Alfa Romeo Forum

Alfa Romeo Forum (/alfa-forum/)
-   News (https://www.alfisti.net/alfa-forum/news/)
-   -   Test - 3323 km mit dem MiTo 1.4 TB (https://www.alfisti.net/alfa-forum/news/72273-test-3323-km-dem-mito-1-4-turbo.html)

Alfitsch 24.09.2008 18:27

AW: Test - 3323 km mit dem MiTo 1.4 TB
 
Über den Verbrauch würde ich mir keine so grossen Sorgen machen.

Andre schrieb der Wagen hatte knapp 400km runter.

Lasst ihn erstmal eingefahren sein und dann spritsparend gefahren, (also die Drehmomentkurve ausnutzen) werdet ihr wahrscheinlich sogar die Werksangabe von 6,5 Liter unterbieten.

Übrigens die AB Tester ermittelten einen Testverbrauch beim Delta!! mit dem 150PS von knapp 8 Litern !thatsit!

Frank 147 GTA 24.09.2008 18:39

AW: Test - 3323 km mit dem MiTo 1.4 TB
 
Zitat:

Zitat von marlow (Beitrag 881850)
arbeiten die alle bei Alfa!gruebel!

Hier bist Du bei Alfa Romeo und nicht bei einem Vertragshändler !thatsit!

André 24.09.2008 19:56

AW: Test - 3323 km mit dem MiTo 1.4 TB
 
Zitat:

Zitat von marlow (Beitrag 881850)
arbeiten die alle bei Alfa!gruebel!

nicht alle aber es sind auch nicht wenige dazwischen.

Die 180 PS sind in Kürze standhaft möglich. Allein die Veränderung der Auspuffanlage mit Sportkat bringt schon 15-16 PS. Und die fehlenden 10 PS sind dann durch etwas mehr Vorzündung und ggf. Turbodruck auch noch drin ohne das der Motor mittel- oder langfristig Schäden davonträgt. Das Problem bei der Abstimmung ist derzeit die fehlende Möglichkeit das ASR für den Leistungsprüfstand abzuschalten. Das geht derzeit nur per Sicherung und dann läuft er nur noch im Normalmodus, der ein anderes Kennfeld hat (Testvergleiche mit dem GP Abarth, da geht das mit dem Abschalten).


Zitat:

Zitat von marlow (Beitrag 881866)
Ich finde es immer lustig das manche einfach etwas lesen und dann!blabla!!blabla! machen....

Ich finde es eher traurig. Nur mit der Zeit lernt man wer wirklich etwas weiss und wer nur irgendwas in den Raum wirft. Zum Glück gibt es hier viele, die Falschaussagen nicht unkommentiert stehen lassen.


Zitat:

Zitat von Alfitsch (Beitrag 881923)
Andre schrieb der Wagen hatte knapp 400km runter. Lasst ihn erstmal eingefahren sein und dann spritsparend gefahren, (also die Drehmomentkurve ausnutzen) werdet ihr wahrscheinlich sogar die Werksangabe von 6,5 Liter unterbieten.

Ich habe nirgendwo etwas von 400km geschrieben!

Unabhänging davon, dass er mit über 3.000km eingefahren sein sollte, werde ich den MiTo sicher nicht spritsparend bewegen. Dann könnte ich ja gleich einen 95 PS MiTo nehmen oder vielleicht sogar einen Diesel. Mittlerweile fahre ich fast nur noch zum Spaß Auto und brauche zum Glück nicht etliche km pro Tag damit zur Arbeit fahren (ich bin früher 50 TKM/Jahr unterwegs gewesen, da würde ich es wahrscheinlich auch anders sehen). Daher interessiert es mich nicht ob ich theoretisch mit 5, 7, 10 oder 13 Liter unterwegs bin. Hauptsache der Wagen macht Spaß und genau das macht der MiTo! Deshalb kommt der N-Modus auch überhaupt nicht in Frage. Allein das Anfahren ist damit so komisch und die Lenkung ist mir in N viel zu leicht/indirekt/unangenehm.

Frank 147 GTA 24.09.2008 20:09

AW: Test - 3323 km mit dem MiTo 1.4 TB
 
Ich bin mal gespannt, ob es einmal ein Softwareupdate geben wird, wo der zuletzt gewählte Modus hinterlegt bleibt.

k145 24.09.2008 20:46

AW: Test - 3323 km mit dem MiTo 1.4 TB
 
Nix da motor von alfa entwickelt , ist fast der gleiche motor wie im fiat bravo und im grande punto abarth . unterschied sind andere kolben und pleullager ( gibt sicher noch mehr kleine unterschiede ) weil es beim grande punto abarth ja noch nen zusätzliches motor kit gibt mit nem größeren t -lader und ner leistungsteigerung von 25 ps !thatsit!

sst 24.09.2008 20:52

AW: Test - 3323 km mit dem MiTo 1.4 TB
 
Zitat:

Zitat von André (Beitrag 881973)
...werde ich den MiTo sicher nicht spritsparend bewegen. ... Daher interessiert es mich nicht ob ich theoretisch mit 5, 7, 10 oder 13 Liter unterwegs bin. Hauptsache der Wagen macht Spaß und genau das macht der MiTo!

Das verlangt von Dir auch sicher niemand. Ich denke, Alfitsch wollte wohl ausdrücken, dass der MiTo je nach persönlichem Fahrprofil auch deutlich sparsamer bewegt werden kann. Weil sich hier so viele über den Verbrauch erschrocken haben. Die meisten werden wohl nicht nur Spaßfahrten machen, sondern auch viel Zwangs-Kolonne, Stadtverkehr usw. Ich leider auch... ;-)

k145 24.09.2008 21:00

AW: Test - 3323 km mit dem MiTo 1.4 TB
 
Zitat:

Zitat von André (Beitrag 881973)

Die 180 PS sind in Kürze standhaft möglich. Allein die Veränderung der Auspuffanlage mit Sportkat bringt schon 15-16 PS. Und die fehlenden 10 PS sind dann durch etwas mehr Vorzündung und ggf. Turbodruck auch noch drin ohne das der Motor mittel- oder langfristig Schäden davonträgt. Das Problem bei der Abstimmung ist derzeit die fehlende Möglichkeit das ASR für den Leistungsprüfstand abzuschalten. Das geht derzeit nur per Sicherung und dann läuft er nur noch im Normalmodus, der ein anderes Kennfeld hat (Testvergleiche mit dem GP Abarth, da geht das mit dem Abschalten).

also da ich schon den einen oder anderen motor kit in nen grande punto abarth verbaut habe und es dann 180 ps sind habe ich mir als langjähruger alfisti schon gedanken darüber gemacht ob man so nen abarth kit nicht auch in nen mito reinbekommt ......

möglich ja da er ja mehr oder weniger auf ner punto plattform steht allerdings
gibt es sicherlich große probleme mit dem DNA da ja nach dem motorumbau beim abarth punto ja ne andere software aufs motorsteuergerät kommt .
aber motor technisch würde ich da kein problem sehen . ich kann euch sagen der punto abarth esseesse geht mit 180 ps wie die pest !hehe!

Jass 24.09.2008 23:35

AW: Test - 3323 km mit dem MiTo 1.4 TB
 
Zitat:

Zitat von k145 (Beitrag 882012)
also da ich schon den einen oder anderen motor kit in nen grande punto abarth verbaut habe und es dann 180 ps sind habe ich mir als langjähruger alfisti schon gedanken darüber gemacht ob man so nen abarth kit nicht auch in nen mito reinbekommt ......

dann solltest du auch wissen, das diese kits nicht für den mito homologiert sind / werden.

klar, du kannst es dir einbauen...aber dafür dann 4500 € + einbau? denn du bekommst ja auch noch das kit asetto im kit esseeese, was du aber im mito nicht gebrauchen kannst. sinnvolle alternative: auf den mito gta sparen. DER geht wie die pest :)

mfrs 24.09.2008 23:56

AW: Test - 3323 km mit dem MiTo 1.4 TB
 
Den 1.4 T-Jet besitze ich mit "120" PS im GP (meiner läuft serienmäßig nach GPS 207 km/h, streut also deutlich nach oben). Den von André genannten Verbrauch jenseits von 10 Litern erreiche ich, wenn ich den Wagen trete, so wie er es auch für seine Testfahrten beschrieben hat. Im Praxisbetrieb liege ich hingegen zwischen 7-8 Liter (viel Autobahn, bis 140 km/h, gelegentlich auch mal kurz Vollgas bzw. über 140). Minimal hatte ich einen BC-Verbrauch von 6,1 Liter auf einer längeren Fahrt über Landstraßen.

Was ein Auto verbraucht hängt ganz extrem vom Fahrstil ab. Manchmal habe ich den Eindruck, dass viele Zeitgenossen so blauäugig sind und davon ausgehen, dass ein irgendwo aufgeschnappter Verbrauchswert reproduzierbar ist, egal wie der Wagen gefahren wird.

mfrs 25.09.2008 00:11

AW: Test - 3323 km mit dem MiTo 1.4 TB
 
Zitat:

Zitat von marlow (Beitrag 881680)
Ein 120 PS Benziner soll nicht kommen, aber der GTA mit 180 PS und ein
Diesel mit 190 PS sowie das DSG.

Da hat der Händler leider keine Ahnung. Der 120 PS T-Jet im MiTo existiert bereits:

Zitat:

"As in other Fiat models, MiTo offers a wide range of competitive engines - 78hp 1.4 8V, 95hp 1.4 16V, 120hp 1.4 turbo and 155hp 1.4 turbo petrol, 90hp 1.3JTDM and 120hp 1.6JTDM diesel. "
Und der GTA wurde bereits offiziell mit 230 PS angekündigt:

Zitat:

"Diese Kritik ficht Alfa-Chef de Meo nicht an. Schließlich weiß er, was seine Entwickler noch auf Lager haben. Und jeden der am Potenzial des Mito zweifelt, beruhigt er mit der Aussicht auf das Muskel-Modell GTA, das mit einem aufgeladenen 1,8-Liter-Motor brachiale 230 PS leisten soll."
Allerdings werden es möglicherweise eher 260 PS in der Serie, da die z.Z. gefahrenen Prototypen bereits 270 PS liefern.

Jass 25.09.2008 00:32

AW: Test - 3323 km mit dem MiTo 1.4 TB
 
Zitat:

Zitat von mfrs (Beitrag 882132)
Allerdings werden es möglicherweise eher 260 PS in der Serie, da die z.Z. gefahrenen Prototypen bereits 270 PS liefern.

ich bitte um eine quellenangabe!

egal was (ob was) kommt, es werden weder 270 PS noch 260 PS
quelle: das jahr 2009.

marlow 25.09.2008 06:48

AW: Test - 3323 km mit dem MiTo 1.4 TB
 
@andre
Hallo,
da bin ich auch Deiner Meinung!Das "lustig"war ironisch gemeint.
Ich habe ja nur eine Fehlinformation die ich vom Händler bekommen habe hier kundgetan(Der wollte mir einfach schnell einen mit 155PS verkaufen würde ich jetzt mal annehmen). Ich dachte mal sehen was man mir hier dazu sagt und gut mir wurde geholfen und ein wenig hab ich mir auch selbst geholfen. Jetzt warte ich eben noch ein wenig auf den Benziner mit 120 PS!
Viele Grüße!winker!

@mfrs
"wer lesen kann und es auch tut, ist klar im Vorteil!"
Ich habe nicht behauptet, dass der Händler die Existenz des 120 PS Benziners im MiTo bestritten hat.....

Laurenz 25.09.2008 09:15

AW: Test - 3323 km mit dem MiTo 1.4 TB
 
Zitat:

Zitat von mfrs (Beitrag 882132)
Da hat der Händler leider keine Ahnung. Der 120 PS T-Jet im MiTo existiert bereits:

Ist der Diesel

Frank 147 GTA 25.09.2008 09:57

AW: Test - 3323 km mit dem MiTo 1.4 TB
 
Zitat:

MiTo offers a wide range of competitive engines - 78hp 1.4 8V, 95hp 1.4 16V, 120hp 1.4 turbo and 155hp 1.4 turbo petrol, 90hp 1.3JTDM and 120hp 1.6JTDM diesel
Benziner und Diesel

Giovanardi66 25.09.2008 15:26

AW: Test - 3323 km mit dem MiTo 1.4 TB
 
Zitat:

Zitat von mfrs (Beitrag 882132)
Allerdings werden es möglicherweise eher 260 PS in der Serie, da die z.Z. gefahrenen Prototypen bereits 270 PS liefern.

Woher du die Infos hast würde mich auch interessieren!rolleyes2
Ich wage das mal zu bezweifeln, da dies 145PS/L entspräche, deutlich mehr als z.B. beim Abarth SS (128PS/L) und auch deutlich mehr als das, was andere Hersteller in die Waagschale werfen...

Von mir aus natürlich gerne... Seit dem Mazda 3 MPS, finde ich 260 PS auf der Vorderachse mit Sperrdifferenzial eigentlich ziemlich ok:-D

VW hat dem Golf GT ja auf dem Papier auch nur 170PS mitgegeben, während er in der Praxis wohl 195-205PS leistet !thatsit!
260 statt 230 PS wären ja dann auch endlich die Entschädigung für all die armen 939-Fahrer, welche auf der Bahn von 1.9 TDI's geärgert werden:D


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:53 Uhr.

Powered by vBulletin & alfisti.net
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd. & alfisti.net Associazione
Search Engine Optimization by vBSEO ©2010, Crawlability, Inc.