380
editoriale portal shop
Language
deutsche Version     english version

Neuigkeiten
Shop-News
Ricambi-News
Mercato-News
Alfa-News

editoriale
Modellhistorie
Magazin
Technik & Wissen
Workshop
Modellautos
Motorsport
Galerien
Service

Tuning & Teile
Alfa Romeo Shop
Ersatzteile Shop
Fiat Shop

Community
Associazione
User-Seiten
Alfa der User
Forum-Galerie
Sound & Videos
Alfa- & Teilemarkt
Veranstaltungen
Geburtstage

Hilfe
Hilfe
Forum-FAQ
Forum-Suche
alfisti.net-Suche
Benutzerliste
Seitenübersicht
Über uns


Zurück   Alfa Romeo Forum > Alfa Romeo Technik-Foren > Newtimer

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 19.02.2020, 11:40
sovebamse sovebamse ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Jun 2017 - Wohnort: 8400 n/a
Alfa Romeo: 164
Anlassprobleme 2x

Hallo, ich muss schon wieder einen Thread aufmachen. Es geht um den Anlasser bzw. um das Anspringen. Dabei gibt es zwei Fehlerbilder, die aber vermutlich nichts miteinander zu tun haben, wobei ich mir v.a. um b) Sorgen mache.

a) Gibt es schon eigentlich seit kurz nachdem ich das Auto gekauft habe (vor 2 1/2 Jahren) und tritt / traf sporadischer auf, anfangs sehr selten (1x Monat), dann auch häufiger (bis zum Ende mehrmals die Woche). Und zwar dreht der Anlasser, man hört auch, wie der Motor dreht, aber er springt nicht an. Manchmal orgele ich etwas länger und / oder drück noch das Gaspedal etwas durch oder manchmal warte ich paar Sekunden und probier nochmal, dann kommt er. Man hört, wie er so ein wenig zögert, bevor er dann ganz anspringt, danach ist aber alles ok. Ich habe auch nicht das Gefühl, dass das abhängig von der Standzeit zwischen Motor aus und Motor an ist.

b) Das grössere Problem hat sich in wenigen Wochen stark intensiviert und tritt nun bald täglich auf: Der Anlasser dreht "leer", man hört, dass der Motor nicht mitdreht. Dann warte ich einen Moment und probiere es nochmal. Erst ging es noch gleich beim zweiten Probieren wieder, dann erst beim dritten und gestern habe ich über 1 Minute gedacht, ich krieg ihn nicht mehr an. Gehe ich richtig der Annahme, dass der "Kranz" wohl nicht mehr oder nur sporadisch ausrückt? Wie lange dauert der Anlassertausch beim 3.0 V6 12V? Habe gehört, man müsse paar unangenehme Teile abbauen, dass es aber beim 12V etwas einfacher sei als beim 24V. Falls Tausch nötig: Welchen Anlasser würdet ihr empfehlen?

Gruss und Dank
Thomas
Nach oben Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 29.02.2020, 21:59
sovebamse sovebamse ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Jun 2017 - Wohnort: 8400 n/a
Alfa Romeo: 164
AW: Anlassprobleme 2x

Niemand?
Nach oben Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 02.03.2020, 17:02
Pzero Pzero ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Feb 2019 - Wohnort: 22 Nordd
Alfa Romeo: 4c
AW: Anlassprobleme 2x

Doch jemand- also Problem b Kann zwei Ursachen haben:
1. billig:Anlasserfreilauf rutscht durch, defekt- entweder den Anlasser reparieren
oder tauschen.
2.teuer: Anlasserzahnkranz auf der Schwungscheibe defekt, abgenudelt.
Bedeutet Getrieb muß raus, schwungscheibe abbauen und entweder neue schwungscheibe oder neuen Zahnkranz auf die alte Schwungscheibe.
Wenn du den Motor mit eingelegtem großen Gang etwas durchdrehst , ca 90 Grad und dann geht das Starten sofort, ist es mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit 2.
Nach oben Mit Zitat antworten
Der folgende User bedankt sich bei Pzero für den hilfreichen Beitrag:
  #4  
Alt 02.03.2020, 21:44
sovebamse sovebamse ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Jun 2017 - Wohnort: 8400 n/a
Alfa Romeo: 164
AW: Anlassprobleme 2x

Vielen Dank für die Analyse.

Meinst du mit "den Motor durchdrehen", von "Hand" drehen?

Falls es 2. ist:

a) Wird das mit dem Starten noch eine Weile mit Schwierigkeiten funktionieren oder muss ich da mit einem baldigen Totalausfall rechnen?

b) Wenn das Getriebe raus muss: Dieses wird / wurde anscheinend bei allen 164ern irgendwo bei 150'000 mal revidiert. Da meiner jetzt bald 240'000 drauf hat, würde das allenfalls Sinn machen, es gleich nochmal zu revidieren, wenn es schon draussen ist? Ich hab nämlich das Gefühl, dass es nicht mehr perfekt läuft.

Gruss und Dank
Thomas
Nach oben Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 03.03.2020, 19:39
Pzero Pzero ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Feb 2019 - Wohnort: 22 Nordd
Alfa Romeo: 4c
AW: Anlassprobleme 2x

Hallo,ob von Hand oder im großen Gang ist egal- von Hand kann man den drehwinkel besser kontrollieren. Hintergund ist, daß Motoren in bevorzugten Stellungen stehen bleiben und die Anlasserverzahnung an diesen stellen am meisten verschleißt, während sie an anderen Stellen so gut wie neu ist.
Wenn der Anlasser in so eine "neue" Stelle einspurt, zieht er den Motor natürlich leichter durch.
Ich weiß nicht, wie aufwändig der Anlasserausbau ist, du solltest entweder den Anlasser ausbauen und ihn und durch das entstandene Loch die Verzahnung
prüfen, manchmal geht das auch auf einer Hebebühne von unten ohne Anlasserausbau. Im moment gehe ich aber eher von Problem 1. aus- du brauchst vermutlich bloß einen neuen Startermotor.
Zum getriebe kann ich wenig sagen- was wird da bei einer Revision gemacht?
Lohnt das noch?
Achso- du fragtest, wie lange man noch so fahren kann -wenn du jedesmal vor dem Starten den Motor ein Stüch weiter drehst, noch relativ lange- aber wer macht das schon?
Eigentlich ist das nur als ein Hilfsmittel gedacht, wenn man irgendwo liegen geblieben ist.

Geändert von Pzero (03.03.2020 um 19:47 Uhr)
Nach oben Mit Zitat antworten
Die folgenden 2 User bedanken sich bei Pzero für den hilfreichen Beitrag
  #6  
Alt 04.03.2020, 16:53
sovebamse sovebamse ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Jun 2017 - Wohnort: 8400 n/a
Alfa Romeo: 164
AW: Anlassprobleme 2x

Hallo und danke für die Ausführungen

Was bei der Getrieberevision gemacht wird / wurde, weiss ich auch nicht. So gut kenne ich mich nicht aus. Ich hatte schon mal einen 164er und da wurde auch bei 150'000 das Getriebe revidiert, schien mir also eine "typische Notwendigkeit" bei diesen Autos zu sein. Unterdessen habe ich gelesen, dass man vieles aber auch revidieren / tauschen kann, ohne das Getriebe runterzunehmen. Ich dachte, es sei wohl eine sehr teure Angelegenheit.

Zum Anlassen: Ich habe ein Verständnisproblem... was meint man mit "oder im grossen Gang" bzw. was muss ich da machen? Das Auto im 5. Gang anschieben? Und "den Motor drehen"... brauche ich da nicht einen grossen Hebel (lange Ratsche), mit dem ich irgendwo am Schwungrad drehen kann? Einfach so "von Hand" geht das ja wahrscheinlich nicht.

Sorry für die Fragerei, aber vermutlich habt ihr angenommen, ich sei deutlich bewanderter

Gruss und Dank
Thomas
Nach oben Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 05.03.2020, 17:15
Pzero Pzero ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Feb 2019 - Wohnort: 22 Nordd
Alfa Romeo: 4c
AW: Anlassprobleme 2x

Wenn man den Motor in eine andere Stellung bringen will,
braucht man entweder Werkzeug um an der Riemenscheibe zu drehen ,richtigrum
-ist wohl wirklich eher theoretisch gemeint gewesen,- oder man schaltet den 5. Gang ein und schiebt das Auto wenige Zentimeter- ich sag mal 5cm per Hand/Fuß vor.
Nach oben Mit Zitat antworten
Der folgende User bedankt sich bei Pzero für den hilfreichen Beitrag:
  #8  
Alt 06.03.2020, 11:13
sovebamse sovebamse ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Jun 2017 - Wohnort: 8400 n/a
Alfa Romeo: 164
AW: Anlassprobleme 2x

Alles klar, danke!
Nach oben Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 27.03.2020, 13:34
sovebamse sovebamse ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Jun 2017 - Wohnort: 8400 n/a
Alfa Romeo: 164
AW: Anlassprobleme 2x

So, habe nun einige Male das mit dem 5. Gang probiert, als er nicht gleich starten wollte. Geht noch recht gut, ganz von alleine, wenn der Wagen nur schon in einer leichten Steigung steht. Einfach auskuppeln, rollen lassen und einkuppeln. Ich habe aber das Gefühl, dass es nur zufällig geholfen hat. Auch ohne das Rollen springt er fast immer nach 2-4 Mal probieren an.

Wenn der Anlasser defekt ist: Wäre der Defekt der, dass er zwar dreht, aber manchmal nicht oder nicht ganz ausfährt?

Gruss
Thomas
Nach oben Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 30.03.2020, 09:43
Pzero Pzero ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Feb 2019 - Wohnort: 22 Nordd
Alfa Romeo: 4c
AW: Anlassprobleme 2x

Ein Anlasser ist üblicherweise so aufgebaut, daß er beim Startbefehl erst über den Magnetschalter sein Antriebsritzel in die Verzahnung der Schwungscheibe
einfährt und dann Leistung zum Drehen des Motors aufbaut.
Wenn der Magnetschalter defekt ist, fährt das Ritzel garnicht oder nicht weit genug in die Verzahnung, dann dreht der Anlassermotor garnicht an.
Deshalb gehe ich bei deinem Auto eigentlich davon aus, daß der Magnetschalter in Ordnung ist.
Du wirst nicht umhin kommen, eine Werkstatt zu fragen, z.B. einen Bosch-Dienst,
die sollten sich mit Anlasserproblemen auskennen.
Nach oben Mit Zitat antworten
Der folgende User bedankt sich bei Pzero für den hilfreichen Beitrag:
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:07 Uhr.
Powered by vBulletin & alfisti.net
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd. & alfisti.net Associazione
Search Engine Optimization by vBSEO ©2010, Crawlability, Inc.