380
editoriale portal shop
Language
deutsche Version     english version

Neuigkeiten
Shop-News
Ricambi-News
Mercato-News
Alfa-News

editoriale
Modellhistorie
Magazin
Technik & Wissen
Workshop
Modellautos
Motorsport
Galerien
Service

Tuning & Teile
Alfa Romeo Shop
Ersatzteile Shop
Fiat Shop

Community
Associazione
User-Seiten
Alfa der User
Forum-Galerie
Sound & Videos
Alfa- & Teilemarkt
Veranstaltungen
Geburtstage

Hilfe
Hilfe
Forum-FAQ
Forum-Suche
alfisti.net-Suche
Benutzerliste
Seitenübersicht
Über uns


Zurück   Alfa Romeo Forum > Allgemeine Alfa Romeo Foren > Alfisti Talk

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 09.02.2018, 09:53
rudi rudi ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Sep 2001 - Wohnort: 93 n/a
Alfa Romeo: keinen mehr
Wem gehört die Zukunft, Diesel, Benziner oder E-Fahrzeug?

Da der Dieselverbotsthread geschlossen wurde, machen wir mal hier weiter.

Außer Weltraumschrott produziert Tesla ja noch anderes. Scheint aber hin und wieder nicht das Erwartete zu sein für das viele Geld. Teslas Model 3 von Autoexperten verrissen: "Schlechter als ein 90-er-Jahre-Kia" | 09.02.18 | finanzen.at

Das mit den Türgriffen ist aber auch bei anderen Herstellern bereits so ein Unfug. Land Rover hat beim Velar auch alleine wohl aus Stylinggründen elektrisch ausfahrbare Griffe. Wie sich das bei einem Unfall, Eis und Schnee bedienen lässt?
Die Spaltmaße würde ich da nicht so hoch hängen, kennen wir ja von Alfa zur Genüge.
Nach oben Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 09.02.2018, 10:07
allesalfa allesalfa ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Oct 2007 - Wohnort: 59 n/a
Alfa Romeo: spider 105 2.0, 166 Mjet, 75 TB, 159 SW ti
AW: Wem gehört die Zukunft, Diesel, Benziner oder E-Fahrzeug?

Zitat:
Zitat von rudi Beitrag anzeigen
Da der Dieselverbotsthread geschlossen wurde, machen wir mal hier weiter.

Außer Weltraumschrott produziert Tesla ja noch anderes. Scheint aber hin und wieder nicht das Erwartete zu sein für das viele Geld. Teslas Model 3 von Autoexperten verrissen: "Schlechter als ein 90-er-Jahre-Kia" | 09.02.18 | finanzen.at

Das mit den Türgriffen ist aber auch bei anderen Herstellern bereits so ein Unfug. Land Rover hat beim Velar auch alleine wohl aus Stylinggründen elektrisch ausfahrbare Griffe. Wie sich das bei einem Unfall, Eis und Schnee bedienen lässt?
Die Spaltmaße würde ich da nicht so hoch hängen, kennen wir ja von Alfa zur Genüge.
Etwas verwundert bin ich wegen des Fazits des Artikels:
"Dass Tesla mit dem Model 3 einen derart schlechten Job gemacht habe, liege vor allem daran, dass das Fahrzeug von einem Unternehmen entwickelt wurde, das keine Erfahrung in der Automobilbranche habe. "Wir sind zu dem Schluss gekommen, dass die Typen bei Tesla definitiv Elektronik-Snobs sind", so das harte Urteil des Experten."
Denn es ist doch offenkundig, dass die Qualitätsmängel des Tesla 3 EBEN NICHT an der Tatsasche liegen, dass die Teslas Newbies sind oder E-Technik-Freaks, schließlich kriegen sie das bei den sehr teuren Modellen ja anscheinend in den Griff.

Nein, es liegt daran, dass Meister Musk den Leuten ein X für ein U vor machen will, mit seiner preislichen Kampfansage:

Ein Akku-E-Auto mit 500Km echter Reichweite (also auch im Winter) für netto 44.000 US-Dollar, das ist halt ggf. ein Versprechen zu viel!

Die Batteriespiecher des Autos sind schlicht so immens teuer, dass für die Karosse zu wenig Geld da ist!

Geändert von allesalfa (09.02.2018 um 10:14 Uhr)
Nach oben Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 09.02.2018, 10:17
rudi rudi ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Sep 2001 - Wohnort: 93 n/a
Alfa Romeo: keinen mehr
AW: Wem gehört die Zukunft, Diesel, Benziner oder E-Fahrzeug?

Zitat:
Zitat von allesalfa Beitrag anzeigen
Denn es ist doch offenkundig, dass die Qualitätsmängel des Tesla 3 EBEN NICHT an der Tatsasche liegen, dass die Teslas Newbies sind oder E-Technik-Freaks, schließlich kriegen sie das bei den sehr teuren Modellen ja anscheinend in den Griff.
Denke, gerade beim teuren Tesla S mit den geringeren Stückzahlen, wird die Endkontrolle sehr genau und zeitintensiv ablaufen. Beim Modell 3, ausgelegt auf hohe Stückzahlen und geringen Preis, wird der Endkunde halt herhalten müssen.

Zitat:
Zitat von allesalfa Beitrag anzeigen
Die Batteriespiecher des Autos sind schlicht so immens teuer, dass für die Karosse zu wenig Geld da ist!

Einen Akku-E-Auto mit 500Km echter Reichweite (also auch im Winter) für netto 35.000 US-Dollar, das ist halt ggf. ein Versprechen zu viel!
Will jetzt nicht als Tesla-Jünger gelten, aber durch Wegfall des Motors samt Anhang wie Kupplung, Getriebe, Auspuff usw. könnte sich das schon ausgehen in einer Serienproduktion.
Nach oben Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 09.02.2018, 10:29
dimi156 dimi156 ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Feb 2008 - Wohnort: 64 Südhessen
Alfa Romeo: Alfa 159 SW 1,8 tbi
AW: Wem gehört die Zukunft, Diesel, Benziner oder E-Fahrzeug?

Bin wahrlich auch kein Tesla Jünger, aber irgendwie drängt sich mir der Eindruck auf, dass aus vielen/manchen Journalisten Ecken/Kreisen alles schlecht gemacht und in den Dreck gezogen wird, was Elon Musk und seine Unternehmen betrifft.
Sehr stark aufgefallen ist mir das im Spiegel, sobald Elon Musk mit irgendeiner Idee/Ankündigung aufkreuzt, wird die Systematisch in den Dreck gezogen.
Ob das jetzt bei Tesla oder SpaceX ist. Da startet der Mann 2005 eine Weltraumfirma bei Null auf der grünen Wiese, die nach wenigen Jahren alles, was NASA, ESA und Co. gemacht haben locker überholt ohne dabei hunderte Milliarden Steuergelder zu verbrennen, und dann wird sich drüber aufgeregt, wie schlecht das Auto ist, dass er mit der Rakete hochschießt, und was das für ne Aktion ist...
Nach oben Mit Zitat antworten
Der folgende User bedankt sich bei dimi156 für den hilfreichen Beitrag:
  #5  
Alt 09.02.2018, 10:35
allesalfa allesalfa ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Oct 2007 - Wohnort: 59 n/a
Alfa Romeo: spider 105 2.0, 166 Mjet, 75 TB, 159 SW ti
AW: Wem gehört die Zukunft, Diesel, Benziner oder E-Fahrzeug?

Zitat:
Zitat von rudi Beitrag anzeigen
Will jetzt nicht als Tesla-Jünger gelten, aber durch Wegfall des Motors samt Anhang wie Kupplung, Getriebe, Auspuff usw. könnte sich das schon ausgehen in einer Serienproduktion.
Für den Einsatz im Auto geeignete Lithium-Ionen-Akkus kosten heute gut 250 - 300 Euro pro kWh. Um wirklich echte 500 Km weit zu kommen, müssten wie im Tesla S 90 kwH instaliert werden: Damit käme allein der Akku auf 22.500€... und selbst die kleine Variante, die "nur" 350Km Reichweite haben soll, die bräuchte dafür wenigstens 65-70 kwH, das entspricht immerhin mindestens 16.250€... bei einem Auto das Herr Musk für rd. 30- 32.000€ verkaufen will... das geht sich nicht aus.
Nach oben Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 09.02.2018, 10:43
allesalfa allesalfa ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Oct 2007 - Wohnort: 59 n/a
Alfa Romeo: spider 105 2.0, 166 Mjet, 75 TB, 159 SW ti
AW: Wem gehört die Zukunft, Diesel, Benziner oder E-Fahrzeug?

Zitat:
Zitat von dimi156 Beitrag anzeigen
Bin wahrlich auch kein Tesla Jünger, aber irgendwie drängt sich mir der Eindruck auf, dass aus vielen/manchen Journalisten Ecken/Kreisen alles schlecht gemacht und in den Dreck gezogen wird, was Elon Musk und seine Unternehmen betrifft.
Sehr stark aufgefallen ist mir das im Spiegel, sobald Elon Musk mit irgendeiner Idee/Ankündigung aufkreuzt, wird die Systematisch in den Dreck gezogen.
Ob das jetzt bei Tesla oder SpaceX ist. Da startet der Mann 2005 eine Weltraumfirma bei Null auf der grünen Wiese, die nach wenigen Jahren alles, was NASA, ESA und Co. gemacht haben locker überholt ohne dabei hunderte Milliarden Steuergelder zu verbrennen, und dann wird sich drüber aufgeregt, wie schlecht das Auto ist, dass er mit der Rakete hochschießt, und was das für ne Aktion ist...
Sorry, aber der Herr Musk ist da ja auch ein wenig selbst Schuld dran.

1. Weil er von Anfang an immer die große Bühne suchte und noch immer sucht und den Mund immer extrem voll nimmt! Folge: Irgendwann wird er halt an seinen Maßstäben gemessen.

2.Weil da augenscheinlich etwas an seiner Attitüde so gar nicht zusammenpassen will: einerseits die Welt mit Hilfe von Akku-Mobilität retten wollen, andererseits diese Weltraumfahrtnummer, die nun rein gar nichts mit Energieeffizienz zu tun hat und auch gar nicht haben kann und will.
Nach oben Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 09.02.2018, 10:57
karlhesselbach karlhesselbach ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: May 2013 - Wohnort: 65199 Wiesbaden
Alfa Romeo: Alfa Romeo von karlhesselbach Montreal 1976, AR 220L 1996, Stelvio FE und Mito Super 1.4 2017
AW: Wem gehört die Zukunft, Diesel, Benziner oder E-Fahrzeug?

Ich war so froh diesen Elektroautomist hier nicht lesen zu müssen.
Schade, jetzt ist das auch hier so weit.

Dieses Thema ist prima geeignet für Boardfehden und mächtige Beschimpfungen.
Nach oben Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 09.02.2018, 10:58
dimi156 dimi156 ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Feb 2008 - Wohnort: 64 Südhessen
Alfa Romeo: Alfa 159 SW 1,8 tbi
AW: Wem gehört die Zukunft, Diesel, Benziner oder E-Fahrzeug?

Naja, die Amis und der EM besonders sind halt auch ganz anders drauf: Da wird einfach mal angekündigt und gemacht - scheitern ist kein Weltuntergang.
Bei uns unvorstellbar. Da wird sich vorher genau überlegt, ob das auch tasächlich so funktioniert. Im Zweifel (beim geringsten) lieber lassen.
Eine Mischung aus beiden Einstellungen wäre wahrscheinlich am sinnvollsten.

Wo siehst Du da bei SpaceX einen Widerspruch in der Philosophie? Grade deren Raketen sind ja rohstoff- und kostenseitig das krasse Gegenteil zur bestehenden Strategie von NASA ESA & Co..
Nach oben Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 09.02.2018, 11:05
rudi rudi ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Sep 2001 - Wohnort: 93 n/a
Alfa Romeo: keinen mehr
AW: Wem gehört die Zukunft, Diesel, Benziner oder E-Fahrzeug?

Zitat:
Zitat von karlhesselbach Beitrag anzeigen
Ich war so froh diesen Elektroautomist hier nicht lesen zu müssen.
Schade, jetzt ist das auch hier so weit.

Dieses Thema ist prima geeignet für Boardfehden und mächtige Beschimpfungen.
Dann lese zur Beruhigung doch Rosamunde Pilcher.
Nach oben Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 09.02.2018, 11:06
allesalfa allesalfa ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Oct 2007 - Wohnort: 59 n/a
Alfa Romeo: spider 105 2.0, 166 Mjet, 75 TB, 159 SW ti
AW: Wem gehört die Zukunft, Diesel, Benziner oder E-Fahrzeug?

Zitat:
Zitat von dimi156 Beitrag anzeigen
Wo siehst Du da bei SpaceX einen Widerspruch in der Philosophie?
Schon mal ausgerechnet wieviel Energie es kostet je Kilogramm um die Erdanziehung zu überwinden und in einen stabilen Orbit zu gelangen?
Angesichts dieser Bilanz fällt die Wiederverwertung der Raketen in die Kategorie "Mikro-Peanuts"... und ja insofern hast Du sogar recht, das ist eigentlich eine ähnliche Augenwischerei wie bei den Akku-E-Autos.
Nach oben Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 09.02.2018, 11:07
rudi rudi ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Sep 2001 - Wohnort: 93 n/a
Alfa Romeo: keinen mehr
AW: Wem gehört die Zukunft, Diesel, Benziner oder E-Fahrzeug?

Zitat:
Zitat von allesalfa Beitrag anzeigen
Für den Einsatz im Auto geeignete Lithium-Ionen-Akkus kosten heute gut 250 - 300 Euro pro kWh. Um wirklich echte 500 Km weit zu kommen, müssten wie im Tesla S 90 kwH instaliert werden: Damit käme allein der Akku auf 22.500€... und selbst die kleine Variante, die "nur" 350Km Reichweite haben soll, die bräuchte dafür wenigstens 65-70 kwH, das entspricht immerhin mindestens 16.250€... bei einem Auto das Herr Musk für rd. 30- 32.000€ verkaufen will... das geht sich nicht aus.
Immerhin hat er eine eigene Akkufabrik. Und durch deutlich weniger Arbeitsschritte beim Zusammenbau dürfte da zusätzlich eine Einsparnis entstehen.
Aber wie dem auch sei, Tesla bietet das Modell 3 für 35.000.- netto an, was bei uns in D dann ca. 45.000.- Liste bedeutet. Nicht so weit von der Giulia weg.
Nach oben Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 09.02.2018, 11:13
rudi rudi ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Sep 2001 - Wohnort: 93 n/a
Alfa Romeo: keinen mehr
AW: Wem gehört die Zukunft, Diesel, Benziner oder E-Fahrzeug?

Zitat:
Zitat von allesalfa Beitrag anzeigen
Schon mal ausgerechnet wieviel Energie es kostet je Kilogramm um die Erdanziehung zu überwinden und in einen stabilen Orbit zu gelangen?
Angesichts dieser Bilanz fällt die Wiederverwertung der Raketen in die Kategorie "Mikro-Peanuts"... und ja insofern hast Du sogar recht, das ist eigentlich eine ähnliche Augenwischerei wie bei den Akku-E-Autos.
Waren da überhaupt Motor und Akku drin? Glaube eher, die nahmen aus Gewichtsgründen einfach eine lackierte Karosserie.
Nach oben Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 09.02.2018, 11:20
allesalfa allesalfa ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Oct 2007 - Wohnort: 59 n/a
Alfa Romeo: spider 105 2.0, 166 Mjet, 75 TB, 159 SW ti
AW: Wem gehört die Zukunft, Diesel, Benziner oder E-Fahrzeug?

Zitat:
Zitat von rudi Beitrag anzeigen
Immerhin hat er eine eigene Akkufabrik. Und durch deutlich weniger Arbeitsschritte beim Zusammenbau dürfte da zusätzlich eine Einsparnis entstehen.
Aber wie dem auch sei, Tesla bietet das Modell 3 für 35.000.- netto an, was bei uns in D dann ca. 45.000.- Liste bedeutet. Nicht so weit von der Giulia weg.
Aber wenn Du da auf das Pedal drückst, dann ist beim Modell 3 nach 150km der Saft raus... genau dann also, wenn Du in der Giulia bemerkst, dass die Sitze wirklich richtig langstreckentauglich sind und Du genußvoll Dein Lieblingsalbum auswählst und lässig noch 600-700 Km weiter fährst...
Nach oben Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 09.02.2018, 11:21
allesalfa allesalfa ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Oct 2007 - Wohnort: 59 n/a
Alfa Romeo: spider 105 2.0, 166 Mjet, 75 TB, 159 SW ti
AW: Wem gehört die Zukunft, Diesel, Benziner oder E-Fahrzeug?

Zitat:
Zitat von rudi Beitrag anzeigen
Waren da überhaupt Motor und Akku drin? Glaube eher, die nahmen aus Gewichtsgründen einfach eine lackierte Karosserie.
Davon ist auszugehen. Alles in allem eine dezent überteuerte Marketingaktion mit zweifelhaftem Nutzen.
Nach oben Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 09.02.2018, 13:00
Cooli Cooli ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Jan 2005 - Wohnort: 4102 n/a
Alfa Romeo: Alfa Romeo von Cooli Alfa Mito QV
AW: Wem gehört die Zukunft, Diesel, Benziner oder E-Fahrzeug?

Spannend, wenn die deutsche Presse einen Alfa gegen einen VW "verlieren lässt", dann ist das Befangenheit. Wenn ein Petrolhead sagt, dass ein Elektroauto schlecht ist, dann ist das die Wahrheit.
Und dazu ist wohl nicht mal ganz klar woher er das Auto hat. Ein Vorserienmodell oder bereits Serie etc.
Und schon lustig, dass sich hier Alfa-Fahrer, die Marke die wohl so ziemlich das schlechteste Qualitäts-Image auf dem Markt hat, über Tesla lustig macht, weil die angeblich qualitativ schlecht sind.
Ich will damit nicht sagen, dass Tesla gut ist, aber wer von euch sass schon drin? Wer ist damit schon gefahren?
Ich habe beides beim Model S und drin gesessen beim Model X. Bin ich begeistert? Nein...Auch wenn ich mich wie Mattus anhöre, es fühlt sich einfach nicht ganz so hochwertig an, wie vergleichbar teure Produkt. Gefühlt sind einige Dinge eben bei den etablierten Hersteller besser durchdacht. Die haben ja auch schon ewig Erfahrung und haben sicher in mehreren Iterationsschleifen (neuen Modellvarianten) gelernt, was gut geht und was weniger. Auch den riesigen Screen in der Mitte find ich nicht so toll, aber es gibt eben eine Zielgruppe die das ebenso mag.

Das Bashing dass aber generell in den Medien betrieben wird (entweder Tesla ist heilig oder es ist kompletter Müll....dazwischen gibt es nicht) zeigt aber wie viel Angst gewisse Leute hier wirklich vor einer Änderung des Bekannten haben.
Nach oben Mit Zitat antworten
Der folgende User bedankt sich bei Cooli für den hilfreichen Beitrag:
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:43 Uhr.
Powered by vBulletin & alfisti.net
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd. & alfisti.net Associazione
Search Engine Optimization by vBSEO ©2010, Crawlability, Inc.