380
editoriale portal shop
Language
deutsche Version     english version

Neuigkeiten
Shop-News
Ricambi-News
Mercato-News
Alfa-News

editoriale
Modellhistorie
Magazin
Technik & Wissen
Workshop
Modellautos
Motorsport
Galerien
Service

Tuning & Teile
Alfa Romeo Shop
Ersatzteile Shop
Fiat Shop

Community
Associazione
User-Seiten
Alfa der User
Forum-Galerie
Sound & Videos
Alfa- & Teilemarkt
Veranstaltungen
Geburtstage

Hilfe
Hilfe
Forum-FAQ
Forum-Suche
alfisti.net-Suche
Benutzerliste
Seitenübersicht
Über uns


Zurück   Alfa Romeo Forum > Alfa Romeo Technik-Foren > Oldtimer

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 06.08.2017, 10:49
jogol jogol ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Jul 2013 - Wohnort: 92 n/a
Alfa Romeo: GT Junior 1300
AW: Abgasuntersuchung HC Wert zu hoch - Bertone GT 1300

Auweia Luigi...

Alle drei für den GT 1300 in Frage kommenden Vergasertypen (Weber DCOE 28, Solex ADDHE, Dellorto DHLA) haben haben durchgängige Drosselklappenwellen. Sowohl die Wellen, als auch die Klappen sind in sich nicht verstellbar.
Man kann nur zwei derartige Doppelvergaser zueinander synchronisieren.

Die Synchronisation betrifft die gleichmäßige Öffnung der Drosselklappen. (Verstellschraube zwischen den beiden Doppelvergasern)
Nicht zu verwechseln mit der Leerlaufgemischeinstellung, die für jeden einzelnen Zylinder an der Leerlaufgemischschraube extra eingestellt wird.

Weitere Einstellungen sind dann nur noch mit Düsentausch möglich, bzw. bei den Dellortos und Solexen allenfalls noch der Hub der Beschleunigungspumpe.
Nach oben Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 07.08.2017, 07:17
jogol jogol ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Jul 2013 - Wohnort: 92 n/a
Alfa Romeo: GT Junior 1300
AW: Abgasuntersuchung HC Wert zu hoch - Bertone GT 1300 - bitte um Hilfe

Zitat:
Zitat von millenove Beitrag anzeigen
Die Schrauben der Drosselklappen sind zwar an der Rückseite verstemmt, lassen sich aber ca. eine halbe Umdrehung lockern (das geht), sodass die Klappen verschiebbar sind. Klappenwelle zudrücken und dabei darauf achten dass in der geschlossenen Stellung kein Lichtspalt sichtbar ist. Schrauben in dieser Stellung wieder festziehen. Diese Neupositionierung der Klappen kann Abhilfe schaffen. Die Sicherung der Schrauben geht dabei nicht verloren.

Sehr oft haben sich die Klappen ins Gehäuse eingeschlagen bzw. zieht der Vergaser über die Drosselklappenwellen Falschluft, hier ist eine Totalrevision der Vergaser notwendig.
Millenove was du hier beschreibst ist ja keine normale Vergasereinstellung, sondern eine Vergaserreparatur...
Nach oben Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 07.08.2017, 12:13
anton siegfried anton siegfried ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Jul 2015 - Wohnort: 72 n/a
Alfa Romeo: Berlina 2000
AW: Abgasuntersuchung HC Wert zu hoch - Bertone GT 1300 - bitte um Hilfe

Zitat:
Zitat von miepa Beitrag anzeigen

passierte alles in der Werkstatt, es wurde

- Zündzeitpunkt kontrolliert
- Ventilspiel kontrolliert
- Kompressionsdruck kontrolliert

da gabs überall keine Auffälligkeiten,

Ja und was sagen denn deine Schrauber in der Werkstatt zu dem Problem.
Sollten sich sich nur hoffnungslos m Kopf kratzen sind es die Falschen.

Doppelvergaser sind so schöne analoge Computer und die richtig zu programmieren kann doch nicht so schwer sein.
Wenn deine Werke über einen Abgastester verfügt und diesen auch benutzt sind Veränderungen gleich sichtbar....
Also wo ist dann das Problem?
Da braucht es hier auch keine wissenschaftliche Abhandlung theoretischer Natur und kluge Beratschlagung auf dem Niveau einer Dokotarbeit , sondern vor Ort einen der Ahnung hat und weiss was er tut.

Nach oben Mit Zitat antworten
Der folgende User bedankt sich bei anton siegfried für den hilfreichen Beitrag:
  #19  
Alt 07.08.2017, 18:38
Luigi355 Luigi355 ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Aug 2013 - Wohnort: 70000 n/a
Alfa Romeo: 101.23-105.02A-105.26-643.310- 165.648
AW: Abgasuntersuchung HC Wert zu hoch - Bertone GT 1300 - bitte um Hilfe

Zitat:
Zitat von jogol Beitrag anzeigen
Millenove was du hier beschreibst ist ja keine normale Vergasereinstellung, sondern eine Vergaserreparatur...
Tja Jogol, manchmal muss ein wenig repariert werden , bevor man richtig einstellen kann. So ist das halt bei Altmetall.
Nach oben Mit Zitat antworten
Der folgende User bedankt sich bei Luigi355 für den hilfreichen Beitrag:
  #20  
Alt 11.08.2017, 19:04
miepa miepa ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Jul 2016 - Wohnort: 1070 Wien
Alfa Romeo: Alfa Romeo GT 1300 Junior
AW: Abgasuntersuchung HC Wert zu hoch - Bertone GT 1300 - bitte um Hilfe

Zitat:
Zitat von anton siegfried Beitrag anzeigen
Ja und was sagen denn deine Schrauber in der Werkstatt zu dem Problem.
Sollten sich sich nur hoffnungslos m Kopf kratzen sind es die Falschen.

Doppelvergaser sind so schöne analoge Computer und die richtig zu programmieren kann doch nicht so schwer sein.
Wenn deine Werke über einen Abgastester verfügt und diesen auch benutzt sind Veränderungen gleich sichtbar....
Also wo ist dann das Problem?
Da braucht es hier auch keine wissenschaftliche Abhandlung theoretischer Natur und kluge Beratschlagung auf dem Niveau einer Dokotarbeit , sondern vor Ort einen der Ahnung hat und weiss was er tut.
ich hab immer nur zeit am WE da ich sonst nicht vor Ort bin.
also die Vergasereinstellung beeinflußt ja im grundlegenden Sinne nur die CO-Werte und der ist ja im Leerlauf im Moment eh konstant bei 3,0 Vol.-%
allerdings schwankt der HC-Emissionsmessung immer zwischen 700 und 1000ppm auf und ab.

alles andere wurde eh schon ausgeschlossen, siehe post nr.1 und auch
Ventildeckeldichtung, Schwimmeraufhängungen,.... Steuerzeiten und etc passt alles, der Leerlauf bei 900U/min is auch klar und gut.
werden noch ein bisschen Fehleranalyse zum HC Wert betreiben, aber werd sonst kurz zu einem Weber Vergaser Pro in Wien der wohl schon beim "reinriechen" erkennt was meine Webers grad so zu sagen haben.
Nach oben Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 12.08.2017, 08:55
Peter_K Peter_K ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Sep 2001 - Wohnort: 90 90 Nürnberg
Alfa Romeo: einige 105er/115er/116er
AW: Abgasuntersuchung HC Wert zu hoch - Bertone GT 1300

Wieviel Öl verbraucht denn dein Motor so?
Zu viel verbranntes Öl kann den HC-Wert auch in die Höhe treiben. Das kann man über die Vergaser überhaupt nicht beeinflussen!

Viele Grüße,
Peter
Nach oben Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 12.08.2017, 11:07
r panther r panther ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Oct 2015 - Wohnort: 35 Giessen
Alfa Romeo: Giulietta Spider 101, Spider 2000 115
AW: Abgasuntersuchung HC Wert zu hoch - Bertone GT 1300 - bitte um Hilfe

Zitat:
Zitat von jogol Beitrag anzeigen
Nur zur ergänzenden Info (und @panther):

Einen Doppelvergaser kann man nicht "in sich" synchronisieren, weil die Drosselklappen im einzelnen Vergaser zueinander nicht verstellbar sind.
Man kann immer nur zwei Doppelvergaser zueinander synchronisieren.

Wenn ein Vergaser in sich nicht stimmt sind die Welle oder die Drosselklappen kaputt. Dann kann man erstmal nichts mehr einstellen...
Das wäre aber der worst case, der hier ja hoffentlich nicht vorliegt.

Die Solex ADDHE z.B. und wohl auch andere Vergaser haben durchaus die Möglichkeit - und brauchen sie auch - die zwei Schächte eines Doppelvergasers miteinander zu synchronisieren. Sie haben für jeden Schacht eine konische Stellschraube (auch als "Leerlaufgemischregulierschraube" bezeichnet, obwohl nur die Leerlaufluft reguliert wird), die zunächst zu schliessen sind. Für den Schacht, der beim Synchronisieren weniger Luft zieht (bzw. den höheren Unterdruck erzeugt, ist dessen Schraube so weit zu öffnen, bis beide Schächte synchron sind. Ab da dürfen sie (bei Bedarf) nur noch gemeinsam um jeweils gleiche Winkel verstellt werden
Idiotischerweise wird diese Schraube auch als "Gemischregulierschraube" bezeichnet, wel sich damit unter Inkaufnahme mangelhafter Synchronisierung auch das Leerlaufgemisch verändern liesse.
Nach oben Mit Zitat antworten
Der folgende User bedankt sich bei r panther für den hilfreichen Beitrag:
  #23  
Alt 12.08.2017, 12:24
anton siegfried anton siegfried ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Jul 2015 - Wohnort: 72 n/a
Alfa Romeo: Berlina 2000
AW: Abgasuntersuchung HC Wert zu hoch - Bertone GT 1300

Dir RP wollt ich gerne mal beim Schrauben zuschauen.....

Da kann man sicher in 5 min soviel lernen wie bei anderen das ganze kurze Leben lang nicht
Nach oben Mit Zitat antworten
Der folgende User bedankt sich bei anton siegfried für den hilfreichen Beitrag:
  #24  
Alt 12.08.2017, 13:50
r panther r panther ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Oct 2015 - Wohnort: 35 Giessen
Alfa Romeo: Giulietta Spider 101, Spider 2000 115
AW: Abgasuntersuchung HC Wert zu hoch - Bertone GT 1300

Zitat:
Zitat von anton siegfried Beitrag anzeigen
Dir RP wollt ich gerne mal beim Schrauben zuschauen.....

Da kann man sicher in 5 min soviel lernen wie bei anderen das ganze kurze Leben lang nicht

Ach, das muss eigentlich nicht sein.
Lambdascreening kannste ja schon, und der Rest ist evtl. doch etwas zu kompliziert für dich ...
Nach oben Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 13.08.2017, 08:32
Peter_K Peter_K ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Sep 2001 - Wohnort: 90 90 Nürnberg
Alfa Romeo: einige 105er/115er/116er
AW: Abgasuntersuchung HC Wert zu hoch - Bertone GT 1300

Wenn wir vom "Synchronisieren der Vergaser" reden, meinen wir doch das Synchronisieren der Drosselklappen. Das ist also eine Frage der Stellung der Drosselklappen zueinander und nichts anderes. Die Stellung der Drosselklappen zueinander kann man natürlich nicht(!) mit irgendwelchen Umluftschrauben, Gemischregulierschrauben oder ähnlichem beeinflussen.
Da die Drosselklappen auf ihren Wellen festgeschraubt sind, kann man ein synchrones Öffnen nur erreichen indem man die Stellung der Wellen zueinander verändert. Dafür dient das Verbindungsstück zwischen den Vergasern mit seiner Stellschraube.
Tatsächlich habe ich auch schon mal Solex-Vergaser in der Hand gehabt, bei denen man die Stellung der beiden Drosselklappen zueinander auch noch einmal einstellen konnte. Da saßen die beiden Drosselklappen nicht auf einer durchgehenden gemeinsamen Welle, sondern jede Klappe hatte ihre eigene Welle. Zwischen den beiden Wellen war auch wieder ein Verbindungsstück, an welchem man die Einstellung vornehmen konnte.
Ich habe das aber nur an diesem einem Paar Solex-Vergasern gesehen, welche auf meinem ersten Alfa (2000GTV Bj. 1973) drauf waren als ich ihn 1979 kaufte. An allen anderen Vergasern die ich gesehen habe (Solex, Weber, Dell'Orto) war das nicht vorhanden.

Viele Grüße,
Peter
Nach oben Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 13.08.2017, 09:12
testarossa testarossa ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Aug 2007 - Wohnort: RPL RPL
Alfa Romeo: SUD
AW: Abgasuntersuchung HC Wert zu hoch - Bertone GT 1300

Synchronisieren der vergaser bedeutet jeder Zylinder bekommt gleiche Luftmenge, und passend dazudosiert die richtige kraftstoffmenge
Um ungleichen luftdurchsatz verursacht durch unterschiedliche Stellung der drosselklappe auszugleichen hat man bei diversen vergasern ,tatsächlich diese zusatzluftregulierschraube angebracht,
Dadurch kann man ohne großen Aufwand die luftmenge im Leerlauf feinjustieren
Die Schraube ist allerdings nicht gedacht um ausgeschlagene drosselklappen oder vermurkste nicht synchrone Klappenteile zu kompensieren
Gr. Testarossa
Nach oben Mit Zitat antworten
Die folgenden 2 User bedanken sich bei testarossa für den hilfreichen Beitrag
  #27  
Alt 13.08.2017, 10:14
r panther r panther ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Oct 2015 - Wohnort: 35 Giessen
Alfa Romeo: Giulietta Spider 101, Spider 2000 115
AW: Abgasuntersuchung HC Wert zu hoch - Bertone GT 1300

@ testarossa

So isses.
Synchronisieren heisst eben nicht, nur die beiden inneren Schächte beider Doppelvergaser über die DK-Wellenverbindung mit gleicher Leerlaufluftmenge zu versorgen (weil es eben bei vielen Vergasern die scheinbar eiinzige Einstellmöglichkeit ist), sondern es es heisst, von der Luftzufuhr her für jeden (!) Zylinder die Basis zu schaffen, im Leerlauf das gleiche Drehmoment abzugeben und damit bestmöglichen Gleichlauf des Motors zu erzeugen.
Das mit dem Verschleiss der Drosselklappenwellenlagerung ist ja auch keine digitale Angelegenheit: entweder voll i.O. oder überholungsbedürftig total verschlissen. Jede Lagerstelle (wo nicht mit Radialwellendichtring perfekt gedichtet) lässt aufgrund vorhandener Toleranzlage und/oder örtlichem Verschleiss unterschiedliche Luftmengen zusätzlich zum DK-Spalt durch. Da liegt es schon Nahe, mit einem regulierbaren DK-Umgehungskanal diese unterschiedlichen Gesamtluftmengen aneinander anzupassen, also zu synchronisieren. Auch wenn das mancher (selbsternannte) Profi nicht weiss/tut.

Geändert von r panther (13.08.2017 um 10:24 Uhr)
Nach oben Mit Zitat antworten
Der folgende User bedankt sich bei r panther für den hilfreichen Beitrag:
  #28  
Alt 13.08.2017, 10:58
Firefly Firefly ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Dec 2001 - Wohnort: 89522 Heidenheim
Alfa Romeo: Alfa Romeo von Firefly GTV 2.0 '82
grins AW: Abgasuntersuchung HC Wert zu hoch - Bertone GT 1300

Zitat:
Zitat von r panther Beitrag anzeigen
...
Das mit dem Verschleiss der Drosselklappenwellenlagerung ist ja auch keine digitale Angelegenheit: entweder voll i.O. oder überholungsbedürftig total verschlissen. Jede Lagerstelle (wo nicht mit Radialwellendichtring perfekt gedichtet) lässt aufgrund vorhandener Toleranzlage und/oder örtlichem Verschleiss unterschiedliche Luftmengen zusätzlich zum DK-Spalt durch. ...


Kann man da nicht Silikon oder so reinschmieren, wenn sich das so stark auswirkt?

Viele Grüße

Firefly
Nach oben Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 13.08.2017, 11:08
anton siegfried anton siegfried ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Jul 2015 - Wohnort: 72 n/a
Alfa Romeo: Berlina 2000
AW: Abgasuntersuchung HC Wert zu hoch - Bertone GT 1300

Aber bitte nur spezielles Lagersilkon verwenden.
Nach oben Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 14.08.2017, 07:31
Peter_K Peter_K ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Sep 2001 - Wohnort: 90 90 Nürnberg
Alfa Romeo: einige 105er/115er/116er
AW: Abgasuntersuchung HC Wert zu hoch - Bertone GT 1300

Ich glaube wir reden bzw. schreiben aneinander vorbei.
Dass die Drosselklappen synchron öffnen ist doch über ihren ganzen Öffnungsbereich, bis hin zur Vollgasstellung, wichtig. Es geht doch nicht nur um den Leerlauf! Was nützt der schönste Leerlauf, wenn es dann im Fahrbetrieb nicht richtig passt?

Viele Grüße,
Peter
Nach oben Mit Zitat antworten
Der folgende User bedankt sich bei Peter_K für den hilfreichen Beitrag:
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:07 Uhr.
Powered by vBulletin & alfisti.net
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd. & alfisti.net Associazione
Search Engine Optimization by vBSEO ©2010, Crawlability, Inc.