380
editoriale portal shop
Language
deutsche Version     english version

Neuigkeiten
Shop-News
Ricambi-News
Mercato-News
Alfa-News

editoriale
Modellhistorie
Magazin
Technik & Wissen
Workshop
Modellautos
Motorsport
Galerien
Service

Tuning & Teile
Alfa Romeo Shop
Ersatzteile Shop
Fiat Shop

Community
Associazione
User-Seiten
Alfa der User
Forum-Galerie
Sound & Videos
Alfa- & Teilemarkt
Veranstaltungen
Geburtstage

Hilfe
Hilfe
Forum-FAQ
Forum-Suche
alfisti.net-Suche
Benutzerliste
Seitenübersicht
Über uns


Zurück   Alfa Romeo Forum > Allgemeine Alfa Romeo Foren > Alfisti Talk

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #331  
Alt 17.02.2020, 14:36
rolibeuter rolibeuter ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Dec 2003 - Wohnort: 8247 Flurlingen
Alfa Romeo: Alfa Romeo 159 TI SW, 1.8TB und Alfa 4C Launch Edition
AW: Wem gehört die Zukunft, Diesel, Benziner oder E-Fahrzeug? Teil III

Zitat:
Zitat von allesalfa Beitrag anzeigen
Nur werden das die Millionen von E-Auto-Nutzern die ausschließlich auswärts laden müssen, weil es keine Lademöglichkeit für sie vor Ort gibt, sicher ganz anders begreifen.
Das bleibt abzuwarten. Zudem kann Ionity solche absurden Preise nur verlangen, solange der Markt nicht spielt. Mal abwarten, ob noch der eine oder andere Konkurrent auftaucht.

Gruss
Nach oben Mit Zitat antworten
  #332  
Alt 17.02.2020, 15:56
Cooli Cooli ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Jan 2005 - Wohnort: 4102 n/a
Alfa Romeo: Alfa Romeo von Cooli Alfa Mito QV
AW: Wem gehört die Zukunft, Diesel, Benziner oder E-Fahrzeug? Teil III

Zitat:
Zitat von allesalfa Beitrag anzeigen
Das ist Stand jetzt so.

In 2035 + X werden Millionen von E-Auto-Nutzern ausschließlich auswärts laden müssen, weil es keine Lademöglichkeit für sie vor Ort (da wo sie ihr Auto unter wechselnden Laternen halt abstellen müssen) geben wird.
Zitat:
Zitat von allesalfa Beitrag anzeigen
Nur werden das die Millionen von E-Auto-Nutzern die ausschließlich auswärts laden müssen, weil es keine Lademöglichkeit für sie vor Ort gibt, sicher ganz anders begreifen.
Also wenn wir mal in Richtung 2035+x gehen, frage ich mich eher wie die heutigen Strassen aussehen werden. Ich gehe nur mal von Diskussionen aus die in der Schweiz geführt werden (oder heute hier schon Standard sind):
- Eigentlich kein "wildes" unter der Laterne parken. Wo kein Parkplatz eingezeichnet ist, bekommt man einen Strafzettel wenn man parkt; bereits heute!
- Abschaffung von öffentlichen Parkplätzen in Basel (um Platz zu machen für Car-Sharing, Roller, Fahrräder etc.); gerade erst darüber abgestimmt und beschlossen!
- Es werden sicherlich immer mehr Fahrspuren in Städten dem ÖV und dem Fahrrad zum Opfer fallen (denn die Häuser entlang der Strasse wird man nicht abreissen)

In anderen Ländern heutzutage schon "normal":
Du darfst kein Auto zulassen, ohne einen eigenen Parkplatz vorweisen zu können (nicht das böse China, sondern z.B. auch Japan und Korea).

Also in 15 Jahren + x wäre es durchaus möglich, dass alle die ein eigenes Automobil haben möchte (und damit dann eben mehr Flexibilität als mit Carsharing + ÖV geniessen) eben einen eigenen Parkplatz mieten/kaufen müssen, mit entsprechender Ladeinfrastruktur.

Wer jetzt denkt, dass das doch Quatsch ist, der sollte lieber mal überlegen was heute eigentlich der m2 Boden in deutschen Städten wert ist und wie viel die Gemeinde hier eigentlich "verschenkt" aufgrund von Laternenparkern und zu günstigen Anwohnerparkkarten.

Ich fahre gern Auto und bin auch ein Petrolhead. Aber zum eigenen Auto gehört eben auch die passende Abstellmöglichkeit (und das gehört in die Rechnung reinkalkuliert, ob man sich das Auto leisten kann).
Am Ende funktioniert das natürlich nur, wenn man bei Neubauten (und wahrscheinlich sogar bei Sanierungen) eine Mindestanzahl an Parkplätzen/Wohneinheit definiert.
Nach oben Mit Zitat antworten
  #333  
Alt 17.02.2020, 16:39
allesalfa allesalfa ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Oct 2007 - Wohnort: 59 n/a
Alfa Romeo: spider 105 2.0, Giulia Mjet, 75 TB, 159 SW ti
AW: Wem gehört die Zukunft, Diesel, Benziner oder E-Fahrzeug? Teil III

Das mit dem eigenen Stellplatz pro Auto in unseren Städten, das kann man fordern, das Weltbild dahinter unterstellt allerdings, das Millionen von Menschen eigentlich gar kein Auto brauchen und es nur zum Spass oder aus Bequemlichkeit besitzen..und ich schätze das ist ein Irrtum.
Nach oben Mit Zitat antworten
  #334  
Alt 17.02.2020, 16:59
tomatenkiste tomatenkiste ist derzeit im Forum unterwegs
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Apr 2010 - Wohnort: 90 n/a
Alfa Romeo: V6, und seit Ewigkeiten falsches Öl
AW: Wem gehört die Zukunft, Diesel, Benziner oder E-Fahrzeug? Teil III

Zitat:
Zitat von rolibeuter Beitrag anzeigen
Tun sie ja nicht, zurzeit ist sogar genau das Gegenteil der Fall. Mit dem E-Fahrzeug musst Du nicht mal mehr einmal alle paar Tage zur Tanke. Du sparst Dir diese Zeit also, Du musst (bei durchschnittlichem Mobilitätsverhalten) nur alle paar Tage die Karre zu Hause einstöpseln. Also sogar ein Komfort-Gewinn.
Woraus soll der denn entstehen? Wenn die Reichweite elektrisch gleich wäre wie beim Verbrenner, muss man mindestens genau so oft Laden wie man stattdessen getankt hätte.

Es sei denn, man ordnet seinen beruflichen und privaten Tagesablauf der Wahl des Verkehrsmittels unter. Macht das jemand?
Nach oben Mit Zitat antworten
  #335  
Alt 17.02.2020, 17:48
rolibeuter rolibeuter ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Dec 2003 - Wohnort: 8247 Flurlingen
Alfa Romeo: Alfa Romeo 159 TI SW, 1.8TB und Alfa 4C Launch Edition
AW: Wem gehört die Zukunft, Diesel, Benziner oder E-Fahrzeug? Teil III

Zitat:
Zitat von tomatenkiste Beitrag anzeigen
Woraus soll der denn entstehen? Wenn die Reichweite elektrisch gleich wäre wie beim Verbrenner, muss man mindestens genau so oft Laden wie man stattdessen getankt hätte.

Es sei denn, man ordnet seinen beruflichen und privaten Tagesablauf der Wahl des Verkehrsmittels unter. Macht das jemand?
Komfortgewinn: Man stöpselt das E-Fahrzeug zu Hause nach Rückkehr von der Arbeit ein, das vielleicht alle vier Tage (Zeitaufwand ca. 10 Sekunden). Vielleicht auch alle fünf Tage, oder alle Drei.
Alternativ Benziner, Du fährst alle fünf Tage (da du 25% mehr Reichweite hast), von mir aus auch alle sechs oder sieben Tage, zu Tanke. Dort wartest Du, musst bezahlen, verlierst Zeit, musst den Tankstellenbesuch irgendwo reindrücken, da es sonst nicht weitergeht (leerer Tank).

Es ist zwar nur ein kleiner, jedoch durchaus nachweisbar vorhandener Komfortgewinn zugunsten des E-Fahrzeugs.

Ein Ausrichten des Tagesablaufs auf die Mobilität ist da eben NICHT nötig, das ist bei Verbrennern noch eher der Fall (Tankstellenbesuch). Wenn auch nur in sehr kleinem Mass.

Bei Aussendienstlern, sehrviel-Fahrer, sieht die Geschichte anders aus. Die Mehrheit kommt jedoch mit <100km pro Tag aus.

Gruss
Nach oben Mit Zitat antworten
Der folgende User bedankt sich bei rolibeuter für den hilfreichen Beitrag:
  #336  
Alt 17.02.2020, 18:03
ALFA156V624V ALFA156V624V ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Nov 2001 - Wohnort: 86 Bayern
Alfa Romeo: Giulia Veloce 2.0T, GTV 2.0TS, 156 GTA, 145 1.6TS
AW: Wem gehört die Zukunft, Diesel, Benziner oder E-Fahrzeug? Teil III

Zitat:
Zitat von rolibeuter Beitrag anzeigen
Komfortgewinn: Man stöpselt das E-Fahrzeug zu Hause nach Rückkehr von der Arbeit ein, das vielleicht alle vier Tage (Zeitaufwand ca. 10 Sekunden). Vielleicht auch alle fünf Tage, oder alle Drei.
Alternativ Benziner, Du fährst alle fünf Tage (da du 25% mehr Reichweite hast), von mir aus auch alle sechs oder sieben Tage, zu Tanke. Dort wartest Du, musst bezahlen, verlierst Zeit, musst den Tankstellenbesuch irgendwo reindrücken, da es sonst nicht weitergeht (leerer Tank).

Es ist zwar nur ein kleiner, jedoch durchaus nachweisbar vorhandener Komfortgewinn zugunsten des E-Fahrzeugs.

Ein Ausrichten des Tagesablaufs auf die Mobilität ist da eben NICHT nötig, das ist bei Verbrennern noch eher der Fall (Tankstellenbesuch). Wenn auch nur in sehr kleinem Mass.

Bei Aussendienstlern, sehrviel-Fahrer, sieht die Geschichte anders aus. Die Mehrheit kommt jedoch mit <100km pro Tag aus.

Gruss

..das mit dem Komfortgewinn ist Werbequatsch...

..ich fahre die E-Kiste bei Regen und verdreckten Fahrzeug in die Garage, fummle das Ladekabel hin, hab danach dreckige Finger, usw. Evtl. eine Wallbox, gut wenn man gleich daneben parkt, andernfalls zieht man das Kabel wieder durch den Dreck bis zum Fahrzeug...
Nach oben Mit Zitat antworten
  #337  
Alt 17.02.2020, 18:10
Giovanardi66 Giovanardi66 ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Oct 2005 - Wohnort: 8158 Regensberg
Alfa Romeo: Spider Fastback und 916 in 1:18
AW: Wem gehört die Zukunft, Diesel, Benziner oder E-Fahrzeug? Teil III

Zitat:
Zitat von junior1967 Beitrag anzeigen
Ich fahre im Jahr ca. 15000 km, Kurzsstrecken machen dabei nicht die Hälfte der km aus.
Dazu ca. ein Drittel mit Hänger. Vielleicht kann das jemand rechnen. Der Benziner ist dafür sicher nicht ideal, aber vermutlich ist das E-Auto dafür nicht besser als ein Diesel.
Kollege fährt ein Model X100D und kommt mit geschlossenem Anhänger (Leergewicht ca. 1000kg) rund 280km weit. Das ist schon nicht berauschend.


Zitat:
Zitat von junior1967 Beitrag anzeigen
Im Moment suche ich aber einen Grund, warum ich einen Honda E brauche. Das Teil gefällt mir...
Ja dito. Sass schon drin, roch aber irgendwie ganz streng. Irgendwie nach Pferdestall
Schade aber auch, dass Honda erst ein E-Auto brauchte um irgendwas schickes auf die Räder zu stellen. Bei der Firma gibt's aber wirklich rein gar nichts, was mich sonst anmachen würde...
Nach oben Mit Zitat antworten
  #338  
Alt 17.02.2020, 18:48
allesalfa allesalfa ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Oct 2007 - Wohnort: 59 n/a
Alfa Romeo: spider 105 2.0, Giulia Mjet, 75 TB, 159 SW ti
AW: Wem gehört die Zukunft, Diesel, Benziner oder E-Fahrzeug? Teil III

Zitat:
Zitat von Giovanardi66 Beitrag anzeigen
Schade aber auch, dass Honda erst ein E-Auto brauchte um irgendwas schickes auf die Räder zu stellen. Bei der Firma gibt's aber wirklich rein gar nichts, was mich sonst anmachen würde...
Tja, heute ist es nur noch so knapp der NSX, der nach ein bisserl was aussieht...(wobei mich das Design irgendwie nicht restlos umhaut, zu viel Anleihe hier und da) das war früher mal anders... der letzte richtig schicke Honda für mich war der S2000... die CRX bis zum del Sol fand ich auch recht ansprechend und so ein Prelude oder Acord Aerodeck, das waren auch recht nette Kisten.
Nach oben Mit Zitat antworten
  #339  
Alt 17.02.2020, 19:02
junior1967 junior1967 ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: May 2007 - Wohnort: 6340 n/a
Alfa Romeo: Alfa Romeo von junior1967 Giulia Super 2.0
AW: Wem gehört die Zukunft, Diesel, Benziner oder E-Fahrzeug? Teil III

Zitat:
Zitat von rolibeuter Beitrag anzeigen
Komfortgewinn: Man stöpselt das E-Fahrzeug zu Hause nach Rückkehr von der Arbeit ein, das vielleicht alle vier Tage (Zeitaufwand ca. 10 Sekunden). Vielleicht auch alle fünf Tage, oder alle Drei.
Alternativ Benziner, Du fährst alle fünf Tage (da du 25% mehr Reichweite hast), von mir aus auch alle sechs oder sieben Tage, zu Tanke. Dort wartest Du, musst bezahlen, verlierst Zeit, musst den Tankstellenbesuch irgendwo reindrücken, da es sonst nicht weitergeht (leerer Tank).

Es ist zwar nur ein kleiner, jedoch durchaus nachweisbar vorhandener Komfortgewinn zugunsten des E-Fahrzeugs.

Ein Ausrichten des Tagesablaufs auf die Mobilität ist da eben NICHT nötig, das ist bei Verbrennern noch eher der Fall (Tankstellenbesuch). Wenn auch nur in sehr kleinem Mass.

Bei Aussendienstlern, sehrviel-Fahrer, sieht die Geschichte anders aus. Die Mehrheit kommt jedoch mit <100km pro Tag aus.

Gruss
Dem halte ich das erhöhte Stresspotenzial entgegen, wenn die Akkuladung zur Neige geht. Passiert das mit dem Verbrenner, dann weiss ich, dass ich innert der nächsten paar km eine Tankstelle finde und 5 Min. später wieder unterwegs bin.
Mit dem Akku ist erstens die Ladestation evtl. nicht mehr erreichbar und falls doch verliere ich gegebenenfalls eine halbe Stunde, die ich mutmasslich nicht einberechnet habe...
Nach oben Mit Zitat antworten
  #340  
Alt 17.02.2020, 20:42
Mario Sprint Mario Sprint ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: May 2007 - Wohnort: 538 NRW
Alfa Romeo: Giulia Super 2,0, 2x 159 SW, 156 SW, Alfasud Sprint
AW: Wem gehört die Zukunft, Diesel, Benziner oder E-Fahrzeug? Teil III

Zitat:
Zitat von allesalfa Beitrag anzeigen
Tja, heute ist es nur noch so knapp der NSX, der nach ein bisserl was aussieht...(wobei mich das Design irgendwie nicht restlos umhaut, zu viel Anleihe hier und da) das war früher mal anders... der letzte richtig schicke Honda für mich war der S2000... die CRX bis zum del Sol fand ich auch recht ansprechend und so ein Prelude oder Acord Aerodeck, das waren auch recht nette Kisten.
Das sehe ich genauso. Hatte 1987 den CRX 16V 1. Generation. Der drehte fast wie ein Motorrad und ließ sich auch fast so schalten (kurz und knackig). Der Wagen war so toll, dass ich mal gesagt habe: Nie wieder was anderes als Honda. Zu dieser Zeit war Honda für mich der einzige japanische Hersteller mit einem eigenen Profil (vielleicht noch Subaru). Prelude und Accord Aerodeck waren richtig schicke Autos.

Mittlerweile kann ich mich für keinen Honda mehr begeistern.

Ciao
Mario
Nach oben Mit Zitat antworten
  #341  
Alt 17.02.2020, 22:38
rolibeuter rolibeuter ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Dec 2003 - Wohnort: 8247 Flurlingen
Alfa Romeo: Alfa Romeo 159 TI SW, 1.8TB und Alfa 4C Launch Edition
AW: Wem gehört die Zukunft, Diesel, Benziner oder E-Fahrzeug? Teil III

Zitat:
Zitat von ALFA156V624V Beitrag anzeigen
..das mit dem Komfortgewinn ist Werbequatsch...
Nein, das ist meine persönliche Erfahrung aus dem direkten Umfeld. Sonst hätte ich es nicht geschrieben.

Und es gibt weder dreckige Finger, noch ist es ein Gefummle. Es ist ein zehn sekündiges Einstecken eines sauberen Kabels in einen Anschluss. Und das alle vier bis fünf Tage.

Gruss
Nach oben Mit Zitat antworten
Der folgende User bedankt sich bei rolibeuter für den hilfreichen Beitrag:
  #342  
Alt 17.02.2020, 22:41
rolibeuter rolibeuter ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Dec 2003 - Wohnort: 8247 Flurlingen
Alfa Romeo: Alfa Romeo 159 TI SW, 1.8TB und Alfa 4C Launch Edition
AW: Wem gehört die Zukunft, Diesel, Benziner oder E-Fahrzeug? Teil III

Zitat:
Zitat von junior1967 Beitrag anzeigen
Dem halte ich das erhöhte Stresspotenzial entgegen, wenn die Akkuladung zur Neige geht. Passiert das mit dem Verbrenner, dann weiss ich, dass ich innert der nächsten paar km eine Tankstelle finde und 5 Min. später wieder unterwegs bin.
Mit dem Akku ist erstens die Ladestation evtl. nicht mehr erreichbar und falls doch verliere ich gegebenenfalls eine halbe Stunde, die ich mutmasslich nicht einberechnet habe...
Mitnichten. In der Schweiz gibt es überall im Umkreis von 5-10 Minuten Ladesäulen, an diese das Fahrzeug mit einem Klick navigiert. Weniger Stress geht nicht.

Gruss
Nach oben Mit Zitat antworten
Der folgende User bedankt sich bei rolibeuter für den hilfreichen Beitrag:
  #343  
Alt 17.02.2020, 22:54
allesalfa allesalfa ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Oct 2007 - Wohnort: 59 n/a
Alfa Romeo: spider 105 2.0, Giulia Mjet, 75 TB, 159 SW ti
AW: Wem gehört die Zukunft, Diesel, Benziner oder E-Fahrzeug? Teil III

Zitat:
Zitat von rolibeuter Beitrag anzeigen
Mitnichten. In der Schweiz gibt es überall im Umkreis von 5-10 Minuten Ladesäulen, an diese das Fahrzeug mit einem Klick navigiert. Weniger Stress geht nicht.

Gruss
Und Du bist sicher, dass das alles "Weniger-Langsam-Ladesäulen" sind?

Oder wie die jetzt im Neusprech genannt werden: Schnellladesäulen?
Nach oben Mit Zitat antworten
  #344  
Alt 18.02.2020, 09:22
kaiwin kaiwin ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Dec 2006 - Wohnort: 53757 n/a
Alfa Romeo: Alfa Romeo von kaiwin 156 SW, Spider 84
AW: Wem gehört die Zukunft, Diesel, Benziner oder E-Fahrzeug? Teil III

So schwer ist das doch nicht... Aktuell kaufen sich eben die ein E-Auto auf deren Profil und Wohnsituation das passt. Würden das alle machen, wären sämtliche Planungen diesbezüglich übererfüllt. Vertreter und Fernpendler warten eben auf die nächste Generation, eine in Deutschland verbesserte Ladeinfrastruktur oder aufs Wasserstoffauto... Hört doch einfach auf, den Leuten das E-Auto madig zu machen, nur weil ihr keins wollt.

Keiner, nicht mal die grünsten Grünen behaupten, wir müssten in drei Wochen alle elektrisch fahren. Es wird dauern und in der Zeit könnt Ihr machen, was ihr wollt...
Nach oben Mit Zitat antworten
  #345  
Alt 18.02.2020, 09:39
tomatenkiste tomatenkiste ist derzeit im Forum unterwegs
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Apr 2010 - Wohnort: 90 n/a
Alfa Romeo: V6, und seit Ewigkeiten falsches Öl
AW: Wem gehört die Zukunft, Diesel, Benziner oder E-Fahrzeug? Teil III

Zitat:
Zitat von kaiwin Beitrag anzeigen
Keiner, nicht mal die grünsten Grünen behaupten, wir müssten in drei Wochen alle elektrisch fahren.
Die grünsten Grünen wollen den Radverkehr stärken. Da wird keine Primärenergie umgesetzt.

Bei dem Thema gibt es viele Schattierungen...

Geändert von tomatenkiste (18.02.2020 um 10:21 Uhr)
Nach oben Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:14 Uhr.
Powered by vBulletin & alfisti.net
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd. & alfisti.net Associazione
Search Engine Optimization by vBSEO ©2010, Crawlability, Inc.