380
editoriale portal shop
Language
deutsche Version     english version

Neuigkeiten
Shop-News
Ricambi-News
Mercato-News
Alfa-News

editoriale
Modellhistorie
Magazin
Technik & Wissen
Workshop
Modellautos
Motorsport
Galerien
Service

Tuning & Teile
Alfa Romeo Shop
Ersatzteile Shop
Fiat Shop

Community
Associazione
User-Seiten
Alfa der User
Forum-Galerie
Sound & Videos
Alfa- & Teilemarkt
Veranstaltungen
Geburtstage

Hilfe
Hilfe
Forum-FAQ
Forum-Suche
alfisti.net-Suche
Benutzerliste
Seitenübersicht
Über uns


Zurück   Alfa Romeo Forum > Allgemeine Alfa Romeo Foren > Alfisti Talk

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #46  
Alt 09.12.2020, 09:46
CaptainStupid CaptainStupid ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Apr 2006 - Wohnort: 40xxx n/a
Alfa Romeo: Alfa Romeo von CaptainStupid ex 159 SW ti 1.8tbi, ex 159 2.2
AW: Wem gehört die Zukunft, Diesel, Benzin oder E-Fahrzeug Teil V

Weil es so schön ist, hier ein wenig Tesla-Bashing:
https://www.heise.de/news/Taxiuntern...t-4982203.html

(ich weiß, das hat mit der grundsätzlichen E-Mobilität nichts zu tun)
Nach oben Mit Zitat antworten
  #47  
Alt 09.12.2020, 10:33
bergischer jung bergischer jung ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Nov 2020 - Wohnort: 41 Rheinkrs.Neuss
Alfa Romeo: Giulia Nuova 1.3 Super
AW: Wem gehört die Zukunft, Diesel, Benzin oder E-Fahrzeug Teil V

wieso hat der Bericht über die Unzuverlässigkeit nichts mit dem Thema E Autos zu tun ?
Mit einem DIESEL Taxi gäbe es die Reichweitenthematik - oder die Aussage "Intensive Nutzung " nicht.

Aber eines Tages wird man vielleicht von selber drauf kommen , das man das Rad nicht neu erfinden kann /oder muss

Grüße Jürgen

BTW.... übrigens lustig zu lesen das gerade am Flughafen Schipol nur Taxis mit Hybrid oder Kirmesmotor zugelassen sind... wie war das mit dem "Ablasshandel "?
Nach oben Mit Zitat antworten
  #48  
Alt 09.12.2020, 11:39
CaptainStupid CaptainStupid ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Apr 2006 - Wohnort: 40xxx n/a
Alfa Romeo: Alfa Romeo von CaptainStupid ex 159 SW ti 1.8tbi, ex 159 2.2
AW: Wem gehört die Zukunft, Diesel, Benzin oder E-Fahrzeug Teil V

Ich meine, dass Teslas miserabler Service und die mechanische Unzuverlässigkeit der Autos nichts mit der Elektromobilität zu tun haben.
Nach oben Mit Zitat antworten
  #49  
Alt 09.12.2020, 14:03
allesalfa allesalfa ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Oct 2007 - Wohnort: 59 n/a
Alfa Romeo: spider 105 2.0, Giulia Mjet, 75 TB, 159 SW ti
AW: Wem gehört die Zukunft, Diesel, Benzin oder E-Fahrzeug Teil V

Zitat:
Zitat von CaptainStupid Beitrag anzeigen
Ich meine, dass Teslas miserabler Service und die mechanische Unzuverlässigkeit der Autos nichts mit der Elektromobilität zu tun haben.
Ich meine schon.

Mindestens indirekt. Der Zusammenhang ist der gleiche, wie der, der die Diskrepanz in Qualität und Ausstattung zwischen Golf 8 und ID 3 erklärt.

Der Batteriespeicher eines BEV ist, trotz gesunkener Batteriepreise, im Verhältnis immer noch so teuer, das man Abstriche bei Qualität und Ausstattung machen muss, wenn man die Karren überhaupt zu einem halbwegs akzeptablen Kurs (mit irgendeiner minimalen Gewinnmarge) verkaufen möchte.

Wenn so ein Tesla mit einer dem Segment und der Preisklasse angemessenen Qualität hergestellt werden würde und mit einer "normalen" Marge eingepreist werden würde, dann müsste das Ding fast doppelt so teuer sein.
Dazu gab es auch mal einen sehr guten Fachartikel, den finde ich aber gerade nicht mehr.
Nach oben Mit Zitat antworten
  #50  
Alt 09.12.2020, 18:58
bergischer jung bergischer jung ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Nov 2020 - Wohnort: 41 Rheinkrs.Neuss
Alfa Romeo: Giulia Nuova 1.3 Super
AW: Wem gehört die Zukunft, Diesel, Benzin oder E-Fahrzeug Teil V

Auch wenn es wie eine Gebetsmühle klingen mag...

E-Mobilität ist ein Irrweg. Wenn erst mal genug von den Autoscootern die Straßen der Republik "bevölkern ", dann werden wir alle sehen, was wir davon haben.
Astronomische Strom Preise !

Und das wird dann in allen Lebenslagen durchschlagen, vom Brötchen, über das StraßenbahnTicket bis zum Frisör Besuch.

Denn MERKE ... Auch Strom schüttelt man nicht mal eben so aus dem Ärmel.
Er kommt auch nicht einfach Rund um die Uhr aus der Steckdose. Strom wird produziert... Wind , Wasser , Sonne ... schön und gut, aber für eine wirkliche Mobilität werden diese " erneuerbaren Energien " niemals ausreichen. Geschweige denn alle anderen Stromverbraucher versorgen...

Und da wir ja so schnell wie möglich in Deutschland aus dem Atomstrom, der Kohle und bestimmt auch aus der Gas Verstromung aussteigen "wollen " - wir die Zukunft wohl eher dem Pferde Fuhrwerk als. dem Autoscooter gehören.

Hat natürlich aus was smile

Grüße Jürgen
Nach oben Mit Zitat antworten
Der folgende User bedankt sich bei bergischer jung für den hilfreichen Beitrag:
  #51  
Alt 09.12.2020, 20:52
Cooli Cooli ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Jan 2005 - Wohnort: 4312 n/a
Alfa Romeo: Alfa Romeo von Cooli Alfa Mito QV
AW: Wem gehört die Zukunft, Diesel, Benzin oder E-Fahrzeug Teil V

Vor kurzem bei einem Vortrag (aus der Nutzfahrzeugindustrie) über e-Mobilität die These gehört, dass in einigen Jahren (Jahrzehnten?) der Strom sowieso aufgrund der erneuerbaren im Überfluss vorhanden sein wird und daher im Preis extrem fallen wird.
Ich lasse das jetzt einfach mal hier unkommentiert stehen.
Nach oben Mit Zitat antworten
  #52  
Alt 09.12.2020, 21:28
xAlex xAlex ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Mar 2010 - Wohnort: 63 Aschaffenburg
Alfa Romeo: 147, 1,6TS, 88KW, ´05
AW: Wem gehört die Zukunft, Diesel, Benzin oder E-Fahrzeug Teil V

Das mit dem Preisverfall kann ich mir nicht wirklich vorstellen...
Nach oben Mit Zitat antworten
  #53  
Alt 09.12.2020, 22:01
pete23 pete23 ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Jul 2010 - Wohnort: 70 n/a
Alfa Romeo: 105,916,952
AW: Wem gehört die Zukunft, Diesel, Benzin oder E-Fahrzeug Teil V

Naja der Effekt ist ja ganz einfach

Kosten für erneuerbare Energie
-Kapitalkosten
-Wartung und Instandhaltung

Kosten für Fossile Energie
-Kapitalkosten
-Wartung und Instandhaltung
-Kosten für den Rohrstoff

Kapitalkosten und Wartung sind aktuell bei erneuerbaren sicher noch teurer, je weiter die Entwicklung schreitet, desto günstiger werden die aber. Die Energie selbst kostet nichts

Die Kosten für den fossilen Rohstoff werden aber steigen, da der ja einfach nicht unendlich ist.
Also irgendwann, spätestens wenn der letzte Tropfen Öl verbraucht ist, sind die erneuerbaren günstiger (wahrscheinlich schon "etwas" früher)
Nach oben Mit Zitat antworten
  #54  
Alt 10.12.2020, 06:08
allesalfa allesalfa ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Oct 2007 - Wohnort: 59 n/a
Alfa Romeo: spider 105 2.0, Giulia Mjet, 75 TB, 159 SW ti
AW: Wem gehört die Zukunft, Diesel, Benzin oder E-Fahrzeug Teil V

Zitat:
Zitat von pete23 Beitrag anzeigen
Naja der Effekt ist ja ganz einfach

Kosten für erneuerbare Energie
-Kapitalkosten
-Wartung und Instandhaltung

Kosten für Fossile Energie
-Kapitalkosten
-Wartung und Instandhaltung
-Kosten für den Rohrstoff

Kapitalkosten und Wartung sind aktuell bei erneuerbaren sicher noch teurer, je weiter die Entwicklung schreitet, desto günstiger werden die aber. Die Energie selbst kostet nichts

Die Kosten für den fossilen Rohstoff werden aber steigen, da der ja einfach nicht unendlich ist.
Also irgendwann, spätestens wenn der letzte Tropfen Öl verbraucht ist, sind die erneuerbaren günstiger (wahrscheinlich schon "etwas" früher)
Na das Märchen vom Peak Oil war ja auch so ein alarmistisches Schreckensszenario, mit dem vor rd. 10 Jahren die Weltverbesserer versuchten uns zu schocken. Tatsächlich werden derzeit weltweit rd. 4,5 Mrd t. Erdöl gefördert. Reserven die einfach zu fördern sind betragen rd. 244 Mrd. t. hinzu kommen Vorkommen von 502 Mrd. t, die man z.B. mit Fracking erschließen kann, Quelle: https://www.bgr.bund.de/DE/Themen/En...udie_2019.html

Also das wird noch so ein- zwei hundert Jahre dauern. Oder anders herum formuliert: am Ende des Klimas ist noch Öl übrig.
Nach oben Mit Zitat antworten
Der folgende User bedankt sich bei allesalfa für den hilfreichen Beitrag:
  #55  
Alt 10.12.2020, 06:57
Pzero Pzero ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Feb 2019 - Wohnort: 22 Nordd
Alfa Romeo: 4c
AW: Wem gehört die Zukunft, Diesel, Benzin oder E-Fahrzeug Teil V

Zitat:
je weiter die Entwicklung schreitet, desto günstiger werden die aber
-
wer sagt das? Wo sind die Belege dafür?
Kosten für Rohrstoff? vermutlich meinst du Rohstoff- sind bei allen Rohstoffen
ersteinmal Null, da ein Geschenk der Natur- egal, ob wind, Sonne oder Öl.
Nach oben Mit Zitat antworten
  #56  
Alt 10.12.2020, 08:19
allesalfa allesalfa ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Oct 2007 - Wohnort: 59 n/a
Alfa Romeo: spider 105 2.0, Giulia Mjet, 75 TB, 159 SW ti
AW: Wem gehört die Zukunft, Diesel, Benzin oder E-Fahrzeug Teil V

Es gibt noch Hoffnung.... der grüne Umweltminister von BaWü, Franz Untersteller, ist mit 177 km/h festgestellter Geschwindigkeit (erlaubt waren 130 km/h) seine Fahrerlaubnis erst mal vier Wochen los.

https://www.welt.de/politik/deutschl...-177-km-h.html

Der Verfechter eines generellen Tempolimits begründete seine Überschreitung folgendermaßen: "Ich war unterwegs zu meiner Familie und hatte es eilig, ich habe die Geschwindigkeitsbegrenzung nicht beachtet, und die Straßenlage hat es erlaubt, schnell zu fahren.“

Die frohe(n) Botschaft(en) lautet(en) nun:

1.Er fährt kein Elektroauto, denn damit wäre die Fahrt von Stuttgart nach Frankfurt in dem Tempo nicht machbar

2.Er ist im Grunde seines Herzens ein Holzfäller, ...äh Elch, ...ach Quatsch, Petrolhead natürlich....

3.Seine Ausrede: "Ich hatte es eilig" ist identisch mit 95% aller Ausreden von uns gemeinen Landeier- Dorfrasern.

Ja vor dem Umweltschutz ist doch oft nach dem Eigennutz....schön, dass diese banale, aber zutiefst menschliche Charaktereigenschaft sich immer mehr auch bei den moralinsauren Weltverbesserern rumspricht.

Und so gesellt sich Flitzer-Franz zu Bonusmeilen -Cem, JetSet-Katie, Ferrari-Fegebank und Hummer-Anna....alles auch nur Menschen.

Geändert von allesalfa (10.12.2020 um 09:00 Uhr)
Nach oben Mit Zitat antworten
Der folgende User bedankt sich bei allesalfa für den hilfreichen Beitrag:
  #57  
Alt 10.12.2020, 09:08
Axel159 Axel159 ist derzeit abgemeldet
alfisti.net associazione
 
Dabei seit: Jun 2016 - Wohnort: 33415 n/a
Alfa Romeo: Ex:156 2.0TS, 156 2,4JTD SW, 159 1.8TBi SW / akt: Giulia Veloce
AW: Wem gehört die Zukunft, Diesel, Benzin oder E-Fahrzeug Teil V

Bei der ganzen Kosten/Nutzen-Rechnerei täte mich ein weiterer Aspekt interessieren:
Wie hoch sind eigentlich die Einnahmen des Staates aus den diversen aufs Auto erhobenen Steuern? Und wo soll das Geld herkommen, wenn wir alle steuerbefreit oder -begünstigt ohne Mineralölsteuer zu zahlen durch die Gegend stromern?

Gruß
Axel
Nach oben Mit Zitat antworten
  #58  
Alt 10.12.2020, 09:48
pete23 pete23 ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Jul 2010 - Wohnort: 70 n/a
Alfa Romeo: 105,916,952
AW: Wem gehört die Zukunft, Diesel, Benzin oder E-Fahrzeug Teil V

Zitat:
Zitat von Pzero Beitrag anzeigen
-
wer sagt das? Wo sind die Belege dafür?
Kosten für Rohrstoff? vermutlich meinst du Rohstoff- sind bei allen Rohstoffen
ersteinmal Null, da ein Geschenk der Natur- egal, ob wind, Sonne oder Öl.
Schau dir an, was eine kwh in der Erzeugung Wind/solar heute im vergleich zu vor ein paar Jahren kostet, dann haste deinen beleg.

Das Öl sprudelt also einfach so aus dem Boden, arbeitskraft brauchts dafür nicht

@allesalfa
selbst wenn die 750mrd tonnen noch 200 Jahre reichen, das ist endlich im vergleich zu den 7mrd Jahren, die die Sonne noch brennt.

Die angesprochenen kosten zur Erschließung des Öls werden übrigens nicht geringer, sondern steigen noch, da der technische fortschritt beim fracking langsamer ist als die Inflation und das Öl immer schwieriger zu extrahieren wird
Nach oben Mit Zitat antworten
  #59  
Alt 10.12.2020, 10:11
junior1967 junior1967 ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: May 2007 - Wohnort: 6340 n/a
Alfa Romeo: Alfa Romeo von junior1967 Giulia Super 2.0
AW: Wem gehört die Zukunft, Diesel, Benzin oder E-Fahrzeug Teil V

Zitat:
Zitat von pete23 Beitrag anzeigen

Die angesprochenen kosten zur Erschließung des Öls werden übrigens nicht geringer, sondern steigen noch, da der technische fortschritt beim fracking langsamer ist als die Inflation und das Öl immer schwieriger zu extrahieren wird
Das Öl brauchen wir so oder so, aber es ist eigentlich zu schade, um es abzufackeln.
Was aber das Grundproblem der E-Mobilität nicht löst.
Nach oben Mit Zitat antworten
  #60  
Alt 10.12.2020, 10:17
Nescio Nescio ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Mar 2003 - Wohnort: 56 Tief im Westerwald..
Alfa Romeo: Giulietta 1.4 TB 16V MultiAir 125kW (170PS) TCT MY2018
AW: Wem gehört die Zukunft, Diesel, Benzin oder E-Fahrzeug Teil V

Ich bewundere den teilweise großen Sachverstand, der hier vorgetragen wird. Trotzdem dreht sich das Forum hier seit Jahren im Kreis.

Bemerkenswert ist, dass die Rubrik "Wem gehört die Zukunft..." sehr lebendig ist, jedoch bei den Rubriken über Autos von Alfa beinahe tote Hose herrscht.

Und damit ist eigentlich alles gesagt.
Nach oben Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:12 Uhr.
Powered by vBulletin & alfisti.net
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd. & alfisti.net Associazione