Alfa Romeo Forum

Alfa Romeo Forum (/alfa-forum/)
-   Alfisti Talk (https://www.alfisti.net/alfa-forum/alfisti-talk/)
-   -   Stelvio SUV - Teil V (https://www.alfisti.net/alfa-forum/alfisti-talk/123481-stelvio-suv-teil-v.html)

duetto156 17.08.2017 21:52

Stelvio SUV - Teil V
 
Ist im Stelvio jetzt neben CarPlay und Android-Auto auch das ominöse TouchPad auf dem Drehdrückregler verbaut?

Jedenfalls steht es so in der Bedienungsanleitung Seite 214 ( unter Multimedia ). Zumindest unter der Einschränkung ( Wo vorhanden ).

In der Bedienungsanleitung zur Giulia fehlt dieser Hinweis.

Kann dies ein Stelvio Besitzer bestätigen?

Bezieht sich die Einschränkung ( wo vorhanden ) auf Austattungsmerkmale ( zB. großer Bildschirm ) oder auf Länder spezifische Märkte?

Frank 147 GTA 17.08.2017 22:17

AW: Stelvio SUV - Teil VIst im Stelvio jrtzt neben
 
Zitat:

Zitat von duetto156 (Beitrag 1062533434)

Kann dies ein Stelvio Besitzer bestätigen?

Nein zzzzzzzzzzz

duetto156 18.08.2017 11:26

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
1 Anhang/Anhänge
Und bei den ganz neu ausgelieferten ? !gruebel!

Ich hänge den Passus aus der Bedienungsanleitung des Stelvio mal an.

Frank 147 GTA 18.08.2017 11:36

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
In () wo vorhanden !

Bei uns bis dato definitiv keiner

karlhesselbach 24.08.2017 21:17

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Nur mal kurz:

Ich hatte schon lange nicht mehr soviel Spaß und fahre sogar wieder gerne Auto.
Und das mit einem Stelvio, der ja nur dritte Wahl ist, nach Q5 und Macan.

Herrje, wenn das die Tester lesen :D

ideALFAll 25.08.2017 11:54

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Apropos Tester: Jetzt ist dieser "Test" der ams auch online zu finden. Der Autor will wohl locker und lässig rüberkommen...die Formulierungen (Grütze) sind schon unterirdisch, selbst wenn die Kritik gerechtfertigt sein sollte...

Vergleich Alfa Romeo Stelvio 2.0 Turbo und Audi Q5 2.0 TFSI - AUTO MOTOR UND SPORT

Giuseppe Farina 25.08.2017 11:59

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von ideALFAll (Beitrag 1062534407)
Apropos Tester: Jetzt ist dieser "Test" der ams auch online zu finden. Der Autor will wohl locker und lässig rüberkommen...die Formulierungen (Grütze) sind schon unterirdisch, selbst wenn die Kritik gerechtfertigt sein sollte...

Vergleich Alfa Romeo Stelvio 2.0 Turbo und Audi Q5 2.0 TFSI - AUTO MOTOR UND SPORT

"Ja, Alfa-Fans werden den druckvollen Antrieb mögen, wohl auch die fast giftige Agilität."
Genau das was ein Alfa haben muss. Klasse.

Agonoize 25.08.2017 12:15

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von Giuseppe Farina (Beitrag 1062534408)
"Ja, Alfa-Fans werden den druckvollen Antrieb mögen, wohl auch die fast giftige Agilität."
Genau das was ein Alfa haben muss. Klasse.

Genau, ich habe zwar eine Giulia Veloce, aber genau der super Antrieb und das Handling sind die Dinge, über die sich das Auto definiert. Ich kann mich da nur Karlhesselbach anschliessen: Ich fahre mit dem Teil richtig gerne, manchmal auch nur so zum Spass8-)

chris0904 25.08.2017 17:27

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von ideALFAll (Beitrag 1062534407)
Apropos Tester: Jetzt ist dieser "Test" der ams auch online zu finden. Der Autor will wohl locker und lässig rüberkommen...die Formulierungen (Grütze) sind schon unterirdisch, selbst wenn die Kritik gerechtfertigt sein sollte...

Vergleich Alfa Romeo Stelvio 2.0 Turbo und Audi Q5 2.0 TFSI - AUTO MOTOR UND SPORT

..die haben immer so nette Vergleiche...
..so wie die Lenkung vom 4C grober Unfug war...

duetto156 03.10.2017 15:49

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Der Prospekt vom Stelvio Quadrifoglio Q4 ist auf italienisch im Netz:

https://www.alfaromeo.it/quadrifogli...quadrifoglio#_

Außerdem gibt es den Stelvio in einer neuen Metallic-Farbe „verde visconti“

Fritz 04.10.2017 15:50

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
In der aktuellen "Auto Zeitung" 22/2017 steht ein Vergleich zwischen Alfa Stelvio 280 PS (50 T€), Jaguar F-Pace 380 PS (76 T€), Maserati Levante 430 PS (89 T€). Ist kein richtiger Test mit Punkten, dazu sind die Preise doch arg unterschiedlich. Bei der Beschleunigung liegen die 3 übrigens ziemlich dicht beisammen (0-100 in 5.2 (M), 5.5 (J) und 5.7 (A)), und beim Verbrauch führt der Alfa (7.0, 8.9 (J), 10.9 (M)), kein Wunder bei den Gewichten (1735 (A), 1985 (J), 2184 (M)).
Allgemein geht es in dem Bericht mehr darum, interessante Alternativen zum üblichen aufzuzeigen. Hier ein paar Zeilen zum Stelvio:
"Dagegen (Maserati) wirkt der Alfa Romeo Stelvio Q4 Super behände wie ein Kleinwagen."
"Im Gegensatz zur großen Alfa-Tradition wohltönender Vierzylinder fehlt es dem Stelvio-Motor an Gesangsqualitäten. Akustisch macht er nicht viel her, aber die nackten Zahlen sprechen für ihn. Wo der Maserati die große Oper aufführt und in theatralischer Wucht die Straße frisst, folgt ihm der Alfa fast unbemerkt, aber sehr beharrlich und holt sogar wieder auf, wenn die Piste enger wird, weil seine Lenkung zu den flinksten im kompletten SUV-Segment gehört."
"Dicke Brieftaschen passen auch nicht ins viel zu kleine Handschuhfach – womöglich ein dezenter Hinweis auf den attraktiven Einstiegspreis des Stelvio Q4, mit dem er den Maserati Levante leicht in Erklärungsnotstand bringt. Ketzerisch formuliert muss der Kunde neben 39.000 Euro extra schon enormen Geltungsdrang mitbringen, um dem Levante den Vorzug zu geben."

Ach ja: im gleichen Heft geht es auch um neue Modelle in der Kompaktklasse, u.a. um die neue Giulietta, die 2019 mit Hinterradantrieb kommen soll. Dazu gibt's ein mäßig attraktives Renderbild einer aktuellen Giulietta mit Giulia-Scheinwerfern.

xAlex 04.10.2017 22:29

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Hier ist der Stelvio Quadrifoglio das schnellste SUV auf der Nordschleife
Der Alfa Romeo Stelvio Quadrifoglio ist das schnellste SUV auf der Nordschleife
Noch nicht beim Händler, aber schon schnell unterwegs...

duetto156 06.10.2017 09:23

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von Fritz (Beitrag 1062538382)
In der aktuellen "Auto Zeitung" 22/2017 steht ein Vergleich zwischen Alfa Stelvio , Jaguar F-Pace , Maserati Levante

Gestern habe ich mir die Autozeitung gegönnt und mich auf die Reportage von Alfa Stelvio, Maserati Levante und Jaguar F-Pace gefreut.
Die Autozeitung ist mir zur Zeit lieber, wie die AMS, da die Berichterstattung tendenziell weniger tendenziös ist.

Aber auch hier werden Klopper vom Feinsten rausgehauen, wo man sich fragt, ist es Unkenntnis/ Unvermögen oder gar subtile Diffamierung:

„…verzeiht der Alfa-Fan, dass der Vierzylinder seine 16 Ventile über nur eine obenliegende Nockenwelle ansteuert und nicht über zwei, wie es bei Alfa seit Ende der 50er normal ist.“

Damit wird mal kurz übergangen, dass mit der MultiAir-Einheit eine elektrohydraulische Ventilsteuerung eingebaut ist, welche in der Lage ist durch variablen Ventilhub und steuerbarer Phasenlage eine Verbesserung des Wirkungsgrades des Motors zu erreichen.
Außerdem verringern sich die Drosselverluste im Ansaugtrakt, da die Zylinderfüllung über die Steuerzeiten der Einlassventile geregelt wird, somit auf eine Drosselklappe verzichtet werden kann.
( Quelle: Wikipedia ).

Somit ist der Motor eine modernere Konstruktion als das heute gebräuchliche DOHC-Konzept, auch wenn ( nur ) noch eine Nockenwelle für die Auslaßseite benötigt wird.

Für mich ließ sich der „Autozeitung“-Satz eher gegenteilig, als sei der neue Alfa Motor eher rückständig.

ideALFAll 06.10.2017 09:42

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von duetto156 (Beitrag 1062538538)
Gestern habe ich mir die Autozeitung gegönnt und mich auf die Reportage von Alfa Stelvio, Maserati Levante und Jaguar F-Pace gefreut.
Die Autozeitung ist mir zur Zeit lieber, wie die AMS, da die Berichterstattung tendenziell weniger tendenziös ist.

Aber auch hier werden Klopper vom Feinsten rausgehauen, wo man sich fragt, ist es Unkenntnis/ Unvermögen oder gar subtile Diffamierung:

„…verzeiht der Alfa-Fan, dass der Vierzylinder seine 16 Ventile über nur eine obenliegende Nockenwelle ansteuert und nicht über zwei, wie es bei Alfa seit Ende der 50er normal ist.“

Damit wird mal kurz übergangen, dass mit der MultiAir-Einheit eine elektrohydraulische Ventilsteuerung eingebaut ist, welche in der Lage ist durch variablen Ventilhub und steuerbarer Phasenlage eine Verbesserung des Wirkungsgrades des Motors zu erreichen.
Außerdem verringern sich die Drosselverluste im Ansaugtrakt, da die Zylinderfüllung über die Steuerzeiten der Einlassventile geregelt wird, somit auf eine Drosselklappe verzichtet werden kann.
( Quelle: Wikipedia ).

Somit ist der Motor eine modernere Konstruktion als das heute gebräuchliche DOHC-Konzept, auch wenn ( nur ) noch eine Nockenwelle für die Auslaßseite benötigt wird.

Für mich ließ sich der „Autozeitung“-Satz eher gegenteilig, als sei der neue Alfa Motor eher rückständig.



das ist das Problem mit Alfa in Deutschland. "Früher, ja früher, bis in die 60er, waren die Alfas feine Autos".... Alfa hat es geschafft, zum Mythos zu werden. Neue, bessere Autos würden den Mythos zerstören. So lautet vielleicht die (möglicherweise) unterbewusste Logik der Schreiberlinge. Fassen wir also zusammen: Die Journalisten wollen einen Alfa mit Motor aus den 50ern und Kommunikationsmultimedianavigationsklimb im aus dem Jahr 3000. ;D

Aber die Auto Zeitung hat früher schon sehr negativ über Alfas berichtet. Da war auch nicht jeder Satz von Fachkompetenz geprägt. Offenbar weckt die Marke Emotionen aller Art, die dann die Wetware von Journalisten beeinträchtigt.

HerrRomeo 06.10.2017 10:16

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Die österreichische Autorevue, eher ein lifestyle Magazin, hat über den Stelvio berichtet. 2 erfreuliche Wochen mit dem Alfa, geschrieben von der Chefredakteurin persönlich.
Zuerst meint sie, dass SUV von Marken wie Porsche, Maserati, Jaguar oder eben Alfa nicht ganz ihr Ding sind, weil ein SUV dem Glanz der Marke, der bei Alfa ein bisschen abgeblättert ist,nicht gerecht werden kann. Sie schreibt auch, dass der Stelvio von Passanten als hübsch oder sehr hübsch bezeichnet wird, ihr gefällt die Front, sonst ist das Auto ein bisschen beliebig.
Aber ihrer Meinung hat der Stelvio einen der schönsten oder gar den schönsten Innenraum aller Autos diesseits der € 400 000.- Supercars. Die Walze am Lenkrad, die Teperaturregler etc. sind alles haptische Erlebnise.
Klingt doch gut!!
Zuletzt tritt sie aber für ein Diesel Verbot beim Stelvio ein. Zu nagelig, und der Alfa hätte einen Benziner verdient.

Grüße aus Wien

Mattus 09.10.2017 17:34

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
In der aktuellen Alles Auto ist unter der Rubrik noble Mittelklasse SUV auch der Stelvio dabei. Ich finde den Bericht sehr fair und schön zu lesen. Die Minuspunkte sind meiner Meinung nach nachvollziehbar.
Hier kurz im Überblick:
Plus:
- Fahrfreude pur
- kräftig-sparsame Diesel-Motoren
- intuitive Bedienung
- gutes Raumangebot
- großer Kofferraum
- vier Jahre Fahrzeug-Garantie
- vernünftige Bodenfreiheit

Minus:
- schlechte Sicht nach hinten
- keine semi-autonomen Assistenten erhältlich
- schmaler Zentralbildschirm
- kein Hit in Sachen Multimedia

Im aktuellen ADAC Test wird der Stelvio dagegen ziemlich schlecht geschrieben, man nörgelt sogar am Platzangebot herum un und unterstellt, er hätte nicht mehr Platz als die Giulia.
Man hat das Gefühl er solle schlecht geschrieben werden. Man kritisiert das im hinteren Bereich des Unterbodens Abdeckungen fehlen und der Unterboden nur mit Grundierung geschützt ist.:o
https://www.adac.de/_ext/itr/tests/A...per_Q4_AT8.pdf

Giuseppe Farina 09.10.2017 17:42

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von Mattus (Beitrag 1062538863)
Man hat das Gefühl er solle schlecht geschrieben werden. Man kritisiert das im hinteren Bereich des Unterbodens Abdeckungen fehlen und der Unterboden nur mit Grundierung geschützt ist.:o

Wenn die unaussprechliche schwedische Rostzeitung das moniert und wie üblich schlechte Noten an Fca verteilt springst du aber darauf an und bemängelst den Rostschutz, Alfa lernt nie, wenn ich mir den mal kaufe versiegele ich den für 13000€ mit Wachs damit er in 10 Jahren 300€ mehr wert ist.

Moniert das der deutsche Adac macht er das aber aus unlauteren Motivien, deutsche L-Presse, Alfa soll schlecht geschrieben werden.......

Die asymmetrische Logik muss man zum Glück nicht verstehen.

Mattus 10.10.2017 17:43

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von Giuseppe Farina (Beitrag 1062538864)
Wenn die unaussprechliche schwedische Rostzeitung das moniert und wie üblich schlechte Noten an Fca verteilt springst du aber darauf an und bemängelst den Rostschutz, Alfa lernt nie, wenn ich mir den mal kaufe versiegele ich den für 13000€ mit Wachs damit er in 10 Jahren 300€ mehr wert ist.
Moniert das der deutsche Adac macht er das aber aus unlauteren Motivien, deutsche L-Presse, Alfa soll schlecht geschrieben werden.......
Die asymmetrische Logik muss man zum Glück nicht verstehen.

Meine Kritik am "schlechtschreiben" bezog sich vor allem darauf das am Platzangebot herum genörgelt wurde. So war man beim dazu gehörigen Testvideo, wenigstens so fair zu erwähnen das das Platzangebot hinten durch das optionale Panoramadach etwas eingeschränkt ist. Im schriftlichen Testbericht ist davon keine Rede mehr, da wird behauptet er biete nicht mehr Platz als die Giulia. Ich weiß nicht ob du dir den Link angesehen hast, aber ich werde in weiten Teilen des Tests das Gefühl nicht los das man ihn etwas schlechter bewertet, als er ist. So wird an einigen Stellen wenn etwas gelobt wird, darauf verwiesen das andere das aber noch besser können.
Beim Kofferraum ist interessant das er ganz gut bewertet wird, aber dann unterm Bild des Kofferraums zu lesen ist das dieser für die Fahrzeuggröße nicht besonders groß sei. Ich habe in Giulia und Stelvio gesessen. Beide verfügen vorn über gute Platzverhältnisse. Im Fond bietet die Giulia eine akzeptable Beinfreiheit, aber die Kopffreiheit ist eingeschränkt. Der Stelvio bietet hier deutlich mehr Platz. Und der Kofferraum ist ganz einfach groß, so wie er sein soll...
Die Kritik am Unterboden ist sicherlich berechtigt, sollte sie stimmen, aber das lässt sich ja nachprüfen...
Hier gehts zum ADAC Testvideo des Stelvio, wo er deutlich besser bewertet wird:
https://www.youtube.com/watch?v=eqYcYTQuF34

Jens klt 13.10.2017 11:13

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Hoppla, der Süddeutschen hat die Fahrt offenkundig ganz und gar nicht gefallen.

http://www.sueddeutsche.de/auto/suv-...ssen-1.3704796

Soweit es die Anmutung zwischen Stelvio und XC60 betrifft, muss man dem Autor wohl recht geben. Da lebt der Volvo in einem anderen Jahrzehnt. Ob aber das Touchen und Wischen wirklich besser (und nicht nur: moderner) ist beim Fahren, muss jeder für sich selbst entscheiden. Den Wow-Effekt beim Probesitzen am Autoschautag gewinnt sicher der Volvo für sich.

Fahren wollt' ich lieber den Alfa.

Der große Markt sieht das wohl anders. Die großen Volvo mit eben diesem Bediensystem erleben gerade einen wahnsinnigen Boom. Der neue V90 Kombi ist schon ein Jahr nach Markteinführung so präsent auf den Straßen, als würde keiner mehr Golf kaufen (die Limousine S90 sieht man selten). Wirklich allgegenwärtig. Wird beim XC60 wohl ählich werden. Generation Smartphone halt...

sst 13.10.2017 12:11

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Echt? Hier nicht. Was ich regelmäßig sehe ist ein XC90.

ideALFAll 13.10.2017 12:25

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Der Artikel wird ja schon so pejorativ eingeleitet, der Autor muss wohl am Tag des Schreibens extrem unter Durchfall o.ä. gelitten haben, Anti-Alfa-SUV-Einstellung trifft auf Klischeewiedergekäue:
"Ausgerechnet im umkämpften Markt der Mittelklasse-SUVs soll sich jetzt der Alfa Romeo Stelvio, benannt nach dem höchsten Gebirgspass Italiens, durchsetzen. BMW X5, Audi Q5 oder Porsche Macan warten dort schon. Eine denkbar schwierige Ausgangslage. Dem Fiat-Konzern ist das offensichtlich egal, er hofft auf die treuen Anhänger der Marke. Die suchten immer das Besondere, nahmen Qualitätsmängel und Macken hin, nur um morgens auf wunderschöne Formen schauen zu können. Nur allzu viele sind das eben nicht. Deswegen jetzt also ein SUV. Die Fahrkarte in den Massenmarkt." usw. und so schlecht...

die Einschätzungen in Sachen "halbherziger Versuch, die Marke Alfa Romeo noch zu retten" halte ich in dem sogenannten Test für deplaziert. Wie will der Schreiber einschätzen, was halbherzig ist? Das Fahrverhalten für ein SUV ist ja offenbar nicht halbherzig. Von daher wäre hier etwas weniger persönliche Meinung wünschenswert gewesen. Mich würde noch interessieren, woher der Schreiber die Aussage her hat, dass Alfa zugibt, nicht genug Geld für die Entwicklung von bestimmten Features zu haben. Klar, man kann sich das denken, aber hat FCA das schon mal irgendwo öffentlichkeitswirksam geäußert? Und wenn der Schreiber nachgefragt hätte, gehört es dazu, das mit einem "auf Nachfrage" o.ä. zu kennzeichnen. Sonst steht das einfach nur als Behauptung im Raum, was nicht seriös wirkt.

Jens klt 13.10.2017 13:34

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Die Aussage bezieht sich auf den Stelvio-Fahrbericht in der SZ, Anfang des Jahres von Georg Kacher.

Der wiederum zitiert den Alfa-Entwickler Roberto Fedeli...

simond 13.10.2017 14:01

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von Jens klt (Beitrag 1062539211)
Hoppla, der Süddeutschen hat die Fahrt offenkundig ganz und gar nicht gefallen.

Volvo XC60, Alfa Stelvio und Jaguar F-Pace im Test - Auto & Mobil - Süddeutsche.de

Soweit es die Anmutung zwischen Stelvio und XC60 betrifft, muss man dem Autor wohl recht geben. Da lebt der Volvo in einem anderen Jahrzehnt. Ob aber das Touchen und Wischen wirklich besser (und nicht nur: moderner) ist beim Fahren, muss jeder für sich selbst entscheiden. Den Wow-Effekt beim Probesitzen am Autoschautag gewinnt sicher der Volvo für sich.

Fahren wollt' ich lieber den Alfa.

Der große Markt sieht das wohl anders. Die großen Volvo mit eben diesem Bediensystem erleben gerade einen wahnsinnigen Boom. Der neue V90 Kombi ist schon ein Jahr nach Markteinführung so präsent auf den Straßen, als würde keiner mehr Golf kaufen (die Limousine S90 sieht man selten). Wirklich allgegenwärtig. Wird beim XC60 wohl ählich werden. Generation Smartphone halt...

Zumindest was Volvo und Jaguar anbelangt, stimme ich persönlich mit dem Autor 1:1 überein, da bin ich durchaus überrascht, den Stelvio bin ich leider noch nicht gefahren...

merlinzauberer6 13.10.2017 22:28

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Der XC60 ist tatsächlich gelungen, spielt beim Fahren die Komfortrolle (auch wenn oft geschrieben wird, das Fahrwerk sei nicht komfortabel,gaukelt dabei auch erfolgreich Sportlichkeit vor- während der Stelvio tatsächlich etwas hart ist.

Touch wirkt ultramodern, allerdings Automatik Wählhebel oldfashioned im Vergleich zum Stelvio.

rsc 15.10.2017 09:16

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Clarkson darf schon ran an den Stelvio Quadrifoglio. Bin dann gespannt, was er darüber sagt in der neuen Staffel von The Grand Tour.

duetto156 15.10.2017 09:50

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von rsc (Beitrag 1062539322)
Clarkson darf schon ran an den Stelvio Quadrifoglio. Bin dann gespannt, was er darüber sagt in der neuen Staffel von The Grand Tour.

Geil, schöne Kombi mit Jaguar und Porsche Macan im Vergleich. Bin auch ganz gespannt auf die Ausstrahlung.

Wenn jemand den Sendetermin erfährt, unbedingt mitteilen.

simond 15.10.2017 11:13

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von duetto156 (Beitrag 1062539323)
Geil, schöne Kombi mit Jaguar und Porsche Macan im Vergleich. Bin auch ganz gespannt auf die Ausstrahlung.

Wenn jemand den Sendetermin erfährt, unbedingt mitteilen.

Sieht eher nach RR Velar aus?

NB-TT 15.10.2017 18:20

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von simond (Beitrag 1062539329)
Sieht eher nach RR Velar aus?

Richtig, das ist der Range Rover Velar

fibdoc 17.10.2017 09:33

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von Jens klt (Beitrag 1062539231)
Die Aussage bezieht sich auf den Stelvio-Fahrbericht in der SZ, Anfang des Jahres von Georg Kacher.

Der wiederum zitiert den Alfa-Entwickler Roberto Fedeli...

Auch ich kenne dieses Zitat, was aber meiner Einschätzung nach zumindest unglücklich ist. Wenn man die Chrysler/Dodge Modelle sich ansieht, merkt man, dass das knowhow im FCA-Konzern bereits verfügbar ist und damit wahrscheinlich die Prioritäten anders gesetzt wurden.

Dass die meisten "Tester" im Wesentlichen nur noch Knöpfe drücken und Ausstattungsdetails vergleichen (siehe A-Klasse, Audi TT Desaster) macht die Situation nicht besser.

Wenn die Zukunft so aussehen sollte, wie in dem "Test" in der SZ vorgeschlagen, werden wir bald 3 Tonnen schwere Computerzimmer durch die Gegend fahren, die permanent an die Ladestation müssen. Schöne neue Welt

urbanista 20.10.2017 11:27

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Hi,
wow der Test der SZ ist ja mal richtig einseitig derb !mgrins!

...ich weiß schon warum ich seit Jahren auf solche Tests rein gar nichts mehr gebe !cool!

Jens klt 25.10.2017 00:43

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Ein neues Fundstück aus dem Internet:

Ein Vergleich - nicht gepunktet - gegen den XC60, Q5, und den Velar.

https://www.motor-talk.de/news/suv-v...-t6174522.html

Der Stelvio punktet als sportlicher Dynamiker. Mission erfüllt. In den anderen Disziplinen verliert er. Für das Foto der Navigationsgrafik haben sie aber eine wirklich denkbar schlechte Szene gewählt. Klar, da bietet der Wettbewerb mehr optische Schönheit. Aber so eine Bauklotz-Szene... !schmoll!

duetto156 25.10.2017 09:22

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von Jens klt (Beitrag 1062540134)

Ich finde eine faire und nüchterne Bestandsaufnahme ohne tendendiöse Verunglimpfungen.

Die Probleme bei Alfa werden klar genannt ( veraltetes Multimediasystem, Hartplastikanmutung im Innenraum, eingeschränktes Assistenzsystemangebot, sowie keine LED-Leuchten und lediglich H4 in der Grundausstattung ).

So what, die anderen haben auch ihre spezifischen Mängel und die Vorteile des Alfa werden auch in Relation zu den Mitbewerbern genannt.
Kein anderes SUV ist so sportlich ausgelegt wie der Alfa ( und das mit dem Dieselmotor !)

Interessant, dass der neue Audi nicht der dominierende Überflieger ist ( warten wir mal auf den neuen X3 ).

karlhesselbach 25.10.2017 12:44

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Der Bericht ist ganz gut,
wenn auch in einem Satz etwas bemängelt wird, und die Ursache des Mangels im nächsten Satz als Vorteil hervorgehoben wird?

Was?


Ganz einfach, der Motor des Stelvio wäre immer hörbar, und die Verkleidung im Kofferraum wäre windig.
Im nächsten Satz dann die Offenbarung: der Stelvio ist der leichteste Wagen im Vergleich und der stärkere RR kommt nicht vorbei.

Ja, könnte es denn vielleicht daran liegen das nicht jeder Winkel mit Dämmmaterial vollgestopft ist, und die Kofferaumverkleidung auch eher leicht gehalten ist? !hehe!

Und immer wieder das Wort "Hartplastik".
Braucht man das wirklich, dieses haptische Uberlegenheitsgefühl wenn man seine Türverkleidungen begrabbelt? Fällt dem Edelmann die Krone vom Kopf wenn seine akademischen Königsmannfinger in Kontakt mit Hartplastik kommen?
Diese Wertvollinger können sich doch einen Porsche konfigurieren, mit belederten Luft düsen zum Beispiel. :-]

Und: ich freue mich schon auf den Tag wenn die Bedienung der Navigationssysteme während der Fahrt ebenso verboten wird wie die Nutzung eines Handys.
Unbestritten sieht die Darstellung des Navis im Audo, Volvo oder RR spritzgeil aus, aber übersichtlich im Sinnen von: ich guck mal während der Fahrt drauf?
Komm, hör uff.

ideALFAll 25.10.2017 13:24

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von karlhesselbach (Beitrag 1062540180)

Und immer wieder das Wort "Hartplastik".
Braucht man das wirklich, dieses haptische Uberlegenheitsgefühl wenn man seine Türverkleidungen begrabbelt? Fällt dem Edelmann die Krone vom Kopf wenn seine akademischen Königsmannfinger in Kontakt mit Hartplastik kommen?



Wenn man mal in verschiedenen Fabrikaten gesessen hat, weiß man, wie es besser geht. Das schwarze Plastik der Türen in Stelvio und Giulia ist nicht besser anzusehen und anzufassen als in meiner Giulietta. Und die ist meiner Meinung nach ein Rückschritt gegenüber meinem GT vorher. Dafür ist die Verarbeitung besser als früher, knisterfreier etc. Mein Vater fährt einen Q3, da weiß man dann schon, an welcher Stelle bei Alfa - und auch bei anderen Mitbewerbern, ich erinnere mich mit Schaudern an eine Mitfahrt in einem X5 - Optimierungsbedarf besteht. Was meiner Meinung nach nicht passt, ist bei Audi der Hype um die Materialien. Die verwenden auch im oberen Bereich hartes Plastik, es sieht halt nicht so billig aus. Aber zumindest ich erschrecke in Audis immer, wenn ich solche Bereiche anfasse. Den Testberichten nach zu urteilen erwarte ich da Material wie in Bentley, Rolls etc.. Das heißt, ich finde bei den Ingolstädtern auch nicht alles super, meine Erwartungshaltung gestaltet sich so, dass der Hersteller hier nur noch verlieren kann. Doch in Bezug auf einige Details könnte Alfa sich schon ne Scheibe abschneiden. Mal ehrlich: Ich will mich im Auto wohlfühlen.

merlinzauberer6 25.10.2017 17:56

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Top geschrieben!!
(nur knisterfrei ist die Giulia nicht bei mir. Das war der 939)

Fritz 26.10.2017 16:36

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Konkurrenz für den Stelvio in der eigenen Familie:
https://www.auto-motor-und-sport.de/...-10243582.html

Mattus 26.10.2017 17:04

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Die sollen sich lieber auf die Alfa Modellpalette konzentrieren. Wo bleibt der Kompakt SUV von Alfa, oder die Giulietta Nachfolgerin...?

duetto156 26.10.2017 17:18

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von Fritz (Beitrag 1062540356)
Konkurrenz für den Stelvio in der eigenen Familie:
https://www.auto-motor-und-sport.de/...-10243582.html

Wort für Wort bei der Automotive News abgeschrieben.

Ich verweise mal auf den „Oh la la FCA“ Thread ab #247

https://www.alfisti.net/alfa-forum/a...xxviii-17.html

Die AMS ist halt Qualitätsjournalismus vom Feinsten!

Mattus 01.11.2017 17:41

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Hat denn hier schon jemand den Stelvio mit dem 2,0 Turbobenziner mit 200PS gefahren? In der Giulia hat mich der Motor begeistert, aber wie macht er sich im Stelvio?

Jens klt 05.11.2017 18:06

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Soeben lief auf VOX "Auto mobil" ein netter SUV-Vergleichstest mit Beteiligung des Stelvio. Ausschließlich mit Fokus auf Geländeeigenschaften.

Gegner waren der Dacia Duster und der Bentley Bentayga.

Der Stelvio schnitt im Fazit überraschend gut ab und konnte eine unbefestigte Pass-Straße in den Alpen hochfahren. Im Flussbett steckte er fest, wie der Dacia.

Die Traktionswertung absovierte er. Allerdings nur, weil Moderator Alex Bloch wie irre mit Vollgas den Weg hochbretterte. Und dabei den Testwagen ramponierte. Nunja, also etwas geschummelt, um das nicht-deaktivierbare ESP auszutricksen.

Wie auch immer. Ähnlich wie der Dacia bekam auch der Alfa eine gute Kritik im Gelände. Und Präsenz zur besten Sendezeit.
Der Bentley kam nochmals deutlich besser durch Gelände.

NB-TT 05.11.2017 18:42

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von Jens klt (Beitrag 1062541176)
Im Flussbett steckte er fest, wie der Dacia.

Na ja, bis zum Flussbett ist der Stelvio wegen seiner geringen Bodenfreiheit gar nicht gekommen.

duetto156 05.11.2017 20:31

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von Jens klt (Beitrag 1062541176)
Soeben auf VOX "Auto mobil" ...

Der Bentley kam nochmals deutlich besser durch Gelände.

dafür musste er in dem engen Alpendorfgässchen aufgrund seiner Breite passen... und Rennfahrer Lance machte sich wegen der fehlenden Übersichtlichkeit auf den engen Passwegen fast in die Hosen, Höhenangst kann einem auch so ein Panzer wohl nicht nehmen.

Beim Dacia hat Tüftler Albert Königshausen mal kurz den Ansaugschlauch demontiert und nach oben unter die Haube gelegt um die Wasserdurchfahrt zu ermöglichen ( ob es nur ein Gag war ? )
Dass er in diesem üblen Schlammloch stecken blieb ist keine Schande, darin wäre so manches Bundeswehrfahrzeug hängengeblieben.

„In dem Alfa steckt mehr Geländewagen, wie gedacht“, obwohl er keine ESP-Abschaltung hat ( dem Wandlergetriebe sei Dank ).
Der Ansaugrüssel könnte höher montiert werden, damit ( Orginalzitat ) „wenn bei Starkregen Straßen überschwemmen im Alltag keine Probleme auftreten.“

Aufgrund der geringen Bodenfreiheit setzt der Stelvio am Steilhang kurz auf ( macht der Dacia Duster auch, muss sogar zurückgesetzt werden) und in manchen Aufnahmen erscheint der Bentayga nochmal tiefer wie der Stelvio, profitiert aber von seinem höhenverstellbaren Fahrwerk. Auch im Schlammloch, wo er sich mit dem permanent Allradantrieb und der Kraft von über 600PS durchwühlt.

Zitat Alex Bloch zur Geländefähigkeit der SUV: “ ...deutlich mehr als Viele dem Alfa zugetraut hätten.“

Ans Ziel sind alle drei SUV gekommen.

Schön wäre halt eine ESP-Abschaltung im Stelvio ( das Thema wird bestimmt in den Wintertauglichkeittest erneut hochkochen ) oder zumindest ein Mud & Snow-Fahrprogramm.

junior1967 06.11.2017 09:27

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von duetto156 (Beitrag 1062541190)

Zitat Alex Bloch zur Geländefähigkeit der SUV: “ ...deutlich mehr als Viele dem Alfa zugetraut hätten.“

Was nichts anderes als eine indirekte Bestätigung eines alten Vorurteils ist!

Überhaupt, Geländetest, was soll das?
Alltagsfahrzeuge werden entweder an ihrer Nordschleifenrundezeit oder an ihrer Geländefähigkeit beurteilt; alle bescheuert da...

Mattus 07.11.2017 11:27

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Ist doch gut, wenn man testet was solche SUVs im Gelände so können. Schön das der Stelvio da recht achtbar abgeschnitten hat...

duetto156 07.11.2017 12:38

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von Mattus (Beitrag 1062541387)
Ist doch gut, wenn man testet was solche SUVs im Gelände so können. Schön das der Stelvio da recht achtbar abgeschnitten hat...

Mal ehrlich, der Stelvio ist absolut kein Geländewagen !!!

Im mangelt es an größerer Bodenfreiheit, brauchbarem Böschungswinkel vorne und hinten, wahrscheinlich auch an Unterbodenschutz ( ich habe noch nicht daruntergeschaut ), abschaltbarem ESP ( zumindest Geländefahrprogrammen, vgl. Jeep ), geschweige denn Untersetzungsgetriebe und Differentialsperren ( aber welcher Mitbewerber bietet das im SUV-Segment überhaupt noch an ? )

Darum habe ich das Allerschlimmste befürchtet, als Vox in der Sendung Automobil diese Testvorgaben machte und dafür hat der Stelvio sich passabel geschlagen.
Will heißen: Für Feldwege und Wiesen wird es reichen ( mehr brauchen 99,99% der Nutzer als Geländegängigkeit auch nicht!!

Im Winter bei Glatteis und höherer Schneeauflage könnte es nochmals eng werden, auch wenn das AT-Getriebe mit dem Wandler besser für einen feinfühligen Kraftaufbau sorgt, als man das mit einer mechanischen Kupplung hinbekommt.

rsc 07.11.2017 13:42

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von duetto156 (Beitrag 1062541398)
Mal ehrlich, der Stelvio ist absolut kein Geländewagen !!!

Stimmt schon, aber: ich bin im Juni in Balocco auf der ziemlich anspruchsvollen Geländestrecke in einem Jeep mitgefahren. Da geht es mächtige Steigungen rauf und Gefälle runter und das Fahrzeug hängt teilweise in der Luft. Der Testfahrer meinte, dass der Stelvio praktisch alle Sektionen ebenfalls meistert. So gesehen, hätte wohl ich als Fahrer die Gelände-Fähigkeiten des Stelvio begrenzt. In meiner Quadrifoglio auf der Rundstrecke fühlte ich mich dann wieder mehr zuhause.

AlfoMiTo 07.11.2017 14:20

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von duetto156 (Beitrag 1062541398)
Mal ehrlich, der Stelvio ist absolut kein Geländewagen !!!

Seit wann sind SUV = Geländewagen? Zwei völlig verschiedene Klassen.

theexplainer 07.11.2017 14:24

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Nochmals zurück zur Hartplastikkritik:
Die Autorevue lobte das Stelvio Interieur als das wahrscheinlich schönste Interieur aller Zeiten.
Ich weiß nicht ob der Bericht dazu beitragen wird, mehr Stelvios zu kaufen... aber bei mir hat er dazu beigetragen, die ebenso überteuerte Autorevue zu kaufen :-]

rudi 09.11.2017 15:33

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Fahrzeug-Sicherheit 2017: So schneiden aktuelle Modelle im Crashtest ab

Stelvio auf Bild 30 mit Bestwerten

xAlex 13.11.2017 21:44

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Hier ein Stervio-Test des ADAC
https://www.adac.de/_ext/itr/tests/A...per_Q4_AT8.pdf

duetto156 14.11.2017 11:35

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von xAlex (Beitrag 1062542052)

Kritisiert werden:

"träges Navigationssystem, Lücken bei den erhältlichen Assistenzsystemen,
kein Fehlbetankungsschutz"

Letzteres ist mir neu, ich weiss, dass die Benzinstutzen an den Tankstellen dünner gestaltet sind, damit Benzinautos nicht mit Diesel betankt werden können, aber umgekehrt ?

theexplainer 14.11.2017 12:01

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
trotzdem liest sich dieser Test sehr gut

Weser-racer 14.11.2017 16:01

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Ich finde er liest sich eher durchschnittlich...

und zu den (hier im Forum Teufelswort) Assistenzsystemen: Wenn er dann etwas anbietet ist es nur halbherzig...

"Ähnliches gilt für den Fernlichtassistenten: Zwar ist dieser optional
erhältlich, kann aber nur die Scheinwerfer komplett aufund
abblenden. Bessere Lichtsysteme können gezielt
andere Fahrzeuge ausschattieren und ansonsten das Licht
aufgeblendet lassen."

Und genau dies ist eine Sache die so genial ist, daß ich sie nie mehr missen möchte....

pugamer 14.11.2017 19:00

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
hab dieses ganze lichtzeugs, welches selbst alles steuert,in meinem Ford
Galaxy, bj 2016, möchte jedoch nicht wissen was los ist wenn das deutsche Qualitätsprodukte einmal außerhalb der garantie ein Problem hat.
Ok, ein Galaxy 2016 wird kein youngtimer werden, aber bei dem Wertverlust derzeit kannst das Auto in 10 Jahren auf den Mist haun, kostet ein led-Scheinwerfer mehr als die ganze Kisten wert is.

Liebe Grüße
Werner

duetto156 14.11.2017 19:50

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von Weser-racer (Beitrag 1062542148)
"Bessere Lichtsysteme können gezielt andere Fahrzeuge ausschattieren und ansonsten das Licht aufgeblendet lassen."

Das funzt aber nur mit Matrixleuchten, welche es im Stelvio auch optional nicht gibt.

Meines Wissens nach kann kein Hersteller der Welt Xenonlicht sektoral ausblenden ( von Ablend–/Fernlichtschaltung abgesehen ), dazu werden einzel ansteuerbare LED in einer Matrix zusammengeschaltet benötigt.

tscharli 14.11.2017 19:51

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Vielleicht sollten sie bei Alfa mal drüber nachdenken, den Mangel an Assistenzsystemen positiv umzudeuten. "Endlich wieder ein Auto, dass ihnen nicht im Sekundentakt mit verschiedensten Piepstönen auf die Nerven geht."

Rechenknecht 15.11.2017 07:27

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Haben sie doch gemacht, leider nur in Israel :

https://youtu.be/AHgndLyA0Vg

Weser-racer 15.11.2017 08:25

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
@pugamer: darüber brauchen wir nicht diskutieren - nur daß die Halogenfunzeln des 159 mich neidisch auf die Scheinwerfer des Swifts meiner Frau haben schielen lassen... Gefühlt 10x mehr Lichtausbeute!

@duetto: es reicht schon wenn die Scheinwerfer adaptiv sind. Hier kannst Du Dir mal anschauen wie es "Premium"-Hersteller :-] hinbekommen. Video ist nur beispielhaft. Andere wie China-Volvo usw. bekommen es auch hin! Und es funktioniert tatsächlich...

Und wir können uns auch wieder im Kreis drehen ob man es nun braucht oder nicht und ob am Ende nicht ein Pferdefuhrwerk reicht. Fakt ist, daß es nicht Stand der Technik ist bei 6Jahre späterer Markteinführung!

Meier3 15.11.2017 08:30

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Diese ewigen "wie im Audi" oder "ähnlich, wie im BMW" Formulierungen, können sie sich sparen.
Und das Foto mit den kleinen Felgen war auch etwas unglücklich.
Oder war das etwa doch ein Vergleichstest?

Na und ganz nebenbei habe ich zuhause den direkten Vergleich des LED Lichtes eines MB GLC zum -hier abqualifizierten- 35 Watt Xenon mit Kurvenlicht, pp.. und es mag vielleicht meinem fortgeschrittenen Alter geschuldet sein, aber das Licht unterscheidet sich nicht wesentlich (LED ist einen Tick "weißer") dafür ist aber die Fernlicht Reichweite bei Alfa schlicht besser...)

VG
C.

duetto156 15.11.2017 11:50

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Beim 3er BMW werden die LED-Leuchten mit 1190,-€ Aufpreis ausgewiesen, der adaptive Fernlichtassistent kostet nochmals 190,-€ extra.

Finde ich jetzt nicht so mega teuer, Alfa verlangt 1400,-€ für die 35W Xenonleuchten.

keilform 15.11.2017 12:06

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von Weser-racer (Beitrag 1062542222)
@duetto: es reicht schon wenn die Scheinwerfer adaptiv sind. Hier kannst Du Dir mal anschauen wie es "Premium"-Hersteller :-] hinbekommen. Video ist nur beispielhaft. Andere wie China-Volvo usw. bekommen es auch hin! Und es funktioniert tatsächlich...

Und wir können uns auch wieder im Kreis drehen ob man es nun braucht oder nicht und ob am Ende nicht ein Pferdefuhrwerk reicht. Fakt ist, daß es nicht Stand der Technik ist bei 6Jahre späterer Markteinführung!

soso die "Premium" Hersteller... gib doch mal n47 und Steuerkette bei Tante Google ein :D Pferdefuhrwerk hingegen gibt's dann eher bei Audi...

Wer ein fahrendes Iphone sucht ist bei der Giulia sicher nicht gut aufgehoben. Wer eine sportliche leichtfüßige Limu sucht, bei der es auch mit der Zuverlässigkeit zu klappen scheint schon eher... Ist doch für jeden was dabei.

CaptainStupid 15.11.2017 13:57

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Naja, beim Thema Steuerkette haben sich einige Hersteller (frag Tante Google mal nach Alfa 159 2.2 Steuerkette) nicht mit Ruhm bekleckert. Das sind aber alles olle Kamelle und waren sowohl bei AR als auch bei BMW oder VW nur bis ca. 2014 ein Thema. Das hat mit der Verfügbarkeit von aktuellen Technologien wie Headup-Display, Matrix-LED usw. nichts zu tun. Da ist AR leider einer der wenigen Hersteller, die diesen Kram noch nicht anbieten.

saschi8x4 15.11.2017 14:41

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
... ja, das stimmt - da hat der Captain Recht! HUD und MatrixLED bei MB IntelligentLight genannt, ist sowas von klasse, das will ich nie wieder missen. Selbst bei stark befahrenen Straßen funktioniert das Abschatten perfekt - ich hatte in den letzten zwei Jahren, seit ich den Benz habe keine Aufblender - also wird's wohl passen. Schmarrn solche Technologien als "IPhone"-Kram abzutun.:-{

Das AR keine solcherart wichtigen Dinge verbaut ist meines Erachtens ein NoGo. Ein von uns etwas entfernter Nachbar hat einen Stelvio - ich gebe zu, der sieht echt nicht schlecht aus- so in Echt und Farbe!hehe!
Die Leistung als QV passt auch - da stimmen einhellig alle zu!

Mein gewerbliches Leasing läuft Mitte kommendes Jahr aus, trotzdem wird der Stelvio keine Option für mich; eben wegen fehlender Systeme. Auch das Navi ist für mich wichtig - ist das MB Command schon eine (teure) Gurke, so ist das AR Teil wohl eine mittlere Katastrophe vglw., zumindest lt. diversen Medienberichten...

So wird's wohl ein GTC63, da kriege ich alles (und auch noch ein bisschen mehr) was ich will - echt schade Alfa!!!

keilform 15.11.2017 14:42

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
...das mag sein, aber in den wirklich relevanten punkten wie z.b. fahrwerk, motoren und v.a. leichtbau (der stelvio wiegt immerhin rund 150kg (!!!) weniger als der wettbewerb) ist alfa momentan ganz vorne. darüber hinaus erreicht man in crashtests spitzenbewertungen.

warum hier und auch in testberichten vor allem auf diesem elektronik zeugs so rumgeritten wird geht MIR nicht in den kopf. ich hab aber bis heute auch kein smartphone und noch einen röhren TV.
Machen ein auto wirklich automatische lichter und ein bordcomputer in HD aus?

CaptainStupid 15.11.2017 14:53

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von keilform (Beitrag 1062542274)
...das mag sein, aber in den wirklich relevanten punkten wie z.b. fahrwerk, motoren und v.a. leichtbau (der stelvio wiegt immerhin rund 150kg (!!!) weniger als der wettbewerb) ist alfa momentan ganz vorne. darüber hinaus erreicht man in crashtests spitzenbewertungen.

warum hier und auch in testberichten vor allem auf diesem elektronik zeugs so rumgeritten wird geht MIR nicht in den kopf. ich hab aber bis heute auch kein smartphone und noch einen röhren TV.

So ganz ohne Vorurteile, aber frag doch eine x-beliebige Frau in deinem Umfeld, wie viel PS ihr Auto hat. Oder irgendwen auf der Straße, wie viel sein Auto wiegt und wie das Kurvenverhalten seines VW Touran bei 80 km/h mit mehreren Lastwechseln ist. Will sagen: heutzutage ist Konnektivität für die meisten wichtiger als die letzten 3% Perfektionierung des Fahrwerks. Die Motoren und Fahrwerke sind doch heute durch die Bank weg so gut, dass dem Normalfahrer im Alltag kein Unterschied mehr auffällt (außer "der geht gut" und "der geht nicht so gut"). Der Golf VII meiner Frau mit 150 PS mit Progressivlenkung (und adaptivem LED) fährt sich so knackig und sportlich, da bin ich manchmal selbst erstaunt. Und so sieht man es - die Alfas finden alle toll, aber kaufen tut sie keiner.

Zitat:

Zitat von keilform (Beitrag 1062542274)
Machen ein auto wirklich automatische lichter und ein bordcomputer in HD aus?

Ja.

keilform 15.11.2017 15:22

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von CaptainStupid (Beitrag 1062542278)
So ganz ohne Vorurteile, aber frag doch eine x-beliebige Frau in deinem Umfeld, wie viel PS ihr Auto hat.

naja alfa ist eben ein männerauto !thatsit!

http://www.bilder-upload.eu/show.php...1510754949.jpg

Mario Sprint 15.11.2017 15:53

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von keilform (Beitrag 1062542245)
Wer ein fahrendes Iphone sucht ist bei der Giulia sicher nicht gut aufgehoben. Wer eine sportliche leichtfüßige Limu sucht, bei der es auch mit der Zuverlässigkeit zu klappen scheint schon eher... Ist doch für jeden was dabei.

Ich will auch ein Auto zum "aktiven" fahren und keinen Computer auf Rädern! Was habe ich die letzten vier Jahre geflucht, das mir der BC im Audi ständig mitteilen musste, das der Akku meines Mobiltelefons nicht mehr voll ist oder 200 Km von meinem Standort entfernt ein Falschfahrer unterwegs ist.

HUD habe ich bei einer Probefahrt im BMW 4er GC gehabt. So was will ich nicht geschenkt haben, das hat mich nur irritiert.

Ich glaube, die Marketing-Abteilung bei ABM haben gute Arbeit geleistet. Ohne Rundumpiepser, Rückfahrkamera, Einparkhilfe usw. wird ja kaum noch ein Auto verkauft.

Ciao
Mario

Weser-racer 15.11.2017 16:01

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Alfa will sich selber in die Premium-Ecke schieben.
Und ob nun optional (damit der klassische Alfista mit manuellen 4-Gang Schaltgetriebe und Fähnchenblinkern seinen Fahrspass behält) ist ja wumpe.

Nur dann veraltete Technik (Navi, Fernlichtassistent etc.) anzubieten...


Das Headup ist Spielerei... wird allerdings interessant bei Verkehrszeichenerkennung und Navigation !cool!

karlhesselbach 15.11.2017 23:20

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Was ist hier eigentlich los? !hehe!

Im PFF wird Porsche nicht so angegriffen wie Alfa Romeo im Alfa Forum.

Bei Austern Muscheln Garnelen ist der 63er Motor der Altar schlechthin, da kommt eher selten Kritik auf.

Und hier?

Fehlen wirklich Pamperssysteme?

Der Kollisionswarner, eine Klimaanlage das ist alles tolles Zeug.
Aber ein HeadUp Display? Ist das echt nötig?
Weil man dann Informationen im Blick hat und nicht zur Seite schauen muss?
Komm hör uff, im Infotainment herumzurudern während der Fahrt ist bestimmt von mehr zurückgelegten Blindflugmetern gekrönt als ein Blick auf den Tachometer. :-]

Valdez 16.11.2017 06:56

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Die Wahrheit liegt wohl wie immer in der Mitte: Man muss nicht jeden Firlefanz mitmachen. Aber ein paar Funktionen mehr sollten schon im Portfolio sein um wirklich bei Premium anzugreifen. Im grundlegenden sind die Hausaufgaben gemacht. Die Autos bieten fahrtechnisch tolle Eigenschaften und es wurde geliefert was versprochen wurde. Mängel hier lassen sich schlecht wieder ausbügeln. Aber ein paar Matrix-LED und ein bisschen mehr Connectivity lassen sich doch wesentlich schneller umsetzen und werden sicherlich auch noch kommen.

saschi8x4 16.11.2017 15:06

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Das Headup ist Spielerei... wird allerdings interessant bei Verkehrszeichenerkennung und Navigation !cool!
Äh, genau das macht das HUD ja - Einblenden von lustigen Pfeilen und Symbolen (ähnlich wie das "phänomenale" Blue&Me!gruebel!) und natürlich Verkehrszeichen mit Warnung obendrauf:+).
Lässt sich umschalten auf vier verschiedene Modi, ua. für den Track: Racemodus mit Drehzahl, Boost,Gang, Temperatur etc.
Also sehr sinnvoll - der Blick bleibt auf der Straße - man muss nur kurz anders fokussieren und nicht den Blick komplett wegnehmen, sei es zum Navi rüber oder zu den Anzeigen runter.

Zitat:

Fehlen wirklich Pamperssysteme?
Ja! Der eine will's, der andere nicht - aber anbieten sollten Sie es! Ich falle deshalb aus... ok, ob das jetzt FCA wichtig ist ...!rolleyes2

Zitat:

Ich glaube, die Marketing-Abteilung bei ABM haben gute Arbeit geleistet. Ohne Rundumpiepser, Rückfahrkamera, Einparkhilfe usw. wird ja kaum noch ein Auto verkauft.
Genau, liegt NUR am Marketing!!!

360° View, Remote-Einparken in megaenge Garagen, Assistenzsysteme die Unfälle verhindern: Notbremsassistent, Spurhalter etc., Freisprecheinrichtung, Navi, ABS, EPS und all die anderen total gagigen Marketinggedönsdingens braucht kein Mensch... :-]
Oweiowei...

duetto156 16.11.2017 17:38

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von saschi8x4 (Beitrag 1062542400)
360° View, Remote-Einparken in megaenge Garagen, Assistenzsysteme die Unfälle verhindern: Notbremsassistent, Spurhalter etc., Freisprecheinrichtung, Navi, ABS, EPS und all die anderen total gagigen Marketinggedönsdingens braucht kein Mensch... :-]

Nein, das volle Programm braucht kein Mensch... aber eine gescheite Musikanlage und das Handy-Navi ( aktueller wie jedes Festeinbaunavi ), schön in das Fahrzeug eingebunden ( zB. Carplay etc. ), sowie gutes Licht ( egal ob Xenon oder LED ) waeren schonmal ein Anfang.

Übringens war bei dem ganzen Assistenzgedöns noch kein Hersteller in der Lage einen „Rechtsfahr-Assistenten“ anzubieten !!

faschter 16.11.2017 17:57

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von duetto156 (Beitrag 1062542410)
Übrigens war bei dem ganzen Assistenzgedöns noch kein Hersteller in der Lage einen „Rechtsfahr-Assistenten“ anzubieten !!

Genau und mit je mehr Gedöns sich die Leutchen umgeben, desto weniger wird der Blinker benutzt !!
Aber wenn ich dann mal automatisiert fahre, braucht mich das ja auch nicht mehr zu stören, also von daher ..... !baby!

Gibt´s hier vielleicht jemanden, der mir den 2,2Diesel AT8 in meinen 159SW einbaut .... würd mir persönlich reichen für die nächsten 250tkm :-]

Denn ich hab die Tage in der Schweiz mal ein paar Stelvio in Natura gesehen und brauch wohl noch ein paar Jahre um mich an derartiges zu gewöhnen ....

Gruenes-Herz 16.11.2017 19:00

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von saschi8x4 (Beitrag 1062542400)
.... HUD....der Blick bleibt auf der Straße - man muss nur kurz anders fokussieren....

Wenn dies (anders fokussieren- also nahakkommodieren) der Fall ist, das hat der Hersteller ein optisch billiges Gerät verbaut, es fehlt dann die Kollimatorlinse.
Das mag ja alles mögliche sein, aber auf keinen Fall "Premium".

gruss Andreas

Weser-racer 17.11.2017 07:33

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von duetto156 (Beitrag 1062542410)
Nein, das volle Programm braucht kein Mensch... aber eine gescheite Musikanlage und das Handy-Navi ( aktueller wie jedes Festeinbaunavi ), schön in das Fahrzeug eingebunden ( zB. Carplay etc. ),

Wird zu wenig dran verdient...
Da ich in der Branche halb tätig bin, kann ich behaupten, daß es !ein! vernünftiges Kartenwerk gibt. (welches übrigens von den "Premiummarken" gestützt wird !mgrins!)
BTW.: "Premiummarken" bieten auch 4x im Jahr ein Update OTA an :-D

Musik fang ich besser gar nicht erst an...

Und jetzt Feuer frei!

saschi8x4 17.11.2017 12:02

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von Gruenes-Herz (Beitrag 1062542427)
Wenn dies (anders fokussieren- also nahakkommodieren) der Fall ist, das hat der Hersteller ein optisch billiges Gerät verbaut, es fehlt dann die Kollimatorlinse.
Das mag ja alles mögliche sein, aber auf keinen Fall "Premium".

gruss Andreas

Ok,....was auch immer, billig, teuer - mir egal;) Es funktioniert sehr, sehr gut und ich wiederhol mich - das will ich nicht mehr missen und ist tatsächlich für MICH ein Killerkriterium.

BTW: Premium, was soll das heißen? Ist doch sowieso nur ein Marketingbegriff und am Ende des Tage sehr subjektiv. Mein C ist imho in Details wie dem Armaturenträger bspw. schlechter verarbeitet als mein Brera damals. Da hat nichts gequitscht und gescheuert, bei dem Benz hat's nach 1 Jahr angefangen... Dafür ist der Benz technologisch ein Quantensprung, und ja - der Motor ist tatsächlich ein Traum, aber das war der 5-Zylinder in meinem Fiat Coupé24V Turbo damals auch... Doof ist's einfach all die Dinge, die ABM anbietet, NICHT anzubieten. Damit sagen sicher viele ein leises Tschüss zum Stelvio... eben wie ich auch!

karlhesselbach 17.11.2017 12:29

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von Weser-racer (Beitrag 1062542448)
BTW.: "Premiummarken" bieten auch 4x im Jahr ein Update OTA an :-D

!

Lustig, es ist keine Stunde her das ich vom Kundendienst Alfa Romeo aus Italien angerufen wurde.
Man hat mich auf die Möglichkeit hingewiesen
das ich ab und an mal schauen soll ob es neues Kartenmaterial gibt für das Navigationssystem da es möglich wäre Updates ohne Werkstattaufenthalt selbst einzuspielen.

Und jetzt?

Insulaner_156SW 17.11.2017 12:56

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von karlhesselbach (Beitrag 1062542473)
Lustig, es ist keine Stunde her das ich vom Kundendienst Alfa Romeo aus Italien angerufen wurde.
Man hat mich auf die Möglichkeit hingewiesen
das ich ab und an mal schauen soll ob es neues Kartenmaterial gibt für das Navigationssystem da es möglich wäre Updates ohne Werkstattaufenthalt selbst einzuspielen.

Und jetzt?

Tja,

jetzt kannst Du versuchen rauszufinden, welche Software Version Du hast ,denn anscheinend (laut Forum hier) erlaubt die eine (neuere) das einspielen von Updates (was aber nicht immer klappt/einfach ist, kann man alles hier im Forum nachlesen). Die "ältere" dagegen erlaubt es nicht.
Dummerweise weiss aber der Hersteller nicht welche Version er ausgeliefert hat bzw. hat der "Premium Anbieter" seinen Händlern /Werkstätten nicht immer genau und verständlich erklärt wie man die Software (Nicht die Karten !!) aktualisiert. eben einfach toll... Dafür kostet so ein Alfa Navi mit Technikstand aus dem Jahr 2005 (bestenfalls, denn selbst 209 war man mit dem RadioNav und einer SD Karte schon weiter:o) Dann ja auch nur schlappe 1.500 bis 2.300 Euro da kann man echt nicht meckern :-]

Wirklich "Lustig ist" auch, dass der "Service" meint, du sollst gefälligst selbst nachgucken ab und an, und Du das auch noch toll/Lobenswert findest. Wenn doch wohl einer "weiss" wann es ein Update gibt, ist es doch wohl Alfa... und die haben ja als guter Service Deine Kontaktdaten und könnten Dich dann ja anrufen oder anmailen.. aber sowas wäre ja Old School...

Gruß
L.

PS Ernsthaft gemeintes viel Erfolg beim Updaten...

Fidelitas 17.11.2017 16:33

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
WALTER RÖHRL TESTET: Mit dem Stelvio bleibt Alfa am Gas « kleinezeitung.at

Der grosse "Meister" hat den Stelvio getestet, sein Urteil gibt Hoffnung !

Fritz 19.11.2017 00:56

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von duetto156 (Beitrag 1062542182)
Das funzt aber nur mit Matrixleuchten, welche es im Stelvio auch optional nicht gibt.

Meines Wissens nach kann kein Hersteller der Welt Xenonlicht sektoral ausblenden ( von Ablend–/Fernlichtschaltung abgesehen ), dazu werden einzel ansteuerbare LED in einer Matrix zusammengeschaltet benötigt.

Hatte schon mehrere Autos (VW, BMW) mit Xenon-Licht, wo der Gegenverkehr sektoral ausgeblendet wurde, funktioniert wunderbar. Nennt sich bei VW "Dynamic Light Assist" und gibt's dort seit 2010!
https://de.wikipedia.org/wiki/Blendfreies_Fernlicht

Jens klt 19.11.2017 16:18

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Habe heute am grauen Sonntag ein bisschen im Auto, Motor & Sport "Archiv" gestört und hab die Ausgabe 3/2010 in der Hand.

Mit einem Vergleichstest von adaptiven Xenon-Lichtsystemen.
Z.B. Opel Insignia mit Stadt-, Nebel-, Landstraßenlicht etc.
In der E-Klasse gab es Intelligent Light ILS schon 2009 auf Xenon-Basis.

Matrix LED bietet sicher noch mehr Möglichkeiten als bewegliche Linsen.

Weser-racer 20.11.2017 08:19

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von karlhesselbach (Beitrag 1062542473)
Lustig, es ist keine Stunde her das ich vom Kundendienst Alfa Romeo aus Italien angerufen wurde.
Man hat mich auf die Möglichkeit hingewiesen
das ich ab und an mal schauen soll ob es neues Kartenmaterial gibt für das Navigationssystem da es möglich wäre Updates ohne Werkstattaufenthalt selbst einzuspielen.

Und jetzt?

Schaust Du auch gelegentlich bei Deinem smarten Phone ob es eine neuere Version gibt oder bekommst zufällig eine Push Up Nachricht, daß eine neue Version zur Verfügung steht? !hehe!
Und es sind halt viele Dinge im Detail. Beim 159er habe ich z.b. die klassische Intervallschaltung beim Scheibenwischer vermisst weil der Regensensor gemacht hat, was er wollte...

Frank 147 GTA 20.11.2017 12:21

AW: mit Werkstattbesuch unzufrieden - eure Meinung?
 
Kann mich noch gut an einen hier veröffentlichen Test zum Stelvio erinnern.

Hier mal was zum X drive von BMW, also der kann es auf einer Piste auch nicht besser !

https://www.facebook.com/smehytezdra...4388523419790/

chruz 20.11.2017 12:30

AW: mit Werkstattbesuch unzufrieden - eure Meinung?
 
Naja Frank - da machst du es dir etwas zu einfach ;)

xDrive nützt nichts, wenn die Fahrer unfähig sind. In den meisten Ländern "kennen" die Leute zudem keine Winterreifen, da hilft dir dann der xDrive auch nicht mehr! Hinzu kommt, dass man bei Schnee oft das DTC komplett ausschalten sollte!

Ich spreche aus Erfahrung - nahm an einem Event in den Bergen teil. Es hatte jede Menge Schnee und konnte verschiedene Fahrzeuge mit xDrive den ganzen Tag testen. Mit Gefühl und Verständnis kommst du im Schnee und auf Eis sehr gut vorwärts.

Ich bin mir sicher, dass die Fahrzeuge im Video keine Winterreifen montiert hatten.. Die Fahrer sind sowieso unfähig - hauptsache Vollgas. Und es ging ja darum, dass der Quattro viel besser sein soll. Das Video wurde also von einem Audijünger zusammengestellt.

pedi 20.11.2017 12:35

AW: mit Werkstattbesuch unzufrieden - eure Meinung?
 
Zitat:

Zitat von Frank 147 GTA (Beitrag 1062542815)
Hier mal was zum X drive von BMW, also der kann es auf einer Piste auch nicht besser !

Helferlein ausschalten und Hüh!

Sobald Schnee auf der Fahrbahn liegt schalte ich das Zeug aus (im Trockenen stört mich DTC/ESP eher nicht), denn sonst meint die Elektronik andauernd, sie müsse Gas zurücknehmen.
Da kommt man sonst nicht voran und auch nicht wirklich vom Fleck... und macht keinen Spass.
Nur... um so neuer um so weniger lässt sich (je nach Anbieter) ausschalten.

chruz 20.11.2017 12:42

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Schaust Du auch gelegentlich bei Deinem smarten Phone ob es eine neuere Version gibt oder bekommst zufällig eine Push Up Nachricht, daß eine neue Version zur Verfügung steht?
Ich schon, denn nicht selten kriegt man sonst sehr viel später das Update, da nicht alle User gleichzeitig benachrichtigt werden. Die Server würden sonst abkratzen.

Und irgendetwas findet man bei jedem Modell, egal welche Marke. Bei BMW rauchen die xDrive ab, bei VAG die Motoren, Turbos etc..

Frank 147 GTA 20.11.2017 13:41

AW: mit Werkstattbesuch unzufrieden - eure Meinung?
 
Zitat:

Zitat von chruz (Beitrag 1062542818)
Naja Frank - da machst du es dir etwas zu einfach ;)

Problem ist halt, wenn der Wagen schon mit der Bodenplatte komplett aufsitzt und dann ein Anfahrversuch gestartet wird. Da wird sicherlich ohne Sperren, abschaltbaren Helfersystemen und dementsprechenden Reifen nichts passieren. Aber den Tester war es ja so wichtig darüber zu berichten, dass man mit einem Stelvio nicht mal vor eine Skihütte kommt und wenn man das in der Praxis so wie diese Tester ausführt, dann geschieht das sicherlich auch mit einem Stern, Propeller oder wie sie auch alle heißen.

pedi 20.11.2017 14:17

AW: mit Werkstattbesuch unzufrieden - eure Meinung?
 
Zitat:

Zitat von Frank 147 GTA (Beitrag 1062542829)
Problem ist halt, wenn der Wagen schon mit der Bodenplatte komplett aufsitzt...

...dann kannst du auch mit einem 100% mech. gesperrten G-Modell ein Problem haben. :-]


Im Tal hatte vor zwei Jahren eine Frau ihre Peugeot 20x komplett in den Schneewehen versenkt (die Strasse wurde kurz darauf gesperrt, was mehrmals im Jahr wegen Verwehungen passiert).
Einer wollte sie mit seinem Hyundai Tucson/SantaFe oder ähnl. SUV den Peugeot rausziehen. Keine Chance.
X5 dran und ab ging`s. Ganz so schlecht kann er also nicht sein. :-]

sst 28.11.2017 12:01

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Während die Giulia in Amerika Car of the Year 2018 geworden ist, hat es der Stelvio auf die Shortlist (Top 7) zum European Car of the Year geschafft. Der Sieger wird zum Genfer Salon verkündet.

https://www.stern.de/auto/news/car-o...t-7764830.html

pedi 28.11.2017 12:22

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von Mattus (Beitrag 1062541387)
Ist doch gut, wenn man testet was solche SUVs im Gelände so können.

Anscheinend gibt es doch tatsächlich noch Leute, die einen SUV usw mit einem Geländewagen verwechseln. ??? 8(


Keiner von denen käme aber auf die Idee, z.B. in einem Audi A4 quattro, einem BMW 120 sdrive oder einem VW Passat Synchro eine Geländetauglichkeit zu suchen. Ist oft gleiches Antriebskonzept (wie entsprechender SUV u.ä.), nur mit anderer Karosserieform.

Müsste ein Nissan GT-R dann nicht auch Querfeldeintests und Flussdurchquerungen unterzogen werden? !rolleyes2

CaptainStupid 28.11.2017 15:39

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von pedi (Beitrag 1062543746)
Anscheinend gibt es doch tatsächlich noch Leute, die einen SUV usw mit einem Geländewagen verwechseln. ??? 8(

Keiner von denen käme aber auf die Idee, z.B. in einem Audi A4 quattro, einem BMW 120 sdrive oder einem VW Passat Synchro eine Geländetauglichkeit zu suchen. Ist oft gleiches Antriebskonzept (wie entsprechender SUV u.ä.), nur mit anderer Karosserieform.

Müsste ein Nissan GT-R dann nicht auch Querfeldeintests und Flussdurchquerungen unterzogen werden? !rolleyes2

Die Bodenfreiheit spielt also keine Rolle?

pedi 28.11.2017 17:32

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von CaptainStupid (Beitrag 1062543769)
Die Bodenfreiheit spielt also keine Rolle?

Ein Geländewagen sollte natürlich eine gewisse Bodenfreiheit haben, aber Bodenfreiheit alleine macht noch keinen Geländewagen.
Ist ein Nissan Micra ein Geländewagen, wenn man ihn 10cm höher legt?

Für mich zeichnet einen Geländewagen aus, dass man damit durch extremes Gelände fahren kann, denn oberhalb von der Bezeichnung "Geländewagen" kommt nichts mehr, was ein radgetriebenes Fzg für das Gelände kennzeichnet.
Zumindest aus meiner Sicht sollte solche ein Geländefahrzeug eine mechanische Sperre an den Achsen haben (bestmöglich 100%) und ebenso eine mechanische Sperre am Mitteldifferential, also Sperre zwischen den Achsen (bestmöglich 100%). Handschaltung und gerne auch ein Untersetzungsgetriebe sollten vorhanden sein.
Mit so einem Fahrzeug kommt man dann auch am ehesten durch das Gelände.
Auch wenn Range Rover seinen Discovery evtl als Geländewagen anbietet, so entspricht es für mich nicht einem tauglichen Geländefahrzeug, wie es z.B. Land Rover bis zum Defender (-2016), Toyota J7, MB G-Klasse u.ä. darstellen.

Meinen BMW X5 würde ich nie als Geländefahrzeug bezeichen. Auch schon die Beräderung mit Strassenreifen des Formats 315 sagen schon, was das eigentlich Geläuf sein soll - die Strasse, der Boulevard. Wahrscheinlich gibt es in meinen erforderlichen Reifengrössen nichtmal entsprechend profilierte Reifen. Und die elektronischen Helferlein (ala das elektronisch Q2 bei Alfa Romeo) mögen dem ein oder anderen evtl etwas Stabilität geben, aber es ist gewiss kein Garant für Vortrieb in umwegsamen Gelände.
Klar, man kann damit wunderbar seinen Pferdeanhänger über die Wiese ziehen, aber quer durch die algerische Geröllwüste möchte ich damit nicht fahren.

Auch der Umstand dass manche sogenannten SUV mit ausschliesslich Front- oder Hinterradantrieb (nicht Allrad) verkauft werden, erklärt schon, dass Bodenfreiheit oder Grösse nicht zwingend bedeutet, dass dies Kfz ein Geländefahrzeug ist.


p.s.: bei den ersten Volvo XC wurden bei einigen auf holperigen Feldwegen die Airbags ausgelöst, was bedeutet, dass diese Fahrzeuge irgendwie nicht dafür gemacht wurden... und offensichtlich keinen entsprechenden Prüfzyklus durchlaufen sind.

duetto156 28.11.2017 20:45

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von pedi (Beitrag 1062543781)
Zumindest aus meiner Sicht sollte solche ein Geländefahrzeug eine mechanische Sperre an den Achsen haben (bestmöglich 100%) und ebenso eine mechanische Sperre am Mitteldifferential, also Sperre zwischen den Achsen (bestmöglich 100%). Handschaltung und gerne auch ein Untersetzungsgetriebe sollten vorhanden sein.

Moderne Geländewagen haben eine Wandlerautomatik, weil damit ein harmonischer Kraftschluß beim Anfahren ermöglicht wird.

Manuelle Getriebe erfordern immer eine gewisse Mindestgeschwindigekeit ( trotz Untersetzungsgetriebe ) oder es geht halt auf eine schleifende Kupplung.

und bist du dir beim Alfa Q2 Differential sicher? Meiner Erinnerung nach war es ein rein mechanisches Torsen-Sperrdifferential, ohne elektronische Regelung.

pedi 28.11.2017 21:03

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von duetto156 (Beitrag 1062543808)
Manuelle Getriebe erfordern immer eine gewisse Mindestgeschwindigekeit ( trotz Untersetzungsgetriebe )

Ich hatte mal einen Nissan MD21, mit Untersetzung.
Ich würde sagen, dass man im Laufen schneller war, als im untersetzten 1.Gang.

Mit einem normalen Fzg kann man in etwa Schritttempo fahren. Mit Reduzierung um über 50% ist es dann schon arg langsam und wer da Kupplung schleifen lassen muss, der macht was falsch.

Zitat:

Zitat von duetto156 (Beitrag 1062543808)
und bist du dir beim Alfa Q2 Differential sicher? Meiner Erinnerung nach war es ein rein mechanisches Torsen-Sperrdifferential

aber nur die erste Generation in 156 und 147. Im 159 Q2 wird es dann über's Einbremsen des freien Rades geregelt... behaupte ich mal salopp (was die Erinnerung so hergibt).

InsideAlfa 28.11.2017 23:13

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Bei Giulia/Stelvio haben soweit ich weiß die Fahrzeuge mit Q2 im Differential eine Lamellensperre, die elek. geregelt wird.

duetto156 29.11.2017 00:18

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von pedi (Beitrag 1062543813)
Mit einem normalen Fzg kann man in etwa Schritttempo fahren. Mit Reduzierung um über 50% ist es dann schon arg langsam und wer da Kupplung schleifen lassen muss, der macht was falsch.

Kommt ganz aufs Gelände an...

pedi 29.11.2017 06:37

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von duetto156 (Beitrag 1062543832)
Kommt ganz aufs Gelände an...

Kommt ganz auf den Motor an! :-D

Wenn man natürlich nur einen Einzylinder 700ccm Quattroturbo unter der Haube seines Neo-Geländewagens hat, der 4700 u/min braucht, bis er ansatzweise weis, wie man mit Druckluft Nm buchstabiert.... !cool!

pedi 29.11.2017 06:52

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von duetto156 (Beitrag 1062543808)
Moderne Geländewagen haben eine Wandlerautomatik, weil damit ein harmonischer Kraftschluß beim Anfahren ermöglicht wird.

weiss nun nicht ob meiner ein moderner ist, aber...
zumindest ich kann damit nicht zentimetergenau steuern/rangieren usw. Zuerst bewegt sich nichts und irgendwann geht es (eher sprungaft) los. Ein Fzg mit Schaltgetriebe hingegen kann ich mit dem Fuss auf den mm rangieren.
Wandler gut und recht, aber da ist nunmal eine Trägheit o.ä. aber gewiss kein direkter Kraftschluss.

3.0L, 286Ps, ??Nm. Ich habe da so eine Kreuzung auf meinem täglichen Weg, mit Rechtsabbiegespur. Möchte ich zügig rum, muss ich mein Turbo/Wandler-Ross schon vor der eigentlichen Beschleunigungsphase gleichzeitig mit Gaspedal und Bremse quälen, damit beim rechten Moment Kraftschluss und Kraft für Vorwärtsdrang vorhanden sind. Was wollte ich mit sowas in einem Gelände?

Wollte ich bei Kreuzung aus dem Stand knackig los, müsste ich dort ähnliches verrichten, damit ich in etwaiger Lücke zügig rüber kann... ansonsten verhungert die Kiste in der Gedenkminute. Nee, nicht geländetauglich!

Das mag alles gut und recht sein, für einen angelegten Promotion-Bergauf/-ab-Parcours den man flüssig bewältigen kann, aber nicht für Stock und Stein.

Wenn ich Naturfilm angucke (in TV), dann sah ich noch keine Expedition und keinen Outdoor-Profi o.ä. in X5, ML oder Cayenne. Die haben immer "Arbeitsgeräte", die mechanisch dafür gemacht sind... und keine Einkaufsmeilen-SUV.

duetto156 29.11.2017 09:02

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Ach pedi... kommt das Kürzel eigentlich von Pedant ?

Einerseits definierst du was ein richtiger Geländewagen haben sollte ( in Abgrenzung zum SUV ) und dann bleibst du bei der Geländedefinition auf leichtem Gelände, wie einer trockenen Wiese / Feldweg hängen.

Richtige Geländewagen werden für ganz andere Bedingungen gebaut, Beispiel: verschlammter Boden oder Geröll/Schotter/ Sandpisten, halt extrem unwegsames Gelände.
Denke einfach mal an die Anforderungen der Landwirtschaft oder des Militärs.

Sicherlich sind die Ausführungen in einem Unimog / Traktor / TMil etc. fließend ( hatte der alte Defender nicht sogar einen Zapfwellenanschluß ? ). Dort werden je nach Anforderung so ziemlich alles verbaut, was im jeweiligen Einsatzgebiet benötigt wird: Mechanische Kupplungs- , Doppelkupplungs- und Wandlergetriebe mit und ohne Untersetzungen, Sperren etc., dem real Stuff eben.

Wenn du mal kilometerweit in heftigem Gelände mit dem Fuß auf der Kupplung stehend einen Geländewagen "zentimetergenau" um alle Unwegsamkeiten gesteuert hast, weißt du was du gemacht hast. ( in einem solchen Szenario stehst du bei einem Wandler allerdings auch statt auf der Kupplung auf der Bremse um den Wandlerschlupf einzufangen ).

Mit meiner Ausage oben bezog ich mich auf zB. den amerikanischen Humvee der Army oder den Toyota Landcruiser mit dem die Araber durch die Wüstendünen ziehen.

fistel 29.11.2017 09:05

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
[QUOTE=pedi;1062543836]weiss nun nicht ob meiner ein moderner ist, aber...
zumindest ich kann damit nicht zentimetergenau steuern/rangieren usw. Zuerst bewegt sich nichts und irgendwann geht es (eher sprungaft) los. Ein Fzg mit Schaltgetriebe hingegen kann ich mit dem Fuss auf den mm rangieren.
Wandler gut und recht, aber da ist nunmal eine Trägheit o.ä. aber gewiss kein direkter Kraftschluss.

3.0L, 286Ps, ??Nm. Ich habe da so eine Kreuzung auf meinem täglichen Weg, mit Rechtsabbiegespur. Möchte ich zügig rum, muss ich mein Turbo/Wandler-Ross schon vor der eigentlichen Beschleunigungsphase gleichzeitig mit Gaspedal und Bremse quälen, damit beim rechten Moment Kraftschluss und Kraft für Vorwärtsdrang vorhanden sind. Was wollte ich mit sowas in einem Gelände?

Wollte ich bei Kreuzung aus dem Stand knackig los, müsste ich dort ähnliches verrichten, damit ich in etwaiger Lücke zügig rüber kann... ansonsten verhungert die Kiste in der Gedenkminute. Nee, nicht geländetauglich!

Das mag alles gut und recht sein, für einen angelegten Promotion-Bergauf/-ab-Parcours den man flüssig bewältigen kann, aber nicht für Stock und Stein.

Wenn ich Naturfilm angucke (in TV), dann sah ich noch keine Expedition und keinen Outdoor-Profi o.ä. in X5, ML oder Cayenne. Die haben immer "Arbeitsgeräte", die mechanisch dafür gemacht sind... und keine Einkaufsmeilen-SUV.[/QUOTE


meine frau scheint den nachfolger deines x5 zu fahren, mit 8gang wandler. dein beschriebenes fahrverhalten kann ich bei ihrem fahrzeug nicht bemerken, da funktioniert alles super präzise und agil(für 2,3oderso tonnen). ich gehe davon aus, dass mit dir und deinem fahrkönnen alles in ordnung ist und würde das fahrzeug mal checken lassen....

pedi 29.11.2017 09:52

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von fistel (Beitrag 1062543841)
meine frau scheint den nachfolger deines x5 zu fahren, mit 8gang wandler. dein beschriebenes fahrverhalten kann ich bei ihrem fahrzeug nicht bemerken,

evtl habt ihr auch anderes Empfinden bzgl "zügiges" um's Eck fahren o.ä.; bzw wie oft seit ihr mit dem F15 im Drift abgebogen?

Egel, den Kern der Aussage ist ja, dass auch der F15 (ich habe E70, zuvor E53) kein Geländewagen ist, sondern vielmehr ein Asphaltgleiter.

Früher holte ich Holz aus dem Wald. Dies z.B. mit Toyota J40, Nissan MD21, und einem Chevy Pickup. Wo ich mit denen hingekommen bin, brauche ich im BMW nicht mal im Ansatz daran denken.

Aber, ich will niemand bekehren. Gerne darf auch ein Fahrer eines Porsche Chayenne GTS (oder eines Stelvio)meinen, dass er ein Geländewagen hat. :-]

pedi 29.11.2017 10:03

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von duetto156 (Beitrag 1062543840)
Einerseits definierst du was ein richtiger Geländewagen haben sollte ( in Abgrenzung zum SUV ) und dann bleibst du bei der Geländedefinition auf leichtem Gelände, wie einer trockenen Wiese / Feldweg hängen.

ich erwähnte, wo die Grenzen der modernen SUV sind... nämlich knapp hinter Wiese und Feldweg.

CaptainStupid 29.11.2017 10:06

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
pedi, wenn du schnell um die Ecke fahren möchstest, darfst du dir keinen X5 kaufen. Schwerpunkt, Höhe, Federung, Gewicht sind einfach nicht darauf ausgelegt, aber das dürfstest du wohl wissen. ;)

Sämtliche mir bekannte Jäger fahren beispielsweise KEINE von dir definierten Geländewagen: 3x Yeti, 1x Touareg, 1x Jimny, 1x C-Klasse, 1x Discovery, 1x Q3, 1x T4, 1x Focus. Alle fahren damit über Feldwege, transportieren Gedöns und ziehen Hänger. Wie oft kamst du denn bisher in die Gelegenheit, die Sahara mit dem X5 durchqueren zu müssen? Ein "richtiger" Geländewagen wie ein Humvee, Unimog oder auch ein Nissan Navarra sind im Alltag (=99,8% aller Anwendungsfälle) dagegen sehr wenig praktisch.

pedi 29.11.2017 10:14

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von CaptainStupid (Beitrag 1062543848)
pedi, wenn du schnell um die Ecke fahren möchstest, darfst du dir keinen X5 kaufen. Schwerpunkt, Höhe, Federung, Gewicht sind einfach nicht darauf ausgelegt

ach so, das hätte mir vorher einer sagen sollen.

Äh, warum ist die Federung nicht dafür ausgelegt?

Zitat:

Zitat von CaptainStupid (Beitrag 1062543848)
Sämtliche mir bekannte Jäger fahren beispielsweise KEINE von dir definierten Geländewagen: 3x Yeti, 1x Touareg, 1x Jimny, 1x C-Klasse, 1x Discovery, 1x Q3, 1x T4, 1x Focus. Alle fahren damit über Feldwege, transportieren Gedöns und ziehen Hänger.

erwähnte ich, dass Jäger ausschliesslich Geländewagen fahren dürfen?

CaptainStupid 29.11.2017 10:26

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von pedi (Beitrag 1062543850)
erwähnte ich, dass Jäger ausschliesslich Geländewagen fahren dürfen?

Nein, aber Jäger kommen auch ohne Hardcore-Geländewagen durch Gelände. Sozusagen mit SUVs oder gar normalen PKW. So untauglich wie von dir behauptet können die nicht sein.

pedi 29.11.2017 10:40

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von CaptainStupid (Beitrag 1062543853)
Nein, aber Jäger kommen auch ohne Hardcore-Geländewagen durch Gelände. Sozusagen mit SUVs oder gar normalen PKW. So untauglich wie von dir behauptet können die nicht sein.

das ist aber eine tolle Leistung, wenn die (als Geländewagen propagandierten) SUV auch soweit kommen, wie die normalen PKW.

Sinn verstanden?

Es ging (mir) darum, ob ein SUV ein Geländewagen ist. Also ein Geländewagen, mit dem man nicht nur Feldwege fahren kann, sondern wirklich ins exponierte Gelände.
Im ausgeprägten Gelände "verhungert" ein SUV!

Ergo... ?

fistel 29.11.2017 11:06

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von pedi (Beitrag 1062543845)
evtl habt ihr auch anderes Empfinden bzgl "zügiges" um's Eck fahren o.ä.; bzw wie oft seit ihr mit dem F15 im Drift abgebogen?

Egel, den Kern der Aussage ist ja, dass auch der F15 (ich habe E70, zuvor E53) kein Geländewagen ist, sondern vielmehr ein Asphaltgleiter.

Früher holte ich Holz aus dem Wald. Dies z.B. mit Toyota J40, Nissan MD21, und einem Chevy Pickup. Wo ich mit denen hingekommen bin, brauche ich im BMW nicht mal im Ansatz daran denken.

Aber, ich will niemand bekehren. Gerne darf auch ein Fahrer eines Porsche Chayenne GTS (oder eines Stelvio)meinen, dass er ein Geländewagen hat. :-]

du kommst täglich an eine kreuzung im öffentlichen strassenverkehr und fährst "zügig" (möglichst im drift) ums eck!rolleyes2
ich hoffe, wir begegnen uns nicht im strassenverkehr....

pedi 29.11.2017 11:13

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von fistel (Beitrag 1062543863)
du kommst täglich an eine kreuzung im öffentlichen strassenverkehr und fährst "zügig" (möglichst im drift) ums eck!rolleyes2

wo steht dies derart geschrieben?

Lesen und verstehen ... zwei verschiedene Dinge. !rolleyes2

Zudem sollten die zwei Beschreibungen nur aufzeigen, wie "direkt" solch ein Fzg ist... nämlich NullKommaNull. Im Gelände wäre jedoch die direkte Agilität extrem von Vorteil, wenn nicht sogar wichtig; was sich natülich nicht auf Feldweg bezieht, falls der ein oder andere den Unterschied noch nicht erkannt hat :D.

pedi 29.11.2017 11:17

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
...
...

42
...
...

CaptainStupid 29.11.2017 11:29

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von pedi (Beitrag 1062543857)
das ist aber eine tolle Leistung, wenn die (als Geländewagen propagandierten) SUV auch soweit kommen, wie die normalen PKW.

Sinn verstanden?

Es ging (mir) darum, ob ein SUV ein Geländewagen ist. Also ein Geländewagen, mit dem man nicht nur Feldwege fahren kann, sondern wirklich ins exponierte Gelände.
Im ausgeprägten Gelände "verhungert" ein SUV!

Ergo... ?

Landläufig werden die neudeutschen SUVs nun mal auch Geländewagen bezeichnet. Ich verstehe dein Problem nicht, dass es hierbei Fahrzeuge mit verschiedenen Fähigkeiten in der Geländebewältigung gibt. Warum sollte ein Stelvio eine Geländeuntersetzung mit sich rumschleppen, die niemand braucht? Für dein ausgeprägtes Gelände kauft man sich halt einen Defender, der allerdings im Alltag keinen Spaß macht.

pedi 29.11.2017 11:41

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von CaptainStupid (Beitrag 1062543867)
Warum sollte ein Stelvio eine Geländeuntersetzung mit sich rumschleppen, die niemand braucht?

Eben, braucht niemand, da es kein Geländewagen ist.
Er hat nichts, was ihn zu einem Geländefahrzeug klassifizieren würde.

Google ist nicht das Allheilmittel, aber dort steht:
Zitat:

Zitat von Google
Der aus dem Englischen übernommene Begriff Sport Utility Vehicle (abgekürzt SUV, dt. etwa Sport- und Nutzfahrzeug) beziehungsweise Geländelimousine bezeichnet einen Personenkraftwagen mit einem einer Limousine ähnlichen Fahrkomfort, meist einer erhöhten Geländegängigkeit sowie einer Karosserie, die an das Erscheinungsbild von Geländewagen angelehnt ist. Die Geländetauglichkeit ist von Modelltyp zu Modelltyp sehr unterschiedlich; manche SUV haben keinen Allradantrieb, da sie vorwiegend für die Nutzung im Straßenverkehr bestimmt sind.

Auch hier steht nichts von "SUV = Geländewagen". :-]

CaptainStupid 29.11.2017 12:04

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von pedi (Beitrag 1062543869)
Auch hier steht nichts von "SUV = Geländewagen". :-]

Zitat:

Zitat von CaptainStupid (Beitrag 1062543867)
Landläufig werden die neudeutschen SUVs nun mal auch Geländewagen bezeichnet.

Es ist Haarspalterei, aber ok. SUVs sind keine Geländewagen. Sie taugen für leichtes Gelände, aber nicht für schweres. Das können nur echte Geländewagen. Der Stelvio ist ein SUV, kein Geländewagen, wird unter Umständen von Unwissenden aber so bezeichnet. Echte Geländewagen können dafür Straße nicht so gut. Dein X5 kann beides nicht.

Zufrieden?

pedi 29.11.2017 12:32

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von CaptainStupid (Beitrag 1062543883)
Es ist Haarspalterei

sagen aber nur diejenigen, die im SUV einen Geländewagen sehen. !boing!

Zitat:

Zitat von CaptainStupid (Beitrag 1062543883)
Zufrieden?

du darfst dir ein Fleisskärtchen abholen. :D
.

junior1967 29.11.2017 13:00

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von CaptainStupid (Beitrag 1062543848)
Sämtliche mir bekannte Jäger fahren beispielsweise KEINE von dir definierten Geländewagen: 3x Yeti, 1x Touareg, 1x Jimny, 1x C-Klasse, 1x Discovery, 1x Q3, 1x T4, 1x Focus. Alle fahren damit über Feldwege, transportieren Gedöns und ziehen Hänger. Wie oft kamst du denn bisher in die Gelegenheit, die Sahara mit dem X5 durchqueren zu müssen? Ein "richtiger" Geländewagen wie ein Humvee, Unimog oder auch ein Nissan Navarra sind im Alltag (=99,8% aller Anwendungsfälle) dagegen sehr wenig praktisch.

Wenn der Jäger ins Gelände fährt, dann ist das Wild weg...

CaptainStupid 29.11.2017 13:30

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von junior1967 (Beitrag 1062543895)
Wenn der Jäger ins Gelände fährt, dann ist das Wild weg...

Irgendwie muss er den kapitalen Keiler ja da wegschaffen...
!thatsit!

ideALFAll 29.11.2017 13:46

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von CaptainStupid (Beitrag 1062543907)
Irgendwie muss er den kapitalen Keiler ja da wegschaffen...
!thatsit!

eben, ein anständiger Geländewagen hat daher eine Blutwanne!

duetto156 29.11.2017 15:25

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von ideALFAll (Beitrag 1062543912)
eben, ein anständiger Geländewagen hat daher eine Blutwanne!

Die schraubt der Jäger an die Anhängerkupplung...

ideALFAll 29.11.2017 15:42

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von duetto156 (Beitrag 1062543947)
Die schraubt der Jäger an die Anhängerkupplung...

gibts für AHK und Kofferraum gleichermaßen.

CaptainStupid 29.11.2017 16:08

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von ideALFAll (Beitrag 1062543954)
gibts für AHK und Kofferraum gleichermaßen.

Auch für den Stelvio? (BTT ;))

duetto156 29.11.2017 22:14

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
BTW: Den Jeep Renegade gibt es in einer speziellen Jagd-Ausführung ( mit Gewehrhalterung, Munitionstresor, Seilwinde und Wildwanne etc. )

Neu - Jeep Renegade Hunter - Helfer für die Pirsch - News

Der Stelvio ist für einen Jäger schon fast zu groß, die verlangen eher kleinere Kraxler ( legendär der 4*4 Panda )

pedi 30.11.2017 08:27

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Der thread ist eh schon versaut… oder?

Zitat:

Zitat von duetto156 (Beitrag 1062544018)
Den Jeep Renegade... ...legendär der... Panda

der aktuelle Renegade ist doch optisch nichts anderes, als ein aufgeblasener Panda. :D

Zitat:

Zitat von duetto156 (Beitrag 1062544018)
Der Stelvio ist für einen Jäger schon fast zu groß, die verlangen eher kleinere Kraxler ( legendär der 4*4 Panda )

Der Jäger braucht einen Kraxler? ???

Ich habe da ein anderes Bild vor meinen ländlichen Augen.
  1. Nr1, wohnt 300m entfernt. Eigentlich Landwirt. Der hat tatsächlich einen 4x4. ...einen Subaru Forester der auch noch entsprechend aussieht. Wahrscheinlich wurde er das letzte Mal gewaschen, bevor er ihn vor Jahren kaufte. Er fährt mit dem Subaru zur 3km entfernten Jagd. Oft aber auch mit seinem John Deere 6145
  2. Der nächste ist ca 1.5 km entfernt. Hat auch einen 4x4, falls es wirklich einer ist; einen MB GLK. Dieser GLK wird aber sicherlich vor jedem Schmutzpartikel bewahrt. Das Fzge sieht planierte Feldweg, aber nicht mehr.
  3. Einer hat einen ML; arbeitet in Speditionswesen. Sein „Münsterländer“ ist hinten in der Box. Da kommt nichts erlegtes ins Fzg, und der ML sieht maximal einen Feldweg, wird aber nicht über Stock und Stein bewegt.
  4. einen Polizist kenne ich noch, der eine Jagd hat. Er fährt MB TE. Dackel als „Jagdgehilfe“. Da kommt aber auch nchts erlegtes ins Auto.
  5. Lehrer, E-Klasse, auch T. Mehr weiss ich nicht.
  6. einer arbeitet auf der Gemeinde. Geht mit Golf (Frontantrieb) und Dackel in seine Jagd. Der ladet alles ein.
  7. ein Rentner (Almöhi-Verschnitt) kesselt laufend mit seinem Suzuki Jimny durch den Wald. Keine Ahnung ob er dort eine Jagd hat.

Mehr sind mir hier nicht bekannt.
Die parken aber eher ihre Fahrzeuge am Wegrand (ausser der mit dem Jimny) und laufen ein paar Meter bis zu ihrem Hochsitz am Rand einer Lichtung…
Eigentlich benötigt keiner etwas geländetaugliches.

Und wenn ich eine Treibjagt o.ä. sehe, dann parken die Herren ihr Fahrzeuge immer am Waldrand. Das Viechzeugs wird rausgetrieben und auf dem freien Feld erlegt.

Etwas anders sieht es bei Forstarbeiter aus.

pedi 30.11.2017 08:59

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von duetto156 (Beitrag 1062544018)
BTW: Den Jeep Renegade gibt es in einer speziellen Jagd-Ausführung ( mit Gewehrhalterung, Munitionstresor, Seilwinde und Wildwanne etc. )

hüstel

Das haben die bei Jeep aber sehr professionell ausgeführt:
http://www.auto.de/magazin/customs/u...era-102566.jpg

Äh, nach meinem Kenntnisstand dürfen in D entsprechende Waffen nicht offen durch die Gegend gefahren werden. Das Gewehr muss sich in einer verschlossenen Box befinden.

Also auch hier: für ´n Allerwertesten. :-D

CaptainStupid 30.11.2017 09:52

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von pedi (Beitrag 1062544051)
Äh, nach meinem Kenntnisstand dürfen in D entsprechende Waffen nicht offen durch die Gegend gefahren werden. Das Gewehr muss sich in einer verschlossenen Box befinden.

Also auch hier: für ´n Allerwertesten. :-D

Falsch, der Transport, d.h. die Beförderung der Waffe ohne direkten jagdlichen Zusammenhang, muss in einem verschlossenen Behältnis durchgeführt werden. Im Revier und auf dem (kurzen) Weg dorthin darf die Waffe auch offen im Auto mitgeführt werden (allerdings nicht schussbereit).

tpk 30.11.2017 21:59

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von CaptainStupid (Beitrag 1062543848)
Sämtliche mir bekannte Jäger fahren beispielsweise KEINE von dir definierten Geländewagen: 3x Yeti, 1x Touareg, 1x Jimny, 1x C-Klasse, 1x Discovery, 1x Q3, 1x T4, 1x Focus.

Wobei Q3 und einen Discovery in die selbe Schale zu werfen schon fast weh tut... letzterer ist was Geländegängigkeit schon ne ganz andere Liga als ein klassisches SUV...

CaptainStupid 01.12.2017 10:13

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von tpk (Beitrag 1062544227)
Wobei Q3 und einen Discovery in die selbe Schale zu werfen schon fast weh tut... letzterer ist was Geländegängigkeit schon ne ganz andere Liga als ein klassisches SUV...

Das stimmt, wobei der mit seinem Discovery auch keine anderen Wege befährt als der Rest.

Giuseppe Farina 06.12.2017 13:08

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Fahrbericht Alfa Romeo Stelvio Quadrifoglio - Auto Motor und Sport

theexplainer 06.12.2017 13:23

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
schon wieder so ein sch... Bericht, der mich ärgert.
Es geht nicht um die Fakten, aber was soll das?
Angeblich 100kg leichter als ein Porsche
Soll es in 3.? Sekunden schaffen
Kaum zu glauben 9l
....

Hey das ist ein Autotest, hat er oder hat er nicht und wenn sie es nicht schaffen es nachprüfen dann sollten sie nicht so schreiben, als ob Alfa falsche Behauptungen anstellt

ideALFAll 06.12.2017 14:40

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
das Fazit klingt dann paradoxerweise versöhnlicher als der Text suggeriert.

christobal 06.12.2017 14:50

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Ein Lehrbeispiel, wie man eine Fahrmaschine niederschreibt:


vierflutige Sportabgasanlage brüllt

die Achtgangautomatik schaltet nur adagio. Nix für uns

Die Pirelli P Zero (255/45 R20 vorn, 285/40 R20 hinten) quietschen allerdings spätestens am Kurvenscheitel

damit dem Stelvio auf dem staubigen Untergrund das Heck nicht ausbricht.

Aber dabei raubt das ESC dem Alfa massiv Geschwindigkeit, statt sie kontrolliert aufzubauen

die Lenkung verhärtet noch ein bisschen mehr

der V6 bollert und rotzt durch die Abgasanlage.

Wenn der Driftwinkel die Grenze von amüsant nach bedrohlich zu überschreiten beginnt,

Angeblich ist der Stelvio rund 100 Kilogramm leichter als

Als Topspeed versprechen die Italiener 283*km/h

Aber der Sechszylinder macht im Race-Modus noch mehr Krawall, spricht noch zügiger an. Und ist durstig.

schüttet er sich gern mal über 20 Liter auf 100 Kilometer in die sechs Brennkammern.
Das Pedalgefühl auf der Bremse ist in Ordnung,

Die Sechskolbenbremssättel aus Aluminium verbeißen sich an der Vorderachse in Stahlscheiben.

Alfa ersetzt sie gegen Aufpreis durch eine Carbon-Keramikbremsanlage.

Das ist das, was hängenbleiben soll und hängenbleiben wird.

Nubuk 06.12.2017 15:15

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Ja, ja, die (einst gute) alte AMS!

Da kommen neue Redakteure, aber es wird immer schlimmer!

Der Macan Turbo mit ("läppischen" 400 PS) wiegt nach EU-Norm schon 2.000 kg, der Stelvio Q 1.835 kg!
Das sind nunmal die offiziellen Angaben, da erübrigt sich das Wort "soll"!

Was "sollen" wir der AMS denn glauben?
Na nichts mehr, seit sie ihre eigenen Messwerte ignorieren in der Punktebewertung der eigenen Vergleichstests.

Ich möchte einmal wissen, was ein Macan verbraucht, wenn sie ihn den Pass mit voll aufgeblasenen Turbobacken hinaufjagen würden?
So einen Satz - mit den 20 Litern - hat man in Bezug auf Porsche (Audi, BMW, Daimler) in der AMS noch nie gelesen!

Wenn man beispielsweise mit Vollgas in den unteren Gängen überholt, erscheinen im Display des 1.8 TBi auch gern einmal sogar knapp 30 Liter, nur das ist so ein kleiner Peak auf der Zeitachse des gesamten Fahrzyklus', dass sich das überhaupt nicht im Gesamtverbrauch niederschlägt!
Das ist wieder einmal eine totale, typische AMS-Nullaussage der jüngeren Geschichte der AMS.

So wie die ihre Messwerte ignorieren, ignoriere ich diese zum jämmerlichen Boulevardblatt der Autobranche verkommene einstige Vorzeigegazette!

Gruß
N.

christobal 06.12.2017 15:21

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von Nubuk (Beitrag 1062544762)
Der Macan Turbo mit ("läppischen" 400 PS) wiegt nach EU-Norm schon 2.000 kg, der Stelvio Q 1.835 kg!
Das sind nunmal die offiziellen Angaben, da erübrigt sich das Wort "soll"!

Gruß
N.

… ich vergaß:
"der 1,8-Tonner"

Nubuk 06.12.2017 15:30

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von christobal (Beitrag 1062544763)
… ich vergaß:
"der 1,8-Tonner"

Genau, als ob die Monster-SUV aus gerade der deutschen Produktion ballerineske Leichtgewichte von 1.000 kg wären!
Das Suggestivmomnent ist es, was so verdrossen macht.
Der unbedarfte Leser allerdings lässt sich unterbewusst ganz sicher von diesem Geschreibsel (negativ) beeinflussen!8(

Gruß
N.



P.S.

Ein VW Tiguan, also sicher keine größere SUV-Klasse, eher im Gegenteil, wiegt mit dem 2.0-220 PS-Viezylinder 1.669 kg und mit dem 2.0 TDI 240 PS-Vierzylinder schon 1.810 kg.
Soviel zum Gewicht der einzelnen Fahrzeuge und den Relationen!

Es ist also kein Wunder, dass der Stelvio Q da den Ring-Rekord aufgestellt hat!
Im Kreis der superstarken SUV - die ich eigentlich nicht sonderlich mag, aber hier geht es um das Prinzip der Objektivität - ist der Stelvio Q mit Abstand das "Leichtgewicht"!
Ähnlich starke SUV überschreiten die zwei-Tonnen-Grenze auch gern einmal um mehrere hundert Kilogramm!

duetto156 06.12.2017 15:51

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Und der "normale" Stelvio bekommt auch noch sein Fett weg:

Zitat AMS: "Im Vergleichs-Test mit dem Audi Q5 fiel der Stelvio mit dem 280 PS starken Zweiliter-Turbobenziner vor allem wegen seines auf Querfugen unkomfortablen Fahrwerks, seines übermütigen Allradantriebs, des unter Last überforderten Achtganggetriebes und wegen des veralteten Infotainmentsystems auf."

Daß das AT8 von ZF überfordert sei, höre ich zum ersten Mal und was bitte soll ein übermütiger Allradantrieb sein ? Geht der 280PS Motor so gut ?

Frank 147 GTA 06.12.2017 16:10

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Du musst da was falsch verstanden haben, zwischen den Zeilen gelesen wurde durch den Test damals festgestellt/bestätigt, dass der Stevlio kein Audi ist bzw. auch nicht in Ingolstadt gebaut wird.

duetto156 06.12.2017 16:11

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Der im obigen AMS-Artikel verlinkte Bericht zur 280PS Version ist auch Klasse.

https://www.auto-motor-und-sport.de/...-12421930.html

Nur ein Beispiel: "Der Q5 kostet ausstattungsbereinigt 8.000 Euro mehr wird aber in der darunterliegenden Tabelle mit 52450€ günstiger angegeben wie der Alfa mit 56000€ !

Mehr Schwarz-Weiss Geschreibsel ( "Das schlampige Genie" ) geht wohl nicht und gipfelt in folgendem Zitat" „Wer die eigene Begrenztheit erkennt, kommt der Vollkommenheit am nächsten“

Falls sich Alfistis angesprochen fühlen können Sie ja dem AMS-Redakteur Sebastian Renz einen Leserbrief schreiben.

Marco(Bozen) 06.12.2017 16:11

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
:-) hört sich an als ob der Typ nie in Dubai gewesen ist.....

übrigens den Artikel kann man kommentieren.........

m.

duetto156 06.12.2017 16:19

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von Frank 147 GTA (Beitrag 1062544771)
Du musst da was falsch verstanden haben, zwischen den Zeilen gelesen wurde durch den Test damals festgestellt/bestätigt, dass der Stevlio kein Audi ist bzw. auch nicht in Ingolstadt gebaut wird.

Lese dir den verlinkten Artikel nochmals durch, wahrscheinlich ist er
überarbeitet ( präzisiert ) worden , alle Verweise auf die Herstellung in Mexico wurden entfernt !

tpk 06.12.2017 20:03

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von duetto156 (Beitrag 1062544772)
Nur ein Beispiel: "Der Q5 kostet ausstattungsbereinigt 8.000 Euro mehr wird aber in der darunterliegenden Tabelle mit 52450€ günstiger angegeben wie der Alfa mit 56000€ !

Tja, ausstattungsbereinigt ist das Zauberwort... da bei VAG ja bald schon das Lenkrrad aufpreispflichtig wird kriegst du den Karren so nackt zu kaufen das der Grundpreis natürlich entsprechend niedrig ist...

tpk 07.12.2017 08:13

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von Giuseppe Farina (Beitrag 1062544748)


sodale, selbe Strecke, selbes Fahrzeug, anderer Schreiberling:

Alfa Romeo Stelvio Quadrifoglio: Gutmütig und wild > Auto | krone.at

Sogar mit Seitenhieb auf BMW !mgrins!:-]

rolibeuter 07.12.2017 08:43

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Sehr schöner Artikel!

ideALFAll 07.12.2017 09:38

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von Marco(Bozen) (Beitrag 1062544773)
:-) hört sich an als ob der Typ nie in Dubai gewesen ist.....

übrigens den Artikel kann man kommentieren.........

m.


Hast Du eine Antwort auf Deinen Kommentar bekommen? Oder hast Du Deine Mailadresse nicht angegeben? Aber selbst wenn, wirst Du vermutlich nie was von denen hören.

Reinhard 07.12.2017 09:52

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
ist der Bericht schon bekannt?

https://www.auto-motor-und-sport.de/...paign=manually

Spica-Bernhard 07.12.2017 10:20

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Ich les hier ja nur sporadisch, vielleicht hattet ihr den ja schon:

https://www.n-tv.de/auto/Alfas-Renn-...e20171244.html

Gruß

Bernhard

pedi 07.12.2017 10:58

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
eure Sorgen muss man haben! !nono!
Man sieht ein Kfz: es gefällt einem, oder nicht.
Man fährt ggfs 1x um den Block: es gefällt einem, oder nicht.
Dann kauft man, oder nicht... unabhängig davon was jemand schreibt, oder was die Nachbarn von einem denken; ausser man hat keine Eier und ist auf Tätschelung der Umwelt angewiesen.
Aber, ähnliches hatten wir schon.


Anders sieht es evtl bei 100.000km-Tests aus ... evtl

CaptainStupid 07.12.2017 11:43

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Hatten wir den schon?

https://www.motor-talk.de/news/alfas...-t6210460.html

(@Mods: falls das als Link zum Fremdforum gilt, bitte kommentarlos löschen)

Tommy33 07.12.2017 14:21

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
nicht ganz so nett: https://www.oeamtc.at/autotouring/au...fahrt-21955853

über was man sich so aufregen kann?! !blabla!

...Lenkung zu direkt, Startknopf im täglichen Gebrauch eher hinderlich, viele Schriften zu klein und schlecht lesbar ( bei den Abgebildeten Audi und BMW auch nicht größer, nur digital...)

na ja, wer sich seit seiner Geburt nur von ungewürzten Speisen ernährt hat, schreit bei einem feurigen Chili wahrscheinlich auch zu scharf, zu salzig....

lg Tommy

HerrRomeo 07.12.2017 14:44

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Tja Tommy, und den unpraktischen Startknopf müssen wir uns mit Ferrarifahren teilen.

Und bis jetzt hab ich ihn noch immer gefunden, egal wie das Lenkrad gerade gestanden ist

Marco(Bozen) 07.12.2017 14:48

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von ideALFAll (Beitrag 1062544835)
Hast Du eine Antwort auf Deinen Kommentar bekommen? Oder hast Du Deine Mailadresse nicht angegeben? Aber selbst wenn, wirst Du vermutlich nie was von denen hören.

Nö, hab ich logischerweise nicht, damit rechne ich auch nicht. Man kann nur registriert meckern :-)
Dafür sind die zu arrogant und überheblich, so wie ich es in den Jahren in denen ich die AMS in Bars regelmässig lese, bemerkt habe.
Das trifft u.a. auf viele Rubriken der Zeitung zu, fängt meistens schon beim Titelbild an, über "Tops und Flops" bis hin zu den Tests, die ich in der Regel nur noch diagonal lese, die Punkteverteilung ist ein Witz, die Kriterien sind belanglos.
Da lese ich mir schon lieber mal die QRuote durch und die ist auch nicht so gut wie die UK Presse.
m.

Tommy33 07.12.2017 15:42

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von HerrRomeo (Beitrag 1062544866)
Tja Tommy, und den unpraktischen Startknopf müssen wir uns mit Ferrarifahren teilen.

linker Daumen auf Startknopf, rechter Zeigefinger auf Schaltpaddel und losgehts !cool! besser geht's gar nicht :-]

Zitat:

Zitat von HerrRomeo (Beitrag 1062544866)
Und bis jetzt hab ich ihn noch immer gefunden, egal wie das Lenkrad gerade gestanden ist

"Suchende" könnten ev. den roten Knopf der Q nachrüsten:D

PS ist ja fast ein Sicherheitsassistent, da wird man beim Start vor eingeschlagenen Räder gewarnt :D

duetto156 07.12.2017 23:57

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
https://youtu.be/DSHrExflbTY

duetto156 10.12.2017 10:51

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Noch ein Video aus Dubai, scheinbar dieselbe Strecke, kommentiert auf Italienisch von OmniAuto, aber sehenswert.

https://youtu.be/vO6ONuRkVKs

bellini 17.12.2017 11:58

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von duetto156 (Beitrag 1062544772)
Der im obigen AMS-Artikel verlinkte Bericht zur 280PS Version ist auch Klasse.

https://www.auto-motor-und-sport.de/...-12421930.html

...

Früher war ich mal ams-Abonnent. Wenn ich das lese, nein, nur überfliege, dann weiss ich, warum ich keinen Pfifferling mehr für diese Zeitschrift ausgeben mag. Ehrlich gesagt, ist es mir nicht mal wert, Zeit zu opfern, um das kostenlos online zu lesen.

Reinhard 17.12.2017 17:35

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von bellini (Beitrag 1062545638)
Früher war ich mal ams-Abonnent. Wenn ich das lese, nein, nur überfliege, dann weiss ich, warum ich keinen Pfifferling mehr für diese Zeitschrift ausgeben mag. Ehrlich gesagt, ist es mir nicht mal wert, Zeit zu opfern, um das kostenlos online zu lesen.

Geht mir genau so, ich mag SUVs nicht, aber gegen diese Audi-Schlaftablette ist der Alfa Viagra.

duetto156 19.12.2017 19:37

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
"Keine Marke startet derzeit so cool durch wie Alfa Romeo... Und damit zu Verkaufszahlen, von denen die Strategen der italienischen Traditionsmarke vor nicht allzu langer Zeit nicht einmal zu träumen wagten."

SUV: Alfa Romeo Stelvio Quadrifoglio: Kleeblatt-Power | news.de

Ich würde das mal selektive Wahrnehmung nennen...

bad lars 07.01.2018 21:19

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Ranger Rover Velar vs Alfa Romeo Stelvio (sogar mit etwas Off-Road):

https://www.youtube.com/watch?v=_wgNxzmh0T8

Gruß
Lars

Stelvio949 09.01.2018 11:07

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von karlhesselbach (Beitrag 1062534313)
Nur mal kurz:

Ich hatte schon lange nicht mehr soviel Spaß und fahre sogar wieder gerne Auto.
Und das mit einem Stelvio, der ja nur dritte Wahl ist, nach Q5 und Macan.

Herrje, wenn das die Tester lesen :D

Hallo,

dies kann ich nur bestätigen.....wir haben seit dem 14.12.2017 nun unseren Stelvio und auch schon knapp 3.000 km gefahren und ich bin mir sicher das ich bei jedem einzelnen Km ein breites grinsen im Gesicht hatte.....

QV1750tbi 11.01.2018 10:50

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
1 Anhang/Anhänge
hallo stelvio´sos !cool!

auf die Gefahr hin das das hier nicht ganz richtig ist - mein Software Stand des Infotainmentsystems - gibts da was neueres?

danke für infos

sunny159 11.01.2018 11:02

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von QV1750tbi (Beitrag 1062547809)
hallo stelvio´sos !cool!

auf die Gefahr hin das das hier nicht ganz richtig ist - mein Software Stand des Infotainmentsystems - gibts da was neueres?

danke für infos

Lies dir das mal genau durch !!!

https://www.alfisti.net/alfa-forum/c...-mv-002-a.html

QV1750tbi 11.01.2018 17:22

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Danke den kenn ich eh...ich dachte das stelvio system ist vielleicht anders weils da ja z.b. einen kompass gibt...bei der giulia bin ich eh aktuell !thatsit!

sunny159 11.01.2018 21:22

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von QV1750tbi (Beitrag 1062547873)
Danke den kenn ich eh...ich dachte das stelvio system ist vielleicht anders weils da ja z.b. einen kompass gibt...bei der giulia bin ich eh aktuell !thatsit!

Dann kannst du dir das bei deinem Stelvio auch dementsprechend Updaten.:-] Fährst du eigentlich den Stelvio und die Giulia abwechselnd? :D

DoktorKloebner 16.01.2018 12:34

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Alfa Romeo Stelvio Quadrifoglio: Ein SUV mit Ferrari-Genen - SPIEGEL ONLINE

ideALFAll 16.01.2018 13:39

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von DoktorKloebner (Beitrag 1062548313)

recht fair formuliert. Das mit dem Kunststoff stimmt, der sollte allerdings auch in der Basisversion nicht so preiswert wirken. Das kann man anders machen, auch wenn dadurch hauptsächlich das Auge getäuscht wird.

bosvelt 16.01.2018 14:04

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Das mit dem Lenkrad ist aber schon ein bisl lächerlich!

luckyworm 16.01.2018 16:30

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von bosvelt (Beitrag 1062548319)
Das mit dem Lenkrad ist aber schon ein bisl lächerlich!

8( Ok also das Lenkrad in meinem Stelvio find ich jetzt nicht filigran und dünn. Hab das Sportpaket. Das liegt echt gut in der Hand. Wenn ich dem Spiegel glaube, müsste ich wohl mein Lenkrad gegen das Steuerrad eines Segelschiffs tauschen, sonst krieg ich das Auto ja nicht gebändigt :+)
Danke Spiegel, so ein schönes Holzsteuerrad hat auch was... Diese Schreiberlinge sind manchmal echt speziell.

QV1750tbi 24.01.2018 21:58

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
1 Anhang/Anhänge
Heute zufällig gesehen , Marcan vs. Stelvio

muss sagen der Stelvio hat die schönere Linienführung für mich (natürlich):-]

Giuseppe Farina 24.01.2018 22:52

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Das ist ein Cayenne 2.Generation.

Agonoize 25.01.2018 06:43

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Ich bin jetzt nicht der Porsche Kenner, aber ich behaupte auch mal, das ist kein Macan sondern ein Cayenne...

Jamie 26.01.2018 10:29

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Ich behaupte mal so ziemlich jedes Auto hat eine schönere Linienführung als der Porsche Cayenne :D
Für die Kiste wären ein Hyundai Designer gesteinigt worden ;D

karlhesselbach 26.01.2018 10:40

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Alles wurstegal.
Mir hat der Stelvio den Spaß am autofahren wieder zurückgebracht.
Eine Giulia hätte das auch geschafft, aber ich bin alt, rückenkrank und sitze besser in einem SUV.


Kein GLC, kein Macan kein gar nichts hätte das geschafft. Mich stört nicht mal die abstehende Tankklappe oder der sich ab und zu verschluckende Beifahrerspiegel.
Alfa Romeo hätte es wirklich verdient wieder dauerhaft Erfolg zu haben.

theexplainer 26.01.2018 13:29

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
was genau ist ein verschluckender Beifahrerspiegel? und warum steht die Tankklappe weg? !gruebel!

sunny159 26.01.2018 15:40

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von theexplainer (Beitrag 1062549280)
was genau ist ein verschluckender Beifahrerspiegel? und warum steht die Tankklappe weg? !gruebel!

Ich glaube du liest hier nicht alle Beiträge durch. :D Oder?

QV1750tbi 26.01.2018 16:55

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Für den spiegel gibt es eine rückrufaktion beide spiegelhalterungen werden getauscht! :-]

Tim9 26.01.2018 19:14

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
https://derstandard.at/2000072339509...-Romeo-Stelvio

Ein Vergleich auf rein anschauen, reinsetzen, bissi fahren.
Anderes ist dem Standard als Tageszeitung auch gar nicht möglich.

duetto156 26.01.2018 20:58

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
https://images.derstandard.at/2018/0...lvio-Glu-5.jpg

Innenraum des Grauens, oder findet jemand das zerklüftete Armarturenbrett des X3 schön?

Und da waeren noch die über 30.000,-€ Differenz zwischen beiden Testwagen.

Forza Stelvio

ideALFAll 26.01.2018 21:06

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von Tim9 (Beitrag 1062549299)
https://derstandard.at/2000072339509...-Romeo-Stelvio

Ein Vergleich auf rein anschauen, reinsetzen, bissi fahren.
Anderes ist dem Standard als Tageszeitung auch gar nicht möglich.

Toller Abschluss des Texts übrigens:
"vor die Wahl gestellt und mit viel Geld gesegnet, wüsste jetzt auf die Schnelle nicht, welches Auto ich nehmen würde. M4 oder Giulia." !gruebel!
Oder sollte das sowas wie Ironie sein? Weil der Autor privat keine SUVs fahren würde? Naja...

schwarzes99 27.01.2018 00:24

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von duetto156 (Beitrag 1062549304)
https://images.derstandard.at/2018/0...lvio-Glu-5.jpg

Innenraum des Grauens, oder findet jemand das zerklüftete Armarturenbrett des X3 schön?

Und da waeren noch die über 30.000,-€ Differenz zwischen beiden Testwagen.

Forza Stelvio

Tatsächlich ein Armaturenbrett des Grauens8(. Tja, vermutlich wird es gerade deshalb ein Erfolg:D.

Jens klt 27.01.2018 00:33

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Und der ganze Spaß soll 100.000,- € kosten. Das waren mal 1,4 Millionen Schilling. Nicht unbedingt ein Schnäppchen, auch wenn ein feiner Sechszylinder unter der Haube werkelt.

Mattus 27.01.2018 17:18

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von duetto156 (Beitrag 1062549304)
https://images.derstandard.at/2018/0...lvio-Glu-5.jpg
Innenraum des Grauens, oder findet jemand das zerklüftete Armarturenbrett des X3 schön?
Und da waeren noch die über 30.000,-€ Differenz zwischen beiden Testwagen.
Forza Stelvio

Ja, schon allein die aufgesetzte Infotainment Einheit sieht zum !wuerg! aus.
Leider momentan weit verbreitet.
Bei Stelvio und Giulia ist diese perfekt ins Bildhschöne Cockpit integriert.!thatsit!
Insgesamt sieht das Cockpit dieses X3 nicht nach 100000€ aus, eher nach Kompakt oder Kleinwagen.8(

AlfoMiTo 27.01.2018 18:36

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von Mattus (Beitrag 1062549344)
Ja, schon allein die aufgesetzte Infotainment Einheit sieht zum !wuerg! aus.
Leider momentan weit verbreitet.
Bei Stelvio und Giulia ist diese perfekt ins Bildhschöne Cockpit integriert.!thatsit!
Insgesamt sieht das Cockpit dieses X3 nicht nach 100000€ aus, eher nach Kompakt oder Kleinwagen.8(

!blabla!!blabla!!blabla!!blabla!:D

Setz dich einfach mal in so ein Auto rein, fass die Materialien und Tasten an, bedien das Infotainment bevor du solche Sprüche loslässt.

karlhesselbach 27.01.2018 20:17

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Gottseidank bin ich keinem Edelmann aus dem Arsch gekrochen,
somit werden meine Fingerkuppen nicht beleidigt ob der ach so schlimmen Alfa Romeo Materialien.

Ich hatte vieles als Neuwagen, ich brauch den Deutschen Premiumist und diese Piechspaltmaße einfach nicht, ja vielmehr ekelt mich das an.
Das, und ca 80% der Nutzer machen diese Deutschen Premiummarken unerträglich.
Ach, und diese "Serviceassitentinnen" die bei den Deutschen Marken zu finden sind, das brauche ich auch nicht mehr.
Jedesmal habe ich bei solchen Kühen gemeint ich hätte gerne mal einen Meister gesprochen, und jedesmal musste ich so einer Servicedomina mein Anliegen vortragen um dann zu hören: Oh ich muss mal einen Meister rufen.

bei Mercedes bin ich mal deswegen geplatzt, diesen ganzen aufgesetzten Freundlichkeitswahn, den brauche ich jedenfalls nicht mehr.
Unproduktiver margenfressender Akademikerblödsinn, mehr ist das einfach nicht.

karlhesselbach 27.01.2018 20:23

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von AlfoMiTo (Beitrag 1062549349)
!bedien das Infotainment

Ich würde mir wünschen das dieses Infotainment bedienen ebenso wie die Handynutzung während der Fahrt einfach verboten wird.

Alsfort und immer wieder Infotainment, wer sich unterhalten will soll mit der Bahn fahren.
Der Rest hat seine fünf Sinne beisammen zu haben und auf den Verkehr zu achten.

Achtet mal darauf wie viele Fahrzeugnutze Mist zusammen fahren weil das "Infotainment" gerade bedient wird.

Die Hauptkritikpunkte bei Alfa sind das ach so schlimme Radio, das nicht abschaltbare ESP sowie der leise unaufdringliche Auspuffklang.
Nicht einer der Journalisten lobt die einfache Beherrschbarkeit eines modernen Alfas und den leisen Klang. Für mich seltsam.

Mattus 28.01.2018 10:37

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von AlfoMiTo (Beitrag 1062549349)
!blabla!!blabla!!blabla!!blabla!:D

Setz dich einfach mal in so ein Auto rein, fass die Materialien und Tasten an, bedien das Infotainment bevor du solche Sprüche loslässt.

Ich saß auf Messen schon in vielen BMW, wenn man zb. den aktuellen 3er mit der Giulia vergleicht, so fällt auf dass auch BMW untenrum Hartplastik verbaut, zugegeben fühlt sich dieses aber etwas wertiger an als das in der Giulia. Dennoch hat die Giulia für mich das schönste Interieur in ihrer Klasse.
Wie sieht es hier bei dem neuen X3 mit den Materialien aus?
Natürlich kann man sich eine Meinung erst bilden wenn man es in Live gesehen hat, aber das aufgesetzte Navi wird auch dann nicht schöner. Und ich bleibe dabei: So eine Lösung kann ich in einem Kleinwagen akzeptieren, nicht aber in einem Fahrzeug dieser Klasse hier.
Sicherlich wird der X3 hier aber all das als Ausstattung bieten was heute in dieser Klasse üblich ist, da kann der Stelvio natürlich nicht mit halten... Leider.

duetto156 28.01.2018 11:31

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von Mattus (Beitrag 1062549399)
Sicherlich wird der X3 hier aber all das als Ausstattung bieten was heute in dieser Klasse üblich ist, da kann der Stelvio natürlich nicht mit halten... Leider.

und genau dies ist der Preistreiber, ein Auto von einem akzeptablen Grundpreis auf über 100tsd € zu puschen.

Ist dies wiklich alles notwendig? ( nice to have, aber üblich ? )

Mattus 28.01.2018 17:32

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von duetto156 (Beitrag 1062549406)
und genau dies ist der Preistreiber, ein Auto von einem akzeptablen Grundpreis auf über 100tsd € zu puschen.
Ist dies wiklich alles notwendig? ( nice to have, aber üblich ? )

Naja, man hat ja die Wahl was man dazu bestellt. Dazu müssen diese Dinge aber erst mal angeboten werden.
Da sind wir wieder bei den LED Scheinwerfern, oder ein Automatisches Einparksystem. Solche Dinge bieten andere schon eine Klasse tiefer an, bei Alfa bekommt man das nicht mal bei den hochpreisigen Modellen wie Giulia oder Stelvio.
Ich habe mich zwar noch nicht näher mit dem X3 beschäftigt, gehe aber davon aus das es diese Optionen geben wird.
Ob solche Dinge wirklich notwendig sind, steht auf einem anderen Blatt. Aber wenn der Markt so etwas verlangt müsste Alfa auch mit von der Partie sein. Wenn nicht, muss man akzeptieren dafür kritisiert zu werden, oder eben dass sich Kunden dann für die Konkurrenz entscheiden.
Dinge die den Preis treiben gibt es auch jetzt bei Alfa. Zb. dass man das 1400€ teure Bi Xenon Licht dazu bestellen muss, nur weil man ein schönes Tagfahrlicht haben will, oder das Optionen aneinander gekoppelt sind, "nur in Verbindung mit...".
Will ich eines der Soundsysteme, muss ich das Komfortpaket dazu nehmen...

schwarzes99 28.01.2018 21:14

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Die Konkurrenz scheint sich nur noch über das Infotainment zu definieren. Ich selbst halte es da gleich den Assistenzsystemen: soviel wie nötig und so wenig wie möglich...
Mein GT hat ESP und ein Radio...reicht!thatsit!.

william 28.01.2018 21:57

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von Mattus (Beitrag 1062549453)
Naja, man hat ja die Wahl was man dazu bestellt. Dazu müssen diese Dinge aber erst mal angeboten werden.
Da sind wir wieder bei den LED Scheinwerfern, oder ein Automatisches Einparksystem. Solche Dinge bieten andere schon eine Klasse tiefer an, bei Alfa bekommt man das nicht mal bei den hochpreisigen Modellen wie Giulia oder Stelvio.
Ich habe mich zwar noch nicht näher mit dem X3 beschäftigt, gehe aber davon aus das es diese Optionen geben wird.
Ob solche Dinge wirklich notwendig sind, steht auf einem anderen Blatt. Aber wenn der Markt so etwas verlangt müsste Alfa auch mit von der Partie sein. Wenn nicht, muss man akzeptieren dafür kritisiert zu werden, oder eben dass sich Kunden dann für die Konkurrenz entscheiden.
Dinge die den Preis treiben gibt es auch jetzt bei Alfa. Zb. dass man das 1400€ teure Bi Xenon Licht dazu bestellen muss, nur weil man ein schönes Tagfahrlicht haben will, oder das Optionen aneinander gekoppelt sind, "nur in Verbindung mit...".
Will ich eines der Soundsysteme, muss ich das Komfortpaket dazu nehmen...

Alfa macht es wie Maserati mit dem Ghibli. Zuerst hat man auf Fahrdynamik , Motor und Form gearbeitet, mit der zweiten Generation des Ghibli kamen dann die Assistenzsysteme, LED-Scheinwerfer usw.
Alfa war kurz vor dem Sterben, da kann man nicht gleich ein vollwertiges Produkt auf den Markt bringen. Es ist viel wichtiger, dass die bei FCA jetzt die nächsten Schritte nicht verpennen.

Gruss

Jens klt 28.01.2018 23:28

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Genauso hat es auch der Chef-Entwickler erläutert. Man mag es bedauern, aber es ist eben so.

Was hätte es gebracht, wenn das "Skunk-Team" ein scharfes-buntes Multimediasystem mit Einparkassistent 3.0 entwickelt hätte, und darüber Fahrdynamik und Motorisierung vergessen? Nichts, außer herber Kritik am Auto und ein paar warmen Worten für die netten Extras.

Richtigerweise hat FCA seinerzeit seine personell und finanziell begrenzten Resourcen zielführend eingesetzt, um ein in den Kernkriterien herausragendes Auto zu entwickeln.

Mission erfüllt!

Alfa ist zurück, was die Presse anerkennt. Und eben en passant auf die paar Defizite in puncto Elektronik-Ausstattung hinweist.

Und zum Einparkassistent: Die meisten nutzen den zwei drei Mal. Und dann hat es sich. Die Kamera hinten ist so hilfreich, dass ein Assistent da auch keinen Zentimer mehr rausholen könnte beim Rangieren.
Und abgesehen davon: Vor knapp 10 Jahren hatte das schon der Lancia Delta. Und ab 2011 der Ypsilon. Wie viele haben das wirklich bestellt? ... Eben!
Beim Ypsilon haben sie das Extra nach ein paar Jahren schon wieder von der Optionsliste gestrichen.

Mattus 29.01.2018 10:18

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von william (Beitrag 1062549491)
Alfa macht es wie Maserati mit dem Ghibli. Zuerst hat man auf Fahrdynamik , Motor und Form gearbeitet, mit der zweiten Generation des Ghibli kamen dann die Assistenzsysteme, LED-Scheinwerfer usw.
Alfa war kurz vor dem Sterben, da kann man nicht gleich ein vollwertiges Produkt auf den Markt bringen. Es ist viel wichtiger, dass die bei FCA jetzt die nächsten Schritte nicht verpennen.

Woher weißt du denn das? Und gibt es denn schon einen neuen Ghibli, also 2. Generation?
Alfa möchte ja gerne in die Premiumliga, dort wird aber einfach ein vollwertiges Produkt erwartet.
Bevor das Fahrzeug sei es nun die Giulia oder der Stelvio Probe gefahren wird, steht erst mal der Erstkontakt. Da setzt man sich auf ner Messe oder beim Händler das erste mal rein und verschafft sich einen ersten Eindruck.
Und wenn man zb. von BMW kommt, und das dortige Infotainment gewöhnt ist, verdirbt sich sich Alfa hier schon den ersten (wichtigen) Eindruck.
Wenn dann noch die Aufpreisliste voller Lücken durchstöbert wird, kann ich mir vorstellen dass sich bei einigen Kunden der Kauf dann erledigt hat.
Dazu muss man nicht mal von einem anderen Premiumhersteller kommen.
Wenn zb. ein Seat Leon Kunde mit der Giulia aufsteigen möchte, und dann feststellt dass es in der Giulia Dinge nicht mal gegen Aufpreis gibt, die er in seinem deutlich billigeren Leon hatte.
Wenn solche modernen Ausstattungen fehlen, lässt das die technisch modernen und anspruchsvollen neuen Alfa Modelle älter wirken, als sie sind. Das finde ich sehr schade.
Zitat:

Zitat von Jens klt (Beitrag 1062549495)
Genauso hat es auch der Chef-Entwickler erläutert. Man mag es bedauern, aber es ist eben so.

Am Anfang sagte der Chefentwickler dass man bewusst auf einiges verzichtet hat, erst später war zu hören dass es wohl doch notgedrungen war.
Zitat:

Was hätte es gebracht, wenn das "Skunk-Team" ein scharfes-buntes Multimediasystem mit Einparkassistent 3.0 entwickelt hätte, und darüber Fahrdynamik und Motorisierung vergessen? Nichts, außer herber Kritik am Auto und ein paar warmen Worten für die netten Extras.
Ich sehe da keinen Widerspruch, es hätte beides stimmen müssen.

Zitat:

Richtigerweise hat FCA seinerzeit seine personell und finanziell begrenzten Resourcen zielführend eingesetzt, um ein in den Kernkriterien herausragendes Auto zu entwickeln.
Alfa ist zurück, was die Presse anerkennt. Und eben en passant auf die paar Defizite in puncto Elektronik-Ausstattung hinweist.
Naja, in den Kernkriterien ja, aber man will ja BMW und Co. angreifen und da ist Alfa was die Ausstattung betrifft eben nicht vollends Konkurrenzfähig.
Außer dem muss man endlich aus der Fanecke heraus, wenn ein paar Alfisti wie wir die Autos kaufen reicht das nicht. Die Autos müssen auch neutrale Menschen begeistern, und dazu müssen sie auf Augenhöhe zu den Wettbewerbern sein.
Ja, die Presse erkennt an dass Alfa zurück ist. Die deutsche Autopresse mal ausgenommen.

merlinzauberer6 29.01.2018 13:54

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
@Mattus/
Ich gebe dir in vielem recht, aber sie dt. Presse kritisiert doch hauptsächlich diese ganzen von dir aufgeführten Kritikpunkte...

Bin mal gespannt wann das größere erste technische Facelift kommt-

Beim 159 ging das ja recht schnell...

karlhesselbach 29.01.2018 14:46

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Das mit der fehlenden Ausstattung ist ja für die Neuinteressenten wichtig,
ich für mich kann nur immer wieder sagen das ich nichts vermisse.

Automatisches einparken hatte ich in zwei Autos, wenn ich das zehnmal benutzt habe dann war das viel, das war halt neu und da hat man das auch mal probiert.
Meine Frau hat das auch im Golf, die Tante hat das wohl auch noch nicht benutzt.
Und jetzt?
Ich möchte mal wissen wie viel Ausstattungskilogramm den ganzen Tag bewegt werden und selten bis nie genutzt werden.

Und Carplay? Wer sagt uns denn das das immer mit allen Apps funktionieren wird. Irgendwann streiten sich Google, Apple und wer auch immer wieder und dann wird eine Funktion gekappt die viele benutzt haben. Dann ist das Gejammer wieder groß.
Denkt nur mal dran als die YouTube Funktion auf einigen teuren Fernsehern nicht mehr verfügbar war.
Bevor ich mich ärgere lass ich die Krücke lieber weg.

Hier Mattus, kauf Dir eine 200 PS Benzin Giulia, ich würde darauf wetten das Du Spaß hast.

Mattus 30.01.2018 10:21

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von merlinzauberer6 (Beitrag 1062549532)
@Mattus/
Ich gebe dir in vielem recht, aber sie dt. Presse kritisiert doch hauptsächlich diese ganzen von dir aufgeführten Kritikpunkte...

Ich habe auch Presse Artikel gelesen (Auto Straßenverkehr) da wurde die Giulia in Grund und Boden geschrieben, mit angeblichen Kritikpunkten die von anderen Medien nicht kritisiert wurden...
Da fragte man sich nach dem lesen, und die wollen das Auto getestet haben was ich Probe gefahren bin?
Zitat:

Bin mal gespannt wann das größere erste technische Facelift kommt-
Beim 159 ging das ja recht schnell...
Bei der Giulia wird es sicherlich kurz nachdem ich sie bestellt habe, kommen.;-)
Zitat:

Zitat von karlhesselbach (Beitrag 1062549536)
Das mit der fehlenden Ausstattung ist ja für die Neuinteressenten wichtig...

Genau diese sind aber so wichtig, wenn Alfa Romeo wieder in die Erfolgsspur will...
Zitat:

Ich möchte mal wissen wie viel Ausstattungskilogramm den ganzen Tag bewegt werden und selten bis nie genutzt werden.
Völlig richtig, nur es muss ja jeder selbst wissen, was er in seinem Auto haben möchte. Du kannst ja selbst entscheiden was du drin haben möchtest, nur muss es dazu erst einmal angeboten werden.
Wers dann nicht braucht bzw. will muss es ja nicht bestellen.
Zitat:

Hier Mattus, kauf Dir eine 200 PS Benzin Giulia, ich würde darauf wetten das Du Spaß hast.
Ja, möchte ich ja auch. Ich habe mir schon eine Konfiguration zusammen gestellt. Nur bin ich jetzt noch etwas am grübeln, ob ich mir den recht teuren adaptiven Tempomaten dazu bestelle. Auch hätte ich gern die Rückfahrkamera, nur sind mir die 1000€ Aufpreis zu fett, weil ich für die Rückfahrkamera, ja das Assistenzpaket nehmen muss. Im österreichischen Konfigurator, gibt es die Kamera auch als Einzeloption, oder mit einem anderen Paket gekoppelt.:,(

duetto156 03.02.2018 09:32

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Ein sehr positiver Artikel aus der Alpenrepublik

https://www.nzz.ch/mobilitaet/auto-m...m-s-ld.1352105

theexplainer 06.02.2018 15:55

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von Mattus (Beitrag 1062549514)
Und wenn man zb. von BMW kommt, und das dortige Infotainment gewöhnt ist, verdirbt sich sich Alfa hier schon den ersten (wichtigen) Eindruck.

Schön langsam habe ich den Eindruck, dass ihr das echt auch schon glaubt, was in der Presse steht. Das Apple Carplay ist super und völlig ausreichend.
Wenn sich BMW Fahrer in einen Alfa setzen und nicht begeistert sind, dann haben sie wohl noch die Rosa BMW Brille auf und da hilft dann sowieso nichts.

Aber das Infotainmentsystem von BMW kenne ich in allen Gererationen und Varianten seit 2007 und es ist einfach nur Scheisse. Ich wünsche mir, dass mir der Entwickler des Interfaces mal in die Finger kommt, den häng ich am höchsten Baum auf.

Die Menüführung ist das absolut unlogischte das ich mir vorstellen kann.
Nicht zu vergessen, dass die Aufpreisliste für solche Spielereien so unendlich lang ist, dass das in einem Alfa eh niemand kaufen würde.

Der neue GT meiner Frau hat 79t Listenpreis (330d xdrive) und die Ausstattungsliste ist noch lange nicht komplett. Da hab ich lieber Carplay, such mir meine Navisoftware selbst aus, hab die gewohnte Bedienbarkeit meines Smartphones und dafür ein Auto mit einem Fahrwerk bei dem mir nicht schlecht wird.

Was mich vielmehr stört ist, dass die Preise bei Alfa leider nichtmehr so großzügig verhandelbar sind, wie früher.

Rechenknecht 06.02.2018 16:07

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Danke, danke, so seh ich das auch.
Ich fahre gerade einen BMW i3 als Leihauto - die Sitze sind schlicht eine Frechheit, sind die aus Pappe? Oder eine Reminiszenz an Giugiaro und die Sitze im ersten Panda?
Dann dieses Pappdeckel-Armaturenbrett. Bestimmt super Recycling von einer Parkbank, oder den alten McDonalds-Plasteschaumverpackungen... aber wär das in einem Alfa, wär das Geschrei riesengroß. Hab ich schon erwähnt, dass das tolle Infotainment Mitteldisplay aussieht als hätte einer sein altes Asus-Notepad reingepfropft? Null designtechnische Eingliederung ins Gesamtkonzept. 8(
Aber es ist die selffulfilling prophecy, der Alfa muss klappern, qualitätsdefizite haben, und die Teutonen sezten den Standard...

Hörmiruff!

duetto156 06.02.2018 17:06

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von theexplainer (Beitrag 1062550223)
Das Apple Carplay ist super und völlig ausreichend...

Da hab ich lieber Carplay, such mir meine Navisoftware selbst aus, hab die gewohnte Bedienbarkeit meines Smartphones

Wenn das mal so ginge bei CarPlay ( leider hat Apple bei der Navisoftware Drittanbieter noch ausgeschlossen, im Gegensatz zu Android Auto )!!

Ansonsten gebe ich dir Recht, die CarPlay Oberfläche ist intuitiv und mit der Sprschsteuerung prima im Auto einsetzbar, da wird kein Festeinbau-Navi-Möchtegerngedöns mehr gebraucht.

Dann lieber den Focus auf guten Radioempfang, eine gute Soundanlage und einen hochwertigen Bildschirm legen.

Insulaner_156SW 06.02.2018 17:42

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von duetto156 (Beitrag 1062550234)
...Dann lieber den Focus auf guten Radioempfang, eine gute Soundanlage und einen hochwertigen Bildschirm legen.

Na dann bist Du ja bei Alfa im Allgemeinen und bei der aktuellem Giulia und dem Stelvio goldrichtig...

Alfa ist ja schon seit zig Jahrzehnten für die herausragende Radio Empfangsqualität bekannt und berühmt, im Gegensatz zu allen anderen Herstellern, die es nie geschafft haben einen einigermaßen brauchbaren Empfang hinzubekommen.
Und so wie die Threads es hier klar zeigen, sind alle tief beeindruckt, was sie für die läppischen ~ 1.000 - 1.300 Öcken so geboten bekommen vom Alfa Soundsystem bzw. Harman Soundsystem... von der "State of the Art" und anderen Herstellern mindestens 10 Jahre voraus hochwertigen Bildschirmanzeige ganz zu schweigen !mgrins!

Gruß
L.

bad lars 06.02.2018 17:53

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von Insulaner_156SW (Beitrag 1062550241)
Na dann bist Du ja bei Alfa im Allgemeinen und bei der aktuellem Giulia und dem Stelvio goldrichtig...

Alfa ist ja schon seit zig Jahrzehnten für die herausragende Radio Empfangsqualität bekannt und berühmt, im Gegensatz zu allen anderen Herstellern, die es nie geschafft haben einen einigermaßen brauchbaren Empfang hinzubekommen.
Und so wie die Threads es hier klar zeigen, sind alle tief beeindruckt, was sie für die läppischen ~ 1.000 - 1.300 Öcken so geboten bekommen vom Alfa Soundsystem bzw. Harman Soundsystem... von der "State of the Art" und anderen Herstellern mindestens 10 Jahre voraus hochwertigen Bildschirmanzeige ganz zu schweigen !mgrins!

Gruß
L.

"Alfa Soundsystem" - ich bin absolut zufrieden (zumindest nach dem letzten Update)

Bildschirmanzeige - ist für mich auch vollkommen i.O.

Radioempfang - könnte tatsächlich besser sein

Insofern mal wieder Jammern auf höchstem Niveau von enigen (bekannten) Leuten.

Gruß
Lars

merlinzauberer6 06.02.2018 21:24

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Nachdem ich die Giulia jetzt ein halbes Jahr habe:

Radioempfang ist super, auch DAB (besser als A6); ich lebe in einer Empfangstechnisch schwierigen Region.

Mittleres HiFi: besser als ich anfangs gedacht habe. Mittlerweile recht begeistert, was ich anfangs nicht gedacht habe. Geschmäcker sind verschieden, aber was denke ich allgemein gilt: sie stellt einen Musik dar, mit der man gut Klassik hören kann, ausgewogen...nicht zu viel Bass-Bums, aber tief gehts schon, recht gute Räumlichkeit, Lautstärke gut, aber Trommelfell fliegt nicht weg, und eben sehr harmonisch- das ist das herausragende an der Anlage.

ScuderiaSven 07.02.2018 18:03

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
In der neuen Folge von "The Grand Tour", die am Freitag erscheint, wird der Stelvio QV getestet. Ich bin echt mal gespannt ;D

bad lars 07.02.2018 19:56

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von ScuderiaSven (Beitrag 1062550371)
In der neuen Folge von "The Grand Tour", die am Freitag erscheint, wird der Stelvio QV getestet. Ich bin echt mal gespannt ;D

Passend dazu der Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=6wuV4531d9c

Gruß
Lars

duetto156 07.02.2018 20:10

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
und wo kann man sich das anschauen? Nur auf amazon prime? ???

ScuderiaSven 07.02.2018 20:52

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von duetto156 (Beitrag 1062550397)
und wo kann man sich das anschauen? Nur auf amazon prime? ???

Genau, man kann auch einmalig 30 Tage kostenlos testen. :)

Fritz 09.02.2018 01:56

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
In der neuen "Auto Bild" 6/2018 nimmt der Stelvio mit 180 PS-Diesel an einem Vergleichstest teil und wird abgeschlagen letzter. Negativ bewertet wird: "Federt störrisch an, schlechte Rundumsicht, schwächste Bremse, zu kurze Sitze."
Gesamtergebnis:
1. BMW X3 538 Punkte
2. Audi Q5 528 Punkte
3. Mercedes GLC 524 Punkte
4. Volvo XC60 519 Punkte
5. Alfa Stelvio 479 Punkte
Der Alfa ist immerhin der leichteste und beschleunigt am besten, in den meisten Wertungen liegt er auf Augenhöhe, nur beim Kapitel "Connected Car" verliert er kräftig Punkte (20 auf Audi/BMW)

DoktorKloebner 09.02.2018 12:57

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von Fritz (Beitrag 1062550518)
In der neuen "Auto Bild" 6/2018 nimmt der Stelvio mit 180 PS-Diesel an einem Vergleichstest teil und wird abgeschlagen letzter. Negativ bewertet wird: "Federt störrisch an, schlechte Rundumsicht, schwächste Bremse, zu kurze Sitze."
Gesamtergebnis:
1. BMW X3 538 Punkte
2. Audi Q5 528 Punkte
3. Mercedes GLC 524 Punkte
4. Volvo XC60 519 Punkte
5. Alfa Stelvio 479 Punkte
Der Alfa ist immerhin der leichteste und beschleunigt am besten, in den meisten Wertungen liegt er auf Augenhöhe, nur beim Kapitel "Connected Car" verliert er kräftig Punkte (20 auf Audi/BMW)

Nicht zu vergessen: "Die zu spitze und leichtgängige Lenkung". Der Autor war nach eigenen Worten "genervt" vom Wagen...!blauesaug

ideALFAll 09.02.2018 13:38

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von DoktorKloebner (Beitrag 1062550562)
Nicht zu vergessen: "Die zu spitze und leichtgängige Lenkung". Der Autor war nach eigenen Worten "genervt" vom Wagen...!blauesaug

naja, spitze Lenkungen sind halt nicht jedermanns Sache. Dass man Lenkungen bauen kann, die gleichzeitig nicht spitz, aber direkt und präzise sind, hat BMW schon vor Jahrzehnten bewiesen. Mein Vater hatte nen E46 als ich meinen GT hatte. Der GT hatte eine direktere Lenkung, aber präziser war die BMW-Lenkung. Das heißt, im ersten Moment war die GT-Lenkung "sportlicher", da direkter. Aber mit dem BMW hat man halt immer genau das mit der Lenkung bewirkt, was man vorhatte. Spitz muss nicht immer sinnvoll sein, es sei denn, man fährt ein Kart...

merlinzauberer6 10.02.2018 21:45

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
BMWs Lenkungen sind auch nicht immer bzw mehr ‚wie früher‘ rund, sondern teilweise sehr empfindlich auf geringe Kursänderungen.

Speziell im Hochgeschwindigkeitsbereich kombiniert mit relativ geringer Richtungsstabilität. Sicher ist das bmw modell-abhängig.

Die Giorgio Plattform hat ne geile Lenkung- wobei konzentrierter als im 939 muss man bei hohen Tempi schon sein.

Mattus 11.02.2018 10:01

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Funktioniert die Lenkung bei Giulia und Stelvio denn nicht Geschwindigkeitsabhängig?

luckyworm 11.02.2018 10:36

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von Mattus (Beitrag 1062550698)
Funktioniert die Lenkung bei Giulia und Stelvio denn nicht Geschwindigkeitsabhängig?

Also ich habe jetzt einige Autobahnkilometer mit dem Stelvio abgespult, und im Vergleich zum 159 ist die Lenkung atemberaubend! Der 159 hatte eine wunderbar direkte Lenkung, aber bei hohen Geschwindigkeiten hat er sich meiner Meinung nach ein bisschen nervös angefühlt. Der Stelvio hingegen hat diesen progressiven Lenkwiderstand, der am Anfang sehr gewöhnungsbedürftig ist. Wenn man sich aber daran gewöhnt hat ist die Lenkung direkt und äußerst präzise. Das Argument des Testers kann ich nicht nachvollziehen. Vielleicht hat er sich über der Widerstand im Lenkrad gewundert, und dann dran gezerrt, dann wird der Stelvio bockig. Wenn man nicht weiß das das Auto so ein Feature hat kann sich das komisch anfühlen. Die Herren Tester kennen sich ja erschreckend schlecht mit den Testautos aus...:)

schwarzes99 11.02.2018 11:49

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von bad lars (Beitrag 1062550394)
Passend dazu der Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=6wuV4531d9c

Gruß
Lars

Nun, man sollte den Test dort natürlich nicht Bierernst nehmen, zumal die Wagen nur bedingt vergleichbar sind. Allerdings ist die Geschichte mit der Anhängerkupplung, die am QV nicht möglich ist schon hart. Wenn man vielleicht auch keinen Wohnwagen oder Bootsanhänger ziehen muss, nutzen viele eine Kupplung zum Transport von Fahrrädern.
Wie auch immer, wenn es denn unbedingt ein SUV sein müsste, dann würde ich doch bei aller Alfa Liebe zum Velar greifen. Denn ein Range Rover ist eben ein Range Rover und kein SUV :-].
Gott sei Dank ist dies nur eine hypothetische Frage, denn ich hab' nen GT und brauch auch nüscht andres!cool!.

Ansonsten sind die Drei von The Grand Tour mal wieder in Top Form!thatsit!.

karlhesselbach 11.02.2018 17:31

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von luckyworm (Beitrag 1062550700)
Also ich habe jetzt einige Autobahnkilometer mit dem Stelvio abgespult, und im Vergleich zum 159 ist die Lenkung atemberaubend! Der 159 hatte eine wunderbar direkte Lenkung, aber bei hohen Geschwindigkeiten hat er sich meiner Meinung nach ein bisschen nervös angefühlt. Der Stelvio hingegen hat diesen progressiven Lenkwiderstand, der am Anfang sehr gewöhnungsbedürftig ist. Wenn man sich aber daran gewöhnt hat ist die Lenkung direkt und äußerst präzise. Das Argument des Testers kann ich nicht nachvollziehen. Vielleicht hat er sich über der Widerstand im Lenkrad gewundert, und dann dran gezerrt, dann wird der Stelvio bockig. Wenn man nicht weiß das das Auto so ein Feature hat kann sich das komisch anfühlen. Die Herren Tester kennen sich ja erschreckend schlecht mit den Testautos aus...:)


Dieser Testerquatsch, es ist zum Haareraufen.
Ich hab so einen Spaß mit meinem Stelvio, das Ding säuft bedingt durch meine Kurzstrecken zwar manchmal wie ein Loch, PROST, allerdings ist das Ding echt handlich.
Erst gestern Abend hatte ich wieder so einen Drängelhanswurst auf der Autobahn, der stand mir in der Autobahnausfahrt bei knapp 100 im Kofferraum. Meine vorletzte Ausfahrt der Autobahn ist so ein S, erst rechts dann links dann wieder rechts.
Ich bin einfach weitergefahren, ich war bereits in der dritten Kurve da kam der Drängler gerade aus der ersten.
Das ist alles möglich mit dem Stelvio, ausgestattet mit einem Vierzylinder Hausmeistermotor bei dem Brunzschefahrer die Nase rümpfen.

Valdez 11.02.2018 17:36

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von luckyworm (Beitrag 1062550700)
Das Argument des Testers kann ich nicht nachvollziehen. Vielleicht hat er sich über der Widerstand im Lenkrad gewundert, und dann dran gezerrt, dann wird der Stelvio bockig. Wenn man nicht weiß das das Auto so ein Feature hat kann sich das komisch anfühlen. Die Herren Tester kennen sich ja erschreckend schlecht mit den Testautos aus...:)

Für was sollen die Schwachmaten sich auch auskennen? Der kriegt ne Liste für das Testergebnis von seinem Chefredakteur vorgelegt: "unsere Deutschen je nach Reihenfolge des Erscheinungsdatum nach vorne. Dann den Ikea-Bomber und den Itaker wie immer auf den letzten Platz."

bad lars 11.02.2018 20:29

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von ScuderiaSven (Beitrag 1062550371)
In der neuen Folge von "The Grand Tour", die am Freitag erscheint, wird der Stelvio QV getestet. Ich bin echt mal gespannt ;D

Und hier mal die ersten Szenen:

https://www.youtube.com/watch?v=pJKTP30zV50

https://www.youtube.com/watch?v=WMCdE62oLuw

Alles in klassischer Manier und über die elektrischen Dinge wird abgelästert (zum Teil ja auch zu Recht). :D

Gruß
Lars

duetto156 11.02.2018 22:09

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
https://www.youtube.com/watch?v=pJKTP30zV50

Wühlt durch nabentiefen Sand und will mit der ( elektrischen ) Handbremse den Wagen um den Pylon driften?

Oh Jeremie, wie bescheuert ist das denn?

Die Sendung ist mehr Klamauk, wie ernsthafte Berichterstattung.
( wobei sie unorthodoxe Erfahrungen mitteilen, zB. der BMW welcher mit verlorenem Keyless go Schlüssel auf der Piste festsitzt, elektrische Heckklappen die beim Hundetransport blockiern, elektronische Vierradantriebe welche schnell überfordert automatisch den Notlauf aktivieren, oder eine nicht vorhandene ( weil nicht mögliche ) AHK beim Stelvio Q, der deswegen im letzten Teil durch einen Ford F150 Raptor ersetzt wird ).

Die Schlussfolgerungen in der anschließenden Diskussion über Sinn und Zweck von SUV’s sind durchaus nachvollziehbar.

schwarzes99 12.02.2018 05:57

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von duetto156 (Beitrag 1062550745)
https://www.youtube.com/watch?v=pJKTP30zV50

Wühlt durch nabentiefen Sand und will mit der ( elektrischen ) Handbremse den Wagen um den Pylon driften?

Oh Jeremie, wie bescheuert ist das denn?

Wenn man die elektrische Handbremse für ein überflüssiges Ärgernis hält, dann dient es der Beweisführung:-].

Zur Lenkung im Stelvio wurde sich ja auch geäußert. Es hieß, die sehr direkte Lenkung, die bei der Giulia sehr gut ist, passt nicht zu den längeren Federwegen des Stelvio.

Ansonsten überzeugt der "Klamauk" durch die Begeisterung der Drei. Letztlich hat noch keiner, außer ihnen selbst, es geschafft dieses Format zu kopieren.

Giuseppe Farina 12.02.2018 10:28

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von duetto156 (Beitrag 1062550745)

Die Sendung ist mehr Klamauk, wie ernsthafte Berichterstattung.

Allerdings. Was haben die denn da für einen Velar genommen!gruebel!, mehr als 380Ps hat der ja gar nicht. Im Test gegen einen 510Ps Stelvio ?

duetto156 12.02.2018 10:59

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
And the winner is:

https://www.pressebox.de/inaktiv/fia...t/boxid/892819

Giuseppe Farina 14.02.2018 08:39

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
So fährt Alfas 510-PS-SUV - Video - Auto Motor Sport

ideALFAll 14.02.2018 11:06

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von Giuseppe Farina (Beitrag 1062550989)

das ist doch oll und schon von der Präsentation im Dezember 2017 in Dubai...

karlhesselbach 18.02.2018 13:29

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Meine Aussentür zum Büro ist verspiegelt.
So sieht mich niemand der draußen steht.
Davor steht mein Stelvio.

Ich hab in der letzten halben Stunde drei Leute beobachtet die sich
den Wagen angesehen haben.
Es wurde zustimmend genickt, und die Menschen haben sich gegenseitig dem
Daumen hoch gezeigt.

Bis jetzt habe ich noch keinen erlebt der zu mir kam und gesagt hat:
Was für eine Fotzenkarre, was für ein Dreck.

Nur hie im Alfa Forum erlebe ich Kritik, gerade über den Stelvio.
Fette monströse Karre, das hat Alfa nicht gebraucht oder verdient, und auch an der Giulia wird gemäkelt.
Die Giulietta ist hier vielen zu alt und der Mito ein Fiatopel im Alfakleid, vollkommen unnütz.

!gruebel!:-]:D

Frank 147 GTA 18.02.2018 13:52

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Scheiß dir nix.

Wenn die Kritiker hier im Forum am Runder wären, wäre alles ganz anders und Alfa wäre viel besser aufgestellt und Kohle für neue Modelle wäre im Überfluss vorhanden :D

Luigi355 18.02.2018 15:21

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von karlhesselbach (Beitrag 1062551346)
Meine Aussentür zum Büro ist verspiegelt.
So sieht mich niemand der draußen steht.
Davor steht mein Stelvio.

Ich hab in der letzten halben Stunde drei Leute beobachtet die sich
den Wagen angesehen haben.
Es wurde zustimmend genickt, und die Menschen haben sich gegenseitig dem
Daumen hoch gezeigt.

Bis jetzt habe ich noch keinen erlebt der zu mir kam und gesagt hat:
Was für eine Fotzenkarre, was für ein Dreck.

Nur hie im Alfa Forum erlebe ich Kritik, gerade über den Stelvio.
Fette monströse Karre, das hat Alfa nicht gebraucht oder verdient, und auch an der Giulia wird gemäkelt.
Die Giulietta ist hier vielen zu alt und der Mito ein Fiatopel im Alfakleid, vollkommen unnütz.

!gruebel!:-]:D

Was ist denn eine „Fotzenkarre“?:-]:-]

Frank 147 GTA 18.02.2018 16:59

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von Luigi355 (Beitrag 1062551358)
Was ist denn eine „Fotzenkarre“?:-]:-]

Eventuell ein Frauenfahrzeug ?

karlhesselbach 18.02.2018 17:30

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Nein, das ist keinesfalls abwertend gegenüber Frauen gedacht.

Fotzenkarre heißt hier in Hessen ganz schlicht: qualitativ mieses Fahrzeug oder häßliches Fahrzeug. !thatsit!

elmi 18.02.2018 18:53

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von karlhesselbach (Beitrag 1062551365)

Fotzenkarre heißt hier in Hessen ganz schlicht: qualitativ mieses Fahrzeug oder häßliches Fahrzeug. !thatsit!

Nein, total peinlich und oberpubertär solche Äußerungen würde ich sagen.
Gruß aus Hessen.

Reinhard 19.02.2018 12:17

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
[Wiki]Fotze (mitunter auch: *****) ist eine vulgäre Bezeichnung für die äußerlichen, primären weiblichen Geschlechtsorgane (siehe Vulva). Das Wort wird gegenüber Frauen, gelegentlich auch gegenüber Männern, als grobes Schimpfwort verwendet.[/Wiki]

Mag sich jeder seine Meinung bilden. Mit etwas Hessenspezifischem hat "Fotzenkarre" jedenfalls nix zu tun.
PS die Sternchen sind vom Forum automatisch eingesetzt, nicht von mir, da wurde das Wort mit V geschrieben und offenbar als Schimpfwort erkannt.

Giuseppe Farina 19.02.2018 12:41

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Ich habe von Dialekten keine Ahnung aber das habe ich als in Hessen geboren und Aufgewachsener noch nie gehoert. Auf keinem Fussballplatz, Autohaus oder Biergarten.

Muesste es wenn nicht sowas wie Futtkist sein? !gruebel!

helm 19.02.2018 13:11

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Hallo aus Österreich, möchte kurz meinen Beitrag als Nichtalfisti oder -alfista, weiß nicht genau wie es richtig lautet, hier einbringen. Letztes Kapitel meiner Autobiographie lautete Land Rover, Discovery, einer von 2009, dann einer von 2013, jeweils neu gekauft. Trotz grauenvollem Ruf, was Zuverlässigkeit anbelangt, keinerlei Probleme bis auf einen verstopften Partikelfilter im ersten Disco, sie haben mir einfach damals am besten gefallen. Nunmehr ist mir das Ding zu schwer und durstig geworden und wird erneuert, und somit hol ich mir diesen Donnerstag meinen neuen Stelvio ab. Diesel natürlich, ich lass mir doch ein Antriebskonzept nicht schlechtreden, das im Vergleich zum Benziner in etwa mit 60 Prozent des guten Saftes auskommt, wiewohl die Benziner sicher auch fein sind. Ich hab schon gelernt, dass so manche aktuelle Hysterie durchaus auch strategisch gelenkt sein könnte.... Der Stelvio wurde es, weil er mir einfach am besten gefallen hat, ich bin noch nicht so weit, dass ich mir über die Schichttiefen und Resolutionen eines schnöden Navis, welches mir übrigens bei der Testfahrt sehr getaugt hat, überflüssige Gedanken mache. Mit Autoforen hab ich wenig Erfahrung, aber wollt mich bei der für mich neuen Marke umsehen, wie so die Stimmung unter den Alfafahrern ist, deshalb bin ich hier. Nun stell ich fest, dass es schon ziemlich leidenschaftlich zugeht, was ja wohl zur Marke passt. Nur, die Alfisti alleine werden das Ding langfristig wohl nicht über Wasser halten können, sie könnten aber mit italienischer Grandezza den Neuankömmlingen, welche wohl oft aus brillant funktionierenden Allerweltsgefährten teutonischer Prägung aussteigen, einen charmanten Basiskurs in "Dolce Vita" geben. Vor allem unter Vermeidung zu großer vorauseilender Sorgen, die man uns heute ja überall und in Permanenz vermitteln möchte. Schon überhaupt keine Sorgen mach ich mir beispielsweise über die Zuverlässigkeit meines Stelvio, das hab ich bei Landrover gelernt, dass manche den Hauptstress schon haben, lange bevor etwas passiert ist. Wenn dennoch etwas hin wird, dann repariert man es eben wieder. Der Marke AR geht's ja wohl nicht gerade hervorragend, deshalb schadets wohl nicht, wenn mehr Nichtalfisti wie ich eines dieser Produkte schätzen und auch kaufen. Wenn sie hier dann noch positiv motiviert werden, um so besser! Viele Grüße Helm

Frank 147 GTA 19.02.2018 13:26

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Servus und Willkommen im Forum,

Glückwunsch zur Erwerb !thatsit!

ideALFAll 19.02.2018 13:29

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von helm (Beitrag 1062551424)
Hallo aus Österreich, möchte kurz meinen Beitrag als Nichtalfisti oder -alfista, weiß nicht genau wie es richtig lautet, hier einbringen. Letztes Kapitel meiner Autobiographie lautete Land Rover, Discovery, einer von 2009, dann einer von 2013, jeweils neu gekauft. Trotz grauenvollem Ruf, was Zuverlässigkeit anbelangt, keinerlei Probleme bis auf einen verstopften Partikelfilter im ersten Disco, sie haben mir einfach damals am besten gefallen. Nunmehr ist mir das Ding zu schwer und durstig geworden und wird erneuert, und somit hol ich mir diesen Donnerstag meinen neuen Stelvio ab. Diesel natürlich, ich lass mir doch ein Antriebskonzept nicht schlechtreden, das im Vergleich zum Benziner in etwa mit 60 Prozent des guten Saftes auskommt, wiewohl die Benziner sicher auch fein sind. Ich hab schon gelernt, dass so manche aktuelle Hysterie durchaus auch strategisch gelenkt sein könnte.... Der Stelvio wurde es, weil er mir einfach am besten gefallen hat, ich bin noch nicht so weit, dass ich mir über die Schichttiefen und Resolutionen eines schnöden Navis, welches mir übrigens bei der Testfahrt sehr getaugt hat, überflüssige Gedanken mache. Mit Autoforen hab ich wenig Erfahrung, aber wollt mich bei der für mich neuen Marke umsehen, wie so die Stimmung unter den Alfafahrern ist, deshalb bin ich hier. Nun stell ich fest, dass es schon ziemlich leidenschaftlich zugeht, was ja wohl zur Marke passt. Nur, die Alfisti alleine werden das Ding langfristig wohl nicht über Wasser halten können, sie könnten aber mit italienischer Grandezza den Neuankömmlingen, welche wohl oft aus brillant funktionierenden Allerweltsgefährten teutonischer Prägung aussteigen, einen charmanten Basiskurs in "Dolce Vita" geben. Vor allem unter Vermeidung zu großer vorauseilender Sorgen, die man uns heute ja überall und in Permanenz vermitteln möchte. Schon überhaupt keine Sorgen mach ich mir beispielsweise über die Zuverlässigkeit meines Stelvio, das hab ich bei Landrover gelernt, dass manche den Hauptstress schon haben, lange bevor etwas passiert ist. Wenn dennoch etwas hin wird, dann repariert man es eben wieder. Der Marke AR geht's ja wohl nicht gerade hervorragend, deshalb schadets wohl nicht, wenn mehr Nichtalfisti wie ich eines dieser Produkte schätzen und auch kaufen. Wenn sie hier dann noch positiv motiviert werden, um so besser! Viele Grüße Helm


Hi Helm,

stilecht unter dem Thema F...., das nenn ich mal nen Einstand !cool! Willkommen und viel Spaß hier und mit Deinem Alfa!

Als Österreicher wird Du vermutlich das oben genannte Wort auch als Begriff der bairischen Mundarten, zu denen die meisten österreichischen Dialekte zählen, bestätigen können:
Fotzen-Fotzn-Mund, Maul, Gesicht, Visage, Ohrfeige, Watsche-bairisch

Kleiner Germanistik-Exkurs für alle ;)

merlinzauberer6 19.02.2018 13:55

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Welcome in the Alfa World!
Emozione
Cuore sportivo
Fahren aus Leidenschaft

Alte Werbefloskeln passen ganz gut in die dolce Vita Welt.
Auf jeden Fall macht Alfa fahren Spaß, und das genießt man...


Ps habe auch Dieselmotor
Alfa hat auch hier schon lange Tradition...
Und du hast völlig recht- das Bashing ist strategisch gelenkt; aber eigentlich geht es gegen das Auto schlechthin.

Insulaner_156SW 19.02.2018 19:26

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von karlhesselbach (Beitrag 1062551346)
Meine Aussentür zum Büro ist verspiegelt.
So sieht mich niemand der draußen steht...Bis jetzt habe ich noch keinen erlebt der zu mir kam und gesagt hat:
Was für eine Fotzenkarre, was für ein Dreck.
...

In was für einem "Gewerbe" bist Du denn tätig, indem man verspiegelte "Bürotüren" hat und Menschen im Umfeld hat, die sich solcher Wortwahl bedienen? Ich dachte immer Menschen mit diesen "Charaktereigentschaften" fahren AMG C/E63 und wenn die Frauen richtig gut ran schaffen G 63...:+)
aber Du fuhrst ja immerhin früher den Stern #-)

Und so wie Du jetzt immer auf ABM eindrischt und deren Fahrer/Käufer jegliche Intelligenz absprichst, kann ich mir sehr gut vorstellen, wie Du die 10, 20, 30 Jahre vorher kluggeschwätzt hast und mit Vorurteilen und Verbalinjurien um Dich geschmissen hast, wenn es um Alfa oder überhaupt italienische Autos ging um danach in "DEINEN Benz" zu steigen.
:-]

Zitat:

Zitat von karlhesselbach (Beitrag 1062551365)
Fotzenkarre heißt hier in Hessen ganz schlicht: qualitativ mieses Fahrzeug oder häßliches Fahrzeug...

Wo ist denn "hier" in Hessen? In Rödelheim? Im Frankfurter Bahnhofsviertel?!hehe!

Den Begriff kennt weder meine alteingesessene hessische Verwandtschaft aus Marburg oder Fritzlar (also Nordhessen) noch die aus Gernsheim und Darmstadt...

Gruß
L.

duetto156 26.02.2018 12:18

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Schön geschriebener Fahrbericht des Stelvio bei winterlichen Bedingungen in Detroit...

https://www.forbes.com/sites/samabue.../#2c5969491c1d

mit einem kleinen Hinweis auf ein schnelleres Multimediasystem:

"An Alfa Romeo spokesman acknowledged the lag between twisting the knob and actually seeing things move on the screen and assured me that an updated system is coming soon. Hopefully it will arrive with the 2019 models this summer."

ideALFAll 26.02.2018 13:20

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
nachdem sich Alfa wenigstens in Sachen Kundenmarketing langsam verbessert und wohl auch Garantiefälle recht hürdenlos abgewickelt werden, scheint es auch bei den Produktverbesserungen Verbesserungen zu geben. Hätten sie allerdings vor spätestens 10 Jahren machen sollen...

Reinhard 26.02.2018 16:27

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Ist dieser Vergleichstest schon bekannt?

duetto156 26.02.2018 16:53

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von Reinhard (Beitrag 1062552120)
Ist dieser Vergleichstest schon bekannt?

Und BMW kocht auch nur mit Wasser:

"BMW bietet Android Auto gar nicht an, Apple CarPlay nur im Abo. Voraussetzung hierfür: Die Navigationsfunktion „Business“ (1.490 Euro) und eine 2-Zonen-Klimaautomatik (730 Euro, Serie im Alfa). Das große Navi („Professional“) kostet 3.130 Euro, zuzüglich Klimaautomatik."

da haben wir ja noch Glück, daß die Klimaautomatik im Alfa Serie ist. !

und daß es im 18tsd€ teureren BMW keine Scheinwerferreinigungsanlage gibt?!

" Eine Scheinwerferreinigungsanlage gehört ( beim Alfa Xenon ) dazu. Die gibt es beim BMW X3 gar nicht."

Seltsam, meines Wissens nach schreibt der Gesetzgeber bei einer Lichtleistung über 2000 Lumen eine solche Scheinwerferreinigungsanlage vor, würde mich wundern wenn der BMW so schwaches Licht hätte.

Giuseppe Farina 26.02.2018 17:25

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von duetto156 (Beitrag 1062552124)
und daß es im 18tsd€ teureren BMW keine Scheinwerferreinigungsanlage gibt?!

" Eine Scheinwerferreinigungsanlage gehört ( beim Alfa Xenon ) dazu. Die gibt es beim BMW X3 gar nicht."

Seltsam, meines Wissens nach schreibt der Gesetzgeber bei einer Lichtleistung über 2500 Lumen eine solche Scheinwerferreinigungsanlage vor, würde mich wundern wenn der BMW so schwaches Licht hätte.

Scheinwerfer-Reinigung vor dem Aus - Konsequenz aus der neuen LED-Technik / Welt.de

merlinzauberer6 26.02.2018 21:04

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von Reinhard (Beitrag 1062552120)
Ist dieser Vergleichstest schon bekannt?

Sehr guter, auch objektiver Test!

Fritz 28.02.2018 11:42

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Nominiert ist der Stelvio immerhin, aber ob's zum Sieg reicht? Angeblich ist der Kia Stinger Favorit...
https://www.auto-motor-und-sport.de/...en-762111.html

Und die Giulia ist noch im Rennen um den "World Car 2018":
http://www.autoexpress.co.uk/car-new...list-announced

duetto156 16.03.2018 14:34

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Fazit aus „Auto-News“:

Zitat:

Der Macan ist geradezu meisterhaft abgestimmt, wodurch er beinahe fahrdynamische Wunder vollbringt. Gegen die brutale Leistung, die fantastische Bremse, das geringere Gewicht und das aufregende Fahrverhalten des Stelvio kommt er dennoch nicht an.
Alfa Romeo Stelvio QV gegen Porsche Macan Turbo PP

merlinzauberer6 17.03.2018 18:53

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Neue Leasing (Gewerbe) Sondermodelle
Business (2.0 t)
Executive (210 hp jtd) 376 Euro o. MwSt
Listenpreis rund 56000 eur mit Steuer

Recht günstig eingepreist, finde ich.
Plus Möglichkeit der vorzeitigen Rückgabe

https://www.alfaromeo.de/neuwagen-kaufen

merlinzauberer6 17.03.2018 18:57

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Kann es sein, dass der Stelvio neuerdings
Xenon 35 W als Serie hat?

Im Konfi :
erstens ist Auto mit Xenonscheinwerfern abgebildet,
zweitens als Text im Konfigurator: Xenon 35W ‚Standard‘
(drittens aber auch Text vorhanden: ‚Halogen Standard‘)

Aufpreis - Xenon 35 W mit LED fahrlicht, ScheinwerferWaschanlage

Verwirrend.
Wer weiß genaues?

Frank 147 GTA 17.03.2018 19:36

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Beim Stelvio gibt es nun auch wie bei der Giulia das ganz einfache Licht.

Xenon gibt es nur für Bares.

ideALFAll 19.03.2018 12:28

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von duetto156 (Beitrag 1062553756)



"Der Rest des diarrhöfarbenen Innenraums...[...]".....ob die noch mal nen Porsche-Testwagen bekommen? :-D

Rechenknecht 19.03.2018 16:24

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von ideALFAll (Beitrag 1062553950)
"Der Rest des diarrhöfarbenen Innenraums...[...]".....ob die noch mal nen Porsche-Testwagen bekommen? :-D

Muhaha, was haben die denn geraucht... !cool!

"Das Fahrverhalten wird dadurch schwer vorhersehbar und birgt die Gefahr, dass der Fahrer den Stelvio-Innenraum in einen ähnlich Braunton färbt wie den des Macan."

ideALFAll 22.03.2018 12:53

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von Rechenknecht (Beitrag 1062553975)
Muhaha, was haben die denn geraucht... !cool!

"Das Fahrverhalten wird dadurch schwer vorhersehbar und birgt die Gefahr, dass der Fahrer den Stelvio-Innenraum in einen ähnlich Braunton färbt wie den des Macan."

mir scheint, da will jemand auf Top-Gear-Humor machen. Das Magazin hängt auch mit dem TG Deutschland zusammen. Wahrscheinlich ist der Artikel so oder in abgewandelter Form da schon mal drin gewesen. Oder er kommt da noch. Egal, das Porsche-Testwagenmanagement ist sicher nicht amused.

Fritz 23.03.2018 01:09

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
https://www.youtube.com/watch?v=eqoiqfDsa0o

duetto156 23.03.2018 13:48

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von Fritz (Beitrag 1062554385)

!thatsit! schöner Vergleich

Giovanardi66 05.04.2018 14:27

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Wurde das Video von Topgear mit dem fliegenden Stelvio schon gepostet? :-]
Ich find's ja ganz nett...

https://www.topgear.com/videos/top-g...rne-small-suvs

duetto156 10.04.2018 14:17

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Fahrbericht vom Stelvio 280PS

Im Fahrbericht: Alfa Romeo Stelvio 2.0 AT8-Q4 - Auto - nordbayern.de

Moniert wird eigentlich nur das träge Navi.

marlow 11.04.2018 19:07

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Stelvio Rückruf in den USA

https://www.consumeraffairs.com/news...os-041118.html

bad lars 11.04.2018 19:55

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von marlow (Beitrag 1062555999)

Echt schlimme Sache! !hehe!

Der Rückruf der 12.595 Stelvio erschließt sich mir allerdings noch nicht. FCA hat insgesamt doch erst 5.374 dort abgesetzt / zugelassen.

Gruß
Lars

NB-TT 12.04.2018 10:22

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von bad lars (Beitrag 1062556005)
Der Rückruf der 12.595 Stelvio erschließt sich mir allerdings noch nicht. FCA hat insgesamt doch erst 5.374 dort abgesetzt / zugelassen.

Die 12.595 schließt sicher die Stelvio ein, die noch nicht "abgesetzt / zugelassen" worden sind.

Vielleicht hilft es zu wissen, wie Amerikaner ihr Auto kaufen. Der Amerikaner im Allgemeinen kauft ein Auto, das der Händler auf dem Hof zu stehen hat. Er setzt sich nicht beim Händler hin, um sich sein Auto konfigurieren zu lassen, es zu bestellen und dann 6-8 Wochen darauf zu warten, bis es geliefert wird. Er setzt sich allenfalls für die Preisverhandlungen hin. Wenn er sich online sein Auto zusammenbastelt, wird ihm angezeigt, welcher Händler in seiner Umgebung so ein Auto zu stehen hat.

Das bedeutet, dass die Händler eine gewisse Anzahl von Autos unterschiedlichster Ausstattung auf dem Hof zu stehen haben sollten, wenn sie welche verkaufen wollen.

bad lars 12.04.2018 20:41

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von NB-TT (Beitrag 1062556044)
Die 12.595 schließt sicher die Stelvio ein, die noch nicht "abgesetzt / zugelassen" worden sind.

Vielleicht hilft es zu wissen, wie Amerikaner ihr Auto kaufen. Der Amerikaner im Allgemeinen kauft ein Auto, das der Händler auf dem Hof zu stehen hat. Er setzt sich nicht beim Händler hin, um sich sein Auto konfigurieren zu lassen, es zu bestellen und dann 6-8 Wochen darauf zu warten, bis es geliefert wird. Er setzt sich allenfalls für die Preisverhandlungen hin. Wenn er sich online sein Auto zusammenbastelt, wird ihm angezeigt, welcher Händler in seiner Umgebung so ein Auto zu stehen hat.

Das bedeutet, dass die Händler eine gewisse Anzahl von Autos unterschiedlichster Ausstattung auf dem Hof zu stehen haben sollten, wenn sie welche verkaufen wollen.

Da habe ich aber ein anderes Verständnis bzgl. der Thematik "Rückruf". Die 5.374 Halter der Stelvio sind zu informieren und diese Wagen sind zurück in die Werkstätten zu rufen (Stichwort "Rückruf"). Natürlich müssen mehr Fahrzeuge (Bestands-/Händler-/Lagerfahrzeuge) modifiziert werden, der Fehler im Werk / beim Zulieferer ist abzustellen etc. Ich gehe eigentlich nicht davon aus, dass der Hersteller üblicherweise die Anzahl der zu modifizierenden Fahrzeuge angibt, kann mich aber auch irren.

Gruß
Lars

P.S. Das Kaufverhalten der Amerikaner (bzgl. PKW) ist mir bekannt.

Thomi 17.04.2018 19:59

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Alfa Romeo Stelvio First Edition 2.0 Turbo AT8-Q4 - Kaufberatung, Test, Review

https://youtu.be/Meo9KpbQlvY

Alfafahrer1990 17.04.2018 22:19

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von ideALFAll (Beitrag 1062554277)
mir scheint, da will jemand auf Top-Gear-Humor machen. Das Magazin hängt auch mit dem TG Deutschland zusammen. Wahrscheinlich ist der Artikel so oder in abgewandelter Form da schon mal drin gewesen. Oder er kommt da noch. Egal, das Porsche-Testwagenmanagement ist sicher nicht amused.

Das TG Deutschland Magazin wurde eingestellt.!closed!

ideALFAll 18.04.2018 09:37

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von Alfafahrer1990 (Beitrag 1062556501)
Das TG Deutschland Magazin wurde eingestellt.!closed!

Ooopsie, ist sogar schon ne Weile her... aber eigentlich klar, das Moderatorentrio der TV-Serie ist weg, wen interessiert das dann noch, wenn deren Artikel fehlen? Wobei das Heft zum guten Teil ja mit eigenen Geschichten gefüllt wurde. Das war also ein Mischmasch aus Top Gear und Auto News, die momentan mit motor1.com kooperieren, die sich grad weltweit breitmachen. www.Omniauto.it gehört jetzt auch zu denen, haben am Montag ihre Seite umgestellt.

QV1750tbi 03.05.2018 16:48

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
könnte sein das ichs übersehen habe - aber haben wir hier einen alfisti der einen Stelvio Q sein eigenen nennen darf, und schon erfahrungen aus dem altagsleben hat... wär mal interessant...:-] schönen tag an alle

marlow 07.05.2018 19:19

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Alfa Romeo presenta la Stelvio Sport Edition, full optional da 59.700 euro - La Stampa



http://www.lastampa.it/r/Pub/p4/2018...aStampa.it.jpg

duetto156 16.05.2018 16:53

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
netter Bericht über den Stelvio :

Frankfurt - Alfa Romeo Stelvio: Damit will Alfa hoch hinaus

( abgesehen von „ einem maximalen Drehmoment von 450 Umdrehungen pro Minute“ )
Chauviemodus an: Den Bericht hat eine Frau geschrieben ;) Chauviemodus aus

Manchmal denke ich, solche Testberichte werden 1:1 von irgendwelchen vorgefertigten Agenturberichten übernommen. Doch solch eingeschlichen Fehler belehren mich eines Besseren ( es sei denn der Fehler beruht auf einer Autokorrektur im Textprogramm ).

theexplainer 24.05.2018 17:30

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Hallo

Bin grad am Überlegen, mir einen neuen Alfa zuzulegen, wobei Stelvio oder Giulia noch gar nicht klar ist. Noch weniger klar ist, welche Motorisierung ich möchte, aber irgendwas mit 2..PS
Deshalb hab ich zwei Händler aufgesucht und etwas wiedersprüchliche Infos erhalten.

1.) Preiserhöhung ab Anfang Juni
2.) Das ESP kann man beim Stelvio doch abschalten ? (zumindest bei der QV)
3.) Welche Motoren wird es ab September geben? Der eine Händler meinte die gleichen Leistungsstufen, der Andere meinte, vorerst nur die Firefly mit schwacher Motorisierung
4.) Momentan sind keine Alfas (Giulia und Stelvio) bestellbar
5.) Sportsitze und Holzeinlagen in Kombination gibt es nicht, weil entweder Lusso Paket oder Veloce (Sportsitze, Alueinlagen)

Habt Ihr da Infos?

merlinzauberer6 24.05.2018 20:32

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Über die neuen Motoren weiß man wenig, ist aber alles im Forum nachzulesen. Die 6d Diesel sollen 160,190 und 210 PS haben - Benzinmotoren bleiben bei ihren PS Klassen,
Eventuell(!) gibt es neue Basis Motoren.

Typisch Alfa: das es eine neue Preisliste ab Juni geben soll, das wissen die Händler, aber nicht welche Motoren lieferbar sind, geschweige denn ob und wann sie bestellbar sind ! So vergrault man Kunden!

Richtig: Sportsitze und Holz schließt sich aus.

Frank 147 GTA 24.05.2018 21:19

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Wenn ich mich nicht irre kann man noch bestellen.

Die Motoren 2.2 Diesel, 2.0 TB und 2.9TB gibt es dann natürlich weiterhin.

Entweder Lusso oder Veloce, keine Vermischung möglich.

Am besten ist die Aussage, vorerst nur Firefly !gruebel! Woher hat der Verkäufer die Info ?

France159Tbi 24.05.2018 22:32

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
War erst die Woche bei 2 Fiat Händler.

Dort sind die aktuelle Modelle noch bis zum 30.5 bestellbar.
Danach sind zb alle 1.4l Multiair Sauger und Turbo sowie aktuelle 0.9 twinair nicht mehr bestellbar!
Ab 01.06 sind alle andere Motoren mit Euro 6d bestellbar.

Dh die 1.4 usw werden aufjedenfall mit den neuen Motoren ersetzt.

Denke bei alfa wird es nich anders sein, abgesehen davon das die 2.0 mit neuer Euro Norm bestellbar sind.

Die 1.6l Sauger vom zb 500X und Tipo sind ab dem 1.06 auch mit 6d bestellbar.

Ansonsten einfach abwarten was FCA am 01.06 für Infos gibt. Marchionne wird schon noch sagen was die zu haben wird :-)

Valdez 25.05.2018 17:05

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Beim Stelvio ist das aktuelle Modelljahr nur noch bis zum 31.05. zu bestellen. Bezieht sich auf alle Motorisierungen. Das Modelljahr 2019 wird voraussichtlich ab Ende Juni zu bestellen sein. Dann mit 6d-Temp.

merlinzauberer6 25.05.2018 17:35

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Heißt also der geneigte Kunde kann fast 1 Monat nicht bestellen.
Wenn er überhaupt schon Infos hätte, um entscheiden zu können.
Bravo.

164166 25.05.2018 19:22

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von NB-TT (Beitrag 1062556044)
...Das bedeutet, dass die Händler eine gewisse Anzahl von Autos unterschiedlichster Ausstattung auf dem Hof zu stehen haben sollten, wenn sie welche verkaufen wollen.

Das würde ich mir für Deutschland wünschen. Diese schwarzweissgraue Einöde bei den Händlern hierzulande kann man ja nicht mehr mitansehen, da bekommt man ja Depressionen statt Lust auf ein neues Auto. Aschgrau, steingrau, mausgrau, omagrau, nachtschwarz, carbonschwarz, beerdigungsschwarz, kohlengrubenschwarz, behördenweiss, arktikweiss, alpinweiss, zzzzzzzzzzzzzzzzz.................

maximus35 31.05.2018 09:43

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von merlinzauberer6 (Beitrag 1062559100)
Heißt also der geneigte Kunde kann fast 1 Monat nicht bestellen.
Wenn er überhaupt schon Infos hätte, um entscheiden zu können.
Bravo.

Genau, befinde mich gerade in dieser ärgerlichen Situation. Möchte gerne einen Stelvio 2.0 Benziner bestellen, dies jedoch nur noch bis heute möglich. Keine Infos zum MJ 2019 was Motoren, Ausstattungen und Optionen anbelangen.
Einzige Info das es eine Preiserhöhung geben wird, wieviel weiss man ebenfalls nicht.
Die neue EU-Norm wäre für mich in erster Linie nicht prioritär, da ich aus der Schweiz bin und vorläufig von den Fahrverboten direkt nicht betroffen wäre.

Was würdet ihr an meiner Stelle machen????
Danke für eure Feedbacks.

Frank 147 GTA 31.05.2018 10:48

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Warten bis es offizielle Info‘s zum MY19 gibt.

Ist sicher Fahrzeugtechnisch kein Nachteil für dich und eventuell ärgerst du dich danach, nicht gewartet zu haben.

Es wird auch sicher nicht mehr lange dauern, bis die Händler über die Änderungen informiert werden.

duetto156 31.05.2018 11:19

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
@maximus35: Günstig ein verfügbares Bestandfahrzeug kaufen oder abwarten.

Ich nehme an, daß die Italiener, wie andere Automobilwerke auch, die Produktion in den Werksferien ( August ) umstellen. Bis dahin dürften wohl die vorliegenden Bestellungen von MY18 abgearbeitet werden.
Bis zu den ersten Auslieferung von MY19 könnte es Ende September werden.

rolibeuter 31.05.2018 14:19

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Ich würde auch entweder ein Bestandfahrzeug des Händlers mit Nachlass nehmen, oder dann bis MY19 warten. Tendenziell Letzteres.

Gruss

maximus35 31.05.2018 15:10

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Vielen Dank für eure hilfreichen Tipps. Sie haben mir die Entscheidung wesentlich erleichtert!
Schlussends habe ich mich für ein gut ausgestattetes Bestandfahrzeug mit Nachlass entschieden.

Beste Grüsse ! !winker!

rolibeuter 31.05.2018 15:20

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von maximus35 (Beitrag 1062559583)
Vielen Dank für eure hilfreichen Tipps. Sie haben mir die Entscheidung wesentlich erleichtert!
Schlussends habe ich mich für ein gut ausgestattetes Bestandfahrzeug mit Nachlass entschieden.

Beste Grüsse ! !winker!

Gratuliere, klasse! Du wirst sicher viel Freude damit haben!

Gruss

DUCATIHannover 04.06.2018 20:48

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Moin zusammen ,

ich bin drauf und dran ein Stelvio 2.2 Diesel zu bestellen. Aktuell fahre ich einen audi A6 3Tdi Avant 320PS a Firmenfahrzeug, der geht im September zurück zum Händler (3j Leasing). Den neuen Firmenwagen kann ich mir frei wählen, na ja muss nur im Budget bleiben. jährlich Fahrleistung mit meiner aktuellen Karre ca. 45tsd.Km.
Finale entscheide ich mich in den nächsten 3 Wochen welches Fahrzeug es wird , die Alternative wäre eine audi A5 Sportback 3Tdi , bin ganz ehrlich mich reizt der Alfa mehr , trotz des deutlichen schwächeren Antrieb und 4Zyl.
Tja warum ist das so , kann ich beantworten mein erster Alfa war 1990 ein 164 3.0 V6 (bj 88) , 1997 ein 3.0l.24V Super , dann Spider 916 (95er) und zu guter letzt 1998 ein 96 Spider V6. Keiner dieser Fahrzeuge hat technische Macken gehabt, waren zuverlässig und vor allem hatte ich viel Fahrspass. Seit 2000 fahre ich nur noch Firmenwagen , Audi oder BMW. aber meist 2 Jahre nach der Markteinführung sieht man die Fahrzeuge an jeder Ecke. Parallel Beispiel dazu eine BMW r1200gs LC . Als das Moped 2013 neu auf den Markt kam fand ich dass Teil schick. Im ersten Jahr sind mir wenige BMW GS Mopeds begegnet im 2ten Jahr sah dass schon ganz anders aus und im dritten Jahr egal wo man unterwegs war ,überall BMW gs Fahrer mit Warnwesten .
Das hat mich dazu bewogen die Kiste verkaufen und zu DUCATI zu wechseln. Fahrfreude pur ,geiler sound. Wenn ich das Garagentor öffne , dass Moped anschaue geht die Sonne auf. Warum erzähle ich das, weil ich die selbe freude und Emotion beim Auto erleben möchte wie damals mit meinen Alfas bzw. aktuell mit meiner roten DIVA aus bologna ☺️
Gruß

ideALFAll 04.06.2018 22:13

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Na, bei der Alfa-Vergangenheit ist die Wahl dann doch klar, oder? ;)

Maiki 05.06.2018 02:28

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Das Du den Alfa willst kann ich verstehen. Aber Dir sollte klar sein, das die beiden neuen Alfa auf Fahrspass und Fahrverhalten zielen, ein bisschen Lala bischen Klima bischen Tempomat, Sicherheit für 5 Sterne und das war's.

Von Innovationen, im Innenraum, im Fahrerinforainment, im Nav und Multimedia Bereich, Fahrerassistenz etc ist das Auto Lichtjahre von dem entfernt was Du bei ABM kaufen kannst.

DUCATIHannover 05.06.2018 07:24

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von Maiki (Beitrag 1062560038)
Das Du den Alfa willst kann ich verstehen. Aber Dir sollte klar sein, das die beiden neuen Alfa auf Fahrspass und Fahrverhalten zielen, ein bisschen Lala bischen Klima bischen Tempomat, Sicherheit für 5 Sterne und das war's.

Von Innovationen, im Innenraum, im Fahrerinforainment, im Nav und Multimedia Bereich, Fahrerassistenz etc ist das Auto Lichtjahre von dem entfernt was Du bei ABM kaufen kannst.

Das einzige was beim Alfa an Innovation fehlt , was mir wichtig ist sind Voll LED Scheinwerfer und Verkehrszeichen Erkennung.
Ich brauch kein 360 grad View , Park Assistent ( hatte ich im q7 und aktuell im A6) und nie genutzt , sitze Lüftung und Massage Funktion , 3 Zonen Klima Anlage mit Duft Generator , TV Empfang , Spurhalte Assistent der mich beim audi nur nervt und deswegen meist abgeschaltet wurde ,austiegswarnug und quer Assistent (habe noch nie beim ausparken und aussteigen jemand gerammt oder ein Fahrrad Fahrer genötigt ). Neu bei audi Kreuzungs Assistentenz , wozu Braucht man denn sowas..
audi CONNECT und 2 große Bildschirme gehts noch, dass lenkt eh alles von fahren ab und nutzen tue ich es nicht wirklich , habe ein iPad Pro immer dabei und i phone eh , damit bin ich besser CONNECTTet als mit jedem eingebauten SYSTEM. Beim meinem aktuellen 2015 audi ist der Bildschirm in der Mitte meist eh weggeklappt Trotz Navi und allen erdenklichen Assistenten
Ich verweigere und verdamme nicht neu Technologien , aber halte einige davon für bedenklich bzw. völlig unnötig .
Was ich sinnvoll finde sind , Parksensoren , Rückfahrkamera , gutes adaptives Fahrwerk , ABS ASC ASR , gute sitze , ACC etc.
In der Stelvio konfig habe ich eh alles angeklickt was es gibt , und vermissen tue ich nur die 2 o.g Optionen .

Ach ja , dass navi und stauerkennung ist beim aktuellen audi eh nicht der Hit , nutze meist mein tomtom Go auf dem iPhone weil dass navi definitiv eines der besten und schnellsten ist. Stuerkennug livetraffic hat tomtom das weltweit best verknüpfte System .

Maiki 05.06.2018 08:02

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Voll LED Scheinwerfer dann bitte gleich als Matrix LED, mit Kurvenlicht.

Verkehrszeichenerkennung am besten noch vernetzt mit Adaptiv Tempomat, mir kommt schon allein mit dem ACC regelmässig das kotzen. Weil das Ding einfach nicht zufährt und ständig meint Situationen zu erkennen wo eine Temporeduktion von nöten ist, derweil ist dort nur ein Radfahrer oder ein LKW der blinker schon 5 Sekunden am blinken und der Fahrstreifen wechsel schon fast abgeschlossen, aber der ACC wirft den Anker, wie ich das Ding in diesen Situationen Hasse!

ACC funktioniert nur als Stauassistent gut, sonst ist der für die Füsse. Ökonomisch Abstand halten kann ich ohne ACC viel besser.

Ich sehe Du weisst worauf Du Dich einlässt;)

DUCATIHannover 05.06.2018 08:13

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von Maiki (Beitrag 1062560059)
Voll LED Scheinwerfer dann bitte gleich als Matrix LED, mit Kurvenlicht.

Verkehrszeichenerkennung am besten noch vernetzt mit Adaptiv Tempomat, mir kommt schon allein mit dem ACC regelmässig das kotzen. Weil das Ding einfach nicht zufährt und ständig meint Situationen zu erkennen wo eine Temporeduktion von nöten ist, derweil ist dort nur ein Radfahrer oder ein LKW der blinker schon 5 Sekunden am blinken und der Fahrstreifen wechsel schon fast abgeschlossen, aber der ACC wirft den Anker, wie ich das Ding in diesen Situationen Hasse!

ACC funktioniert nur als Stauassistent gut, sonst ist der für die Füsse. Ökonomisch Abstand halten kann ich ohne ACC viel besser.

Ich sehe Du weisst worauf Du Dich einlässt;)

100% agree , acc macht eigentlich nur bei Stau Sinn,wenn man sich z.b mit dem Infotainment oder iPad beschäftigt ☺️

Insulaner_156SW 05.06.2018 11:22

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von DUCATIHannover (Beitrag 1062560054)
...
audi CONNECT und 2 große Bildschirme gehts noch, dass lenkt eh alles von fahren ab...
und nutzen tue ich es nicht wirklich , habe ein iPad Pro immer dabei und i phone eh...Ach ja , dass navi und stauerkennung ist beim aktuellen audi eh nicht der Hit , nutze meist mein tomtom Go auf dem iPhone weil dass navi definitiv eines der besten und schnellsten ist. Stuerkennug livetraffic hat tomtom das weltweit best verknüpfte System .

Zitat:

Zitat von DUCATIHannover (Beitrag 1062560060)
100% agree , acc macht eigentlich nur bei Stau Sinn,wenn man sich z.b mit dem Infotainment oder iPad beschäftigt ☺️

Moin,

na da bist Du bei Alfa ja genau richtig. Navigationstechnik auf dem Stand von Ende der 90er mit einer Darstellung wie weiland im RadioNav von 2008/2009
Un denk dran Dir einen Neuwagen zu bestellen, denn ansonsten kannst Du Dein IPhone und Ipad zu Hause lassen.
Denn im Gegensatz Zu deinem Audi von 2015 gibt es das einer Giulia, die 2015vorgestellt wurde, erst seit Herbst 2017 und die meisten aktuellen Vorführer haben das "Feature Android/Apple Auto" leider trotzdem nicht drinnen, würde das Auto ja nur verteuern (dafür dann "immer" grosses Navi, HarmanKardon" und Panoramadach (also 5.000 Euro an Extras die ich nicht brauche :,()

Sehr vernünftig von Dir ist die Kritik der zahlreichen/grossen Bildschirme (z.B. beim Audi) die Dich nur ablenken, vor allem von der Benutzung Deiner ganzen mobilen Geräte die auf dem Beifahrersitz oder der Mittelkonsole rumliegen oder sonst wo rumfliegen, vorbildlich...!thatsit!

Gruß
L.

DUCATIHannover 05.06.2018 11:39

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von Insulaner_156SW (Beitrag 1062560098)
Moin,

na da bist Du bei Alfa ja genau richtig. Navigationstechnik auf dem Stand von Ende der 90er mit einer Darstellung wie weiland im RadioNav von 2008/2009
Un denk dran Dir einen Neuwagen zu bestellen, denn ansonsten kannst Du Dein IPhone und Ipad zu Hause lassen.
Denn im Gegensatz Zu deinem Audi von 2015 gibt es das einer Giulia, die 2015vorgestellt wurde, erst seit Herbst 2017 und die meisten aktuellen Vorführer haben das "Feature Android/Apple Auto" leider trotzdem nicht drinnen, würde das Auto ja nur verteuern (dafür dann "immer" grosses Navi, HarmanKardon" und Panoramadach (also 5.000 Euro an Extras die ich nicht brauche :,()

Sehr vernünftig von Dir ist die Kritik der zahlreichen/grossen Bildschirme (z.B. beim Audi) die Dich nur ablenken, vor allem von der Benutzung Deiner ganzen mobilen Geräte die auf dem Beifahrersitz oder der Mittelkonsole rumliegen oder sonst wo rumfliegen, vorbildlich...!thatsit!

Gruß
L.

Du bist ja ein lustiger Vogel ��

Benutze das iPad nicht während der Fahrt und irgendwo rumfliegen tun die Geräte ebenfalls nicht .Handy kommt in die mittelkonsole und iPad in die Tasche:—)
hatt
Car Play hatte mein audi EZ 09/2015 production august 09 noch nicht bzw, keine Option bei der Bestellung im Februar 2015 , bei den neuen Alfa würde ich es bestellen, und wenn es nicht als Option gebe würde ich es auch nicht vermissen ��

Insulaner_156SW 05.06.2018 11:58

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von DUCATIHannover (Beitrag 1062560100)
Du bist ja ein lustiger Vogel ��

Ja, ich weiss :-D

Benutze das iPad nicht während der Fahrt und irgendwo rumfliegen tun die Geräte ebenfalls nicht .Handy kommt in die mittelkonsole und iPad in die Tasche:—)

Glaub ich Dir sofort :-]

Car Play hatte mein audi EZ 09/2015 production august 09 noch nicht bzw, keine Option bei der Bestellung im Februar 2015 , bei den neuen Alfa würde ich es bestellen, und wenn es nicht Option nicht gebe würde ich es auch nicht vermissen...
Jeder so wie er mag... ich als Vielfahrer will/brauche Live Verkehrsinformationen und zwar auch als Übersicht, um einschätzen zu können, wie sich der Verkehr (auch auf alternativen) parallelen Strecken entwickelt/gerade ist. (und da ist sowas wie die "Verkehrsansicht" a la Google unschlagbar)
Und das ist halt beim Alfa mit der anachronistischen Navi Zeitkapsel (die dann auch noch 1.200 bis 2.800 Euro kosten soll, nicht gegeben)


Antworten siehe "oben" in Rot

Gruß
L.

DUCATIHannover 05.06.2018 12:08

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von Insulaner_156SW (Beitrag 1062560102)
Antworten siehe "oben" in Rot

Gruß
L.

Fahre gerade im Auto (268kmh) und schreibe auf mein iPhone Verbunden mit Display link (Duet Display)mit dem iPad, wegen der besseren Lesbarkeit. Das iPad habe ich mit riesigen saugnäpfen an die Windschutz befestigt, dass stört mich auch nicht wirklich da die Karre eh fast autonom fährt��
Vielleicht gibt es ja bald ein navi Update für den Alfa, und wenn nicht ist es mir recht egal , wie gesagt nutze ich Bedarfsfall die tomtom App.

Stefan.David 05.06.2018 12:49

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Dann hoffe ich, dass die Strecke frei ist bzw. Du mit Deinem Post gerade im Ironiemodus unterwegs bist... :o

sst 05.06.2018 12:50

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Übrigens gibt es bei CarPlay demnächst auch Google Maps. Wurde gerade bei der Apple WWDC angekündigt

DUCATIHannover 05.06.2018 12:52

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von Stefan.David (Beitrag 1062560111)
Dann hoffe ich, dass die Strecke frei ist bzw. Du mit Deinem Post gerade im Ironiemodus unterwegs bist... :o

Na logo Ironie ;)

Stefan.David 05.06.2018 12:52

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Mir stinkt es so, dass in "meinem" Stelvio kein Apple Carplay seinerzeit bei der Bestellung verfügbar war. Im Fiat 500 meiner Frau (den wir am gleichen Tag orderten) ist es drin... :-{

theexplainer 10.06.2018 00:07

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
versteh ich, apple carplay macht einfach den unterschied und die fehler weg, did das infotainment und vor allem das navi hat

Cooli 11.06.2018 15:43

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Aber so gut wie jedes aktuelle Navi, auch bei Audi/VW. Wenn ich sehe wie die Navis bei unseren Aussendienstlern in den aktuellen Geschäftswägen aussehen und funktionieren...da bin ich mit jedem aktuellen Scheibennavi oder eben Handynavi besser bedient.

Meier3 17.06.2018 09:14

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Moin,
Livetraffic von google ist leider auch kein Wunderwerk. Angezeigte Staus sind oft gar keine (Ampelstops werden z.B. gern als Stau angezeigt...) und man wird unnötig teilweise massiv (unnötig) umgeleitet.
Als das Wundernavi aus dem Geschäftsdaimler uns mal direkt durch die gesamte Fussgängerzone Florenz‘ gelenkt hatte, da die Routen Neuberechnungszeiten generell unterirdisch sind, hat sich mein Glauben an diese Technik (nach 3 Jahren muss auch noch das Abo kostenpflichtig verlängert werden...) doch sehr beschränkt.
Das 3D Nav in meiner Giulia ist deutlich schneller bei der Neuberechnung und in Verbindung mit dem Google Dings, echt nicht schlecht.

VG,
C.

merlinzauberer6 18.06.2018 15:55

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Positiver testbericht aus Österreich!

https://www.motorline.cc/offroad/tes...ln-214486.html

Giuseppe Farina 19.06.2018 11:26

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Alfa-Rückruf: Stelvio ist nicht ganz dicht

Reinhard 19.06.2018 12:05

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von Giuseppe Farina (Beitrag 1062561736)

Das kommt mir als ehemaliger Besitzer eines 166 seltsam bekannt vor (damals war ein defekter Wärmetauscher Ursache des Übels)

Frank 147 GTA 20.06.2018 23:23

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von Giuseppe Farina (Beitrag 1062561930)

Dem nach gibt endlich eine weitere 20“ Felge

AbGedreht 21.06.2018 00:36

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Heute beim österreichischen Konfigurator erstaunend festgestellt, oder eigenltich auch nicht, dass es den Stelvio in der Base-Ausstattung mit Halogen gibt. Allerdings noch nie einen gesehen, weder live noch irgendwo auf einem Bild? !augenmach!

Komischerweise ist in der Preisliste Bi-Xenon als absolute Serie angegeben. !gruebel!

edit: nvm, 35W Bi Xenon gibt es als Sonderausstattung für € 0,- extra. :D

Frank 147 GTA 21.06.2018 06:39

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Halogen war lange nicht lieferbar und auch aus dem Grund war Xenon so zusagen Serie.

merlinzauberer6 21.06.2018 07:52

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Aber man musste es bezahlen. Oder?

Frank 147 GTA 21.06.2018 12:22

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Sicher doch

Fritz 24.06.2018 06:39

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
1 Anhang/Anhänge
In der "Auto Zeitung" 14/2018 steht ein Vergleichstest zwischen Stelvio (280 PS) und Jaguar F-Pace und Volvo XC60. Testsieger wird der Alfa!

Mattus 24.06.2018 10:44

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Zitat:

Zitat von Fritz (Beitrag 1062562240)
In der "Auto Zeitung" 14/2018 steht ein Vergleichstest zwischen Stelvio (280 PS) und Jaguar F-Pace und Volvo XC60. Testsieger wird der Alfa!

Werde ich mir vielleicht mal holen. Man muss aber schnell sein, ich glaube die ist am 13.06.2018 erschienen, also kommt die neue (Heft 15) wohl schon am 27.06.2018, also kommenden Mittwoch.

merlinzauberer6 24.06.2018 22:34

AW: Stelvio SUV - Teil V
 
Auto Zeitung habe ich mir die letzte Zeit nur noch selten gekauft, weil die Ausgaben immer uninteressanter worden. Weniger Inhalt, schlechtere Test.
Aber dieses Heft, ist überraschend gut gelungen, umfangreich, mit viel interessantem Inhalt. Zum Beispiel auch ein Bericht über den Erdgas Fiat Panda.
Und super, dass der Alfa gewonnen hat.
Seit langem, ich denke seit über zehn Jahren mal wieder ein erster Platz in einen Vergleichstest erreicht.
Ein Wunder. Nein, harte Arbeit von Alfa Romeo.
Gelobt wird auch die Verarbeitungsqualität. Nur 2 Punkte hinter Volvo!!!


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:44 Uhr.

Powered by vBulletin & alfisti.net
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd. & alfisti.net Associazione
Search Engine Optimization by vBSEO ©2010, Crawlability, Inc.