380
editoriale portal shop
Language
deutsche Version     english version

Neuigkeiten
Shop-News
Ricambi-News
Mercato-News
Alfa-News

editoriale
Modellhistorie
Magazin
Technik & Wissen
Workshop
Modellautos
Motorsport
Galerien
Service

Tuning & Teile
Alfa Romeo Shop
Ersatzteile Shop
Fiat Shop

Community
Associazione
User-Seiten
Alfa der User
Forum-Galerie
Sound & Videos
Alfa- & Teilemarkt
Veranstaltungen
Geburtstage

Hilfe
Hilfe
Forum-FAQ
Forum-Suche
alfisti.net-Suche
Benutzerliste
Seitenübersicht
Über uns


Zurück   Alfa Romeo Forum > Alfa Romeo Technik-Foren > Oldtimer

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 21.05.2009, 09:07
LanciaFlaminia LanciaFlaminia ist derzeit abgemeldet
neu hier
 
Dabei seit: May 2009 - Wohnort: 26632 Ihlow
Alfa Romeo: Alfa Spider 2.0 Gummilippe
Motorruckeln bei 2500 - 3000 U/min

Moin allerseits,

als neuer im Forum möchte ich mich kurz vorstellen. Wir haben seit 89 einen 2000er Spider, Bj 85. Das Auto hat nun ca. 130000 Kilometer auf der Uhr und läuft besser denn je. Wenn da nur das Ruckeln zwischen 2500 - 3000 U/min nicht wäre. Die Solex Vergaser wurden gerade vom Profi überholt, so das der Motor im Leerlauf sehr gut läuft, ca. 750 - 800 U/min. Ich schätzte das das Problem auf der Zündungsseite liegt und tippe auf einen ausgeschlagenen Verteiler. Der Verteiler ist von Bosch. Wer weiß mehr zu diesem Problem? Kerzen und Zündkabel sind neu,Zündung und Ventile wurden im letzen Jahr von eine, "Alfaspezialisten" neu eingestellt, der aber leider die Schrauben nicht immer fest anzieht, so dass der Verteiler lose war. Trotz der korrekten Befestigung des Verteilers ruckelt der Motor jedoch.

Klaus
Nach oben Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 27.05.2009, 19:26
LanciaFlaminia LanciaFlaminia ist derzeit abgemeldet
neu hier
 
Dabei seit: May 2009 - Wohnort: 26632 Ihlow
Alfa Romeo: Alfa Spider 2.0 Gummilippe
AW: Motorruckeln bei 2500 - 3000 U/min

Hallo Allerseits,
trauig aber wahr, die neu überholten Solexvergaser ziehen Nebenluft an der Drosselklappenwelle! So wie es aussieht ist dass der Grund für das Motorruckeln im Teillastbereich. Mal sehn was der Betrieb, der die Vergaser überholt hat nun gedenkt zu tun.

Klaus
Nach oben Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 27.05.2009, 21:09
Marc1750 Marc1750 ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Nov 2001 - Wohnort: 83703 Gmund am Tegernsee
Alfa Romeo: 1750 GTV 1. Serie '69, Opel Admiral 2,8 S ´73
AW: Motorruckeln bei 2500 - 3000 U/min

Servus!

Wie hast du das festgestellt? "Klassische Methode" Startpilot sprühen oder anders?

Grüße Marc
Nach oben Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 28.05.2009, 09:49
5ebastian 5ebastian ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Jun 2008 - Wohnort: 52070 Aachen
Alfa Romeo: Berlina 2000, Giulia Super 1300
AW: Motorruckeln bei 2500 - 3000 U/min

wenn er einen stabilen leerlauf hat ist das nicht die ursache deines problems!
trotzdem würde ich bei den vergasern und nicht bei der zündung ansetzen. jedenfalls, wenn du den verteiler nicht nur festgeschraubt, sondern den zündzeitpunkt auch korrekt eingestellt hast.
zunächst wäre es jetzt sinnvoll zur ferndiagnose, dass du mehr infos preisgibst. in welchem fahrbetrieb ruckelt er? wenn du eine geschwindigkeit in dem bereich hältst, oder wenn du diesen bereich beim beschleunigen überfährst? ist das beim beschleunigen von der gaspedalstellung abhängig , halbgas/vollgas...
dann würde ich dir empfehlen mal die leerlaufdüsen heraus zu schrauben und zuerst anhand der beschriftung zu kontrollieren, ob alle 4 gleich sind. wenn das der fall ist mittels sichtprüfung der feinen bohrungen zu prüfen, ob nicht nur das gleiche drauf steht, sondern auch zumindest ungefähr das gleiche drin ist. habe schon öfter mal gesehen, dass zwar das gleiche drauf stand, aber dann durch eine sichtprüfung sofort klar war, dass sie nicht gleich groß sind. nach erneuern liefen die motoren wieder.
ich kenne das bei den fallstrom solexvergasern, dass man die leerlauf- und die kaltstartdüse vertauschen kann. könnte doch sein, dass das bei den flachstromvergasern auch möglich ist und genau dieser fehler passiert ist. wenn der unterschied der düsen nicht zu groß ist bekommt man das dann im leerlauf synchronisiert, aber unter last fettet dann der betreffende zylinder an undes ruckelt. wäre dann aber nur, wenn du die geschwindigkeit hältst. beim beschleunigen läuft er auf der hauptdüse.
mfg sebastian
Nach oben Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 04.06.2009, 20:53
LanciaFlaminia LanciaFlaminia ist derzeit abgemeldet
neu hier
 
Dabei seit: May 2009 - Wohnort: 26632 Ihlow
Alfa Romeo: Alfa Spider 2.0 Gummilippe
Confused AW: Motorruckeln bei 2500 - 3000 U/min

Hallo Marc,
hallo Sebastian,
danke für die Infos. Das Ruckeln tritt bei Konstantfahrt zwischen 2000 - 2500 U/min auf. Beim Beschleunigen nimmt der Motor im Bereich von 1500 - ca. 2500 U/min nicht richtig Gas an, er tut sich etwas schwer und zieht erst dann durch wenn man mehr Gas gibt. Oberhalb von ca. 3000 U/Min läuft er gut. Ebenso im Leerlauf.

Die Undichtigkeit an der Drosselklappenwelle haben wir durch Aufsprühen von Bremsenreiniger im Bereich der Synchronisation festgestellt. "Innen" ziehen die Vergaser Nebenluft, außen sind sie dicht.

Mittlerweile haben wir das eine oder andere gecheckt:
- Zündung ist ok
- Die Synchronisation der Vergaser wurde mit Unterdruckmessungen geprüft und war auch schon recht gut, wurde jedoch nachjustiert.
- Beim Gemisch einstellen wurden dann immer noch nicht die CO Werte erreicht, die das Auto haben sollte. Das Gemisch wurde sehr fett eingestellt.

Ergebnis, er ruckelt immer noch.

Anschließend habe ich mich beim Betrieb, der die Vergaser überholt hat beschwert. Der meinte, das bei allen Vergasern sich Auswirkungen auf den Motorlauf zeigen würden, wenn man Bremsenreiniger auf die Drosselklappenwelle sprüht. Kann das mal jemand bei den Webern testen? Oder besser noch bei guten Solexen? Als Abhlife empfiehlt der Fachmann größere Düsen.

Jetzt haben wird anstatt der 55 er Original Düsen 60er eingebaut. Das Auto läuft besser, aber noch nicht perfekt. Ich bin nicht so recht mit solch einer Lösung zufrieden. Wozu habe ich denn die Vergaser überholen lassen, und das im Fachbetrieb für horrendes Geld.

Ziehen Vergaser wirklich alle Nebenluft?
Wirkt sich Bremsenreiniger immer auf den Motorlauf aus, wenn dieser auf die Drosselklappenwelle gesprüht wird?
Kann man nicht eigentlich für einen Haufen Geld auch korrekte Arbeit erwarten?

Ich freue mich auf Eure Antworten.

Bis dann

Klaus
Nach oben Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 05.06.2009, 08:00
5ebastian 5ebastian ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Jun 2008 - Wohnort: 52070 Aachen
Alfa Romeo: Berlina 2000, Giulia Super 1300
AW: Motorruckeln bei 2500 - 3000 U/min

hi, ich würde dem fachbetrieb mal zustimmen, dass so ziemlich jeder vergaser auf den bremsenreiniger reagieren würde. habe es nie ausprobiert, aber an den innenseiten haben die wellen keine abdichtung nach aussen. der extrem dünnflüssige bremsenreiniger kann also auch bei kleinem wellenspiel schon angesaugt werden. darf man fragen wie teuer die überholung war?
meiner meinung nach hast du definitiv ein problem mit dem lerlaufsystem. aber größere düsen einzuschrauben halte ich für unfug, weil der motor doch vor der überholung auch mit den vergasern/düsen gelaufen ist, oder? es muss also irgendeinen fehler geben, den man finden kann/muss.
vielleicht hat sich eine der übergangsbohrungen zugesetzt. die bohrungen unterhalb der leerlaufgemischeinstellschraube halte ich für unkritisch, da du ja einen guten motorlauf im leerlauf hast. das heisst du musst die verschlussstopfen der anderen übergangsbohrungen öffnen. die liegen in luftfilter seite direkt hinter den leerlauf co einstellschrauben. normalerweise ist es eine schraube, die man herausdrehen kann. kann aber auch ein metalldeckel sein, der nicht zu öffnen ist. darunter sollten sich 4 bohrungen befinden. die solltest du mal prüfen, bzw von dem fachbetrieb in deinem beisein prüfen lassen.
es passiert bei überholten vergasern doch leider recht häufig, dass sich kurz nach der montage irgendetwas zusetzt. das liegt daran, dass die neuen reprodichtungen oftmals etwas fusseln und diese fusseln können schonmal etwas verstopfen. ist also nichts neues.
mfg sebastian
Nach oben Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 05.06.2009, 10:35
TomM TomM ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Jan 2002 - Wohnort: 61 61
Alfa Romeo: 159 1.9 JTDm
AW: Motorruckeln bei 2500 - 3000 U/min

Hi, ich hatte die gleichen Symtome mit meinen Solex. Check mal alle 4 Zündkerzen. Bei mir waren 3. und 4. hellbraun bis weiß -> zu mageres Gemisch, während Zylinder 1. 2. braun bis hellbraun waren also in etwa o.k.. Letzendlich habe ich einen Kreuztausch der Schwimmer zw. den Vergasern vorgenommen. Das Kerzenbild änderte sich dementsprechend (3+4 o.k., 1+2 zu hell). Daraufhin stellte ich Schwimmer neu ein. Kerzenbild ist jetzt bei allen vier Zylindern gleich (o.k.) und der Spider läuft wesentlich besser.
Vielleicht ist's bei Dir auch ein Problem mit dem Kraftstoffspiegel im Vergaser...

Ciao.
Nach oben Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 05.06.2009, 10:56
Barista1962 Barista1962 ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Nov 2005 - Wohnort: 8 n/a
Alfa Romeo: Alfa Romeo von Barista1962 Bertone GT 2000 Veloce
AW: Motorruckeln bei 2500 - 3000 U/min

Zitat:
Zitat von TomM Beitrag anzeigen
..... Daraufhin stellte ich Schwimmer neu ein. Kerzenbild ist jetzt bei allen vier Zylindern gleich (o.k.) und der Spider läuft wesentlich besser.
Vielleicht ist's bei Dir auch ein Problem mit dem Kraftstoffspiegel im Vergaser...

Ciao.
Salve Tom,

mich würde interessieren, welchen Schwimmerstand Du einstellst. Und wie. Habe kürzlich einen ähnlichen Thread aufgemacht gehabt.

Gruß

Barista
Nach oben Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 05.06.2009, 13:26
TomM TomM ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Jan 2002 - Wohnort: 61 61
Alfa Romeo: 159 1.9 JTDm
AW: Motorruckeln bei 2500 - 3000 U/min

Hallo,

Deinen Thread hab ich auch gelesen. Der Krafstoffspiegel liegt bei mir im Bereich um 15 mm von Oberkannte Schwimmerghäuse (mit Dichtung) gemessen. Zu den Solex gibt es die Einstellvorschrift, die besagt Abstand Gehäusedeckel bis Schwimmerunterkante A=40,5-42,5 mm (glatte Kante) und B=41-43 mm (gewölbte Fläche). Das ist aber sehr schwer zu messen bzw. einzustellen. Da ich keine passenden Dichtscheiben zur Hand hatte, habe ich die Zunge der Schwimmer verbogen - wie es bei den Webers auch gemacht wird. Beide Schwimmer sehen jetzt unterschiedlich aus. Ich würde Dir empfehlen nach einer längeren (ca. 20-30 km) Fahrt mit Teillast spirch 5. Gang 2500-3000 rpm, alle Zünkerzenbilder zu checken. Tippe in Deinem Fall sind Zyl. 1+2 sehr helle Kerzenbilder feststellbar und bei 3+4 - schaun wer mal...
Kann Dir noch nette Anleitung für Mikuni Vergaser die Baugleich mit den späten Solex sind zukommen lassen.

Gruß
Tom
Nach oben Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 06.06.2009, 09:46
Barista1962 Barista1962 ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Nov 2005 - Wohnort: 8 n/a
Alfa Romeo: Alfa Romeo von Barista1962 Bertone GT 2000 Veloce
AW: Motorruckeln bei 2500 - 3000 U/min

Hallo Tom,

Danke für Deine Antwort und Dein Angebot zur Mikuni-Anleitung. Gerne würde ich mir das mal ansehenund mich freuen wenn Du es an Barista1962@gmx.de senden könntest.

Zum Kerzenbild:

Ich habe Champignon Kerzen Wärmewert 7 ausprobiert und NGK Wärmewert 6. Die NGKs zeigten hellgraues bis weißes Kerzenbild. Also zu sehr Kate Moss. Die Champignons zeigten rehbraunes Bild. Beides Mal bei gleicher Einstellung.

Merkwürdigerweise war bei den Champs der 4 Zyl. rußig ( also Hella v. Sinnen) bei den NGKs der Erste. Der 4 reagiert auch schlecht auf die Leerlaufschraube. Selbst bei geschlossener Schraube läuft er munter weiter.

Hab jetzt folgendes gemacht: 1,2,3 ( nicht Ebay ) auf ca 3,5 Umdrehungen raus und Nr. 1 1,5 umdrehungen. Der Leerlauf steigt dann an. Mittels Leerlaufschraube wieder zurückgedreht. Aber: Die Vergaser sind bereits auf ihren "natürlichen" Anschlag angelangt und die Leerlaufeinstellschraube hat keinen Kontakt mehr zur Welle und somit keine Funktion mehr. Leerlauf ist nun bei 1200 Upm.
Mittels Fußspitze kann ich die Drehzahl an der Ampel auf 850 senken. Hieraus vermute ich, daß die Rückholfeder des Gasgestänges mau ist. Werd ich demnächst mal verstärken und bericheten.

Eine weitere Merkwürdigkeit ist, daß in schnellen Rechtskurven ( naja soo richtig schnell gehts ja mit meinem Berti eh nicht) der Motor aussetzt. Hab im Forum was von Schwimmerständen dazu gelesen, aber noch keine richtige Erklärung für dieses Phänomen.

Entschuldigt den vielen Text, nächstes mal gibs wieder mehr Bilder :-)

Gruß

Barista
Nach oben Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 06.06.2009, 10:47
mikesch mikesch ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Jul 2005 - Wohnort: 52 Aachen
Alfa Romeo: Giulia Nuova Super (2.0) v. 76, Alfa 164 v. 9
AW: Motorruckeln bei 2500 - 3000 U/min

Moin zusammen,

seit letztem WE machen meine Solex ebenfalls Ärger.

Ich habe das LuFi-Gehäuse abgenommen und festgetsellt, dass sich im hinteren Solex in den Ansaugtrichtern eine kleine Benzinpfütze bildet.

Lohnt es sich die Solex überholen zu lassen.

Habe noch einen Satz Weber hier liegen. Alternativ könnte ich mir vorstellen die überholen zu lassen und dann die einbauen. Denn ausbauen werde ich die Solex ja auch wohl müssen.

Dann liner die Webe rein oder wie seht ihr das?
Nach oben Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 06.06.2009, 13:34
Barista1962 Barista1962 ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Nov 2005 - Wohnort: 8 n/a
Alfa Romeo: Alfa Romeo von Barista1962 Bertone GT 2000 Veloce
AW: Motorruckeln bei 2500 - 3000 U/min

Hallo Mikesch, hallo Tom

wir sollten eine gemeinschaft der Solex-Leidgeplagten gründen.

Erstmal wundert es mich, daß Du in der 1300er Giulia Solex drinhast. Ich war der Meinung die hätten serienmäßig Weber. Aus der Originalitätssicht würde ich demnach auf Weber gehen.

Ich vermute aber Du hast aber einen 2l Umbau, deshalb die Solex. Da plädiere ich für die harte Tour! Nämlich sich mit den Solexen auseinanderzusetzen, anstelle weicheierig einfach auf Weber zu gehen. Jawoll!

Wär ja gelacht, wenn das geballte Wissen hier im Forum nicht in der Lage wäre die Solex zu ertüchtigen.

Die Pfütze im Sammler vermute ich ist "normal". Warum? Weil sich im Luftsammler eine kleine Bohrung in der Nähe von Nr. 4 befindet. Wasserdrenage kanns eigentlich nicht sein, da die Bohrung nur sehr klein ist ( geschätzt unter 1 mm) . Also eher auf Benzin ausgelegt.

Die Pfütze sollte natürlich nicht zu groß sein. Also, feststellbaren Feuchtigkeitsbelag würde ich als normal bezeichnen. Wenn es anfängt zu schwappen ist es eindeutig zu viel. Dann Fehlerursache finden. (Schwimmerstand, Benzindruck; Nadelventil)

Gruß

Barista
Nach oben Mit Zitat antworten
Der folgende User bedankt sich bei Barista1962 für den hilfreichen Beitrag:
  #13  
Alt 06.06.2009, 14:32
mikesch mikesch ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Jul 2005 - Wohnort: 52 Aachen
Alfa Romeo: Giulia Nuova Super (2.0) v. 76, Alfa 164 v. 9
AW: Motorruckeln bei 2500 - 3000 U/min

@ Barista 1962


wäre schön, wenn die Pfütze normal wäre.

Aber ich habe die Pfütze nur im hinteren Solex, im vorderen ist es furztrocken. Darum vermute ich ja sowas wie defektes Schwimmernadelventil

Hier habe ich auch noch was im www gefunden: Solex Doppelvergaser DDH (02-Club Ndb.)

Wäre schön wir wir zusammen ne Lösung für uns Solex-Geplagte finden würden
Nach oben Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 06.06.2009, 16:16
Barista1962 Barista1962 ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Nov 2005 - Wohnort: 8 n/a
Alfa Romeo: Alfa Romeo von Barista1962 Bertone GT 2000 Veloce
AW: Motorruckeln bei 2500 - 3000 U/min

Zitat:
Zitat von mikesch Beitrag anzeigen
....vermute ich ja sowas wie defektes Schwimmernadelventil
Servus Mikesch,

ich hab bei mir die Nadelventile pauschal getauscht. Hat aber keine Auswirkung gehabt.
Die Alten sind meiner Meinung nach auch noch pfenning-gut ( oder sagt man jetzt cent-gut?).
Wenn Du sie haben willst, gib bescheid , dann schick ich dirs zu.

Gruß ( an alle ruckelnd rasenden Recken!)

Barista
Nach oben Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 06.06.2009, 16:28
Barista1962 Barista1962 ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Nov 2005 - Wohnort: 8 n/a
Alfa Romeo: Alfa Romeo von Barista1962 Bertone GT 2000 Veloce
AW: Motorruckeln bei 2500 - 3000 U/min

...nochwas

der 4. hängt am Berms-Servo. Ich habe gelesen, daß bei Undichtigkeit des Bremskraftverstärkers Bremsfüssigkeit angesaugt werden kann.

Kannst ja mal dran schmecken. Bremsflüssigkeit schmeckt süßlich ( Polyglycol)

Mahlzeit

Barista
Nach oben Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:08 Uhr.
Powered by vBulletin & alfisti.net
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd. & alfisti.net Associazione
Search Engine Optimization by vBSEO ©2010, Crawlability, Inc.