jetzt 939-Spider-TBI
AW: Stellantis

Zitat:
Zitat von pete23 Beitrag anzeigen
... wenn jetzt Autos aus China ... warum soll man dann noch hier produzieren - kostet doch einfach nur 10TEUR mehr in der Herstellung - ich persönlich will die 10 TEUR jedenfalls nicht zahlen ...
Deine Aussage trifft ganz genau des Pudels Kern! Hat jedoch einen kleinen Denkfehler: Wenn eine Industrie, von welcher die meisten Arbeitsplätze in diesem Land direkt und indirekt abhängig sind, wegfallen, dann wird sich der dann Arbeitslose auch ein um 10.000 Euro billigeren Neuwagen mehr leisten können Wie das aussieht, konnten wir am Beispiel der Entwicklung der USA der letzen 20 Jahre studieren. Die Schere zwischen sehr arm und sehr reich entwickelte sich extrem auseinander. Die Zahl der Niedriglohnempfänger und Arbeitslosen ist beachtlich. Eine ähnliche Entwicklung findet leider auch hierzulande statt und das wird sich mit dem Wegfall von Industriearbeitsplätzen nochmals weiter verschärfen.
Nach oben Mit Zitat antworten
  #243  
Alt 14.04.2021, 12:32
mastrolorenzo mastrolorenzo ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Sep 2020 - Wohnort: 88 n/a
Alfa Romeo: Alfa Romeo von mastrolorenzo Alfa Giulia 2.2 "Lusso" 180 AT8
AW: Stellantis

Genau, jeder möchte seinen hohen Lohn behalten, aber keine Produkte kaufen, die jemand mit EU-Lohn produziert hat.
Wohin das führt wissen wir. Es wird je länger nur noch "beraten", "verwaltet", "gemessen" und "geprüft" aber nichts mehr produziert, was Wertschöpfung generiert. System Griechenland und leider irgendwann System "Europa"...

Für mich einer der Gründe warum ich überhaupt Lancia & Alfa fahre.
Ich möchte weder einen Tunesien-Renault, einen China-Volvo, einen Türkei-Tipo noch einen Mexiko-Audi. Bei preissensiblen Segmenten (Tipo) ja noch halbwegs vertretbar, aber nicht ab der oberen Mittelklasse...
Klar kann man das nicht mehr überall konsequent durchziehen, aber bei einer so grossen Investition wie ein Auto halte ich mich daran....sonst kann man irgendwann gar nichts mehr hier produzieren.
Dann können wir aber irgendwann auch nicht mehr hier leben.
Nach oben Mit Zitat antworten
  #244  
Alt 14.04.2021, 12:36
pete23 pete23 ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Jul 2010 - Wohnort: 70 n/a
Alfa Romeo: 105,916,952
AW: Stellantis

Ja, ich sage auch gar nicht, dass das ein einfaches Problem ist - schon gar keins in dem eine Lösung in einem Online-Forum gefunden wird.
Aber es macht keinen Sinn, davor die Augen zu verschließen.

Wenn ich als Gesellschaft meinen Wohlhabensvorsprung behalten will muss ich etwas besser können als die anderen.
Deshalb wundere ich mich viel mehr, warum man dann so an "alter" Technologie festhält.
Das bspw. grüne Technologie immer wichtiger wird liegt auf der Hand (ob man jetzt inhaltlich ein fan ist oder nicht). Aber anstatt sich da mein deutschem Ingenieurwesen und Know-How drauf zu stürzen und wieder in die Vorreiterrolle zu kommen wird nur gejammert und sich auf "das Alte" konzentriert.
Nach oben Mit Zitat antworten
  #245  
Alt 14.04.2021, 12:49
junior1967 junior1967 ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: May 2007 - Wohnort: 6340 n/a
Alfa Romeo: Alfa Romeo von junior1967 Giulia Super 2.0
AW: Stellantis

Zitat:
Zitat von pete23 Beitrag anzeigen
Das ist ja auch eine (sympatische) Einstellung.
Aber hast du daheim nen Loewe Fernseher stehen?
Eben nicht. Im Unterhaltungselektronikbereich ist die Sache längst gelaufen; aber in der Automobilindustrie ist es noch nicht so weit, und darum möchte ich das nicht unterstützen.

Abgesehend davon halte ich die Einstellung nicht für sympatisch sondern für fundamental...
Nach oben Mit Zitat antworten
  #246  
Alt 14.04.2021, 12:57
mastrolorenzo mastrolorenzo ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Sep 2020 - Wohnort: 88 n/a
Alfa Romeo: Alfa Romeo von mastrolorenzo Alfa Giulia 2.2 "Lusso" 180 AT8
AW: Stellantis

Zitat:
Zitat von pete23 Beitrag anzeigen
Wenn ich als Gesellschaft meinen Wohlhabensvorsprung behalten will muss ich etwas besser können als die anderen.
Absolut korrekt. Aber führt für mich zu selbigem Problem.
Wenn ich die Wertschöpfung auslagere oder als Kunde das heimische nicht mehr berücksichtige, kann der Wohlhabensvorsprung = Wissensvorsprung irgendwann nicht mehr finanziert werden. Teile davon auszulagern ist der verzeweifelte Versuch, dies kurzfristig zu stoppen.
Die Chance, dass die Entwicklung irgendwann auch da hingehen wird, wo die Wertschöpfung stattfindet, ist gross. Oder warum sollte man irgendwann noch in Europa entwickeln wenn alles in China hergestellt wird?
Nach oben Mit Zitat antworten
  #247  
Alt 14.04.2021, 13:29
rolibeuter rolibeuter ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Dec 2003 - Wohnort: 8247 Flurlingen
Alfa Romeo: Alfa Romeo 159 TI SW, 1.8TB und Alfa 4C Launch Edition
AW: Stellantis

Zitat:
Zitat von Giovanardi66 Beitrag anzeigen

Bei Alfa/Fiat bzw. Stellantis gibt's bis auf die technische veraltete Giulia QV und den elektrischen 500 derzeit gar nichts, was mich auch nur ansatzweise interessieren könnte.
Erstens heisst sie Q und nicht QV, und zweitens; was soll daran technisch veraltet sein?
Nach oben Mit Zitat antworten
  #248  
Alt 14.04.2021, 14:07
junior1967 junior1967 ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: May 2007 - Wohnort: 6340 n/a
Alfa Romeo: Alfa Romeo von junior1967 Giulia Super 2.0
AW: Stellantis

Zitat:
Zitat von rolibeuter Beitrag anzeigen
was soll daran technisch veraltet sein?
Der fehlende Drift Analyzer!
Nach oben Mit Zitat antworten
  #249  
Alt 14.04.2021, 14:17
rolibeuter rolibeuter ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Dec 2003 - Wohnort: 8247 Flurlingen
Alfa Romeo: Alfa Romeo 159 TI SW, 1.8TB und Alfa 4C Launch Edition
AW: Stellantis

Zitat:
Zitat von junior1967 Beitrag anzeigen
Der fehlende Drift Analyzer!
Ja super...

Und jetzt noch ernsthaft vom Hypothesenersteller?
Nach oben Mit Zitat antworten
  #250  
Alt 14.04.2021, 17:24
Four Runner Four Runner ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Apr 2020 - Wohnort: 861.. Bayern
Alfa Romeo: Alfa Romeo Stelvio, Benziner 200 PS, Audi Q5 TFSI, Toyo Land Cr.
AW: Stellantis

Immer weniger hochpreisige Artikel werden in Deutschland produziert. In unserem Lande wird nur noch "geplant" und "verwaltet". Selbst wenn man hochpreisige Hemden kauft, dann wurden sie in Thailand produziert. Billige Ware und hochpreisig in Deutschland verkauft. Die Firma, die das Logo liefert, sahnt dann ordentlich ab.

So ist es auch beim Audi Q5. Ein absolut hochpreisiger Wagen, der billig in Mexiko hergestellt wird. Und die ja so gelobte Qualität ist eben nur Made in Mexiko, auch wenn die getürkten Fachzeitungen die Audi-Qualität so loben. Selbst in diesem Form gibt es diese Lober. Wer hintereinander 2 Q5 fuhr, der
sieht die Qualität bei Audi eben etwas anders. Mein jetziger Stelvio ist keinesfalls qualitativ schlechter als der Mexiko Q5!
Nach oben Mit Zitat antworten
  #251  
Alt 14.04.2021, 19:38
jordan jordan ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Oct 2017 - Wohnort: 9132 Gallizien
Alfa Romeo: Alfa Giulia Super 2.2 D 180 PS
AW: Stellantis

Schaut euch die Autobild Nr. 14 vom 8.April 2021 an. Audi SQ5 Sportback (Mexiko Audi): Vier billige Endrohratrappen mit Plastikpfropfen /viel Hartplastik, große Spaltmaße an der Heckklappe, durch die man von oben auf die Gasfedern schauen kann, Windgeräusche, elektrischer Verdichter mit verzögerter Gasannahme.
Fazit der Red.: Vorbei sind die Zeiten in denen Audi in jedem Vergleichstest den Qualitätsanmutungs- König stellte. Beim Audi und BMW X4 M ist offensichtlich nur mehr das ZF Getriebe Made in Germany.

Übrigens in der Autobild Nr. 13 vom 8.4. April ein Gebrauchtwagentest des Alfa Stelvio: Zitate: Die ?deutsche? Premium Konkurenz kann sich mit Steuerkettenärger (BMW) und ölsaufenden TFSI Motoren (Audi) warm anziehen. Mit seiner Langzeit-Performance überzeugt der Stelvio.
Fazit: Der Stelvio rettet klassische Alfa Tugenden wie Styling in der SUV Klasse. Die gute Qualität ist dagegen so neu wie die erstaunlich hohen Restwerte für Gebrauchte!

Selbst eine Autobild, wo für mich bereits auf der Titelseite die Schlagseite und Verliebtheit in Fahrzeuge aus dem VW Konzern zu erkennen ist, holt nun die Realität ein!
Nach oben Mit Zitat antworten
  #252  
Alt 14.04.2021, 22:40
mastrolorenzo mastrolorenzo ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Sep 2020 - Wohnort: 88 n/a
Alfa Romeo: Alfa Romeo von mastrolorenzo Alfa Giulia 2.2 "Lusso" 180 AT8
AW: Stellantis

War und ist schon beim Delta so. Da knarzt, knackt und rattert nichts - wirklich rein gar nichts. Materialabnutzung an den sichtbaren Flächen (selbst das Lenkrad), beigem Leder etc. kaum sichtbar. Nach >300'000km. Und meiner stammt aus der ersten Produktionswoche Herbst 2008...

Was ich damit sagen möchte: Giulia/Stelvio haben die Montagelinie des Delta (+Bravo) geerbt, wohl inkl. Personal. Natürlich musste man da viel anpassen. Aber ich glaube nicht, dass man dabei die Qualität/Genauigkeit verschlechtert hat. Wohl eher nochmals verbessert...
Ich vertraue darauf.

Ist zu hoffen, dass diese Errungenschaften nicht durch einen "billig-Tonale" zunichte gemacht werden. Vielleicht besser, sendet man den nochmals in Revision...
Nach oben Mit Zitat antworten
  #253  
Alt 15.04.2021, 16:00
Giovanardi66 Giovanardi66 ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Oct 2005 - Wohnort: 8158 Regensberg
Alfa Romeo: Spider Fastback und 916 in 1:18
AW: Stellantis

Zitat:
Zitat von junior1967 Beitrag anzeigen
Eben nicht. Im Unterhaltungselektronikbereich ist die Sache längst gelaufen; aber in der Automobilindustrie ist es noch nicht so weit, und darum möchte ich das nicht unterstützen.

Abgesehend davon halte ich die Einstellung nicht für sympatisch sondern für fundamental...
Als ob man als Konsument in einer globalisierten Welt noch die Wahl hätte.
In deinem Alfa sind genauso zig Teile aus China (inkl. Rohstoffe) drin, wie in einem chinesischen Volvo Teile oder Know-How made in Germany.

Und spielt es nun wirklich eine Rolle ob Deutsche Firmen ihre Autos in China bauen und verkaufen? Ein Grossteil des Gewinns fliesst zurück nach Deutschland.
Gleichzeitig kann der Standort D ja nicht so schlechte Rahmenbedingungen bieten, schliesslich baut Tesla derzeit ein Werk in Grünheide. Spielt es für den Arbeitnehmer denn eine Rolle ob er nun dort einen guten Job hat oder z.B. bei VW?

Wie gesagt: Ich halte wenig von generellem und ideologischem China-Bashing. In einer globalisierten Welt kann man sich dem Konsum von Produkten aus einzelnen Ländern schlicht nicht verschliessen. Dazu ist alles zu stark verflochten. Was denkst du wo z.B. der Stahl für die Karossiere her kommt? Dazu dutzende weitere Rohstoffe für alles mögliche. Bei einem E-Auto wegen der Batterie sogar noch viel mehr.
Darum sind solch symbolische Boykotte wie der Nicht-Kauf einer bestimmten Fahrzeugmarke/Modells allerhöchstens für die Beruhigung des eigenen Gewissens gut

Im Grundsatz geht es hier aber um einen Kulturkampf: Welches System wird langfristig besser funktionieren und mehr Innovationen hervor bringen und seine Bürger glücklicher machen? Diktatur ohne Meinungsfreiheit oder freie Demokratie? Und da bin ich überzeugt, dass wir im Westen bessere Karten haben...
Nach oben Mit Zitat antworten
  #254  
Alt 15.04.2021, 16:09
Giovanardi66 Giovanardi66 ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Oct 2005 - Wohnort: 8158 Regensberg
Alfa Romeo: Spider Fastback und 916 in 1:18
AW: Stellantis

Zitat:
Zitat von mastrolorenzo Beitrag anzeigen
Ist zu hoffen, dass diese Errungenschaften nicht durch einen "billig-Tonale" zunichte gemacht werden. Vielleicht besser, sendet man den nochmals in Revision...
Besser wäre gewesen, man hätte den PHEV direkt ganz gestoppt, nachdem die EU wohl entscheiden wird oder bereits entschieden hat, dass man den Quatsch ab 2025/26 nicht mehr unterstützt oder gar verbietet.

Da hätte man besser gleich nur zwei Versionen des Tonale entwickelt: Verbrenner und Vollstromer. Spätestens 2018 hätte man das ja kommen sehen müssen, dass ein BEV her muss.

Ich hoffe PSA lässt Fiat/Alfa am Elektro-Knowhow teilhaben. Wobei der 500e ja ein gelungener Wurf zu sein scheint.
Nach oben Mit Zitat antworten
  #255  
Alt 15.04.2021, 16:19
Giovanardi66 Giovanardi66 ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Oct 2005 - Wohnort: 8158 Regensberg
Alfa Romeo: Spider Fastback und 916 in 1:18
AW: Stellantis

Zitat:
Zitat von rolibeuter Beitrag anzeigen
Ja super...

Und jetzt noch ernsthaft vom Hypothesenersteller?
Der Innenraum ist doch komplett veraltet. Schon mal in einem aktuellen BMW/Mercedes oder Audi gesessen?

Versteh mich nicht falsch: Ich persönlich mag analoge Instrumente usw. und finde die ganzen MBUX-Bildschirme z.T. überflüssig. Aaaaaber, es ist halt state-of-the-art in dieser Klasse. Und die Giulia kommt daher wie ein Mercedes oder BMW im Jahr 2015.

Dann fehlt ein 48V-Bordnetz und Mildhybrid-Technologie. Auch das braucht man nicht zwingend, ist aber halt ein weiterer Schritt wenn man die neusten CO2-Emissionen erfüllen will.
Selbst ein Ford Fiesta oder Hyundai i20 hat sowas an Bord. Eine Giulia, die das doppelte kostet nicht.
Nach oben Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:22 Uhr.
Powered by vBulletin & alfisti.net
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd. & alfisti.net Associazione