Alfa Romeo Forum

Alfa Romeo Forum (/alfa-forum/)
-   Kontakte, Meetings, Treffen und Veranstaltungen (https://www.alfisti.net/alfa-forum/kontakte-meetings-treffen-veranstaltungen/)
-   -   Giulia auf der Rennstrecke (https://www.alfisti.net/alfa-forum/kontakte-meetings-treffen-veranstaltungen/125707-giulia-rennstrecke.html)

rsc 17.09.2018 17:47

Giulia auf der Rennstrecke
 
Zugegeben, allzu viele Giulia habe ich noch nicht auf der Rennstrecke gesehen. Mal eine beim Pistenclub, mal eine an einem Fahrkurs auf dem HHR und in Dijon. Aber es gibt doch inzwischen einige Erkenntnisse von einzelnen Fahrern; ich denke z.B. an JJ2. Sollen wir diese Erkenntnisse hier austauschen? Wenn nein, Thread einfach löschen, wenn ja, können wir bestimmt voneinander profitieren. Bin gespannt...

Gear Head 17.09.2018 18:55

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Oh, bitte tauscht euch doch aus. Ich plane zwar keine konkreten Track Days, aber interressant wäre es allemal.

Danke!

pete23 18.09.2018 12:14

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Kenne noch jemanden, der ist hier aber nicht unterwegs.
Möglichkeit zum Austausch wäre da ggf. kommendes wochenende in Hinwil oder ich stell den Kontakt her (kommt aus Deiner Ecke @rsc)
Zu JJ2 habe ich auch kontakt

Jokku 18.09.2018 20:20

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Zitat:

Zitat von pete23 (Beitrag 1062569750)
Kenne noch jemanden, der ist hier aber nicht unterwegs.
Möglichkeit zum Austausch wäre da ggf. kommendes wochenende in Hinwil oder ich stell den Kontakt her (kommt aus Deiner Ecke @rsc)
Zu JJ2 habe ich auch kontakt

Bin auch da. Wer kommt auch noch?

JJ2 18.09.2018 22:02

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
@rsc
ich hatte dir eine mail geschickt am 18.07.
Kann es sein, dass du die mail nicht bekommen hattest?
Waere dir dankbar fuer eine kurze Info, schick dir dann die mail gerne nochmal.

Strassenverkehr und Rennstrecke sind sehr unterschiedliche Anforderungen.
Man wird wenig Einstellungen vom Track auf die Strasse anwenden koennen.
Jedenfalls ohne unnoetigen Verschleiss z.B. bei den Reifen zu haben, wegen krasser Sturzeinstellungen die fuer den Strassenverkehr zu extrem waeren.

Die Giulia macht zwar auch Spass auf der Rennstrecke, aber ich halte sie nicht fuer ein geeignetes Trackday Auto.
Nordschleife evtl. ja, aber Oschersleben, HHR, Bilster Berg etc aber eher nicht. Dazu ist sie trotz Leichtbau etwas zu schwer. Deswegen Probleme mit Bremsen. Wegen zu wenig Sturz auch Stress mit den Reifen. Das mit dem zu wenig Sturz und das man den Sturz nicht einstellen kann, ist mir ein absolutes Raetsel.

Man kann die Giulia schnell „ueberfahren“. Viele Runden am Stueck gehen massiv aufs Material und das Diff meckert, bzw. die Giulia. Viel Gewicht wird man aber nicht reduzieren koennen.

Besonderes Augenmerk sollte man auf das Fahrwerk und die Achsvermessung legen.
Meine erste Q hatte unterschiedliche Spur und Sturzwerte und die jetzige zweite Q ebenfalls. Ich habe sie jetzt mit den KW Federn auf normalen Strassenverkehr abgestimmt. D.h. Sturz vorne 1 Grad und hinten 1.5 Grad.
Dazu die Spurwerte an Strasse angepasst. Und wenn es nun bald kuehler und nass wird, kommen Michelin Pilot Sport 4S anstelle der Pirelli Original rauf.
Wenn es auf die Strecke geht werden die Spur und Sturzwerte angepasst, vorne bin ich noch am Tuefteln wie man das Problem am besten loest. Habe leider wenig Zeit gerade. Ich kann aber jedem nur raten die Q vermessen zu lassen, bei beiden Q stimmte fast nix ab Auslieferung.
Obwohl ich CCB habe, wuerde ich zum Beispiel bei haeufigerem Trackbesuch auf Stahl umruesten, selbst dann wenn die Bremsenkuehlung besser funktionieren sollte. Das geht sonst richtig ins Geld.
Und sie sollte weniger rollen. Ist aber durch die moderate Tieferlegung besser geworden, das Fahrwerk insgesamt ist aber nach meiner Meinung schlechter mit den KW Federn. KW bietet DDC an, dazu habe ich aber keine Erfahrungen und auch noch nichts gehoert.

JJ2 19.09.2018 07:04

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Klasse ist, dass man nun beim Linksbremsen keine Leistungsreduzierung mehr bekommt.
Doof sind aber die an der Lenksaeule feststehenden Schaltpaddel, die sollten sich fuer meinen Geschmack mitdrehen.
Man koennte sich auch austauschen ueber Gurtsysteme und Sitze. Oder Kaefig.
Ausserdem ueber einstellbare Daempfer, so dass die Tieferlegung durch die Federn ueber die Daempfer dann abzustimmen waere. Momentan ist in dieser Konfiguration zu wenig Zug und Druckstufe. Aber das ist momentan nicht moeglich, ausser vielleicht durch Teseo....
Die Themen wuerden nicht ausgehen ;-)

Martin 19.09.2018 10:19

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Mit der originalen Bereifung hat man keine 300 km Spaß auf dem Track. Dann sind die vollständig hinüber :+)
Ich sehe das wie JJ2. Die Q ist kein Fahrzeug für den Track. Da macht der 4C deutlich mehr Spaß !thatsit!

rsc 19.09.2018 12:31

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Zitat:

Zitat von pete23 (Beitrag 1062569750)
Kenne noch jemanden, der ist hier aber nicht unterwegs.
Möglichkeit zum Austausch wäre da ggf. kommendes wochenende in Hinwil oder ich stell den Kontakt her (kommt aus Deiner Ecke @rsc)
Zu JJ2 habe ich auch kontakt

Bin im Urlaub in der Provence, sonst wäre ich bestimmt nach Hinwil gekommen. Sorry.

rsc 19.09.2018 12:34

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Zitat:

Zitat von JJ2 (Beitrag 1062569806)
@rsc
ich hatte dir eine mail geschickt am 18.07.
Kann es sein, dass du die mail nicht bekommen hattest?
Waere dir dankbar fuer eine kurze Info, schick dir dann die mail gerne nochmal.

Doch JJ2, habe deine E-Mail erhalten, aber nicht geantwortet. Ich bin nach wie vor interessiert an deinem Vorhaben, die Bremskühlung zu verbessern, nicht aber am Umbau des Sturzes. Zu Fahrwerk etc. schreibe ich einen separaten Beitrag.

rsc 19.09.2018 12:37

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Zitat:

Zitat von Martin (Beitrag 1062569827)
Mit der originalen Bereifung hat man keine 300 km Spaß auf dem Track. Dann sind die vollständig hinüber :+)
Ich sehe das wie JJ2. Die Q ist kein Fahrzeug für den Track. Da macht der 4C deutlich mehr Spaß !thatsit!

Die Pirelli P Zero Corsa AR taugen auf der Rennstrecke überhaupt nicht, sie sind nach einigen Kurven zu weich, selbst wenn man gut mit dem Reifendruck arbeitet. Gute Erfahrungen habe ich gemacht mit den Michelin Pilot Sport Cup 2, zumindest wenn es trocken ist. Aber auch hier gilt das Augenmerk dem Reifendruck.

rsc 19.09.2018 12:44

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Zitat:

Zitat von JJ2 (Beitrag 1062569819)
Man koennte sich auch austauschen ueber Gurtsysteme und Sitze. Oder Kaefig.

Hallo JJ2, am 28.September habe ich einen Termin zur Montage von 4-Punkt-Gurten, damit ich auch das HANS nutzen kann mit meinem Helm. Es wird so installiert, dass ich den Gurt hinter meinem Sitz ausklinken und auf der Rückbank noch jemand sitzen kann. Die vorderen Elemente werden einfach neben dem Fahrersitz verstaut, ich werde mir dafür noch etwas mit Klettverschluss einfallen lassen, damit nichts klappert. Sobald ich Ready bin, schicke ich mal Fotos.

AlfoMiTo 19.09.2018 12:52

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
@ RSC: Bist du dieses Jahr nochmal in Hockenheim?

rsc 19.09.2018 12:54

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Zitat:

Zitat von JJ2 (Beitrag 1062569819)
Ausserdem ueber einstellbare Daempfer, so dass die Tieferlegung durch die Federn ueber die Daempfer dann abzustimmen waere. Momentan ist in dieser Konfiguration zu wenig Zug und Druckstufe. Aber das ist momentan nicht moeglich, ausser vielleicht durch Teseo....

Auch hier habe ich etwas geplant, denn bei den Übungen am HHR (insbesondere links-rechts Ende Mercedes Arena) und in Dijon (insbesondere Doppel-Links oben nach der Bretelle) ist aufgefallen, dass die Giulia etwa 3x nachfedert, ein GT3 RS aber nur 1x.

Über den Winter werde ich bei einem Spezialisten im Berner Oberland (Fahrwerke, Käfige, Gurten), selbst langjähriger Cup- und VLN-Fahrer, die Dämpfer anpassen lassen. Ich kann gegenwärtig noch nicht alle Details erklären, aber es wird selbst gefertigte (Ventil-) Aufsätze geben, welche aufgrund eines durch Öhlins Schweden gerechneten Kennfelds erstellt werden. Diese erlauben es, auf der Strasse in den normalen Modi mit dem gewohnten Komfort zu fahren, und auf der Rennstrecke mit je einem Stellrad die Dämpfung zu verstellen.

Gern gebe ich weitere Details bekannt, wenn ich besser Bescheid weiss. Bin selbst gespannt.

rsc 19.09.2018 12:56

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Zitat:

Zitat von AlfoMiTo (Beitrag 1062569841)
@ RSC: Bist du dieses Jahr nochmal in Hockenheim?

Nein, für dieses Jahr ist vermutlich Ende. Wir können uns aber, falls Interesse besteht, auch einmal beim Tuner in FN austauschen.

rsc 19.09.2018 13:05

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Zitat:

Zitat von JJ2 (Beitrag 1062569806)
Die Giulia macht zwar auch Spass auf der Rennstrecke, aber ich halte sie nicht fuer ein geeignetes Trackday Auto.
Nordschleife evtl. ja, aber Oschersleben, HHR, Bilster Berg etc aber eher nicht. Dazu ist sie trotz Leichtbau etwas zu schwer. Deswegen Probleme mit Bremsen. Wegen zu wenig Sturz auch Stress mit den Reifen. Das mit dem zu wenig Sturz und das man den Sturz nicht einstellen kann, ist mir ein absolutes Raetsel.

Man kann die Giulia schnell „ueberfahren“. Viele Runden am Stueck gehen massiv aufs Material und das Diff meckert, bzw. die Giulia. Viel Gewicht wird man aber nicht reduzieren koennen.

Da bin ich ebenfalls einverstanden, die Giulia ist kein Rennauto; einfach 200 kg zu schwer. Mal sehen, wie sich die Sache entwickelt, wenn ich mit den angepassten Dämpfern die unliebsame Rollbewegung auf der Rennstrecke reduzieren kann. Das sollte sich auf vieles positiv auswirken. Die Bremskühlung bleibt aber ein Problem. Zuletzt in Monza, Dijon und auf dem HHR habe ich im Display die Bremstemperatur angezeigt und bei heissen Bremsen einfach eine Abkühlrunde eingeschaltet.

Eine ziemlich unsachgemässe Lösung habe ich aber vorbereitet: da kommt wohl demnächst noch ein Cup 3 Clio in den Fahrzeugpark. Mit dem Hänger kann ich dann bei Bedarf auch die Giulia zur Rennstrecke fahren... !thatsit!

JJ2 21.09.2018 16:23

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Die Sache mit den Ventilaufsaetzen hoert sich sehr spannend an, bitte Infos ob es klappt. Das waere eine richtig wichtige Verbesserung.
Das was du beschreibst ist genau dass was ich auch schon bemeangelt habe. Mit den KW Tieferlegungsfedern ist das Fahrzeug unterdaempft. Deswegen das Nachwippen. Zugstufe deutlich zu wenig und Druck auch, aber nicht ganz soviel.
Waere auch klasse wenn man Low Und highspeed einstellen koennte.;)

Bei den Gurten wuerde ich mal bei Schroth gucken, dort gibt es auch ein System um die Schroth Gurte einfach in bestehende Gurtschloesser zu stecken.
Ganz interessant. Oder eben Festinstallation. Oder mal bei Willians gucken.

Sitze ist auch ein Thema. Recaro Pole Position ist mir zu weit und hat zu wenig Seitenhalt. Waere aber schon besser als Original und vor allem leichter.
Die Sitze haben allerdings als einzige eine ABE, man waere in D legal unterwegs.
Alternativ dann noch Recaro SPG oder einen Sparco Sitz. Die sind aber ohne Zulassung, muesste man jemanden kennen der das per Einzelabnahme durchwinkt.

Reifen: Den Sport Cup 2 gibt es nun endlich auch als 285.
Wieviel Luftdruck faehrst du in Hockenheim?

JJ2 21.09.2018 16:33

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Warum moechtest du Sturz nicht veraendern? Zur Zeit liegt der ca bei 1 Grad 10 min vorne. Viel zuwenig. Schon im normalen Strassenverkehr reicht das bei meiner Fahrweise nicht. Liegt massiv an der Achsgeometrie.
Meiner Meinung nach braeuchte man fuer Track 2,5 bis 3,5Grad. Und Strasse 1,5 bis 2 Grad
So dass die Reifen nicht sofort sterben und gleichmaessig ueber die gesamte Flaeche erwaermen. Du bist wahrscheinlich nicht so sehr ueberrascht, wie krass die jetzt im Aussenbereich ueberhitzen.
Wegen zu wenig Sturz

rsc 22.09.2018 11:56

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Zitat:

Zitat von JJ2 (Beitrag 1062570011)
Warum moechtest du Sturz nicht veraendern? Zur Zeit liegt der ca bei 1 Grad 10 min vorne. Viel zuwenig. Schon im normalen Strassenverkehr reicht das bei meiner Fahrweise nicht. Liegt massiv an der Achsgeometrie.
Meiner Meinung nach braeuchte man fuer Track 2,5 bis 3,5Grad. Und Strasse 1,5 bis 2 Grad
So dass die Reifen nicht sofort sterben und gleichmaessig ueber die gesamte Flaeche erwaermen. Du bist wahrscheinlich nicht so sehr ueberrascht, wie krass die jetzt im Aussenbereich ueberhitzen.
Wegen zu wenig Sturz

Ideal wäre natürlich ein verstellbarer Sturz, aber so wie ich dich verstanden habe, geht das nicht. Naja, vielleicht komme ich dann noch auf meine Entscheidung zurück. Willst Du denn vorne und hinten gleich viel Sturz fahren?

rsc 22.09.2018 12:11

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Zitat:

Zitat von JJ2 (Beitrag 1062570010)
Die Sache mit den Ventilaufsaetzen hoert sich sehr spannend an, bitte Infos ob es klappt. Das waere eine richtig wichtige Verbesserung.

Bei den Gurten wuerde ich mal bei Schroth gucken, dort gibt es auch ein System um die Schroth Gurte einfach in bestehende Gurtschloesser zu stecken. Ganz interessant. Oder eben Festinstallation. Oder mal bei Willians gucken.

Sitze ist auch ein Thema. Recaro Pole Position ist mir zu weit und hat zu wenig Seitenhalt. Waere aber schon besser als Original und vor allem leichter.

Reifen: Den Sport Cup 2 gibt es nun endlich auch als 285.
Wieviel Luftdruck faehrst du in Hockenheim?

Dämpfer: Ich werde das erst über den Winter realisieren. Braucht auch ein wenig Zeit, um gewisse Werte des Fahrzeugs zu ermitteln und diese dann an Öhlins Schweden für die Kennfeld-Berechnung zu übermitteln, um anschliessend die Teile zu erstellen. Der Tuner in Meiringen (CH) hat auch einen entsprechenden Fahrwerks-Prüfstand.

Gurten: Die H-Gurte sind von Schroth. Allerdings werden sie nicht mit bestehenden Befestigungen verbunden. Sie kommen dann von neuen Befestigungen auf der Höhe der hinteren Kopfstützen, damit der Winkel der Gurte keine Druckstellen an den Schultern verursacht.

Sitze: Das könnte wirklich ein Thema werden, aber ich will das Auto auch im Alltag noch fahren, ohne ständig den Sitz wechseln zu müssen. Aber ideal sind die original Sparco's für die Rennstrecke natürlich nicht.

Reifen: momentan habe ich die Cup 2 vorne mit 255/35 und hinten mit 295/30 drauf. Ich fahre diese auf dem HHR mit einem Druck zwischen 2.1 und 2.3 (Angabe Michelin: 2.0 - 2.4).

JJ2 22.09.2018 12:14

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Idealerweise solte der Sturz vorne verstellbar sein, das ist jedenfalls nach wie vor das Ziel.

Vorne und hinten nicht gleicher Sturz, zur Zeit fuer Strasse habe ich vorne 1.08 und hinten 1.30. Hinten scheint mir das aber zu wenig zu sein, werde wohl demnaechst wieder in Richtung 2 Grad gehen

JJ2 22.09.2018 12:15

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Cup 2 koenntest du jetzt auch in 245 und 285 fahren

JJ2 22.09.2018 12:18

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Zitat:

Ich fahre diese auf dem HHR mit einem Druck zwischen 2.1 und 2.3 (Angabe Michelin: 2.0 - 2.4).
bei welcher Temperatur?

rsc 23.09.2018 15:27

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Zitat:

Zitat von JJ2 (Beitrag 1062570052)
bei welcher Temperatur?

Luft war ca. 27 Grad, Asphalt und Reifen nicht gemessen.

rsc 29.09.2018 13:00

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
3 Anhang/Anhänge
Zitat:

Zitat von rsc (Beitrag 1062569839)
Hallo JJ2, am 28.September habe ich einen Termin zur Montage von 4-Punkt-Gurten, damit ich auch das HANS nutzen kann mit meinem Helm. Es wird so installiert, dass ich den Gurt hinter meinem Sitz ausklinken und auf der Rückbank noch jemand sitzen kann. Die vorderen Elemente werden einfach neben dem Fahrersitz verstaut, ich werde mir dafür noch etwas mit Klettverschluss einfallen lassen, damit nichts klappert. Sobald ich Ready bin, schicke ich mal Fotos.

Hallo zusammen, gestern sind bei mir die 4-Punkt-Gurte eingebaut worden, eine durch und durch saubere Arbeit. Hat ein wenig gedauert, aber es waren eindeutig Profis dran. Vielleicht bekomme ich noch ein Bild von der Kofferraum-seitig angebrachten "Gegenplatte", hier schon mal Bilder der fertig eingebauten Gurte aus dem Fahrzeug-Innenraum.

JJ2 02.10.2018 09:21

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Hallo rsc,
vielen Dank fuer die Bilder. Ist das der Schroth „asm autocontrol 3 silver“ Gurt?

rsc 02.10.2018 10:01

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Hallo JJ2
Nein, es ist der Profi II-FE asm, d.h. er hat keinen Roll-Mechanismus und die beiden Schultergurte sind separat an der Heckverankerung befestigt. Die silberne Ausführung kostet etwas mehr, sieht aber edel aus.

dzhuce 19.11.2018 12:32

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
https://www.youtube.com/watch?v=Wn_ULIU4JTs


Glühende Bremsscheiben bei QV auf Hockenheimring (ab 2:26). Wie bereits angesprochen, wahrscheinlich zu wenig Kühlung. Bin sehr interessiert, ob man dagegen eine Lösung findet.

AlfoMiTo 19.11.2018 12:45

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Mal ganz davon abgesehen ob eine Kühlung bei der vollen Fahrzeugfront realisierbar ist.. Man muss sich klar sein das man ein 1,7t Auto um einen Rundkurs prügelt. Da leidet das Material extrem. Ich würde mindestens auf einen Satz rennstreckentauglichen Endless/Pagid Beläge wechseln wenn ich mit dem Auto auf Rennstrecken flott fahren will.

Dann kommt natürlich noch das Bremsverhalten hinzu.. Wird lang und mit wenig Druck auf dem Pedal gestanden oder kurz und hart ???

dzhuce 19.11.2018 13:34

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Zitat:

Zitat von AlfoMiTo (Beitrag 1062573859)
Ich würde mindestens auf einen Satz rennstreckentauglichen Endless/Pagid Beläge wechseln wenn ich mit dem Auto auf Rennstrecken flott fahren will.

Dann kommt natürlich noch das Bremsverhalten hinzu.. Wird lang und mit wenig Druck auf dem Pedal gestanden oder kurz und hart ???

Danke für Tipps! Das merke ich mir)

ChrisB82 19.11.2018 14:33

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Glühende Bremsscheiben sind erstmal nicht zwingend ein Problem. Im Rennsport sogar Alltag. Kaputt Bremsen kann man jede Bremse an jedem Auto. Wenn das mit glühenden Bremsscheiben noch bremst, ist alles ok. Falls die Bremswirkung ordentlich nachlässt, sollte man seinen Fahrstil überdenken und nach z.B. 10 scharfen Runden mal 2 Runden langsam machen, damit das Material abkühlen kann.

Zudem sei gesagt, dass der HHR ein Bremsenkiller ist. Daher nochmal, ich sehe da kein Problem das gelöst werden müsste.

AlfoMiTo 19.11.2018 14:50

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Zitat:

Zitat von ChrisB82 (Beitrag 1062573870)

Zudem sei gesagt, dass der HHR ein Bremsenkiller ist. Daher nochmal, ich sehe da kein Problem das gelöst werden müsste.


Wenn ich richtig Informiert bin, hat er einen kompletten Satz Beläge verballert.. In unserer Giulia Gruppe sind weitere Fahrer die einen kompletten Satz Beläge an einem einzigen Tag verbrauchen... Die zerfallen regelrecht zu Staub. Hab da Fotos gesehen und bin da ganz klar der Meinung das die OEM Beläge nicht Rennstreckenfest sind.

ChrisB82 19.11.2018 16:04

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Zitat:

Zitat von AlfaMito
Wenn ich richtig Informiert bin, hat er einen kompletten Satz Beläge verballert.. In unserer Giulia Gruppe sind weitere Fahrer die einen kompletten Satz Beläge an einem einzigen Tag verbrauchen... Die zerfallen regelrecht zu Staub. Hab da Fotos gesehen und bin da ganz klar der Meinung das die OEM Beläge nicht Rennstreckenfest sind.

Selbst das ist finde ich nicht ungewöhnlich. Selbst habe ich schon so einige z.B. GT3 oder BMW-M Treter gesehen, die zu Mittag am Trackday die Beläge wechseln. Das ist halt Verschleiß. Es verschleißen ja auch Reifen im Zeitraffer.

Aber grundsätzlich wird es sicher so sein, dass die Giulia Q als potente Mittelklasselimo nicht primär für die Rundstrecke entwickelt wurde, sondern eher nur der eine oder andere Trackday im Lastenheft stand.

Man darf nicht vergessen, dass eine OEM Bremse einer Mittelklasselimo auch kalt gut bremsen muss. Extrem-Negativbsp. ist hier der 991 GT2RS mit fast 47m Bremsweg bei kalter Bremse. Bei so einem Extremsportler ist das noch eher verkraftbar. Die Q hingegen muss auch als Alltagswagen funktionieren. Daher ist ein Zielkonflikt vorhanden.

LG Christian

dzhuce 19.11.2018 18:12

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Zitat:

Zitat von ChrisB82 (Beitrag 1062573875)

Man darf nicht vergessen, dass eine OEM Bremse einer Mittelklasselimo auch kalt gut bremsen muss. Extrem-Negativbsp. ist hier der 991 GT2RS mit fast 47m Bremsweg bei kalter Bremse. Bei so einem Extremsportler ist das noch eher verkraftbar. Die Q hingegen muss auch als Alltagswagen funktionieren. Daher ist ein Zielkonflikt vorhanden.


Ja, es stimmt! Man kann nicht alles in einem Auto haben, es ist immer ein Kompromiss. Ich persönlich plane nicht sehr viele Trackdays zu absolvieren. Für ein paar Runden auf NRing reicht es wahrscheinlich OEM-Bremse. Wenn es mehr sein soll, dann wechsele ich auf Endless/Pagid Beläge, wie AlfaMito empfiehlt.

AlfoMiTo 19.11.2018 22:11

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Zitat:

Zitat von ChrisB82 (Beitrag 1062573875)
Selbst das ist finde ich nicht ungewöhnlich. Selbst habe ich schon so einige z.B. GT3 oder BMW-M Treter gesehen, die zu Mittag am Trackday die Beläge wechseln. Das ist halt Verschleiß. Es verschleißen ja auch Reifen im Zeitraffer.

Man darf nicht vergessen, dass eine OEM Bremse einer Mittelklasselimo auch kalt gut bremsen muss. Extrem-Negativbsp. ist hier der 991 GT2RS mit fast 47m Bremsweg bei kalter Bremse. Bei so einem Extremsportler ist das noch eher verkraftbar. Die Q hingegen muss auch als Alltagswagen funktionieren. Daher ist ein Zielkonflikt vorhanden.

LG Christian

Nur weil es die so machen soll es normal sein? :+)

Die kalt Bremswege des GT2RS liegen einzig und allein am CUP2 R...

Ich fahre auf meinem 4C rundum Ferodo DS UNO Beläge und die packen selbst kalt deutlich härter zu als die Oem Beläge.

rsc 25.11.2018 12:43

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
2 Anhang/Anhänge
Zitat:

Zitat von ChrisB82 (Beitrag 1062573875)
...
Aber grundsätzlich wird es sicher so sein, dass die Giulia Q als potente Mittelklasselimo nicht primär für die Rundstrecke entwickelt wurde, sondern eher nur der eine oder andere Trackday im Lastenheft stand.
...

Off Topic
gehört eigentlich nicht hierher, aber zu meinen ungezählten Beiträgen über die Giulia möchte ich noch gern berichten, dass ich mir gestern ein weiteres Trackday Spielzeug geholt habe. Die Kosten dafür sind um Dimensionen tiefer als bei der "Quadrifoglio Bella"

ChrisB82 26.11.2018 10:45

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Tolles Auto, gratuliere:-]
Hab schon ein paar Mal gegen solche Geräte fahren dürfen mit meinem Brera.

rsc 20.02.2019 19:13

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Zitat:

Zitat von rsc (Beitrag 1062570049)
Dämpfer: Ich werde das erst über den Winter realisieren. Braucht auch ein wenig Zeit, um gewisse Werte des Fahrzeugs zu ermitteln und diese dann an Öhlins Schweden für die Kennfeld-Berechnung zu übermitteln, um anschliessend die Teile zu erstellen. Der Tuner in Meiringen (CH) hat auch einen entsprechenden Fahrwerks-Prüfstand.

So, ist nun schon ein Weilchen her und der Winter bald rum (naja, sehen wir dann bei uns in den Bergen :)). In 10 Tagen bringe ich meine Giulia nun in die besagte Werkstätte, dort werden dann die auf die Fahrzeugwerte abgestimmten Öhlins-Dämpfer und passende Federn verbaut.

Die Verstellung aus dem Fahrzeuginnern ist dann nicht mehr möglich, dem Chassis Domain Control muss mit entsprechender Elektronik etwas "vorgegaukelt" werden, damit keine Fehlermeldungen entstehen. Nach Erfahrungen des Tuners soll bei der Geradeausfahrt der übliche Komfort plus-minus erhalten bleiben, bei Kurvenfahrten und beim Bremsen aber eine deutlich höhere Steifigkeit gegeben sein.

Für die Rennstrecke werden dann über je eine Stellschraube die Dämpfer entsprechend straffer eingestellt. Ich bin wirklich gespannt, wie sich die Jule anschliessend fährt. Melde mich dann wieder, wenn's soweit ist.

JJ2 20.02.2019 19:58

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
cool, bin gespannt.

pete23 27.02.2019 15:33

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Bin gespannt, was Du zum Öhlins sagst. ich finde das ja extrem sexy

rsc 01.03.2019 16:53

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
ich bin auch gespannt; aber es dauert nun doch noch einige Wochen länger, weil beim Tuner ein Kapazitätsengpasst besteht. Ich muss ja keine Meisterschaft fahren und hab daher zugesagt, erst Anfangs Mai das Fahrwerk einzubauen. Für die ersten Track-Runden im März oder April steht ja noch der Cup III Clio in der Garage. Aber ich melde mich bestimmt, wenn dann die Öhlins-Dinger verbaut sind - versprochen.

rsc 13.05.2019 11:59

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
So, jetzt ist es soweit. Am Freitagabend habe ich die Giulia mit dem neuen Fahrwerk abgeholt. Am Samstag habe ich dann an einem Sportfahrerkurs auf dem Flugplatz Interlaken teil genommen; nicht wegen des Kurses an sich, sondern um die neuen Fahrwerksteile zu testen. Leider war der Tag bis auf die erste Übung am Morgen verregnet; die Semislicks wurden nie richtig warm und mir fehlen ganz allgemein Vergleichswerte auf nasser Strasse / Piste. Auch mit den zum Schluss montierten Serienreifen (P Zero Corsa AR) gab es keine zusätzlichen Erkenntnisse.

Nun gut, am Freitagabend konnte ich ein wenig auf der normalen Strasse testen und am Samstagmorgen war die erste Übung noch trocken. Die wenigen Eindrücke sind genial: Das Fahrzeug besticht durch einen "guten Stand" - wir haben vorne 1 Grad mehr Sturz als Serie (Jg. 2016), durch eine enorme Ruhe - Bremsen und schnelle Richtungswechsel wie auf Schienen, sowie durch einen enorm grossen Bereich, in dem das Fahrwerk auf die jeweiligen Bedingungen angepasst werden kann.

Hier nur kurz, was jetzt neu ist. Ich erhalte noch die detaillierten Werte und Grafiken und bringe diese dann hier ins Forum:
  • Öhlins Dämpfer und Federn; die Kennlinien für die kombinierte Verstellung von Druck- und Zugstufe wurde vom Werk in Schweden errechnet; diese passen immer entsprechend der Fahrzeugdimensionen und Radlasten zusammen.
  • Ein sehr grosser Verstellbereich von gutem Strassenkomfort bis zu Rennstreckenbedingungen. Die Druck- und Zugstufe kann hinten um mehr als 50%, vorne teilweise 100% angepasst werden. Die Details sind dann aus der Grafik abzulesen.
  • Die Verstellung erfolgt an der VA über Rändelschrauben an den Holmen; an der HA wurden Rändelschrauben im Kofferraum montiert, die über Saiten die Dämpfer verstellen.
  • Das Fahrzeug ist hinten 5 Millimeter, vorne 10 Millimeter tiefer.
  • Das Fahrzeug wurde optimal auf gleiche Radlasten eingestellt, dies mit einem Fahrer von 84 kg; die jeweiligen Fahrzeughöhen sind dann ebenfalls den Details zu entnehmen.
  • An der HA wurde der Sturz belassen, wie er ist; an der VA liegt nun ein Grad mehr an, also 1° 30'.

Nun freue ich mich auf einen baldigen Einsatz auf einer trockenen Rennstrecke (Mitte Juni in Balocco, Ende Juni in Hockenheim). Den Trackday auf dem HHR von nächster Woche bestreiten meine Frau und ich mit dem Cup Clio, auch die Kiste macht höllisch Spass.

Ich melde mich wieder mit technischen Details, sobald mir diese zugeschickt werden und dann später mit Fahreindrücken aus den Trackdays.
Bis dann, euer rsc (Robert)

AlfoMiTo 13.05.2019 12:44

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Hi Robert,

danke für dein Feedback. Ich bin am We einen Trackday gefahren und konnte eine Giulia fahren.. Für mich ne Katastrophe im Vergleich zu meinem 4C. Lastwechsel wie ein Boot. Ganz schlimm fande ich das extrem spitze Einlenken mit den daraufhin folgenden Lastwechseln.

Wäre nett wenn du die genauen Hockenheimtermine und Veranstalter hier nennst. Vielleicht kann man sich so treffen.

Grüße

JJ2 13.05.2019 18:34

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Moin Robert,
das ging ja doch schneller als gedacht. Hoert sich prima an, bin richtig neidisch.
Preis wuerde mich auch interessieren. Aber dass du Druck und Zug getrennt voneinander einstellen kannst ist schon mal besser als beim DDC.
Kannst du auch Low-Speed und High-Speed einstellen?
Sturz hinten wuerde ich bei den Werten der VA erhoehen, dann wird die Balance noch besser. Ich wuerde 1.50 bis 2 Grad machen an der HA.
Vorne bin ich gerade dabei den Sturz veraenderbar zu machen, ist keine High-End Loesung aber funktioniert.
Das Einlenkverhalten was AlfoMito beschreibt, nervt mich schon von Anfang an, vor allem mit dem Rollen des gesamten Autos. Ist zum Glueck bei mir mit DDC kein Thema mehr.
Das Einlenken ist uebertrieben spitz und dann neigt die Kiste zum Gieren.

rsc 14.05.2019 09:48

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
@AlfoMiTo:
Genau wegen den Lastwechseln haben wir ja das Öhlins Fahrwerk verbaut. Wir hatten auf verschiedenen Tracks festgestellt, dass es mit den Serienteilen zu lange geht, bis das Fahrzeug wieder stabil liegt. Z.B. die Links-Links-Rechts-Kombination in der Mercedes-Arena des HHR oder die Doppel-Links nach der Bretelle in Dijon. Das wird jetzt um Klassen besser sein. Betreffend Einlenkverhalten kann ich deine Bedenken nicht teilen. Die Giulia muss halt wirklich mit feinem Händchen gefahren werden; ich habe auch ein ganzes Weilchen geübt, bis ich die Lenkbewegungen dezenter hingekriegt habe. Aber es machte auf dem HHR mehr als eine Sekunde auf die Rundenzeit aus.

Apropos HHR: meine Frau und ich fahren am 22. Mai mit dem Cup Clio III dort, Veranstalter ist der Pistenclub. In Balocco bin ich vom 14.-16. Juni, allerdings als Instruktor, Veranstalter ist die Professional Driving AG. Und der nächste HHR Termin ist dann der 27. Juni, wiederum vom Pistenclub organisiert. Ich bin noch nicht definitiv angemeldet, werde das aber noch tun.

Soweit für den Moment.

rsc 14.05.2019 09:52

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
@JJ2:
Da hast Du mich betreffend Zug- und Druckstufe einstellen nicht ganz richtig verstanden. Ich habe pro Rad nur jeweils eine Rändelschraube für die Verstellung; aber das Verhältnis von Zug- und Druckstufe entspricht dem Kennfeld, welches Öhlins Schweden individuell errechnet hat. Die Grafik dazu werde ich so rasch als möglich nachliefern, ebenso die Fahrzeughöhen und Radlasten.

Preisangaben will ich lieber in einer persönlichen Nachricht austauschen und nicht hier im Forum breitschlagen !gruebel!

JJ2 14.05.2019 10:04

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Hallo Robert,
danke fuer deine zusaetzlichen Infos. Du hast recht, ich habe ueberlesen dass Zug und Druck NICHT einzeln verstellbar sind und schon gar nicht in low und high getrennt verstellbar.
Das finde ich schade, denn gerade die individuelle Verstellung von Druck und Zug ist sehr sinnvoll, wenn man weiss was man tut.

Martin 14.05.2019 10:19

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Zitat:

Zitat von JJ2 (Beitrag 1062587231)
Das finde ich schade, denn gerade die individuelle Verstellung von Druck und Zug ist sehr sinnvoll, wenn man weiss was man tut.

Zug- und Druckstufe getrennt voneinander einstellen zu können macht allerdings nur wirklich Sinn, wenn man auch vorab die Federn der Rennstrecke entsprechend anpasst. Nur wer wechselt bei einem normalen Straßenfahrzeug vor jedem Trackday die Federn?

JJ2 14.05.2019 10:29

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
da bin ich anderer Meinung....aber das wird dann schon etwas detaillierter und sprengt den Rahmen.

rsc 14.05.2019 11:17

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
3 Anhang/Anhänge
Hier nun einerseits das Datenblatt mit Informationen über Spur, Sturz, Höhe und Radlasten meiner Giulia. Ausserdem auch noch die Kennlinien der Dämpfer an VA und HA. Die drei abgebildeten Kurven zeigen die Druck und Zugstufen an für die Einstellung mit 2 Klicks offen an den Einstellschrauben (rote Kurve), 7 Klicks offen (blaue Kurve) und 12 Klicks offen (grüne Kurve). Letztere Einstellung ist im allgemeinen Strassenverkehr recht komfortabel. Beispielsweise kann man daraus ablesen, dass an der VA bei 0.06 m/s die Zugstufe der roten Linie (2 Klicks) mehr als doppelt so "steif" ist wie bei der "Komforteinstellung" (12 Klicks).

JJ2 14.05.2019 23:02

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Hi Robert,
vielen Dank fuer die Grafiken, sehr interessant.
Was mir sofort auffiel ist deine in meinen Augen zu geringe Vorspur an der HA.
Du hast jetzt ca 6-8' an der rechten und 0 an der linken Seite. Erstmal wuerde ich versuchen Gleichstand zu bekommen, das geht einfach. Und dann wuerde ich auch bei dem Roll und Gierneigung der Giulia, die HA versuchen stabiler zu bekommen. Ist natuerlich schon sehr viel besser bei den Federraten die du drin hast, aber einen Versuch waere es wert.
Du koenntest mal so 10-15' an der HA probieren, ist schnell gemacht. Das waeren dann so 1,7 -2 mm Vorspur, sofern du 19 Zoll faehrst. Ich bin mir sicher das hilft.
Und vorne wuerde ich strikt auf 0 gehen. Vorspur foerdert die unguenstige Abnutzung der Aussenseite des Reifens. Er wird keine homogenen Temperaturen haben, koenntest du dann mal messen, Aussen, Mitte, Innen. Zur Zeit hast du ungefaehr 8' Vorspur. Das Einlenken wird nicht mehr ganz so uebertrieben sein, und das Uebergangsverhalten wird harmonischer. Du wuerdest auch etwas mehr Grip am Kurvenausgang generieren koennen, schaetze ich. Jedenfalls wirkt das bei mir. Ich teste gerade verschiedene Sturzwerte und mache mal ein Diagramm und Thermobilder der Reifentemp. Morgen kommen 2 Grad Sturz.
Ansonsten ist dein Auto 20 mm hoeher als meine Kiste, ich bin nicht unbedingt fuer tiefer, aber das Rollen wird weniger.Du wuerdest dadurch auch noch mal 30' Sturz dazubekommen. Koennte dann schon zuviel sein. Prima sind die Crossweights, du hast das ideale Fahrergewicht. Deine Kiste ist schwerer als meine!

JJ2 14.05.2019 23:21

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Kannst du eigentlich die Hoehe deines Fahrwerkes verstellen?
Gewindefahrwerk?

JJ2 15.05.2019 07:10

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
.... muss eigentlich so sein, sonst koenntest du die Radlasten nicht einstellen, also koenntest du theoretisch auch etwas tiefer gehen?

rsc 15.05.2019 14:20

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Es gibt bestimmt noch ein paar Einstell- und Optimierungsmöglichkeiten. Das Tieferlegen war nicht ein primäres Ziel, hat sich einfach so ergeben. Spur schaue ich mir mal noch an; Sturz hinten ist ja bereits 1.7 Grad (minus), also in dem von dir empfohlenen Bereich. Ich will jetzt einfach mal auf unterschiedlichen Belägen verschiedene Kurven fahren. Das sollte in der zweiten Junihälfte ausführlich möglich sein.

rsc 24.05.2019 13:26

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Ist der Schweizer Giulia Fahrer, der vorgestern (22.05.2019) mit seiner Quadrifoglio und AG-Kennzeichen am Pistenclub Trackday war, auch ein Alfisti Forums-Mitglied? Ich war nicht mit der Giulia, sondern mit dem Cup Clio da.

JJ2 20.06.2019 08:25

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Wie sind bisher deine Erfahrungen und Eindruecke mit dem Oehlins Fahrwerk?
Im Alltag, auf Strecke? Gibts Neuigkeiten?

rsc 24.06.2019 18:26

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Zitat:

Zitat von JJ2 (Beitrag 1062589634)
Wie sind bisher deine Erfahrungen und Eindruecke mit dem Oehlins Fahrwerk?
Im Alltag, auf Strecke? Gibts Neuigkeiten?

Tja, da gibt es leider noch keine abschliessende Bewertung. Im Alltag problemlos; je nach Einstellung etwas straffer, es kann aber auch komfortabel gefahren werden. Dann merkt man es bei raschen Spurwechseln und beim Bremsen. Auf der Rennstrecke bin ich erst in Balocco ein wenig zum Testen gekommen, aber da ich als Instruktor tätig war, konnte ich nur wenige km "für mich" fahren. In diesen wenigen Abschnitten war das Fahrwerk aber schön straff, vor allem die Zugstufe ist gegenüber der Serie sehr viel besser, sodass das unschöne Nachfedern wegfällt. Nun wäre ich am Donnerstag dieser Woche an einem Trackday auf dem HHR angemeldet gewesen und hätte den ganzen Tag Zeit zum Testen gehabt... Wäre, hätte, denn mein Auto ist nicht bereit. Ich habe das Benzinpumpen-Problem, von welchem auch andere hier im Forum berichten. Und nach jeder Runde raus fahren und Fehler resetten bringt auch keine Fahreindrücke. Musste daher leider absagen. Nächster Termin ist nun der 2. August in Dijon; hoffe dass die Giulia bis dahin bereit ist.

JJ2 24.06.2019 19:12

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Schade mit der Benzinpumpe, nervt ja richtig.
Dann harre ich mal der Dinge. Trotzdem danke fuer die Zwischenmeldung.
Ich glaube ich habe ein kleines Setup Tuning fuer das Fahrwerk gefunden.
Funktioniert aber nur wenn noch die Elektronik im Spiel ist, du hast glaube ich einen Stilllegungssatz verbaut.
Die kleine Modifikation aendert das Verhältnis Dämpfer/Feder in Richtung Dämpfer. Also mehr Druck und vor allem Zugstufe.

rsc 05.08.2019 16:27

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
So, der Einsatz in Dijon ist durch, ich bin dort am letzten Freitag gefahren.
Den Wermutstropfen gleich vorweg: das Problem mit der Benzinzufuhr ist nach wie vor nicht gelöst. Wir versuchen, mögliche Ursachen einzukreisen (z.B. die Hitzeanfälligkeit der ganzen Tankanlage) und Lösungen zu finden (z.B. einen kleinen Cache-Tank).
Das Positive? Nun erst einmal ist und bleibt Dijon-Prenois eine geile Strecke mit attraktiven Bergauf- und Bergab-Passagen, schwierig zu findenden Brems-, Einlenk- und Scheitelpunkten. Und mit knapp 4 Stunden Fahrt ist der Ort auch nur eine gute halbe Stunde weiter von zuhause entfernt als der Hockenheimring.
Und das Beste? Das Öhlins-Fahrwerk ist wirklich Spitzenklasse und verleiht dem Fahrzeug ein grosses Mass an Ruhe. Beim Anbremsen, beim Einlenken, nach Überfahren von Curbs und beim Rausbeschleunigen. In Kombination mit da und dort einem höheren Gang - kann ich mir mit 820 Nm leisten - führte das zu wesentlich besseren Linien als ein Jahr zuvor mit dem Standard-Fahrwerk. Und die Leistung lässt sich früher wieder auf den Asphalt bringen.
Ich bin überzeugt davon, dass auch die Rundenzeiten deutlich besser gewesen wären als letztes Jahr bei gleichen Bedingungen, aber leider ... Benzinzufuhr, siehe oben (Und täglich grüßt das Murmeltier!)

JJ2 05.08.2019 16:33

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Ist ja zu bloed mit der Benzinpumpe. Schoen zu hoeren, dass es mit dem Oehlins Fahrwerk klappt. Vielen Dank fuer die Infos.

pete23 06.08.2019 19:21

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Hallo Robert, seit ca. nem Monat gibts ne verbesserte Version der Benzinpumpe, hast Du die schon?

rsc 07.08.2019 14:33

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Zitat:

Zitat von pete23 (Beitrag 1062592651)
Hallo Robert, seit ca. nem Monat gibts ne verbesserte Version der Benzinpumpe, hast Du die schon?

Das ist ja genau das ärgerliche an der Sache: die neue Pumpe wurde bei mir am 10. Juli eingebaut; ich war voller Zuversicht...

pete23 08.08.2019 10:32

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Mist... Ist mir ein Rätsel warum die nicht genügend sprit gefördert bekommen

rsc 08.08.2019 14:48

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Zitat:

Zitat von pete23 (Beitrag 1062592771)
Mist... Ist mir ein Rätsel warum die nicht genügend sprit gefördert bekommen

Also im Moment gehen wir vor allem der Temperaturfrage nach. Es ist ja nichts Neues, dass das Torque Vectoring Diff bei hoher Beanspruchung enorme Hitze verursacht.
  • Ich hatte mich da letztes Jahr schon einmal gewundert, als ich nach einem Tag auf dem Hockenheimring mein Rennstrecken-Gerödel wieder im Kofferraum versorgen wollte, dies wohlverstanden etwa eine Stunde nach der letzten Fahrt. Es war unglaublich heiss da drin.
  • Vielen Giulia-Fahrern ist auch schon aufgefallen, dass es manchmal sehr schwierig ist, den Tank zu füllen, ohne dass der Zapfschlauch immer wieder abstellt. Meine Garage hat berichtet, dass sie einmal einen Tank geöffnet hatten, bei dem das Benzin gebrodelt hat.
Mit anderen Worten: die ganze Benzinzufuhr wird in bestimmten Fahrsituationen (viele Kurven mit wenig Abkühlungsmöglichkeiten, sprich Rennstrecke) sehr heiss. Wir vermuten, dass das Benzin im Tank z.T. so heiss wird, dass kein vernünftiger Benzindruck mehr aufrecht erhalten werden kann. Eine Lösung haben wir (noch) nicht bereit, vielleicht ein kleiner Cache-Tank im Motorraum, aber wo?

Ich werde nun übernächste Woche, trotz eher pessimistischer Einschätzungen, noch einmal zum HHR fahren und ein paar Funktionstests machen, d.h. zuerst bei abgekühltem , dann bei heissem Fahrzeug und nach Möglichkeit nochmals abgekühlt. Es ist nur ein Hoffnungsschimmer, aber alle bisherigen Negativerlebnisse (Symptome) würden zu dieser Ursachen-Vermutung passen.
Mal sehen, ich halte euch auf dem Laufenden.

AlfoMiTo 08.08.2019 14:59

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Der Nissan GTR hat ein ähnliches Problem. Vielleicht findest du dort eine Lösung !gruebel!

pete23 08.08.2019 16:19

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Zitat:

Zitat von AlfoMiTo (Beitrag 1062592791)
Der Nissan GTR hat ein ähnliches Problem. Vielleicht findest du dort eine Lösung !gruebel!

Umbau auf klassisches Sperrdiff oder nen Diff(-öl)-Kühler?
Dass da unten alles voll verkleidet ist hilft sicher nicht

rsc 15.08.2019 07:47

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Wie gesagt, wollen wir erst sicherstellen, dass es die Hitze ist, welche zu diesen Problemen führt. Im Moment deutet alles darauf hin. Ich fahre nächsten Dienstag ein paar Tests auf dem HHR und wenn sich bestätigt, was wir stark vermuten, dann haben wir über den Winter genügend Zeit, um eine Lösung zu finden. Ich halt euch auf dem Laufenden.

DomSpeed 26.08.2019 21:41

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
1 Anhang/Anhänge
Ich bin am Wochenende auf dem HHR die Giulia spontan zum ersten Mal auf der Rennstrecke gefahren. Meine Eindrücke decken sich mit den bisherigen Kommentaren.

Das Serienfahrwerk ist zu weich abgestimmt für solch topfebene Strecken mit extrem grippigen Asphalt wie dem HHR. Da merkt man, dass die Ingenieure die Nordschleife im Hinterkopf hatten.

Die Bremse (nicht CCB) habe ich in dem einem 15 Minuten Turn als standfest empfunden. Auch wenn ich hier noch etwas weg vom Limit war. Vor der Spitzkehre hatte ich vor dem Anbremsen etwa 240km/h. Die Beläge waren nach dem Turn an den Rändern etwas geblistert. Ich denke Rennbeläge wären schon angebracht.

Als Reifen hatte ich den Falken Azenis FK510 montiert und bin mit 2,1 bar Kaltdruck gestartet. Die Vorderreifen sind nach 2 Runden in die Knie gegangen, massives Untersteuern war die Folge. Wenn ich weitere Turns gefahren wäre, dann wäre der Reifen vermutlich auseinander gefallen. Also kein guter Reifen für einen Trackday.

Ich muss dazu sagen, dass ich den Turn im D Modus gefahren bin. Ich bin das Fahrzeug noch nie vorher im Grenzbereich gefahren, deshalb wollte ich mir etwas Sicherheitspuffer verschaffen. War aber keine gute Idee, hätte ich nicht gebraucht. Sie hat zuviel weggeregelt beim Rausbeschleunigen aus langsamen Ecken und bei leichten Querstehern. Vom Fahrwerk wäre dadurch noch etwas Luft nach oben gewesen (härtere Druckstufe).

Da ich durch meinen etwas ungeplanten Ausflug auf die Rennstrecke jetzt Blut geleckt habe wollte ich mich für nächstes Jahr mal nach anständigen Reifen und Bremsbelägen für die Renstrecke umsehen. Die Corsas sind für mich keine Option, da ich das Auto als Daily Driver benutze. Ich benötige schon etwas Komfort und Sicherheitsreserven im Nassen. Ich würde mein Fahrprofil im Alltag als sportlich orientiert mit 5-6 ambitionierten Ausflügen pro Jahr auf die Rennstrecke beschreiben. Welchen Reifen würdet ihr empfehlen?

pete23 27.08.2019 09:23

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
In deiner Größe gibts als modernen Premium UHP nur den Goodyear Supersport. Bei nem trackday wird der aber auch in die Knie gehen.

Auto sonst Serie?

DomSpeed 27.08.2019 09:40

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Ja das Auto ist sonst Serie. Vemutlich wird es das beste sein einen zweiten Felgensatz mit Semislicks zu kaufen und für den Alltag andere Reifen zu verwenden.

Gibt es mit den Rennbelägen irgendwelche Einschränkungen im Alltag beim Bremsen?

AlfoMiTo 27.08.2019 09:48

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Mehr Dreck und machen mehr Geräusche. Schlechteres Kaltbremsverhalten konnte ich bei den Belägen die ich verwendet habe nicht feststellen.

DomSpeed 27.08.2019 11:23

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Alles klar, damit kann ich leben! Welche Beläge fährst du?

Hat jemand den Michelin Pilot Sport 4 schon mal auf der Rennstrecke probiert? Wie sieht es da mit Haltbarkeit und Performance aus? Wie fährt er sich im Alltag?

AlfoMiTo 27.08.2019 11:26

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Ferodo DS UNO und Pagid RSL29.

Den Michelin PS4 würde ich nicht als Rennstreckentauglich einstufen. Der 4S wird ein paar Runden am Stück mitmachen, allerdings gibt es diesen nicht in OEM Größen für die QV. Bekannter fährt 255 und 295 Michelin Cup2 auf einem zweiten Felgensatz. Das hat recht gut auf der Rennstrecke funktioniert.

Wichtig beim Trackdayeinsatz ist Luft ablassen nach ein paar heißen Runden. Ansonsten wird JEDER Reifen zu heiß und schmiert.

DomSpeed 27.08.2019 12:10

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Die 255/295 vom Cup2 sind aber auch nicht OEM oder? Schleift da irgendwo etwas?

Beim Rennkart machen wir das mit dem Luftdruck eigentlich auch immer so. Kaltdruck etwas unter Herstellerangabe für den optimalen Warmdruck einstellen. Dann 3-4 schnelle Runden fahren und Luft ablassen auf den optimalen Druck. Dann Grip und Reifenbild beobachten und nach Bedarf reagieren. Das dürfte im Auto eigentlich genauso sein.

pete23 27.08.2019 12:44

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Gibt keine Semis in OEM Größen, weder den Cup2 noch den Supersport R.
Bei den UHPs gibts nur den Supersport, den PS4S gibts auch nicht in OEM.

AlfoMiTo 27.08.2019 13:27

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Zitat:

Zitat von DomSpeed (Beitrag 1062593941)
Die 255/295 vom Cup2 sind aber auch nicht OEM oder? Schleift da irgendwo etwas?

Beim Rennkart machen wir das mit dem Luftdruck eigentlich auch immer so. Kaltdruck etwas unter Herstellerangabe für den optimalen Warmdruck einstellen. Dann 3-4 schnelle Runden fahren und Luft ablassen auf den optimalen Druck. Dann Grip und Reifenbild beobachten und nach Bedarf reagieren. Das dürfte im Auto eigentlich genauso sein.


Nein das hat gut gepasst ohne schleifen.

Bei einem schweren Auto muss man halt öfters ablassen. Je nach Reifen sogar 3-4 mal an einem Trackday. Bei deinem ersten Beitrag klang es für mich so, als hättest du vor deinem ersten Turn Luft rausgelassen und dann nichtmehr nachkorrigiert.

DomSpeed 27.08.2019 14:08

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Ok das hört sich gut an mit den Reifen, dass da nichts schleift! Die Cup2 haben ja auch sehr gute Testergebnisse erzielt bei den Semislicks mit Straßenzulassung.

Ich bin nur einen Turn gefahren und habe gesehen wie die Falken gelitten haben, deshalb bin ich keinen weiteren gefahren. Da hätte auch ein anderer Druck nichts genützt, ich musste ja noch irgendwie sicher heimkommen !erschreck

Gut zu wissen, dass man beim Auto viel öfter den Luftdruck kontrollieren muss. Die Rennkart Slicks funktionieren einmal eingestellt eigentlich fast den ganzen Tag, es sei denn die Temperaturunterschiede sind zwischen Morgens und Nachmittags zu groß.

JJ2 27.08.2019 14:32

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Bei Michelin ( egal ob Pilot Sport 4S oder Cup2) 255 und 295 schleift es ganz leicht vorne und hinten. Hinten an der Innenseite und vorne im Bereich Plastikabdeckung Radlauf vorne.
Vorne kann man durch Warmmachen und Verformen Abhilfe schaffen. Hinten geht es nur mit Spurplatten 5 mm. Daher habe ich rundum 5 mm Spurplatten, hinten sollte man dann den Filz im Radlauf vernuenftig an der Aussenseite verkleben und die Plastikfender entfernen.
Alles keine grosse Sache, aber notwendig. Jeder der meint es wuerde nicht schleifen, faehrt nicht bis zum Grenzbereich(Kompression mit gleichzeitiger Kurve).
Die Kombination mit Michelin 255 und 295 ist aber JEDEN Aufwand wert. Fantastischer Reifen, sowohl der Sport4S im Alltag, als auch der Cup2 bei Trackdays, vor allem in Bezug auf Haltbarkeit der Reifen, gerade auch auf der Vorderachse.

AlfoMiTo 27.08.2019 18:42

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Zitat:

Zitat von JJ2 (Beitrag 1062593952)
B
Alles keine grosse Sache, aber notwendig. Jeder der meint es wuerde nicht schleifen, faehrt nicht bis zum Grenzbereich(Kompression mit gleichzeitiger Kurve).

Oder war auf einer Topfebenen strecke unterwegs, in einem fremden Auto das solche Modifikationen schon hinter sich hat !gruebel!

JJ2 27.08.2019 20:30

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
ja das kann sein 😀, meinst du Anneau du Rhin?

AlfoMiTo 27.08.2019 20:36

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
!thatsit!!thatsit! genau

DomSpeed 28.08.2019 17:12

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Danke schon mal an alle. Dann versuche ich mal an einen Satz Trofeos zu kommen für die Cup2, was gar nicht so einfach ist.

Hat jemand schon mal Erfahrung mit den OZ Hyper GT auf der Q gemacht oder kennt jemand einen? Das wäre eine Alternative zu den Trofeos.

JJ2 28.08.2019 20:23

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Wenn du bei der Felge etwas breiter gehen kannst, waere das hilfreich. Die Messfelge fuer den 255er ist 9 Zoll und fuer den 295 er 10.5 Zoll.
Die Trofeos haben vorne 8.5 und hinten 10 Zoll.
Geht auch sehr gut zumal die Trofeo Felgen einfach mega sind. Habe drei Saetze und gebe keinen ab 😂

JJ2 28.08.2019 20:43

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
es gibt die OZ Hyper GT in 9x19 und 10x19 mit dem Lochkreis 5x110.
Sogar in der identischen ET mit 34 und 41
Sind aber keine Schmiederaeder und dementsprechend schwerer und leider weicher. Fuer den Preis ( knapp 500 pro Stueck) bist du mit den Trofeo besser bedient.

DomSpeed 28.08.2019 23:29

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Ok dann bleibt sie wenigstens im original Look !thatsit!

DomSpeed 29.08.2019 15:17

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Habe bei eBay ein Angebot für Trofeos aus Italien gefunden und bin geneigt zuzuschlagen. Mich irritiert nur, dass die vordere Felge 9x19 ist!? Muss ich die dann eintragen lassen, obwohl sie OEM sind? In schwarz matt gibt es die in DE anscheinend auch nicht.

DomSpeed 29.08.2019 16:21

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Habe beim Verkäufer nachgefragt es sind orginal Felgen in 8,5x19 und 10x19. Die sehen so geil aus in mattschwarz :-D

pete23 29.08.2019 16:57

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Sicher angedengelt gewesen, deshalb lackiert

DomSpeed 29.08.2019 17:16

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Kann schon sein, aber sieht gut gemacht aus. Ist schwarz gepulvert. Solange sie rund laufen und keine Risse haben habe ich kein Problem damit. Hier ist die Artikelnummer aus der Bucht: 183877397969

JJ2 30.08.2019 10:06

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Ich denke die sind weder mattschwarz, noch angedengelt und auch nicht extra lackiert.
Die sehen nur matt aus weil die so mit Matschlicht geknipst worden sind.
Ich denke die sind neu, sonst koennte er in die Artikelbeschreibung nicht neu reinschreiben.
Was sollen die denn beim Haendler regulaer kosten?
Ich wuerde mich auch noch mal versichern zu den Felgenabmessungen und ob es originale Felgen sind. Also zweimal 8.5 und zweimal 10. Geschmiedet und nicht gegossen. Aber sieht eigentlich alles korrekt aus.
Gesamtpreis ist dann bei 1850€.

DomSpeed 31.08.2019 13:30

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Ich habe es mal gewagt mit dem italienischen Angebot. Laut Verkäufer sind es neue und originale Trofeo Felgen, die in schwarz matt gepulvert wurden. Ich bin gespannt und halte euch mal auf dem Laufenden ob er das halten kann was er verspricht. Ansonsten schicke ich sie halt wieder zurück (o)

Alfa hier in Deutschland will für einen Satz dunkle Trofeos 4000€... völlig verrückt.

Gixxer46 01.09.2019 13:25

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Sehr wohl gibt es den oem in 245-35-19 Cup2 und 285-30-19 Cup2 ZP.
Aktuelle Reifenpreise netto 245er 230.- und der 285er ZP 270.-
Der ZP ist der VA Reifen vom GT-R Pro AMG.

JJ2 02.09.2019 09:43

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Der Cup2 ZP ist ein Runflat Reifen. ZP=Zero Pressure.
Er sollte nicht, und meines Wissens darf er auch nicht, kombiniert werden mit dem normalen Cup2.
Entweder ZP komplett ( wie bei AMG und Corvette) oder gar nicht.
Ausserdem ist die Performance-Haltbarkeit extrem niedrig, im Prinzip nur eine Runde. Und es gibt ihn nicht in 245.

Gixxer46 03.09.2019 18:37

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Ich gehe davon aus, dass du den ZP auf der HA der Giulia QV bereits gefahren bist (bzw meine angesprochene Kombination), wenn du solche Aussagen tätigst!thatsit!

DomSpeed 03.09.2019 19:51

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Für mich wäre es schon interessant zu wissen wie gut diese Kombination mit dem ZP Reifen auf der HA der Q funktioniert. Eigentlich ist der Reifen ja für die VA konstruiert. Vorteil ist bei OEM Größen, dass keine Eintragung und keine Distanzscheiben nötig wären.

JJ2 04.09.2019 07:08

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
der als VA Reifen gedachte Michelin 285 ZP hat einen Loadindex von 94.
Das wuerde im Normalfall reichen, aber durch die ueber 300 Vmax musst du die 670 kg nur mit 85% rechnen (Abschlaege ab ueber 210 km/h) und bist dann bei 1139 kg Loadindex fuer die HA.
1210 sind gefordert von Alfa.
Insofern glaube ich nicht, dass du den Reifen unbeschwert fahren kannst. Eine Eintragung wird wohl auch nicht funktionieren, waere aber noetig in meinen Augen.

@ Gixxer
Natuerlich bin ich diese Kombination nicht gefahren, ich denke das ist klar, so wie ich es schreibe.

Aber mich wuerde interessieren, ob du diese Kombination gefahren bist oder aktuell faehrst. Vielleicht ist das ja ein Geheimtipp, unabhaengig vom Loadindex.

Mich wuerde interessieren wie deine Erfahrungen sind mit dem Grip bzw. Gripverlauf nach mehreren scharfen Runden? Wie verhaelt sich der Reifen dann bei dir? Kann ja sein, dass du andere Erfahrungen hast, als andere Leute.

Wie ist die Balance und wie ist das Einkenkverhalten mit der dann steiferen HA?
Hast du eine extra Achsvermessung gemacht wegen des RFT Reifens auf der HA?
Kannst du die evtl. mal reinstellen? Wuerde mich sehr interessieren.

Wieviel Sturz faehrst du vorne?
Welches Fahrwerk? Faehrst du KW DDC?
Hast du den ZP Reifen eingetragen bekommen oder es versucht?
Koenntest du mal ein Foto dieser Kombination reinstellen? Ist ja vielleicht eine gute Info fuer Trackday Leute.

Gixxer46 05.09.2019 14:01

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Sers,

also ich habe das DDC drin, fahre vorne Sturz 1.4 Grad, geschlossene Gesamtspurpur 10 Min., hinten Sturz 2.4 grad und geschlossene Gesamtspur 30 Min., hab den ZP hinten drauf und den normalen Cup2 vorne, Kaltdruck vorne 2.3, hinten 2.1, auf den oem Trofeos, fahre mit der Jule keinen Track, dafür habe ich 2 andere Spielzeuge, mit der Jule fahre ich am Berg, wohne im Odenwald und habe die traumhaftesten Kurven direkt vor meiner Türe.
Ich habe die Kombination aufziehen lassen, weil ich optisch die 255/295 hässlich finde auf 8.5/10 Zoll einfach zu breit und bauchig.
Einlenkverhalten sehr direkt, like Go-Kart, den vorderen Cup2 bekommt man am Berg weder zum Quietschen noch zum Untersteuern, obwohl den bärenstarke ZP von hinten ordentlich schiebt, da er heftigen mechanischen Grip aufweißt. Abartig stabile Kombination und viel schneller auf meiner Hausstrecke als mit den oem Corsas. Balance allgemein ist hervorragend.
Für die Landstrassen und Berghatz eine traumhafte Kombination ggü den oem Corsas,nach einer expliziten Eintragung habe ich nicht geschaut, da die Größen ja drin sind und die Cops darüberhinaus wenig Ahnung haben.

Ich fahre die Jule mit aktuell 610 EWG PS und 900 NM mit 200cpi HJS DP´s, i.V.m. dem DDC und den Cup2/ZP ist das Gesamtfahrzeug zumindest am Berg und beim Landstrassenballern eine unbändige Macht, wie sich die ZP auf dem Track schlagen kann ich leider nicht sagen, da ich auf den Tracks u.a. meinen Honda Civic Type R FK8 bewege, und dieses Kfz ist komplett auf Track umgebaut womit ich aufm HHR einmal eine 1.54.8 GP-Kurs radierte. Fahre damit aber auch Berg und LS.

Hoffe, ich konnte ein wenig Klarheit schaffen.

DomSpeed 17.09.2019 17:39

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Den italienischen Verkäufer auf eBay mit den Trofeo Felgen kann ich leider nicht empfehlen. Die Felgen waren zwar neu hatten aber Lackfehler, auch zwei kleine mechanische Beschädigungen vermutlich durch die Lagerung. Gehen jetzt wieder zurück.

Jens klt 05.10.2019 00:44

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Soo, nachdem die Quadrifoglios anscheinend schon alle einmal auf der Rennstrecke waren, hat gestern endlich einmal meine Veloce die Nordschleife unter ihre Mischbereifung genommen.

Auch mit 280 PS ein großer Spaß und Mangel an Leistung besteht auch an den Steigungspassagen kaum. Ein Traktionsabriss war mit Allrad bei trocken-kühler Witterung nie zu bemerken. Die Lenkpräzision und Berechenbarkeit sind richtig gut.
Das Fahren mit den manuellen Schaltwippen ist so eine Sache. Manchmal vergisst man einfach zu schalten, ohne Kupplungspedal ist das einach nicht dasselbe. Vermutlich wäre ich rein automatisch "runder" gefahren. Sie ist und bleibt tückisch, die Nordschleife.

Erstaunlich aber, dass ein 130 PS Suzuki Swift locker an einem vorbeizieht. Aber ohne Sitze und mit Überollkäfig wiegt so ein Ding ja auch nix.

Nach 25km war das Material ziemlich fertig. Die Bremsanlage hat heftig gestunken, aber noch funktioniert. Die Reifen waren klebrig wie Lakritze.

Auf dem Parkplatz standen zwei 4C in weiß und rot. Schönen Gruß! :-)
Später kam ein netter Italiener hinzu, eigentlich GTD und TT-Fahrer.
Er wollte wissen, wie die Giulia so fährt und überhaupt. Er hat mir dann versprochen, sich für seine Pizzeria und den Ring eine Quadrifoglio zu kaufen. :-)
Spaß wird er haben.

Mal wieder tolle Fotos von unterwegs:
https://www.racetracker.de/event/pic...c80c519b4ba7d7

bad lars 05.10.2019 09:01

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Zitat:

Zitat von Jens klt (Beitrag 1062596381)
...

Erstaunlich aber, dass ein 130 PS Suzuki Swift locker an einem vorbeizieht. Aber ohne Sitze und mit Überollkäfig wiegt so ein Ding ja auch nix.

...[/url]

Allein am Fahrzeug kann dies eher nicht liegen (insofern die 130PS stimmen). Und vielen Dank für Deinen Beitrag.

Gruß
Lars

Eric47 05.10.2019 18:15

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Servus Jens
Auch danke für deine Impressionen!
War letztes Jahr auf der NoS (31 Rd.), du bist nur eine Rd gefahren?
Auch wenn es hier uncool klingt, man kann ruhig im Automatik Betrieb fahren!
Die Software erkennt das, meine wurde immer zwischen 4000-6000
Umdrehungen gehalten, manuelles Schalten hat nur im Bereich Ex-Mühle hoch zur Niki-
Lauda-Kurve einen minimalen Vorteil gebracht, hier mal ein dickes Lob an die Entwickler!!
(Berghoch wurde ich von allen Porsches, AMGs und Ms dieser Welt nur im Zeitraffer überholt, dank getunter 500Nm!)
Und ausgangs Karussell in den leichten Rechtsknick, wegen nicht so schönen Geräuschen aus dem Bereich Diff/Antriebswellen....
Und wegen leichte Fahrzeuge: hätte ich es nicht selbst erlebt, hatte alle Register ziehen müssen um in Klostertal 2 (Steilstreckenkurve) an einem couragiert gefahrenen Kleinwagen dran zu bleiben: es war ein TRABI.... (hatte wahrscheinlich auch einen Schock 😉)
Hast du auch nach dem Reifendruck gesehen? Man muss schon auch den richtigen für den jeweiligen Reifen finden, hatte damals nur den P7 RFT drauf, der Tracktemp über 40° am besten mit 2,3-2,5 funktionierte (d. h. in der Früh waren das bei absolut kalten Reifen 1,8!)
Es stimmt schon auch das die Giulia sehr berechenbar ist und dir ein sicheres Gefühl gibt und das ESP bei entsprechenden richtigen Reaktionen des Fahrers spät eingreift (offensichtlich erkennt dies auch die Software?!)
Die NoS macht schon tierisch viel Spaß! (außer der Rd-Preis von 30 €)

Gruß Eric

Jens klt 06.10.2019 23:29

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Hi Eric,

ja, bin eine Runde gefahren. Die Gefahr bei der Strecke ist glaube ich, dass man "übermütig" wird. Die Gefahr hätte bei Runde 2 vielleicht bestanden. Aber die Nordschleife verzeiht keine Fehler (man muss nur mal die vielen Videos über NoS-Unfälle sehen. Auch wenn man unschuldig ist, kann da einfach jemand quer stehen). Ich hatte auch nach einer Runde den Eindruck, dass das Material schon ziemlich gelitten hat. Ständig Vollbremsung, roter Bereich, dazu Rutschen und Stauchen in den Senken. Ist ja ein Straßenauto und nicht für Vollgas gebaut.
Die 31 Runden (an wie vielen Tagen?) hat das Auto ohne Defekte überstanden? Respekt. Spricht für die Konstruktion.

Mit getunten 500Nm und ohne den Allradballast hast du auf jeden Fall einen Tempo-Vorteil.
Berghoch ging auch die Serien-Veloce gut. Da konnte ich an einem "nackten" Civic Type R (ca. Mod. 2001 mit 200 PS) dranbleiben. So'n Engländer mit Helm und Käfig.
Auf der Geraden hat mich der der Suzuki Swift nicht gekriegt, erst vor der Kurve. So'n Polo "R" war auch irre schnell sogar auf der Geraden.

Die Reifen hab ich vor einer Woche aufgepumpt, kalt auf vorne 2,4 und hinten 2,6. Gemäß Handbuch für volle Beladung. Das ESP musste nicht eingreifen, hab jedenfalls nie eine Warnlampe gehabt.
Nur das FCW hat einmal eine Vollbremsung wider Willen hingelegt, als der Swift wieselflink eingelenkt hat.

Mal gucken, vielleicht fahr ich im Frühjahr nochmal hin.

Eric47 07.10.2019 18:08

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Servus Jens

Schade nur eine Rd... Da kommst du ja nicht in die Strecke rein
Mit dem Reifendruck musst du experimentieren und nach 3-4 Rd kontrollieren, machen alle ernsthaften Fahrer da, für deine würde ich mit 2,5 bar bei warmen/heißen Reifen anfangen. Dein Kaltreifendruck ist für die NoS definitiv zu hoch, wenn du mehr Rd fahren willst!
Schau mal bei meinem Profil/Bilder meinen Vorderreifen an (hatte damals noch 18" Mischbereifung)
War von Donnerstag Nachmittag bis Montag Mittag da, Donnerstag 4Rd, Freitag 6Rd (war nur abends geöffnet) Samstag 10Rd und Sonntag 11Rd, des öfteren Streckensperrung.
Hab die Eibach-Federn drin, deshalb "tiefer" in den Dämpfern drin und so schon mal straffer
Bremse hat gut funktioniert (trotz der original verbauten "kleinen" Bremse), hatte aber bei der vorletzten Rd vergessen FCW auszuschalten, was mir die vorderen Scheiben geschrottet hat (Seitenschlag), mein Fehler
Sonst der hohen Aussen- und Asphalttemperaturen zu Trotz keine Probleme!
Und überharte Bremsmanöver bringen auf der NoS nichts, ein runder Fahrstil ist am schnellsten...
Und ja, man kann schnell übermotiviert werden, aber man muß sich der NoS im wahrsten Wortsinn langsam nähern. Siehe die NOS-Videos im Netz: KEINE STRECKENKENNTNIS und erschwerend dazu die falsche Geschwindigkeit, weil der andere ja auch so schnell fährt... Die "Anderen haben aber andere Fahrwerke, Semislicks und aerodymamischen Abtrieb!!!!!!
Also an alle die es versuchen wollen Konzentriert bleiben, Auto und Strecke bei höheren Geschwindigkeiten kennenlernen und sich nicht überfordern. Auch immer im Auge behalten, wer grade auf der Strecke ist (die ganz schnellen Cracks und/oder der Kaffeefahrt-Reisebus) und auch oft die Rückspiegel benutzen!!!
Sonst hat man auch nicht mehr Risiko als sportliche Landstraßenfahrt (werde nicht von der NoS bezahlt)
Problem ist halt auch der Rd-Preis und viel dann dafür das maximale rausholen wollen...
Ob ich es nächstes Jahr wieder rauf schaffe, weiß ich nicht, weil ich mir im Münchner Umland eine neue Wohnung suchen muss, denke ich werde einen Thread aufmachen wenn ich wieder rauffahre
Ist schon eine faszinierende Strecke, war 14 Jahre abstinent, nach 800 Rds mit dem Motorrad in 4 Jahren und glücklicherweise überlebt, da hat sich die NoS in die DNS gefräst ��

Gruß Eric

DomSpeed 08.10.2019 10:41

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Fährt jemand am 15.10. nach Hockenheim zu Touristenfahrten? Wenn es trocken bleibt werde ich da sein. Habe mittlerweile einen neuen Satz Trofeo Felgen mit den Pirelli für einen recht guten Kurs aus Italien erworben und bin gespannt wie der Unterschied zu den Falken auf der Rennstrecke ist. Werde die Corsas erst mal bei Trackdays fahren und dann irgendwann auf echte Semislicks umrüsten.

AlfoMiTo 08.10.2019 10:57

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Hab es geplant!

DomSpeed 08.10.2019 11:37

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Cool vielleicht sieht man sich! Silberne Q.

pete23 08.10.2019 11:53

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Zitat:

Zitat von DomSpeed (Beitrag 1062596609)
Werde die Corsas erst mal bei Trackdays fahren und dann irgendwann auf echte Semislicks umrüsten.

Reifen schön im Auge behalten, sonst fährst Du mit den Corsas auf der Karkasse heim.

DomSpeed 08.10.2019 12:27

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Alles klar. Empfehlungen für Luftdruck kalt/warm?

pete23 08.10.2019 14:55

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Zitat:

Zitat von DomSpeed (Beitrag 1062596619)
Alles klar. Empfehlungen für Luftdruck kalt/warm?

AlfoMito am HHR befragen, der hat da mehr erfahrung. Auf jeden fall nach dem warmfahren nochmal ablassen

AlfoMiTo 08.10.2019 14:59

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Werde nur Vormittags da sein. Ich würde kalt 2,4 rundum anfangen und dann nach dem ersten Turn wieder auf 2,4 ablassen. Zweiten Turn dann eine Runde warmfahren und Feuer frei. Danach wieder kontrollieren.

DomSpeed 08.10.2019 15:36

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Ok, danke!

rsc 12.10.2019 08:58

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Zitat:

Zitat von rsc (Beitrag 1062593192)
Wie gesagt, wollen wir erst sicherstellen, dass es die Hitze ist, welche zu diesen Problemen führt. Im Moment deutet alles darauf hin. Ich fahre nächsten Dienstag ein paar Tests auf dem HHR und wenn sich bestätigt, was wir stark vermuten, dann haben wir über den Winter genügend Zeit, um eine Lösung zu finden. Ich halt euch auf dem Laufenden.

Melde mich mal wieder zurück, nachdem es ein paar frustrierende Erlebnisse gegeben hat mit dem Benzindruck der Q auf der Rennstrecke. Bin das ganze Jahr nie ohne Probleme mehrere Runden gefahren, im Alltag gab es nie irgendeinen Grund zur Sorge.

Nun gibt es aber einen Lichtblick. Nein, nicht von Alfa Romeo selber. Zwei hervorragende Händler und Werkstätten in der Schweiz beklagen sich ebenfalls über die Totenstille seitens Turin. Dort wisse man bestimmt vom Problem, aber es rückt niemand was raus. Soviel zur Motorsport-begeisterten Firma Alfa Romeo. Null Support!

Aber zum Glück gibt es noch den Tuner in Friedrichshafen. Der kennt die gesamte Elektronik des Fahrzeugs wie kein Zweiter. Und er (E.P.) weiss auch um einen eingebauten Schutzmechanismus namens "rich burning factor", der in die älteren Jahrgängen der Q eingebaut ist für den Fall von weniger guter Benzinqualität, insbesondere für Italien. Nun, ab einer bestimmten Abgastemperatur - die man eben im Alltag nicht erreicht - fördert die Hochdruckpumpe zwecks Kühlung und Schmierung zusätzliches Benzin in die Verbrennung. Aber leider kommt da die hintere Niederdruckpumpe beim Tank nicht nach; es entsteht ein "Lieferengpass".

Ich werde demnächst bei E.P. vorbeigehen und diesen Schutzfaktor abschalten lassen. Danach wird es wohl eine Weile dauern, bis ich wieder zum Testen komme, aber ich bin optimistisch. Melde mich dann wieder.

JJ2 12.10.2019 10:50

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Moin Robert, danke. dir. Klasse Info. Ist der Schutzmechanismus !blabla! auch bei den neueren Modellen aktiv?
Meiner ist z.B. von Maerz 2018 mit SGW. Noch das hohe Fahrwerk.

rsc 12.10.2019 15:31

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Zitat:

Zitat von JJ2 (Beitrag 1062596946)
Moin Robert, danke. dir. Klasse Info. Ist der Schutzmechanismus !blabla! auch bei den neueren Modellen aktiv?
Meiner ist z.B. von Maerz 2018 mit SGW. Noch das hohe Fahrwerk.

Hallo JJ2, bei meinen letzten Tests von Ende August auf dem HHR war eine Quadrifoglio NRing Edition dabei und hatte keine Probleme. Gemäss E.P. ist diese Funktion bei der NRing nicht mehr aktiv. Ob es auch bei "normalen" 18er Qs so ist, entzieht sich meiner Kenntnis.

Bei meiner eigenen Q (Jg. 11/2016) mit Leistungssteigerung wird die kritische Abgastemperatur vielleicht etwas früher erreicht, aber ich habe auch einen Schweizer Bekannten, der die gleichen Probleme mit einer älteren, nicht getunten Q hat. In Dijon musste ich Anfangs August mit meiner Multi-ECU-Scan Software die entsprechenden Fehler via OBD auf seiner Giulia löschen.

AlfoMiTo 14.10.2019 11:12

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Zitat:

Zitat von AlfoMiTo (Beitrag 1062596633)
Werde nur Vormittags da sein.

Planänderung bei mir. Werde heute Abend bei der School of Racing fahren von 17-19 Uhr. Dienstag kann ich leider nicht zu den Touris.

DomSpeed 14.10.2019 13:26

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Werde nur Vormittags am HHR sein, Nachmittags soll es ja regnen. Mal schauen wie es läuft. Viel Spaß!

DomSpeed 15.10.2019 16:29

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
War sehr geil heute. Viel Verkehr, aber alle waren eigentlich rücksichtsvoll. Hat mega Spaß gemacht !thatsit! Das Reifenbild der Corsas war super mit 2,4 warm. Freue mich schon auf den nächsten Ausflug auf die Rennstrecke. Zwei Q's habe ich gesehen, eine rote und eine schwarze. Ist das jemand von euch?

AlfoMiTo 15.10.2019 16:49

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Schau mal hier:

https://www.alfisti.net/alfa-forum/a...na-race-2.html

Bei mir lief es gestern Abend auch sehr gut in Hockenheim. Neue persönliche Bestzeit mit 1:58,1 auf fast abgefahrenen Semislicks.

DomSpeed 15.10.2019 20:48

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Sehr cool :-] Wenn es so voll ist und die Geschwindigkeitsunteeschiede so groß sind bekommt man kaum einen Rhythmus, leider hat mein Laptimer nicht funktioniert. Nutze Trackaddict, denke aber das hat vielleicht was mit dem GPS Signal zu tun gehabt... das war irgendwie nicht gut mit meinem Telefon.

AlfoMiTo 16.10.2019 10:13

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Ich würde mir auf jedenfall einen externen 10HZ GPS Empfänger besorgen. Alles andere ist wie Glaskugel lesen.

In diesem Video ist eine Giulia zu sehen:

https://www.youtube.com/watch?v=ywENrVYr3ZQ

DomSpeed 16.10.2019 10:55

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Danke werde ich machen. Das bin ich nicht auf dem Video. War aber ein ganz netter (Italiener glaube ich).

pete23 16.10.2019 11:01

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Zitat:

Zitat von AlfoMiTo (Beitrag 1062597124)
Ich würde mir auf jedenfall einen externen 10HZ GPS Empfänger besorgen. Alles andere ist wie Glaskugel lesen.

In diesem Video ist eine Giulia zu sehen:

https://www.youtube.com/watch?v=ywENrVYr3ZQ

Reicht nicht ein OBD adapter mit gescheiter polling rate für die Geschwindigkeit aus?

AlfoMiTo 16.10.2019 11:10

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Soviel ich weiß greifen die ganzen Apps wie Racechrono, Harry Laptimer ect nur auf GPS Daten zurück für die Geschwindigkeit. Ohne GPS Dongle eben auf das Interne 1Hz Handy GPS.

junior1967 16.10.2019 12:43

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Zitat:

Zitat von DomSpeed (Beitrag 1062597128)
Danke werde ich machen. Das bin ich nicht auf dem Video. War aber ein ganz netter (Italiener glaube ich).

Hat ein bisschen Probleme mit den Bremspunkten, der Nette...

DomSpeed 16.10.2019 12:48

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Ich habe ihn nur abseits der Strecke kennengelernt ;)

W4rP 24.10.2019 21:57

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
So morgen ist es soweit und ich kann die Giulia abholen. Habe mal ein paar Fragen die mir hier bestimmt am besten beantwortet werden können:

Sind Stahlflex in der Serie schon verbaut?
Welche Bremsbeläge fahrt ihr auf der Stahlbremse?
Habt ihr an der Bremsbelüftung etwas optimiert?

Besten Dank schon mal für eure Infos.

Freue mich schon auf den ersten Ausflug auf die NOS aber am 16.11. geht es erst mal auf den Wachauring zum eindriften ;)

VG Felix

JJ2 28.10.2019 15:05

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
...kein Stahlflex bei Serie verbaut
Bremsbelueftung ist ein schwieriges Thema, arbeite ich dran, habe allerdings CCB
Bremsbelaege koenntest du mal Ferodo DS Performance testen. Ist so medium aber haerter als der originale, der schmiert dir sofort alles zu und faellt in viele Stuecke wenn es zu warm wird.
Insgesamt ist die Q in meinen Augen kein Auto fuer die Rennstrecke.
NOS geht.

AlfoMiTo 28.10.2019 15:07

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
@JJ2 bist du nicht der Mensch, der an einer Möglichkeit der Sturzverstellung an der Vorderachse dran ist? !gruebel!

JJ2 28.10.2019 15:12

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
ja ich bin der Mensch 👍
was ist der Hintergrund deiner Frage?

AlfoMiTo 28.10.2019 15:16

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Ich habe mir auch eine Giulia gekauft... Zwar keine QV aber wäre trotzdem interessiert am Stand der Dinge. ;D

JJ2 28.10.2019 15:26

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Idee und wie das werden soll ist fertig, Maße sind in CAD Programm umgesetzt.
Kosten und schlussendliche Realisierung stehen noch nicht fest. Aber wenn es so klappt wie angedacht wird das ein Knaller.

AlfoMiTo 28.10.2019 15:39

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Ich nehme mal an es wird ein verstellbarer oberer Querlenker?

Bei mir sind/kommen ins Auto:

KW V3
OZ Leggera HLT 9x19 mit rundum 255/35/19 Semis
Recaro Pole Positions (-40kg)
lifepo4 Batterie (-15kg)
Leistungssteigerung auf 300PS 450NM
Evtl die Giulia QV Stahl Bremse falls die 330er nicht durchhält
nachgerüsteter Race Modus

Das sollte dann zu überschaubaren kosten (bis auf die Bremse) doch recht flott und dennoch Alltagstauglich werden. Das wären zwar -200PS zur QV aber auch -250KG wenn die Gewichtsangabe von Alfa stimmt.

Sobald ich das Auto da habe, kommt sie auf eine Radlastwage um das V3 richtig einzustellen. In dem Zuge will ich mir auch die ganzen Lager im Fahrwerk anschauen. Ich vermute da ist viel Gummi zum austauschen ;D

JJ2 28.10.2019 15:55

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
ob der Pole Position reinpasst ist unklar, weil er evtl. oben zu breit ist. Koennte passen...muss aber nicht.
Vielleicht weiss ich morgen schon mehr, wenn die Zeit reicht fuer ein Einpassen.

JJ2 28.10.2019 16:01

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
ja verstellbarer oberer Querlenker.
Lager sind auch ein Thema.
Hat oz mittlerweile Felgen die vom NLB und Lochkreis passen?

JJ2 28.10.2019 16:05

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
sehe gerade dass oz endlich was hat....
Hoffentlich bekommst du die rundum 255er Geschichte eingetragen, denn laut OZ Gutachten ist die Kombi nicht vorgesehen. Nr. 16 im Gutachten gibt andere Groessen hinten vor.

AlfoMiTo 28.10.2019 16:07

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Zitat:

Zitat von JJ2 (Beitrag 1062597925)
ob der Pole Position reinpasst ist unklar, weil er evtl. oben zu breit ist. Koennte passen...muss aber nicht.
Vielleicht weiss ich morgen schon mehr, wenn die Zeit reicht fuer ein Einpassen.

Das wird passen.. In der Giulia ist deutlich mehr Platz in der breite als in meinem ex 4C und da haben die gerade so reingepasst.

Die OZ Leggera haben:

Breite: 9 - Zoll: 19 - Einpresstiefe: 34
Lochzahl: 5 - Lochkreis: 110
Farbe: Gloss Black - Mittenloch: 65,1

Eric47 28.10.2019 18:47

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Zitat:

Zitat von AlfoMiTo (Beitrag 1062597924)
Ich nehme mal an es wird ein verstellbarer oberer Querlenker?

Bei mir sind/kommen ins Auto:

KW V3
OZ Leggera HLT 9x19 mit rundum 255/35/19 Semis
Recaro Pole Positions (-40kg)
lifepo4 Batterie (-15kg)
Leistungssteigerung auf 300PS 450NM
Evtl die Giulia QV Stahl Bremse falls die 330er nicht durchhält
nachgerüsteter Race Modus

Das sollte dann zu überschaubaren kosten (bis auf die Bremse) doch recht flott und dennoch Alltagstauglich werden. Das wären zwar -200PS zur QV aber auch -250KG wenn die Gewichtsangabe von Alfa stimmt.

Sobald ich das Auto da habe, kommt sie auf eine Radlastwage um das V3 richtig einzustellen. In dem Zuge will ich mir auch die ganzen Lager im Fahrwerk anschauen. Ich vermute da ist viel Gummi zum austauschen ;D

Servus AlfoMiTo
Berichte bitte dann von den Umbauten und deinen Eindrücken/Erfahrungen...
Bin selber am KW V3 interessiert und Alternativen für den Sitz(sollte bei mir noch Rest an Alltagstauglichkeit haben)
500 Nm traust dich nicht?

Gruß Eric

bad lars 28.10.2019 19:53

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Zitat:

Zitat von AlfoMiTo (Beitrag 1062597928)
Das wird passen.. In der Giulia ist deutlich mehr Platz in der breite als in meinem ex 4C und da haben die gerade so reingepasst.

Die OZ Leggera haben:

Breite: 9 - Zoll: 19 - Einpresstiefe: 34
Lochzahl: 5 - Lochkreis: 110
Farbe: Gloss Black - Mittenloch: 65,1

Gewicht: 10,7kg, 8J mit 9,8kg.

Gruß
Lars (der prinzipiell auf der Suche nach leichten Felgen ist)

AlfoMiTo 28.10.2019 20:52

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Zitat:

Zitat von Eric47 (Beitrag 1062597939)
Servus AlfoMiTo
Berichte bitte dann von den Umbauten und deinen Eindrücken/Erfahrungen...
Bin selber am KW V3 interessiert und Alternativen für den Sitz(sollte bei mir noch Rest an Alltagstauglichkeit haben)
500 Nm traust dich nicht?

Mach ich gern aber kann dir keinen Unterschied zum Serien Fahrwerk nennen. Bin noch keine 2.0 gefahren und mein Auto kommt schon direkt mit dem Fahwerk :+)

Doch klar wenn das Auto 500NM packt dann nehm ich die 50NM gerne mit.. Nächstes Jahr sieht man sich dann evtl auf der Nordschleife mal.

Hab erst heute Mittag realisiert, dass die Serien Super Felgen ja geschmiedete Fuchs sind. Wäre natürlich auch eine Möglichkeit diese als Track Radsatz zu nehmen mit Slicks !gruebel!

Eric47 28.10.2019 23:23

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
..... die sind aber "nur" 17 Zoll (korrigiert mich, sollte ich falsch liegen, sonst sind nur die Trofeo der Q geschmiedet, im Alfa Katalog)
Werde es hier posten, wenn ich wieder zur NoS fahre (leider kann eine zukünftige Wohnung noch viel Geld benötigen!)
Und das Tuning lässt du wo/wie machen?
Der Sitz interessiert mich auch brennend (mit/ohne Airbag?) kann mich zwar gut in der Giulia einspreizen aber ist dann doch kein Dauerzustand ???

Gruß Eric

AlfoMiTo 29.10.2019 08:36

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
17" sollte ja noch über die 330er Bremse gehen. Auf meinem 4C fuhr ich auch rundum 17".

Beim Tuner der hier nicht genannt werden darf. Dort habe ich auch meinen 4C machen lassen. Lief 72tkm 1a.

Die Pole Position sind immer ohne Airbag. Den muss man dann austragen lassen.

pete23 29.10.2019 11:12

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Zitat:

Zitat von AlfoMiTo (Beitrag 1062597947)
Hab erst heute Mittag realisiert, dass die Serien Super Felgen ja geschmiedete Fuchs sind. Wäre natürlich auch eine Möglichkeit diese als Track Radsatz zu nehmen mit Slicks !gruebel!

Und sogar richtig leichte
https://www.fuchsfelge.com/de/raeder...iederad-6.html

junior1967 29.10.2019 11:28

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Zitat:

Zitat von pete23 (Beitrag 1062597974)

Sie sind einfach etwas schmal...

AlfoMiTo 29.10.2019 11:30

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Zitat:

Zitat von junior1967 (Beitrag 1062597976)
Sie sind einfach etwas schmal...

Richtig. Nach Etrto Tabelle kann man zwar 235er fahren, aber die meisten Semis bauen deutlich breiter als ein normaler Sommerreifen. Muss man mal probieren.

junior1967 29.10.2019 12:18

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Zitat:

Zitat von AlfoMiTo (Beitrag 1062597977)
Richtig. Nach Etrto Tabelle kann man zwar 235er fahren, aber die meisten Semis bauen deutlich breiter als ein normaler Sommerreifen. Muss man mal probieren.

Wie wäre es mit 4 Q-Vorderrädern?

AlfoMiTo 29.10.2019 12:19

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Würde auch gehen.. Oder 4x 9x18 OZ Ultraleggera. Auswahl gibt es mittlerweile genug.

Eric47 29.10.2019 17:54

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Mal so zur Orientierung:
Meine OZ Hyper GT Hlt 19" Mischbereifung mit PS 4s mit 100% Profil wiegt ein Vorderrad 20 kg, ein Hinterrad 21kg
Original Veloce 18" Mischbereifung mit Michelin A4 Winterreifen 66% vorne plus 1kg, hinten plus 3kg (ich weiß, Vergleich hinkt ein bisschen)
Und schön von Anfang an mit Super Plus füttern (mit BMC Filter), denke das weißt du eh
Dann bin ich gespannt auf deine künftigen Eindrücke/Erfahrungen

Gruß Eric

AlfoMiTo 31.10.2019 09:37

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Gestern kamen schon die ersten Teile für meinen Umbau. Die größeren Sättel der 330mm Bremse. Dazu kommen noch Fischer Stahlflex Leitungen und eine Bremsenkühlung. Heute morgen habe ich noch diverse Anfragen rausgejagt für die Anfertigung aggressiverer Bremsbeläge.

Eric47 31.10.2019 20:59

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Dann hast die "kleine" Bremse drin? Und welche Scheiben dann, original oder hab hier auch schon was von gelochten Scheiben von Zimmermann gelesen? Wie soll eine Bremsenkühlung von statten gehen, hab selber nur die kleine Bremse, Veloce Ausstattung gab's damals noch nicht und wußte nicht dass das Auto so viel Spaß macht..

Gruß Eric

AlfoMiTo 01.11.2019 10:31

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Ja die 305mm Bremse. Scheiben werden normale volle Scheiben von Brembo. Super günstig und haltbar wenn gekühlt wird. Mir wurde gestern eine Anfertigung von Carbopad GT und Carbopad RS angeboten. Die können schon deutlich mehr als die EBC Beläge. Von gelochten Zimmermann habe ich nur schlechtes gehört. Grundsätzlich neigen gelochte Scheiben zum reißen.

Bremsenkühlung wird höchstwarscheinlich ein quadratischer Kanal in die Frontgitter und dann ein Schlauch ans Ankerblech. In dieses muss dann ein Anschluss für den Schlauch. So zb:

https://burkhart-engineering.com/epa...Products/54627

pete23 01.11.2019 11:27

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Geht das bei der "normalen" Jule? Bei der QV gibts ja wohl irgendwie keinen Platz für die Luftdurchführung

Eric47 02.11.2019 22:21

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Zitat:

Zitat von AlfoMiTo (Beitrag 1062598199)
Ja die 305mm Bremse. Scheiben werden normale volle Scheiben von Brembo. Super günstig und haltbar wenn gekühlt wird. Mir wurde gestern eine Anfertigung von Carbopad GT und Carbopad RS angeboten. Die können schon deutlich mehr als die EBC Beläge. Von gelochten Zimmermann habe ich nur schlechtes gehört. Grundsätzlich neigen gelochte Scheiben zum reißen.

Bremsenkühlung wird höchstwarscheinlich ein quadratischer Kanal in die Frontgitter und dann ein Schlauch ans Ankerblech. In dieses muss dann ein Anschluss für den Schlauch. So zb:

https://burkhart-engineering.com/epa...Products/54627

Und die Bremssättel sind von der Veloce oder Zubehör?
Wie hoch sind dann die Investitionen und geht das auch TÜV mäßig durch?
Spannendes Projekt!

Gruß Eric

AlfoMiTo 05.11.2019 12:53

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Sind OEM Brembosättel der Veloce. Bezahlt habe ich gebraucht gute 500€ Beläge haben natürlich keine Zulassung.. Donnerstag kann ich das Auto abholen. Dann gehen die ersten Umbauten los.

https://abload.de/img/dsc01648_resizedk5jj9.jpg

Hab diese Fotos auf Instagram gefunden:

https://abload.de/img/02_20191105_114823q2k7c.jpg

https://abload.de/img/01_20191105_114808dfjt9.jpg

Wenn die nicht QV Versionen so einen Belüftungsschacht haben, wird das Projekt Bremsenbelüftung deutlich einfacher.

JJ2 05.11.2019 14:00

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
...haette zum Thema Bremse eine in meinen Augen deutlich bessere -weil standfestere- Loesung gehabt. Waere dann aber auch deutlich teurer. Falls du also mit der kleinen Bremse nicht hinkommst, wovon ich ausgehe, dann kannst du dich nochmal melden. Da gibt es eine standfeste Variante in Stahl. Und es ist nicht die Q original Bremsanlage.

AlfoMiTo 05.11.2019 14:52

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Zeig doch mal her. !gruebel!

Ich geh eigentlich fest von aus das die Bremse halten wird. Das Auto wird deutlich unter 1500kg kommen mit nur 300PS.

JJ2 05.11.2019 15:10

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Gibt nix zum Herzeigen, sind nur Komponenten die du verwenden koenntest.
Waere eine Stahlbremse in der Groesse der Q Bremse CCB. Durchmesser 390 mm, allerdings anstatt 34 er Staerke ist sie 32.
Scheibe ist 390x32, Preis pro Reibring ca 500,00
Plus Bobbins und neuen Topf. Zange Brembo nach Wahl.
Wuerde also deutlich teurer werden als deine bisherige Loesung. aber 100% standfest. Auch auf HHR oder AdR.

AlfoMiTo 05.11.2019 15:15

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Ja das würde sicher halten aber ist völlig übertrieben bei der Leistung !mgrins!

Du meinst den Girodisc Umbau. Auf der QV bei 500PS + und 1700kg macht das Sinn.

Es gibt noch einen 345mm Bremsscheiben Upgrade inkl Adapter für den Bremssattel. Kosten rund 800€.

JJ2 05.11.2019 15:21

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Drücke dir die Daumen dass es mit deiner Lösung klappt. Ich habe allerdings Zweifel. Vielleicht hilft eine anständige Bremsenbelueftung...die ist schon mal deutlich einfacher zu realisieren als bei der Q.

ChrisB82 05.11.2019 15:47

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Nach gut 10 Jahre Trackday Erfahrung möchte ich anmerken, dass der größte Feind einer Bremse meist der Fahrer ist. Daher sollte man sich für Trackdays erstmal ein taugliches Bremsverhalten aneignen, sofern nicht schon vorhanden. Will heißen, möglichst spät und hart Bremsen damit man nur oberflächlich viel Hitze einbringt, die jedoch schnell wieder abgeführt werden kann. Zaghaftes Bremsen wärmt die Scheibe richtig schön durch, diese Hitze bekommt man auf den Gerade nicht mehr weg. Ebenso tödlich sind "Angstbremsungen" weil man immer wieder für nur kurze Zeit Hitze ins System bringt, respektive die Abkühlphasen unnötig unterbricht. Zudem sind "Angstbremsungen" meist nicht nötig.

Oftmals kann es der Rundenzeit dienlich sein früher in eine Kurve einzulenken als möglichst lang auf dem Gas zu stehen, mit Gewalt bremsen und das Auto irgendwie um die Kurve zu wuchten. Das fühlt sich zwar spektakulär an, stresst aber Reifen, Bremse und Fahrer, ist zudem oftmals langsamer als schlicht früher einzulenken.

Ich habe schon viele gesehen die mit Monsterbremse zum Ring kommen und trotzdem darüber schimpfen. Fährt man solchen Zeitgenossen nach, wundert einem oft nichts mehr. Da leuchten dauernd die Bremslichter. Umgekehrt, die die richtig schnell sind, brauchen meist keine Monsterbremse, einfach weil sie in der Lage sind, viel Schwung durch die Kurve mitzunehmen.

LG Christian

JJ2 05.11.2019 16:24

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
alles irgendwie richtig, aber mal vorausgesetzt die Leute wissen wie man fährt und bremst sind andere Faktoren entscheidend:
1. Layout des Kurses (HHR ist grundsätzlich bremsenmordend, NOS nicht ganz so schlimm)
2. Leistung und Gewicht!! des Fahrzeugs
3. Bremsenkuehlung, Beläge, Größe der Bremse
4. Schnelles oder gemächliches Fahren
5. Aussentemperaturen

habe garantiert noch was vergessen :-)
Alle Fahrer die schnell sind, kriegen mit einer normalen Bremse sofort Stress auf dem HHR.

ChrisB82 06.11.2019 17:24

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Zitat:

Zitat von JJ2 (Beitrag 1062598442)
alles irgendwie richtig, aber mal vorausgesetzt die Leute wissen wie man fährt und bremst sind andere Faktoren entscheidend:
1. Layout des Kurses (HHR ist grundsätzlich bremsenmordend, NOS nicht ganz so schlimm)
2. Leistung und Gewicht!! des Fahrzeugs
3. Bremsenkuehlung, Beläge, Größe der Bremse
4. Schnelles oder gemächliches Fahren
5. Aussentemperaturen

habe garantiert noch was vergessen :-)
Alle Fahrer die schnell sind, kriegen mit einer normalen Bremse sofort Stress auf dem HHR.

Das stimmt natürlich alles;-) Das Fzg-Gewicht ist das Um und Auf, eine gut belüftete Festsattelbremse mit 2-teiligen Scheiben macht auch für jeden Sinn der vor hat regelmäßig Trackdays zu fahren. Aber selbst die beste Bremse bekommt man klein wenn man damit nicht umgehen kann. Super sind auch die Zeitgenossen die nach ein paar schnellen Runden an die Box kommen und mit dem Fuß auf der Bremse durchs Seitenfenster raus mit jemand quatschen.

LG Christian

Eric47 08.11.2019 18:34

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
1 Anhang/Anhänge
Servus AlfoMiTo
Hab heute auf Winterräder gewechselt und fest gestellt dass die "normale" Giulia (bei mir die Super) keinen Belüftungsschacht in der Front hat
Offensichtlich nur bei der Veloce bzw mit Veloce-Paket

AlfoMiTo 08.11.2019 21:00

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Alfo reicht ;D

Schade.. Dann muss ich doch mehr basteln. Oder auf die Veloce Front wechseln. Hab gestern meine Giulia abgeholt :-] Direkt QV Carbon Lenkrad und Heckspoiler verbaut.

junior1967 08.11.2019 21:48

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Zitat:

Zitat von Eric47 (Beitrag 1062598682)
Servus AlfoMiTo
Hab heute auf Winterräder gewechselt und fest gestellt dass die "normale" Giulia (bei mir die Super) keinen Belüftungsschacht in der Front hat
Offensichtlich nur bei der Veloce bzw mit Veloce-Paket

Was ist denn hinter der Kleinen Platte/Abdeckung?

Eric47 09.11.2019 00:05

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Zitat:

Zitat von junior1967 (Beitrag 1062598697)
Was ist denn hinter der Kleinen Platte/Abdeckung?

.... das Bernsteinzimmer!
Nein Scherz, soweit ich weiß ist das der Zugang zum Nebelscheinwerfer bei der normalen Beleuchtungsversion

Eric47 09.11.2019 01:13

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Zitat:

Zitat von AlfoMiTo (Beitrag 1062598696)
Alfo reicht ;D

Schade.. Dann muss ich doch mehr basteln. Oder auf die Veloce Front wechseln. Hab gestern meine Giulia abgeholt :-] Direkt QV Carbon Lenkrad und Heckspoiler verbaut.

Ay Ay Alfo :-]
Dann viel Spaß mit der Giulia
Hast schon einen Termin fürs Tuning?

Gruß Eric

junior1967 09.11.2019 15:18

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Zitat:

Zitat von Eric47 (Beitrag 1062598698)
.... das Bernsteinzimmer!

Da muss ich bei meiner doch auch gleich mal nachschauen...

JJ2 12.11.2019 09:51

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
@Alfo
Kurz zum Thema Recaro Pole Position....siehst du eine Chance den eingetragen zu bekommen? Nach meinen Recherchen koennte es schwierig bis unmoeglich werden-trotz ABE. Die fehlenden Airbags im Sitz wegen Seitenaufprall koennten Stress machen.
Ich versuche nochmal was genaueres rauszubekommen. Wenn du schon was hast, immer her damit.
Der Original Sitz in der Q - ob Sparco oder nicht ist egal- ist fuer mich ein echtes Aegernis, weil ich mit meinen Ellbogen bei starkem Einlenken, gegen die zu weit vorstehenden Seitenwangen komme und nicht mehr weiter einlenken kann.
Wer sich so einen Murks ausgedacht hat....

AlfoMiTo 12.11.2019 10:05

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Zitat:

Zitat von Eric47 (Beitrag 1062598700)
Hast schon einen Termin fürs Tuning?

Nein noch nicht. Das lass ich erst nach dem Winter machen.

@ JJ2

Das kann ich dir leider noch nicht beantworten.. Ich kenne einige Fahrer moderne Fahrzeuge die die Recaros eingetragen haben inkl Austragung der Sitzairbags. Das ist aber ein Thema in dem ich noch nicht so recht drin stecke. Ist wohl auch Tüv Prüfer abhängig. Manche machen es, manche nicht :+):+)

JJ2 12.11.2019 15:58

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
laut meinem Freund der Recaro Händler ist, bekommt er den Pole Position NOCH eingetragen. Könnte aber ab 2020 anders sein.

Wird immer verrückter, bald muss man vielleicht eine grüne Mütze aufsetzen wenn man mehr als 50 fährt oder es in Richtung Vollmond geht.

AlfoMiTo 02.12.2019 15:27

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Bei meiner Giulia geht es voran. Am Wochenende habe ich die rundum 9x19 OZ Leggera HLT mit 255 35 19 Semislicks probe montiert. Passt rundum sehr gut. Für maximal breite Optik wären auf der Hinterachse noch 5mm Spurplatten pro Rad nötig. Vorne gehen vllt noch 3mm. Dazu ist noch der Endschalldämpfer rausgeflogen und Ragazzon Rohre rein. Machten -9kg und ein wenig Sound :+)

Hier mit 17" Winterrädern:

https://www.alfisti.net/alfa-forum/m...3577-klein.jpg

https://www.alfisti.net/alfa-forum/m...3605-klein.jpg

https://www.alfisti.net/alfa-forum/m...3582-klein.jpg

Und hier die 19:

https://www.alfisti.net/alfa-forum/m...-255-35-19.jpg

https://www.alfisti.net/alfa-forum/m...-255-35-19.jpg

https://www.alfisti.net/alfa-forum/m...74-resized.jpg

junior1967 02.12.2019 16:11

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Respekt!
Bei den Winterreifen hast Du auch Spurplatten montiert, oder?
Wenn ja, wieviel?

AlfoMiTo 02.12.2019 16:17

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
20mm pro Rad rundum.

DomSpeed 02.12.2019 17:25

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Schaut sehr gut aus! Schade dass ich bei der Q die Federal Semis nicht fahren kann, muss leider die teuren Michelin Cup 2 nehmen wegen der Größe Hinterräder.

Oder würde das Setup 255/35ZR19 (8,5x19) auf der VA und 275/35ZR19 (10x19) auf der HA funktionieren, was meint ihr?

JJ2 02.12.2019 19:33

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
koennte gehen, aber koennte auch Stress geben mit Regelsystemen.
sind 2,1% Differenz, 4,2 cm groesserer Abrollumfang

Eric47 04.12.2019 05:14

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
@Alfo
Sieht optisch schon Hammer aus!
Hab bei meiner 5mm Spurplatten rundum, müsstest dir meine Bilder anschauen
Solltest vielleicht mal bei P..... Racing nach Vorlauf fragen für Termine, bin damals zur Aktion noch reingerutscht sonst hätte ich eine Wartezeit von 6Monaten gehabt
Hast du den OPF drin?
Und hab auch Leistungsdiagramme gesehen bei denen die R.... AGA 50Nm frisst....
Wie sind so die ersten Eindrücke vom V3 Fahrwerk?

Gruß Eric

AlfoMiTo 04.12.2019 08:46

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Termin Ende Januar !thatsit!

Der Ragazzon "ESD" kann niemals 50NM kosten !gruebel!. Das sieht optisch von der Rohrführung sehr gut aus. Biese Racing hatte letztens eine 2020 OPF zum Tuning da. 302PS 477NM. Scheint also nicht viel schlechter zu laufen als ohne OPF.

Eindrücke zum KW kann ich dir noch gar nicht so recht geben. Dafür geben die 17" Ballon Winterreifen viel zu wenig feedback. Komfort ist mit der Bereifung auf jedenfall noch gut.

Eric47 04.12.2019 17:04

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Sorry falsch formuliert meinte die ganze AGA ab Kat.... (oder nur Werbung für die eigene entwickelte?!)
Hast du schon Werte von dem Fahrwerk, zB wieviel tiefer, Sturz oder lässt du es sich erst mal setzten?

Jens klt 04.12.2019 20:49

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Zitat:

Zitat von AlfoMiTo (Beitrag 1062600519)
Biese Racing hatte letztens eine 2020 OPF zum Tuning da. 302PS 477NM. Scheint also nicht viel schlechter zu laufen als ohne OPF.

Moment mal. Echt jetzt? Eine serienmäßige Veloce mit werksseitig bezifferten 400Nm, 280 PS?

AlfoMiTo 04.12.2019 21:27

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Zitat:

Zitat von Jens klt (Beitrag 1062600579)
Moment mal. Echt jetzt? Eine serienmäßige Veloce mit werksseitig bezifferten 400Nm, 280 PS?

Nein. Eine 200PS Super die leistungsgesteigert wurde.

AlfoMiTo 04.12.2019 21:29

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Zitat:

Zitat von Eric47 (Beitrag 1062600558)
Hast du schon Werte von dem Fahrwerk, zB wieviel tiefer, Sturz oder lässt du es sich erst mal setzten?

Spurwerte habe ich aktuell nicht. Fahrwerk war schon bei der Abholung des Autos drin. Ich muss im Frühjahr aber nochmal vermessen lassen, da ich hinten die Helferfeder rauswerfe. Bin mit dem Gewinde auf Anschlag aber immernoch zu hoch.

junior1967 05.12.2019 10:22

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Zitat:

Zitat von AlfoMiTo (Beitrag 1062600583)
Spurwerte habe ich aktuell nicht. Fahrwerk war schon bei der Abholung des Autos drin. Ich muss im Frühjahr aber nochmal vermessen lassen, da ich hinten die Helferfeder rauswerfe. Bin mit dem Gewinde auf Anschlag aber immernoch zu hoch.

Noch tiefer!?!
Fährst Du damit nur auf der Rennstrecke oder auch im Alltag?

AlfoMiTo 05.12.2019 10:57

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Beides !gruebel!

AlfoMiTo 27.02.2020 09:57

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Bei mir gab es ein paar Updates :-]

Race Mode freigeschaltet:

https://abload.de/img/02_20200202_1640186zk0b.jpg

Mehr Leistung:

https://abload.de/img/01_20200213_135334bbjh8.jpg

Bremse umgebaut auf die 330mm Bremsanlage. Hat Plug and Play gepasst! Beläge habe ich mir von Carbopad anfertigen lassen. Habe die GT Version gewählt die alltagstauglicher ist. In dem Zug habe ich direkt die Bremsflüssigkeit auf Motul RBF 600 gewechselt und Fischer Stahlflex Leitungen verbaut. Die Bremse ist nun DEUTLICH bissiger und das Pedalgefühl ist auch besser. Für die Hinterachse habe ich "leider" nur EBC Yellow Stuff bestellen können. Diese sollten demnächst bei mir eintreffen.

Zum Thema Sitze.. Haben mal probeweise einen ins Auto verpflanzt. Also in meinem 4C war deutlich MEHR Platz für Schalensitze als in der Giulia. Mitteltunnel mega breit, B-Säule im Weg... Aber es ist machbar. Ein Kumpel muss mir noch Sitzkonsolen anfertigen. An diese kommen Ringösen um die 6 Punkt Gurte ein und aus zu klinken.


Anbei noch ein paar Fotos..

https://abload.de/img/dsc03745ezj7ghlkgz.jpg

https://abload.de/img/dsc03778wyk39sfj8g.jpg

https://abload.de/img/dsc037506uja23ykmq.jpg

https://abload.de/img/dsc037625ujetvikre.jpg

junior1967 27.02.2020 10:26

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Sehr schön!
Fragen:
– Race Modus, funktioniert das manuelle Schalten mit den Paddles? (da scheinen doch gewisse Leute Probleme damit zu haben)
– Auf dem Diagramm zeigt die feine Linie die Ausgangsleistung, ist das korrekt?

AlfoMiTo 27.02.2020 10:41

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Manuelles schalten funktioniert! Ich hab allerdings noch keine Paddels. Werde die noch nachrüsten aber ich kann mir nicht vorstellen das diese dann nicht funktionieren wenns am Gangwahlhebel funktioniert.

Ja die feinen Linien ist Serienleistung.

junior1967 27.02.2020 10:51

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Zitat:

Zitat von AlfoMiTo (Beitrag 1062606360)
Ja die feinen Linien ist Serienleistung.

Das ist ja schon mal 10% über Werksangabe; was sagt der Tuner, wie fest streuen die?

AlfoMiTo 27.02.2020 11:38

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Er hatte schon 200PS Giulias mit fast 240PS. Das waren aber noch Autos ohne WLTP Software. Mit dieser haben die Autos gut an Leistung (um die 20PS) eingebüßt. Auch die Veloces.

Eric47 27.02.2020 18:34

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Servus Alfo
Danke für den ausführlichen Beitrag, bezüglich der Bremse: Scheibe drauf, (größerer?!) Veloce Bremssattel und fertig? Keine Änderung an ABS und Brems-Software?!
Bin schon gespannt auf Sitzumbau incl 6Punkt Gurt!thatsit!
Giulia Schriftzug am vorderen Kotflügel ist einfach (und) genial, gefällt mir sehr gut
Das Leistungsdiagramm meiner (Produktion 10/2016,Zulassung 4/2017)ist sehr ähnlich:4 PS weniger, 13Nm mehr

AlfoMiTo 27.02.2020 21:57

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Zitat:

Zitat von Eric47 (Beitrag 1062606377)
Danke für den ausführlichen Beitrag, bezüglich der Bremse: Scheibe drauf, (größerer?!) Veloce Bremssattel und fertig? Keine Änderung an ABS und Brems-Software?!

Korrekt! Der Sattel ist sogar deutlich größer wenn man beide in der Hand hat. Kolbengröße ist aber identisch. Deshalb muss da auch nichts angepasst werden.

junior1967 27.02.2020 22:27

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Zitat:

Zitat von AlfoMiTo (Beitrag 1062606363)
Er hatte schon 200PS Giulias mit fast 240PS. Das waren aber noch Autos ohne WLTP Software. Mit dieser haben die Autos gut an Leistung (um die 20PS) eingebüßt. Auch die Veloces.

Sagt der Tuner am Bodensee eigentlich etwas zum Unterschied zwischen normalem und Veloce-Motor?

Eric47 27.02.2020 22:53

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
1 Anhang/Anhänge
..... mal sehen, ob es was wird mit dem Leistungsdiagramm
Müsste die Bilddatei erheblich stutzen, um sie hochladen zu können...

Eric47 27.02.2020 23:02

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Zitat:

Zitat von AlfoMiTo (Beitrag 1062606385)
Korrekt! Der Sattel ist sogar deutlich größer wenn man beide in der Hand hat. Kolbengröße ist aber identisch. Deshalb muss da auch nichts angepasst werden.

Danke für die Info, wollte eventuell nur vorne vergrößern
Und, mit der Leistungsentfaltung zufrieden? Hast du auch die Geschwindigkeit frei?
Meine ist dann 200 U/min später dran

Gruß Eric

JJ2 28.02.2020 00:05

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
@Alfo

Zitat:

In dem Zug habe ich direkt die Bremsflüssigkeit auf Motul RBF 600 gewechselt
Die Motul ist zwar ein sehr gute Bremsfluessigkeit (Viskositaet 1680)nur haette ich sie wegen der deutlich hoeheren Viskositaet gegenueber der originalen Petronas Tutela Extreme (Viskositaet 1230) nicht genommen, denn das Brake by wire funktioniert dann traeger, d.h. die Regelimpulse laufen zaeher ab. Nicht gut bei kaelteren Temperaturen. Bei nur Rennstrecke muss man sich wohl keine Sorgen machen, weil die Temperaturen hoeher sind. Man sollte auch keine ATE oder Castrol SRF Racing nehmen, weil diese die Gummis etc. angreifen koennen. Wird dann teuer.

AlfoMiTo 28.02.2020 08:35

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Zitat:

Zitat von junior1967 (Beitrag 1062606386)
Sagt der Tuner am Bodensee eigentlich etwas zum Unterschied zwischen normalem und Veloce-Motor?

Habe ich jetzt keine Info.. Aber war an dem Tag zusammen mit einem Bekannten in Friedrichshafen. Meine 200PS Version mit OPF, seine Veloce ohne OPF. Seine Veloce hat genau 1 PS mehr rausgehauen mit dem Tuning. Ohne stand sie mit 285PS gut im Futter.

Zitat:

Zitat von Eric47 (Beitrag 1062606390)
Und, mit der Leistungsentfaltung zufrieden? Hast du auch die Geschwindigkeit frei?

Absolut. Fährt wie Serie nur mit richtig gut Schub. Mein Bruder sein 135 mit 3l Biturbo R6 läuft nicht besser. Vmax hab ich draußen.

Zitat:

Zitat von JJ2 (Beitrag 1062606398)
denn das Brake by wire funktioniert dann traeger, d.h. die Regelimpulse laufen zaeher ab. Nicht gut bei kaelteren Temperaturen. Man sollte auch keine ATE oder Castrol SRF Racing nehmen, weil diese die Gummis etc. angreifen koennen. Wird dann teuer.

Heute morgen hatten wir komplett Glatte Straßen und ich konnte keinerlei unterschiede im ABS spüren. Hat sehr fein geregelt. Bist du dir sicher mit der SRF und der ATE Typ200? Meine Info aus mehreren Motorsport nahen Quellen sagen das diese absolut problemlos einsetzbar sind, da Sie Dot 4 Flüssigkeiten sind. Kritisch sind Dot5 die man in Serienfahrzeugen nicht einsetzen soll.

Wie sieht es eigentlich mit deinen Plänen zum Thema Vorderachssturz aus?

JJ2 28.02.2020 10:00

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Ja bin mir sicher.....DOT4 Fluessigkeiten sind unterschiedlich in der Zusammensetzung. ATE rät selbst davon ab ihre zu verwenden in dem Auto und hat auch definitiv keine Freigabe. Das war das Ergebnis eines längeren Telefonats mit einem ATE Mitarbeiter.
Zu Castrol SRF: die hatte ich auch überlegt, aber davon wurde mir dringend abgeraten, weil SRF die Bremskomponenten bei Wettbewerbsfahrzeugen, definitiv angegriffen hat. Gibt keinen Grund an der Aussage zu zweifeln, es ist wohl nicht bei allen Fahrzeugen oder Komponenten so, aber in Einzelfaellen eben doch.
Motul wird viel in USA gefahren, kam auch in Betracht, aber mir war die Visko zu deutlich zu hoch. Gerade das Regelsystem im Alfa ist dafür empfindlicher.
Ab welcher Temperatur sich das konkret spürbar auswirkt weiss ich nicht. Auch ist Dampfblasenbildung ein wichtiges Thema für diese Systeme. Leider ist alles „komplizierter“ geworden mit den Regelungssystemen rund um das Continental MK C1. Das schreibt Conti:
„Das innovative elektronische Bremssystem integriert Tandem-Hauptzylinder, Bremskraftverstärker und Regelsysteme (ABS und ESC) in einem kompakten, gewichtssparenden One-Box-Modul. Die MK C1 von Continental kann Bremsdruck in 150 ms aufbauen (Time-to-Lock): doppelt so schnell wie heutige herkömmliche Systeme.“
Stahlflex habe ich auch verbaut mit Brakefluid Millers Oil 300+, meine Kiste hat Carbon Ceramic. Einen Unterschied in der Bremse habe ich bisher nicht festgestellt, wuerde aber trotzdem aus verschiedenen Gruenden immer auf Stahlflex umruesten. Mal sehen ob es auf Track einen Unterschied macht.

Zum Sturz: ich fahre zur Zeit mit 2 Grad Sturz im Alltag, einfach grandios.
Mehr wuerde ich nicht machen. Auf Track schon, aber nicht im normalen Verkehr mit viel geradeaus. Freigaben seitens Michelin sind bei mehr Sturz dann auch eingeschraenkt.
Das Reifenabriebbild sieht bisher sensationell gut aus, das habe ich so nicht erwartet. Definitiv hilft der Sturz dem Reifen enorm, besonders natuerlich bei viel Kurvenanteil, den ich hier im Norden noch nicht mal habe. Durch 0 Ackermann und der empfohlenen Vorspur und dem viel zu wenigem Sturz, nutzen die Reifen selbst bei normaler Fahrweise mies ab. Das hat zur Folge, dass die Erwaermung des Reifens ungleichmaessig ist und der aeussere Bereich viel zu heiss wird bis zum Abloesen der Laufflaeche. Abgesehen davon ist das auch eine massive Performance-Beeintraechtigung. Mit den 2 Grad Sturz und leichter Nachspur sieht das definitiv besser aus, die Kiste hat nun einen enormen Grip auf der Vorderachse, absolut grandios, die Erwaermung des Reifens ist nun viel gleichmaessiger. Einlenken und Gripverhalten im gesamten Kurvenbereich einfach sensationell.
Allerdings muss ich zur Zeit 15mm Spurverbreiterung fahren, was ich eigentlich aus mehreren Gruenden vermeiden wollte. Aber ohne wuerde die Innenseite bei dem 245 er gegen das Plastik kommen, oder man muss den Lenkeinschlag begrenzen. Wann ich den verstellbaren Querlenker fertig habe ist unklar, wie das realisiert werden soll, steht fest und waere eine grosse Erleichterung fuer die Fahrzeugvermessung. Leider ist mir mein CAD Mensch kurzfristig ausgefallen.
Aber ich bleibe dran.

AlfoMiTo 28.02.2020 10:09

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Ich hatte über mehrere Jahre in diversen Fahrzeugen nie Probleme mit der SRF... Aber keines davon hatte das Conti System.

Wie hast du aktuell den Sturz realisiert? Durch Tieferlegung allein erreicht man diesen Wert ja nicht. Hast du den Unteren Querlenker "geshimt"? Einstellbarer Querlänger wäre ein Traum. Hoffe du bekommst das bald produziert. Ich würde definitiv einen Satz nehmen ;D Schleifen tut es bei mir auch. Egal ob 225 50 17 Winterräder oder die 255 35 19 Semis. Allerdings nur beim Rückwärts einparken.. Beim nächsten Reifensatz werde ich auf rundum 265 30 19 wechseln. Mehr wird allerdings nicht auf die Vorderachse passen.

JJ2 28.02.2020 14:44

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Ja, habe den unteren Querlenker mit laengerer Schraube und Scheiben nach aussen gebracht und mit verschiedenen Staerken experimentiert.
Wichtig dabei ist UNBEDINGT sofort die Spur einszustellen, denn der untere Querlenker bringt massiv Vorspur (bis zu knapp 3 Grad!!!-nicht Minuten, Grad) und sollte so schnell wie moeglich korrigiert werden, am besten sofort im Anschluss.
Nach der Korrektur reduzieren sich die Sturzwerte wieder.
Mit KW DDC und der damit verbundenen Tieferlegung (jetzt rundum 340 mm Radmitte bis Kotfluegel) habe ich 6,5 mm unterlegt und Spur auf -2min, aslo ganz leichte Nachspur.
Mehr als 2 Grad wuerde ich nicht gehen. Als Richtwert kann man ungefaehr sagen, dass 6 mm 45 min Sturz bringen. Vorspurkurve bitte beachten.
6,5-7mm bringt grob 1 Grad mehr Sturz.
Hab ich etwas vergessen? Einfach fragen.-.

mvharry 29.02.2020 21:19

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Ui das ist ein heisses Thema.
Ich kenne mich mit der veränderung und deren Auswirkung durch meine Erfahrung im Rennsport aus. Wir haben z.b. bei jedem Alfa Sud Sprint die Geometrie verändert.

Ich möchte euch nur 2 wichtige Punkte zu bedenken geben wenn die Geometrie an den Befestigungspunkten verändert wird.

Die Lenkkräfte speziell am Lenkrad verändern sich proportional.
Wenn der Hebel auf eine verlängerung der Schraube gelegt wird ist dies das schwächste Teil. Schrauben werden heutzutage in China gefertigt. Also kommt auch der Stahl aus China. Chinesischer Stahl hat mehr einschlüsse wie Europäischer Stahl. Wir haben beim Rennwagen immer die Laschen für die Aufnahme direkt versetzt.
Ich bezweifle dass irgend Jemand im normalen Strassenbetrieb auf die Änderungen spürbar angewiesen ist. Ich fahre mit meinem 4c auch manchmal etwas sportlich auf der Landstrasse jedoch werden nie im Leben Kurvengeschwindigkeiten wie im Rennbetrieb erreicht.
Anbei ein Video von einem 4c im Rennbetrieb.
https://www.youtube.com/watch?v=OkIHJ5IjJc0

lg Harry

AlfoMiTo 03.03.2020 09:33

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Zitat:

Zitat von mvharry (Beitrag 1062606494)
Anbei ein Video von einem 4c im Rennbetrieb.
https://www.youtube.com/watch?v=OkIHJ5IjJc0

Das ist alles nur kein 4C :-]

AlfoMiTo 26.03.2020 17:03

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Ich war letzte Woche noch rein Zufällig auf einer Radlastwage (war wirklich nicht so geplant :+) )

https://abload.de/img/20200314_093151ctjdi.jpg

Mit vollem Tank und 11kg Kindersitz.

junior1967 26.03.2020 22:42

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Hmmmm...
50/50 Gewichtsverteilung ist das aber nicht.
Ist das mit oder ohne Fahrer?

Eric47 27.03.2020 04:54

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
.... na, mal nicht so streng !schmoll!
51,5/48,5 ist in der Realität kein schlechter Wert
Da denke ich doch eher über die rechts/links Verteilung nach...

junior1967 27.03.2020 10:33

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Zitat:

Zitat von Eric47 (Beitrag 1062608412)
.... na, mal nicht so streng !schmoll!
51,5/48,5 ist in der Realität kein schlechter Wert
Da denke ich doch eher über die rechts/links Verteilung nach...

Eher vorne/hinten/links/rechts.
Könnte es sein, dass der Boden nicht ganz eben ist?

AlfoMiTo 27.03.2020 10:47

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Glaubst du irgendein bezahlbares Straßenauto bietet ab Werk aufs Kilo perfekte Gewichtsverteilung? !mgrins! Die Gewichtsverteilung oben ist dafür das die Radlasten nicht eingestellt waren schon sehr gut! Vorne links ein bis zwei Gewindegänge runter schrauben und schon passt das.

pete23 27.03.2020 12:32

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Zitat:

Zitat von Eric47 (Beitrag 1062608412)
.... na, mal nicht so streng !schmoll!
51,5/48,5 ist in der Realität kein schlechter Wert
Da denke ich doch eher über die rechts/links Verteilung nach...

Na die Crossweights sehen doch ziemlich gut aus

junior1967 27.03.2020 14:21

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Zitat:

Zitat von AlfoMiTo (Beitrag 1062608423)
Glaubst du irgendein bezahlbares Straßenauto bietet ab Werk aufs Kilo perfekte Gewichtsverteilung? !mgrins!

Darum habe ich noch die AHK montiert...

AlfoMiTo 10.04.2020 21:16

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Hab meine "Coronafreizeit" genutzt und ein wenig an der Giulia weiter gebastelt... Rückbank und alle Kofferaumerkleidungen ausgebaut, Heckklappenverkleidung raus und den ersten Prototyp der Sitzkonsolen inkl 6 Punkt Gurte kamen ins Auto.

https://abload.de/img/dsc01772prj9q.jpg

https://abload.de/img/dsc01774z4jk2.jpg

Rückbank mit den Verkleidungen lag bei 27KG. Mit den Sitz nochmal -12KG.

https://abload.de/img/dsc01772z3jxt.jpg

https://abload.de/img/dsc01774i3j1v.jpg

AlfoMiTo 17.04.2020 10:28

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Schaltpaddels sind nun auch drin !thatsit!

https://abload.de/img/dsc01839nnkt0.jpg

ChrisB82 17.04.2020 10:36

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Sehr cooler Umbau den Du da am Neuwagen durchführst. Als ich meinen Brera vor 10 Jahren gerupft habe, erklärten mich viele als Verrückt ein so neues und schönes Auto derart zu verunstalten. Umso toller finde ich Deine Herangehensweise der Giulia Beine zu machen. Weiter so!thatsit!

LG Christian

Jens klt 25.04.2020 00:44

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Sag mal, warum hast du denn einen "Berbabfahr-Assistenten-Knopf" im Lenkrad? Der gehört doch zum Stelvio?

AlfoMiTo 25.04.2020 08:43

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Weil das Lenkrad aus nem Stelvio QV ist ;D

Zweiter Sitz ist nun auch drin. Wie geht es nun weiter? Möchte noch eine Sperre nachrüsten, weiter Gewicht raushauen und das Thema Fahrwerksbuchsen angehen.

https://abload.de/img/dsc018406ykej.jpg

https://abload.de/img/dsc01855xwkwi.jpg

Eric47 25.04.2020 17:29

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Servus Alfo
Danke für das Update!
Kannst du mir Infos zu den Sparco geben? Ging das "plug & play"? Brauchtest eine extra Schiene und welche Sitze hattest du vorher drin, die ganz normalen, die 6fach oder die 8fach? Sitz-Rückfahrmotor rausgeschmissen und/deaktiviert?

Gruß Eric

AlfoMiTo 27.04.2020 10:00

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Plug and Play ist da leider nichts. Sitzkonsolen wurden mir angefertigt. Darauf kommen dann Handelsübliche Laufschienen zur Sitzverstellung und seitliche Halter an den Schalensitz. Platz zur B Säule und Mittelkonsole ist auch kaum vorhanden.

Ich hatte die normalen elektrischen Sitze mit elektrischer Lordosenstütze. Die Giulia wirft nun Fehler beim Starten wegen Airbag und fehlenden Steuergerät das ja im Fahrersitz verbaut ist. Das lässt sich aber erst auscodieren wenn der Airbag "simuliert" wird, da ansonsten das Proxialignment nicht durchläuft. Sobald der original Sitz wieder angesteckt wird, sind die Fehler weg.

Eric47 27.04.2020 12:15

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Yepp, danke dir

ALFA156V624V 03.05.2020 18:51

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Zitat:

Zitat von AlfoMiTo (Beitrag 1062610256)
Weil das Lenkrad aus nem Stelvio QV ist ;D

Zweiter Sitz ist nun auch drin. Wie geht es nun weiter? Möchte noch eine Sperre nachrüsten, weiter Gewicht raushauen und das Thema Fahrwerksbuchsen angehen.

https://abload.de/img/dsc018406ykej.jpg

https://abload.de/img/dsc01855xwkwi.jpg

..warum verkaufst du denn den Radsatz wieder?

AlfoMiTo 03.05.2020 18:59

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Will auf 9x18 oder gar 9x17 rundum gehen.

AlfoMiTo 13.05.2020 10:29

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Zitat:

Zitat von JJ2 (Beitrag 1062598907)
laut meinem Freund der Recaro Händler ist, bekommt er den Pole Position NOCH eingetragen. Könnte aber ab 2020 anders sein.

Wird immer verrückter, bald muss man vielleicht eine grüne Mütze aufsetzen wenn man mehr als 50 fährt oder es in Richtung Vollmond geht.

Mal wieder Neuigkeiten.. Da die Giulia ohne Sitz Steuergerät alle möglichen Fehler wirft die man nicht ausprogrammieren kann, wird eine Eintragung von Schalensitzen quasi unmöglich. Unter anderem geht ACC, FCW, Start Stop Lenkradheizung nicht. Gerade FCW und Start Stop sind zulassungsrelevant.

Da die Polizei an der Nordschleife seit diesem Jahr ganz scharf auf nicht eingetragene Umbauten ist, habe ich mich dazu entschlossen die Sparcos wieder auszubauen und einen Carbon Sitz der QV einzubauen. Das ganze mit ECE zugelassenen OMP 4 Punkt Gurt. Konnte bisher leider nur einen Sitz organisieren..

https://abload.de/img/01_dsc01898ndkgh.jpg

https://abload.de/img/02_dsc01897dmjsx.jpg

JJ2 13.05.2020 13:58

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Das ist alles so ein Mist. Die originalen Sparcos bringen einen aber überhaupt nicht weiter. Bei den Vollschalen könnte es auch wegen fehlendem Seitenairbag im Sitz zusätzlich Stress geben😔

AlfoMiTo 13.05.2020 14:01

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Ja das ist ärgerlich.. Aber so schlecht finde ich den OEM Sparco nicht.. Zumindest zusammen mit den 4 Punkt. Aber das ist stark vom Körperbau abhängig.

JJ2 13.05.2020 14:09

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Kann man die Sitze nicht mit einem Stilllegungssatz behandeln. sollte doch theoretisch nur ein bestimmter Widerstand sein oder ist das komplizierter?
Kann ich mir eigentlich nicht vorstellen.....
Würde es denn funktionieren mit Eintragung wenn keine Fehlermeldungen erscheinen?

AlfoMiTo 13.05.2020 14:13

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Den Airbag kann man Stilllegen. Die anderen Fehler bekommt man aber nicht weg. Zumindest Stand heute... Man könnte vielleicht das Steuergerät aus dem OEM Sitz ausbauen (besser gesagt rausschneiden da dutzende fest verdrahtete Kabel rein und raus gehen) damit FCW, Start Stop usw weiter funktionieren.

Achja aktuelles Gewicht laut Radlastwage liegt bei 1474kg.

JJ2 13.05.2020 14:23

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Das Ausbauen macht Sinn. Damit sollte es auf jeden Fall klappen.

JJ2 13.05.2020 14:25

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Auf FCW sollte man besser verzichten, unfallverursachender Kram.
Gestern haette es fast wieder gescheppert, weil ein starker Bremseneingriff nach einem Abbieger erfolgte. Hintermann waere fast draufgekachelt.

AlfoMiTo 13.05.2020 14:40

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Find ich auch furchtbar.. So wie es aktuell aussieht wird übernächste Woche das erste mal Hockenheimring unter die Räder genommen. Bin schon sehr gespannt wie sich das Auto schlägt.

JJ2 13.05.2020 16:43

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Deine arme arme Bremse.

AlfoMiTo 25.05.2020 07:55

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Kurz vor dem Hockenheimtrackday noch ein Update zum Thema Fahrwerk und Bremse.

Bremsenkühlung habe ich durch die Front gebastelt. Dazu habe ich den Plastik Luftkanal der Luft von der Stossstange am Rad vorbei leitet entfernt und großzügig an der Radhausschale gesägt.. Dazu Luftleitelemente von Porsche auf den Querlenker montiert. So wird durch die Front Luft über den Querlenker an die Bremsscheibe geleitet.

https://abload.de/img/03_20200524_173039k4k7w.jpg

https://abload.de/img/02_20200522_124637xijy2.jpg

Weiter haben wir der Vorderachse mehr Sturz verpasst und 4min Gesamtvorspur eingestellt. Ha 30min Vorspur.

https://abload.de/img/01_20200522_150641takm1.jpg

https://abload.de/img/04_img_20200522_20065qski1.jpg

junior1967 25.05.2020 09:43

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Sehr spannend!
Hast Du spezielle obere Querlenker zum Verstellen des Sturzes vorne?

JJ2 25.05.2020 10:08

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Hi alfo, wollte dir schon auf insta schreiben, die Sturzwerte vorne links und rechts sind wohl vertauscht in deinem Foto. Und wahrscheinlich sind die Werte ohne Fahrer ermittelt.
Bedeutet: links wird dann nochmal mehr Sturz durch die Fahrerbeladung entstehen, die Differenz zwischen l und r wird dann wohl mindestens 30min sein, mir waere das zuviel.
Aber kannste ja noch aendern.
Die Porsche Luftweiser-Sachen fuer die Querlenker gibt es auch groesser.
Aber schon mal ein Schritt in die richtige Richtung. Bin gespannt ob es reicht.
Viel Glueck

JJ2 25.05.2020 10:14

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Spurwerte sind gut, evtl. HA etwas weniger Vorspur.... vielleicht gesamt 20min.
HA wird aber so schoen stabil sein, koenntest ganz evtl. Untersteuern bekommen. Glaub ich aber nicht. Sollte so auch prima hinhauen.

AlfoMiTo 25.05.2020 10:16

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Du hast recht :+)!rolleyes2 Vorne links und rechts sind vertauscht. Kommt davon wenn man so eine Kollage am Handy zusammenstückelt.

Hab auf beiden Seiten 6mm am unteren Querlenker unterlegt. Beifahrerseite kommen bei Gelegenheit nochmal 2mm rein dann sollte es passen. Wenn sich die Spur nicht so massiv ändern würde nach dem unterlegen, würde ich das schnell zuhause machen aber ja.. Geht ja nicht ohne sich die Reifen beim Fahrer ohne Spurkorrektur zu ruinieren.

JJ2 25.05.2020 10:29

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Ich habe bei mir genau 2Grad Sturz. Mehr wuerde ich nicht machen im Alltagsverkehr, eher etwas weniger. Oder du musst immer wechseln und Sturz anpassen. Sehr muehsam. Reifenabrieb an der Innenseite steigt leider zu sehr. Es sei denn man hat einen hohen Kurvenanteil, hier im Norden aber Mangelware.

JJ2 25.05.2020 10:33

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Ihr haettet auch noch Vorspurkurve checken sollen...die ist naemlich spaetestens ueber 2 Grad, nicht mehr im gruenen Bereich.

AlfoMiTo 27.05.2020 11:38

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Kurzes Feedback vom gestrigen After Work Trackday in Hockenheim... Das Auto hat fürs erste Rollout recht gut funktioniert. Beste Runde war eine 2:07. Theoretisch wäre eine 2:05 glatt drin gewesen.*Die Sportauto hat die Veloce mit 2:11 getestet.

Mit steigender Öltemperatur nimmt er langsam Leistung weg. Ich konnte zwar problemlos alle Stints fahren, allerdings sank der Topspeed in der Parabolica von 210kmh auf bis zu 200kmh ab. Serie hat das Auto nur einen Wärmetauscher fürs Öl. Jetzt ist die Frage ob ich einen Ölkühler nachrüsten soll oder mehr Luft auf den Wasserkühler.. Die Öltemp sank nämlich beim ausrollen sehr schnell wieder ab.*

Sachskurve 1,38g, Bremszonen immer über 1,3g laut HLT.*

Leider habe ich die Gopro zu tief montiert..

Stint 1:
https://www.youtube.com/watch?v=DMRQ-AhR6gs

Stint 2:
https://www.youtube.com/watch?v=GcIGYDCqZU8

Stint 3:
https://www.youtube.com/watch?v=CfSaYkanozM

https://abload.de/img/dsc019101lj6j.jpg

https://abload.de/img/dsc01913xvkxi.jpg

https://abload.de/img/dsc01915z4ke7.jpg

https://abload.de/img/dsc0191714kps.jpg

bad lars 27.05.2020 22:05

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Zitat:

Zitat von AlfoMiTo (Beitrag 1062612882)
Kurzes Feedback vom gestrigen After Work Trackday in Hockenheim... Das Auto hat fürs erste Rollout recht gut funktioniert. Beste Runde war eine 2:07. Theoretisch wäre eine 2:05 glatt drin gewesen.*Die Sportauto hat die Veloce mit 2:11 getestet.

...

Sachskurve 1,38g, Bremszonen immer über 1,3g laut HLT.*

...

Stint 1:
https://www.youtube.com/watch?v=DMRQ-AhR6gs

Stint 2:
https://www.youtube.com/watch?v=GcIGYDCqZU8

Stint 3:
https://www.youtube.com/watch?v=CfSaYkanozM

Sehr schön! !thatsit!

Gruß
Lars

junior1967 28.05.2020 09:12

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Zitat:

Zitat von AlfoMiTo (Beitrag 1062612882)
Kurzes Feedback vom gestrigen After Work Trackday in Hockenheim... Das Auto hat fürs erste Rollout recht gut funktioniert. Beste Runde war eine 2:07. Theoretisch wäre eine 2:05 glatt drin gewesen.*Die Sportauto hat die Veloce mit 2:11 getestet.

Mit steigender Öltemperatur nimmt er langsam Leistung weg. Ich konnte zwar problemlos alle Stints fahren, allerdings sank der Topspeed in der Parabolica von 210kmh auf bis zu 200kmh ab. Serie hat das Auto nur einen Wärmetauscher fürs Öl. Jetzt ist die Frage ob ich einen Ölkühler nachrüsten soll oder mehr Luft auf den Wasserkühler.. Die Öltemp sank nämlich beim ausrollen sehr schnell wieder ab.*

Haben die Bremsen gut funktioniert?

AlfoMiTo 28.05.2020 09:16

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Fading hatte ich keines. Allerdings sind die vorderen Beläge auf ca 50% und die hinteren auf 25%.. :+)

junior1967 28.05.2020 09:42

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Zitat:

Zitat von AlfoMiTo (Beitrag 1062612965)
Fading hatte ich keines. Allerdings sind die vorderen Beläge auf ca 50% und die hinteren auf 25%.. :+)

Und da gibt es Leute hier, die behaupten, dass auf die hinteren Bremsen zu wenig Kraft geht...

JJ2 28.05.2020 09:44

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Fading kann man ja leider auch nur schwer feststellen, es sei denn es ist richtig krass. Hast du evtl. Thermofarbe auf die Scheiben gemacht?

AlfoMiTo 28.05.2020 09:51

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Nein leider nicht.. Aber da kam schon richtig Hitze rein. Sind nun schön Rehbraun. Ich kann heute Abend mal zwei Fotos einstellen. Das die Beläge hinten mehr abgefahren sind als vorne schiebe ich auf die EBC Beläge an sich. Die sind ja bekannt für extrem schnell zu verschleißen. Das Brake by wire ist auch Mist.. Bekommt man absolut gar kein Feedback ins Pedal.

Bin grad schwer am Überlegen die 19er runter zu werfen und 225 45 17 Semis auf die Serien Fuchs Räder zu packen. Gefühlt hatte ich vieeel mehr Grip als Motorleistung. Das wären -6KG pro Rad und Reifen sind auch viel günstiger.

junior1967 28.05.2020 16:25

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Hat Deine Giulia den Race Modus freigeschaltet?

AlfoMiTo 28.05.2020 17:15

AW: Giulia auf der Rennstrecke
 
Ja klar. Wobei das Auto manchmal trotzdem komische Dinge tut trotz Race Modus.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:03 Uhr.

Powered by vBulletin & alfisti.net
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd. & alfisti.net Associazione
Search Engine Optimization by vBSEO ©2010, Crawlability, Inc.