Alfa Romeo Forum

Alfa Romeo Forum (/alfa-forum/)
-   News (https://www.alfisti.net/alfa-forum/news/)
-   -   Test - 3323 km mit dem MiTo 1.4 TB (https://www.alfisti.net/alfa-forum/news/72273-test-3323-km-dem-mito-1-4-turbo.html)

sicilians 26.02.2011 23:30

AW: Test - 3323 km mit dem MiTo 1.4 TB
 
hey,
wenn meine frau an die Tankstelle(Mito) fährt könnte sie jedesmal heulen.

scipio 27.02.2011 09:27

AW: Test - 3323 km mit dem MiTo 1.4 TB
 
Zitat:

Zitat von sicilians (Beitrag 1062223704)
hey,
wenn meine frau an die Tankstelle(Mito) fährt könnte sie jedesmal heulen.


Du musst ihr schon sagen, wo der Tankdeckel ist...

Kann jemand diesen und den vorhergehenden Post löschen bitte 8( hier geht's nicht um Kraftstoffpreise...

christianhaenni 16.03.2011 17:04

Mito QV Design, Verbrauch, Spass, Qualität, Minuspunkte
 
Interessant was hier alles geschrieben wird... nach all diesen Infos erlaube ich mir auch noch meinen Stand der Dinge niederzuschreiben.

Design:
Für kein vergangenes Auto habe ich so viele Komplimente erhalten wie für den aktuellen MiTo. Bei einem Alfa Romeo wird einem viel Begeisterung und Sympathie entgegengebracht. Was ich vom vorgängigen TT nicht behaupten könnte, da steht eine Prise Neid und Missgunst stehts im Zentrum der Betrachter.

Verbrauch:
Nach 12`000km im "MiTo for Maserati" der über die Mottorisierung des MiTo QV mit 170 PS verfügt, kann ich folgende Verbrauchsdaten liefern - Schlicht und einfach 6.7l/100km Mein Fahrtenmix liegt zu 1/2 auf der Autobahn, rund 1/4 über Land und 1/4 im Stadtverkehr. Am Wochenende gehts mal über einige Pässe ins Tessin oder nach Freiburg im Breisgau und die Stufe D wird nicht wenig angewählt..... Und für alle die jetzt denken ich wohne in Holland - falsch - das tägliche Terrain für den MiTo ist die Schweiz! :) Da frage ich mich natürlich was diejenigen mit Ihrem MiTo veranstalten der angeblich zwischen 8 bis 12 l/100km saufen soll. Soviel benötige ich nur für eine Fahrt über drei Pässe nacheinander am Sonntag Morgen um 05:00Uhr!

Spass:
Entgegen allen Medienberichten die sich kritisch über das DNA System äussern finde ich die Abstimmungen sehr passend. Vom komfortablen Alltagsauto im "N" über das feinnervige Feeling eines sportlichen Kompakten "D" über den zuverlässigen Begleiter im Winter "A" passt alles. (Einzig eine ASR/ESP Deaktivierung wäre wünschenswert)

Qualität:
Nach reichlicher Prüfung der Konkurenten A1, Mini und des VW Polo GTI musste ich nicht lange studieren. Wo erhalte ich soviel Ausstattuung zum selben Preis, weshalb soll ich für einen vergleichbaren Audi A1 ca. 10`000.- mehr bezahlen als für einen MiTo? Es klappert nicht, es scheppert nicht, die Materialien sind schön anzuschauen und fühlen sich auch dementsprechend an. Für alle die dies noch nicht begriffen haben gibt es eine umfassende Garantie mit Mobilitätsversicherung und der Möglichkeit bis auf 5 Jahre zu verlängern.

Minuspunkte:
Der Tankdeckel ist von Vorvorgestern..... aber natürlich, dem Design zuliebe nehmen wir gerne den Schlüssel zur Hand. Die Freisprechanlage imitiert ein Echo, das kenne ich jedoch aus anderen Fahrzeugen. Sonst kommt mir "leider" nichts in den Sinn was nicht gut wäre.

Freue mich auf eure Rückmeldungen. Beste Grüsse, Christian

JJB 25.03.2011 21:15

AW: Test - 3323 km mit dem MiTo 1.4 TB
 
Verbrauche mit den 155PSer auch zw. 6,7 - 7,0L/100km bei 95% flotten Landstrassentempo und 5% Stadtverkehr. Bim auch sehr zufrieden und das Fahrzeug erinnert mich sehr an meinen Kadett GSi 16v mit 150PS. Klein, knackig und genug Leistung um etwas Spass zu haben. Hoffentlich bleibt diese Leidenschaft ewig bestehen. Das Bose Soundsystem tut sein übriges, kein Vergleich zu dem in meinen 2008er Mazda 6 GH, aber das liegt sicherlich an der Größe des Fahrzeugs. Die Bremsanlage ist der Hammer, da macht jede Ankerung Spass.

MfG jjb


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:35 Uhr.

Powered by vBulletin & alfisti.net
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd. & alfisti.net Associazione
Search Engine Optimization by vBSEO ©2010, Crawlability, Inc.