Alfa Romeo Forum

Alfa Romeo Forum (/alfa-forum/)
-   Alfisti Talk (https://www.alfisti.net/alfa-forum/alfisti-talk/)
-   -   Dieselfahrverbote und die Alfas, die 2. (https://www.alfisti.net/alfa-forum/alfisti-talk/125776-dieselfahrverbote-alfas-2-a.html)

Giuseppe Farina 02.10.2018 17:24

Dieselfahrverbote und die Alfas, die 2.
 
Nach 521 Beiträgen im 1. Thread geht es hier weiter.

Zitat:

Zitat von allesalfa (Beitrag 1062570706)
Man stelle sich nur einmal folgendes Szenario vor: das werden jetzt in einigen Städten diese Umrüstaktionen druchgeführt, wohlgemerkt für nur einige der Euro 5 Autos (die von den Herstellern aus der Koalition der "Willigen"), anschließend stellt sich heraus, dass

a. die so umgerüsteten Fahrzeuge deutlich mehr verbrauchen und hin und wieder durch Überhitzungsschäden im Ausslassbereich verenden.

b.die aber trotzdem keine andere Einstufung als Euro 5 bekommen.

Und dann kommt...

c. trotzdem ein Fahrverbot, weil die paar umgerüsteten Karren den NO2 Wert kaum verändern werden.


Also auf den dann folgenden bunten Nachmittag bin ich mal arg gespannt!

Dilettanten olé!

"Wir haben es doch nur gut gemeint!"

Valdez 02.10.2018 23:30

AW: Dieselfahrverbote und die Alfas, die 2.
 
Vor allem müssen sich doch die Hersteller heimlich über soviel Naivität der Politik krummlachen. Die nehmen jetzt einfach ihr Werbeschild mit 5.000 Euro Sonderrabatt aus dem Schaufenster und stellen dann das Schild mit 5.000 Euro Umtauschprämie rein und damit ist die Dieselkriese für die beendet :+). Das kann man alles garnicht mehr glauben.

allesalfa 03.10.2018 07:43

AW: Dieselfahrverbote und die Alfas, die 2.
 
Die Süddeutsche hat es auf den Punkt gebracht:

https://www.sueddeutsche.de/wirtscha...mmer-1.4153919

Zitat: "Das Kakül der Bundesregierung ist klar. Sie muss zumindest so tun, als würde sie den Diesel-Fahrern helfen wollen."


Das beschreibt es wohl treffend.:+)

tscharli 03.10.2018 08:27

AW: Dieselfahrverbote und die Alfas, die 2.
 
Zitat:

Zitat von Valdez (Beitrag 1062570728)
Vor allem müssen sich doch die Hersteller heimlich über soviel Naivität der Politik krummlachen.

Also die Hersteller, die nicht betrogen haben, werfen sich bestimmt nicht krummlachen, sondern eher tief durchschnaufen.

dimi156 03.10.2018 13:05

AW: Dieselfahrverbote und die Alfas, die 2.
 
Wir brauchen dringend Konsumschutzgesetze! Wie in "Qualityland" von Marc-uwe Kling...

tomatenkiste 08.10.2018 14:20

AW: Dieselfahrverbote und die Alfas, die 2.
 
Diesel-Skandal: Audi fälschte Fahrgestellnummern in Südkorea - SPIEGEL ONLINE

Auch nicht schlecht.

Giuseppe Farina 08.10.2018 16:40

AW: Dieselfahrverbote und die Alfas, die 2.
 
Berliner Umweltsenatorin warnt: "Nur Euro-6d-Fahrzeuge halten die Grenzwerte zuverlässig ein" - Auch Euro-6 a-c Dieselautos droht Fahrverbot

Cooli 08.10.2018 17:00

AW: Dieselfahrverbote und die Alfas, die 2.
 
Zitat:

Zitat von tomatenkiste (Beitrag 1062571054)

Viel spannender find ich die reihenweise brennenden BMW Diesel in Südkorea!mgrins! Hier habe ich davon irgendwie gar nichts mitbekommen. Erst als es mir der Kollege letzte Woche in Südkorea erzählt hat.

capo 08.10.2018 23:35

AW: Dieselfahrverbote und die Alfas, die 2.
 
Zitat:

Zitat von dimi156 (Beitrag 1062570761)
Wir brauchen dringend Konsumschutzgesetze! Wie in "Qualityland" von Marc-uwe Kling...

Dringender werden Politiker und Richter mit Eiern in der Hose benötigt. Die dem 300 Hansel Abmahnverein DUH (Jeder ordentliche Kleingartenclub hat mehr Mitglieder) mal zeigen dass sich eine Mehrheit eben nicht von einer verschwindend kleinen Minderheit schikanieren lässt.

Just my 2 cent

Giovanardi66 09.10.2018 09:03

AW: Dieselfahrverbote und die Alfas, die 2.
 
Zitat:

Zitat von Cooli (Beitrag 1062571065)
VHier habe ich davon irgendwie gar nichts mitbekommen. Erst als es mir der Kollege letzte Woche in Südkorea erzählt hat.

Vielleicht weil die gar nicht reihenweise brennen. Aber wenn es dein Kollege erzählt hat, muss es ja stimmen... Generell sollte man alles glauben,
was einem andere Leute erzählen, und was man selbst nicht nachprüfen kann.

Das ist etwa eine genauso dämliche Aussage wie "Jeder Alfa rostet schon im Katalog" :-P

PS: Eine 10-Sekunden Recherche auf Google berichtet mir von 30 Fahrzeugen in Südkorea. Auf 100'000 verkaufte Fahrzeuge. Das sind dann genau 0.03%

merlinzauberer6 09.10.2018 09:06

AW: Dieselfahrverbote und die Alfas, die 2.
 
Hat D leider nicht, oder wenn, werden die gebasht und kritisiert ohne Ende!

Wenn man jetzt liest, in Berlin droht 200000 Anwohnern ein Fahrverbot, kann man nur den Kopf SCHÜTTELN! (Gab es nicht letzte Woche einen Dieselgipfel, der das Problem lösen sollte? Was ist damit? Und Journalisten kannst du vergessen als Anwalt der Autofahrer und Bevölkerung)

Marco(Bozen) 09.10.2018 10:48

AW: Dieselfahrverbote und die Alfas, die 2.
 
Zitat:

Zitat von Giovanardi66 (Beitrag 1062571099)

PS: Eine 10-Sekunden Recherche auf Google berichtet mir von 30 Fahrzeugen in Südkorea. Auf 100'000 verkaufte Fahrzeuge. Das sind dann genau 0.03%

Find ich viel, wenn die einfach so mal anfangen zu brennen, aber schön wäre
es Europawerte zum Vergleichen zu haben

Gruss
m

Giuseppe Farina 09.10.2018 11:45

AW: Dieselfahrverbote und die Alfas, die 2.
 
Zitat:

Zitat von Cooli (Beitrag 1062571065)
Viel spannender find ich die reihenweise brennenden BMW Diesel in Südkorea!mgrins! Hier habe ich davon irgendwie gar nichts mitbekommen.

Dann bist du schlecht informiert.
Meldung vom August 2018:

BMW ruft in Deutschland rund 94.000 Dieselfahrzeuge zurück

Zitat:

Zitat von merlinzauberer6 (Beitrag 1062571101)
Wenn man jetzt liest, in Berlin droht 200000 Anwohnern ein Fahrverbot, kann man nur den Kopf SCHÜTTELN! (Gab es nicht letzte Woche einen Dieselgipfel, der das Problem lösen sollte? Was ist damit?)

Nunja, die Leute fahren ihre alten Autos zu lange. Die Grenzwerte sinken schneller als der Fahrzeugbestand erneuert wird. Ich kann nicht "für den Umweltschutz sein" und dann Euro 4 Diesel fahren. Und mein Geld für Sabbaticals, Reisen, Konsumelektronik verballern. Oder man sollte eben nicht so drastische Grenzwertverschärfungen unterstützen.

"Umweltschutz ist gut. Aber ich will kein neues Auto. Und kein Windrad vor der Haustür. Und keine Stromtrasse für den Ökostrom vor der Haustür." !gruebel!

allesalfa 09.10.2018 12:10

AW: Dieselfahrverbote und die Alfas, die 2.
 
Zitat:

Zitat von Giuseppe Farina (Beitrag 1062571113)
Nunja, die Leute fahren ihre alten Autos zu lange. Die Grenzwerte sinken schneller als der Fahrzeugbestand erneuert wird. Ich kann nicht "für den Umweltschutz sein" und dann Euro 4 Diesel fahren. Und mein Geld für Sabbaticals, Reisen, Konsumelektronik verballern. Oder man sollte eben nicht so drastische Grenzwertverschärfungen unterstützen.

"Umweltschutz ist gut. Aber ich will kein neues Auto. Und kein Windrad vor der Haustür. Und keine Stromtrasse für den Ökostrom vor der Haustür." !gruebel!


Das Argument würde ich ja gelten lassen, für den Herrn Oberstudienrat oder Frau Dipl. Kffr.. Allerdings sieht es in der Lebensrealität der durchschnittlichen Haushalte dann doch eher so aus, dass ein Verbrauchtwagen für 10-15k schon eine epochale Ausgabe ist, für die man sich einen Kredit aufnehmen muss. Viele von denen sind darauf angewiesen, dass ihre Euro 4/5 Autos noch so lange fahrbar sind, wie die Ratenzahlung läuft.

Und mal ganz davon abgesehen, sollte man nicht, im Sinne der Nachhaltigkeit und des Ressourcenschutzes den gesamten Produktlebenszyklus mit berücksichtigen? Wieviel Sinn ergibt es, wenn wegen eines einzigen Schadstoffs, der auch nur lokal ein (selbst herbeikonstruiertes) Non-Problem ist (NO2) komplett funktionstüchtige Produkte 10 Jahre und mehr vor ihrem normalen Produktzyklusende entsorgt?

Enstorgt man sie aber nicht, sondern betreibt man sie nur woanders weiter, stelle ich die Frage nach der Sinnhaftigkeit des Ganzen! Oder nee, die stelle ich auch so!

Das Ganze ist von vorn bis hinten eine Posse, weil sich niemand in der politischen Landschaft wagt, zu sagen, dass diese angebliche Luftbelastung durch NO2 eine völlig überzogene Grenzwertsetzung ist. Die hysterischen Ausbrüche aller selbsternannten Umweltretter und Zukunftssorgenbedenkenträger in Verbindung mit den entsprechenden Echos in der Presse will halt niemand ertragen müssen.


...

tomatenkiste 09.10.2018 12:26

AW: Dieselfahrverbote und die Alfas, die 2.
 
Zitat:

Zitat von allesalfa (Beitrag 1062571114)
Das Ganze ist von vorn bis hinten eine Posse, weil sich niemand in der politischen Landschaft wagt, zu sagen, dass diese angebliche Luftbelastung durch NO2 eine völlig überzogene Grenzwertsetzung ist. Die hysterischen Ausbrüche aller selbsternannten Umweltretter und Zukunftssorgenbedenkenträger in Verbindung mit den entsprechenden Echos in der Presse will halt niemand ertragen müssen.


...

Es müsste sich doch nur jemand finden, der eine Verbindung aufzeigt zwischen den Umwelt-NGOs und einer „Automobilhersteller-Interessensgruppe“. ;)


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:15 Uhr.

Powered by vBulletin & alfisti.net
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd. & alfisti.net Associazione
Search Engine Optimization by vBSEO ©2010, Crawlability, Inc.