380
editoriale portal shop
Language
deutsche Version     english version

Neuigkeiten
Shop-News
Ricambi-News
Mercato-News
Alfa-News

editoriale
Modellhistorie
Magazin
Technik & Wissen
Workshop
Modellautos
Motorsport
Galerien
Service

Tuning & Teile
Alfa Romeo Shop
Ersatzteile Shop
Fiat Shop

Community
Associazione
User-Seiten
Alfa der User
Forum-Galerie
Sound & Videos
Alfa- & Teilemarkt
Veranstaltungen
Geburtstage

Hilfe
Hilfe
Forum-FAQ
Forum-Suche
alfisti.net-Suche
Benutzerliste
Seitenübersicht
Über uns


Zurück   Alfa Romeo Forum > Alfa Romeo Technik-Foren > Alfa Giulia (952) & Stelvio (949)

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 18.10.2019, 11:25
Zweidler Zweidler ist derzeit abgemeldet
neu hier
 
Dabei seit: Oct 2019 - Wohnort: 8412 Hünikon (Neftenbach)
Alfa Romeo: Stelvio 2.0 Q4
Unkontrollierte Notbremsung auf der Autobahn

Am 17. September, ca. 14:00 fuhr ich mit meinem Stelvio 2.0 Q4/Jg. 2018 auf der Autobahn in der Schweiz zwischen Kriegstetten und Kirchberg Richtung Bern mit 120 km/h auf der Überholspur, als sich plötzlich ein Riesenlärm entfachte und der Wagen mit ungeheurer Wucht zu bremsen anfing. Der Lärm kam vom Herunterschalten denke ich. Im Rückspiegel sah ich einen grossen schwarzen Wagen mit viereckiger Karosserie (oben) heranpreschen. Ich warnte meine Mitfahrer davor und könne nichts gegen das Bremsen tun. Bei ca. 5 km/h sah ich im Rückspiegel wie der hintere Fahrer im letzten Moment das Steuerrad noch nach rechts reissen konnte, um eine heftige Auffahrkollision zu vermeiden.
Ich konnte dann wieder Gas geben und fuhr vorsichtig auf die rechte Spur. Ich riss mich zusammen und fuhr aus Angst nur noch 80 km/h hinter einem Lastwagen her zur Ausfahrt Flamatt, die ich kannte und parkierte den Wagen auf einem grossen Parkplatz hinter der Raiffeisenbank, damit der angerufene Abschleppwagen Platz hatte.

Geändert von Zweidler (18.10.2019 um 14:31 Uhr)
Nach oben Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 18.10.2019, 12:17
ideALFAll ideALFAll ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Dec 2013 - Wohnort: 73 n/a
Alfa Romeo: Giulietta QV (Serie 1 + Handschalter)
AW: Unkontrollierte Notbremsung auf der Autobahn

Und was ist jetzt Dein Begehr? In der Werkstatt warst Du hoffentlich...wobei ich das mit dem unkontrollierten Bremsen kaum glauben kann...
Nach oben Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 18.10.2019, 12:23
allesalfa allesalfa ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Oct 2007 - Wohnort: 59 n/a
Alfa Romeo: spider 105 2.0, 166 Mjet, 75 TB, 159 SW ti
AW: Unkontrollierte Notbremsung auf der Autobahn

Ich weiß das hilft Dir jetzt nichts, aber das ist kein Einzelfall und kommt in den besten Familien vor:


BMW GT
https://www.motor-talk.de/forum/ploe...-t5627729.html


Mercedes W205:
https://www.motor-talk.de/forum/auto...75.html?page=3


VW Passat
https://www.motor-talk.de/forum/schw...46.html?page=2


Beim letzten, dem Passat, mit deftigem Unfall...

...autonome Systeme in Autos sind nicht nur ein Sicherheitsgewinn. Und das schon bei noch sehr neuen Fahrzeugen. Sicher dann eher selten, so dass der Sicherheitsgewinn eher überwiegt. Aber es ist logisch anzunehmen, dass in Zukunft, wenn die verbauten elektronischen Teile altern, noch eine ganze Menge weiterer Ausfälle hinzu kommen.

.

Geändert von allesalfa (18.10.2019 um 12:36 Uhr)
Nach oben Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 18.10.2019, 12:50
micha_el micha_el ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Feb 2004 - Wohnort: 81 münchen
Alfa Romeo: 156 JTS SW Selespeed; Giulietta Multiair TCT
AW: Unkontrollierte Notbremsung auf der Autobahn

Hattest Du nicht versucht mit Gas-geben das System zu übersteuern?
Dann hätte die Vollbremsung abgebrochen werden müssen.
Nach oben Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 18.10.2019, 13:29
Mario Sprint Mario Sprint ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: May 2007 - Wohnort: 538 NRW
Alfa Romeo: Giulia Super 2,0 Turbo, 2x 159 SW, 156 SW, Alfasud Sprint
AW: Unkontrollierte Notbremsung auf der Autobahn

Zitat:
Zitat von allesalfa Beitrag anzeigen

...autonome Systeme in Autos sind nicht nur ein Sicherheitsgewinn. Und das schon bei noch sehr neuen Fahrzeugen. Sicher dann eher selten, so dass der Sicherheitsgewinn eher überwiegt. Aber es ist logisch anzunehmen, dass in Zukunft, wenn die verbauten elektronischen Teile altern, noch eine ganze Menge weiterer Ausfälle hinzu kommen.

.
Was mich dabei beunruhigt, ist, dass es dann einfach Schicksal ist, wo, wann und bei wem diese Systeme versagen und man gar nichts mehr selber in der Hand hat.

Ciao
Mario

Geändert von Mario Sprint (18.10.2019 um 13:34 Uhr)
Nach oben Mit Zitat antworten
Der folgende User bedankt sich bei Mario Sprint für den hilfreichen Beitrag:
  #6  
Alt 18.10.2019, 13:47
allesalfa allesalfa ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Oct 2007 - Wohnort: 59 n/a
Alfa Romeo: spider 105 2.0, 166 Mjet, 75 TB, 159 SW ti
AW: Unkontrollierte Notbremsung auf der Autobahn

Zitat:
Zitat von Mario Sprint Beitrag anzeigen
Was mich dabei beunruhigt, ist, dass es dann einfach Schicksal ist, wo, wann und bei wem diese Systeme versagen und man gar nichts mehr selber in der Hand hat.

Ciao
Mario
Das wird noch ein ziemlich heißes Thema werden. Denn bei entsprechenden altersbedingten Ausfällen mit Unfallfolge, wird es bei der Fehlersuche, das kann man schon jetzt ahnen, am Ende dazu kommen, dass es an mangelnder Wartung liegen wird. Also trägt der Besitzer das Risiko des Alterns.
Das an sich ist nichts Neues, nur macht es halt einen Unterschied, ob der Verbrauchtwagenbesitzer hin und wieder Bremsbeläge und -flüssigkeit bei der Schnellwerke für 200 Teuro zu verschmerzen hat oder in lockeren Abständen komplexe Elektronikbauteile mit vorausgehender Systemfehlersuche für immer mal wieder 1.000 €...

Abgesehen davon werden sich solche Defekte, anders als verschleißende Bremsen, tückischerweise zunächst gar nicht ankündigen.

Würde der Gesetzgeber hier die Haftung den Herstellern zuweisen oder zumindest fordern, dass diese Systeme 15 Jahre und 500.000km garantiert störungsfrei zu funktionieren haben, dann würde kein Hersteller der Welt mehr diese Assistenzsysteme anbieten, geschweige denn das vollautonome Fahrzeug für irgendwie realisierbar halten.

.
Nach oben Mit Zitat antworten
Die folgenden 2 User bedanken sich bei allesalfa für den hilfreichen Beitrag
  #7  
Alt 18.10.2019, 14:06
Tollewurst Tollewurst ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Jul 2019 - Wohnort: 49479 Ibbenbüren
Alfa Romeo: Giulia Quadrifoglio
AW: Unkontrollierte Notbremsung auf der Autobahn

Die Assistenzsysteme sind doch EU Vorschrift, die Hersteller haben doch gar keine Wahl!
Der Hintermann hat übrigens immer genug Abstand zu halten damit er nicht auffährt.
Das System kombiniert halt immer bestimmte Parameter und wenn die passen leitet es eine Notbremsung ein. Es kann also immer passieren das die Systeme etwas annehmen das so gar nicht der Realität entspricht.
Wenn es so ist muss man ruhig bleiben und eben entsprechend reagieren, entweder mit Gas die Bremsung überschreiben oder selber kurz bremsen und dann weiterbeschleunigen.
Die Syteme heißen ja auch Assistenz Syteme und nicht Vollautonomer Modus.
Nach oben Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 18.10.2019, 14:41
allesalfa allesalfa ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Oct 2007 - Wohnort: 59 n/a
Alfa Romeo: spider 105 2.0, 166 Mjet, 75 TB, 159 SW ti
AW: Unkontrollierte Notbremsung auf der Autobahn

Zitat:
Zitat von Tollewurst Beitrag anzeigen
Die Assistenzsysteme sind doch EU Vorschrift, die Hersteller haben doch gar keine Wahl!
Der Hintermann hat übrigens immer genug Abstand zu halten damit er nicht auffährt.
Das System kombiniert halt immer bestimmte Parameter und wenn die passen leitet es eine Notbremsung ein. Es kann also immer passieren das die Systeme etwas annehmen das so gar nicht der Realität entspricht.
Wenn es so ist muss man ruhig bleiben und eben entsprechend reagieren, entweder mit Gas die Bremsung überschreiben oder selber kurz bremsen und dann weiterbeschleunigen.
Die Syteme heißen ja auch Assistenz Syteme und nicht Vollautonomer Modus.
Selbst wenn es sich um Systeme handelt, welche eingebaut werden müssen, hat das aber doch nichts mit den Fragen zu tun, welche Fehlerhäufigkeit sie aufweisen oder Alterungsresistenz sie kennzeichnet.

.
Nach oben Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 18.10.2019, 15:54
Tollewurst Tollewurst ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Jul 2019 - Wohnort: 49479 Ibbenbüren
Alfa Romeo: Giulia Quadrifoglio
AW: Unkontrollierte Notbremsung auf der Autobahn

Es sind doch die Kunden die dazu führen das die Systeme immer mehr werden. Alle schreien nach absoluter Sicherheit, aber warum soll der Hersteller länger als die übliche Garantie etwas machen? Der Kunde kann sich ja auch ein neues Auto kaufen, oder er gewöhnt sich an Preise einer Luftfahrtwartung.
Die Erwartungshaltung vieler ist schon so fern jeder Realität.......
Nach oben Mit Zitat antworten
Der folgende User bedankt sich bei Tollewurst für den hilfreichen Beitrag:
  #10  
Alt 18.10.2019, 16:08
allesalfa allesalfa ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Oct 2007 - Wohnort: 59 n/a
Alfa Romeo: spider 105 2.0, 166 Mjet, 75 TB, 159 SW ti
AW: Unkontrollierte Notbremsung auf der Autobahn

Zitat:
Zitat von Tollewurst Beitrag anzeigen
Es sind doch die Kunden die dazu führen das die Systeme immer mehr werden. Alle schreien nach absoluter Sicherheit, aber warum soll der Hersteller länger als die übliche Garantie etwas machen? Der Kunde kann sich ja auch ein neues Auto kaufen, oder er gewöhnt sich an Preise einer Luftfahrtwartung.
Die Erwartungshaltung vieler ist schon so fern jeder Realität.......
Ja, das ewige Märchen der sog. Kundenwünsche als angeblichem Treiber auch der merkwürdigsten Gimmicks.

Bei ganz knapp 30% privater Neuwagenkunden und einem durschnittlichem Neuwagenpreis von etwa 31.000 € ist deren Rolle und Einfluß auf diese Entwicklung zu vernachlässigen.
Es sind die Autohersteller, die immer neue Gimmicks einbauen und es ist die EU-Bürokratie, die nach immer mehr Sicherheit in Autos ruft.

Demgegenüber habe ich noch nie Auto-Kunden für mehr Assistenzsysteme demonstrieren sehen.
Nach oben Mit Zitat antworten
Die folgenden 2 User bedanken sich bei allesalfa für den hilfreichen Beitrag
  #11  
Alt 18.10.2019, 16:27
DoktorKloebner DoktorKloebner ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Feb 2011 - Wohnort: 80 München
Alfa Romeo: Giulia Super 2.0
AW: Unkontrollierte Notbremsung auf der Autobahn

Tja, Fehlfunktionen "technischer Innovationen" kommen eben vor und sind nicht auszuschließen...
Ich denke, wesentlich interessanter dürfte es sein, dass es noch sehr viele Fahrzeuge (sowohl PKW und LKW) ohne Notbremssystem gibt. Was bringt es mir, wenn mein Auto (höchstwahrscheinlich vollkommen berechtigt - ich gehe davon aus, dass das System - egal welcher Hersteller- in den allermeisten Fällen korrekt arbeitet) eine harte Notbremsung einleitet, während dem Hintermann kein Notbremssystem hat. Ein korrekter Sicherheitsabstand, hilft da wenig, da Otto Normalverbraucher viel zu zaghaft bremst während das automatische Bremssystem meiner Erfahrung nach voll in die Eisen steigt...
Nach oben Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 18.10.2019, 16:32
allesalfa allesalfa ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Oct 2007 - Wohnort: 59 n/a
Alfa Romeo: spider 105 2.0, 166 Mjet, 75 TB, 159 SW ti
AW: Unkontrollierte Notbremsung auf der Autobahn

Zitat:
Zitat von DoktorKloebner Beitrag anzeigen
Tja, Fehlfunktionen "technischer Innovationen" kommen eben vor und sind nicht auszuschließen...
Ich denke, wesentlich interessanter dürfte es sein, dass es noch sehr viele Fahrzeuge (sowohl PKW und LKW) ohne Notbremssystem gibt. Was bringt es mir, wenn mein Auto (höchstwahrscheinlich vollkommen berechtigt - ich gehe davon aus, dass das System - egal welcher Hersteller- in den allermeisten Fällen korrekt arbeitet) eine harte Notbremsung einleitet, während dem Hintermann kein Notbremssystem hat. Ein korrekter Sicherheitsabstand, hilft da wenig, da Otto Normalverbraucher viel zu zaghaft bremst während das automatische Bremssystem meiner Erfahrung nach voll in die Eisen steigt...
Überwiegend gilt: Wer auffährt ist Schuld!

So einfach ist das...

Wenn also die technikferne geisteswissenschaftliche Jungakademikerin oder der ebenso autoferne Großstadt-Hipster oder der zaghafte SUV-Opi eben nicht mehr gewohnt sind auch mal voll in die Bremse zu latschen, dann wird die Kaltverformung die Energie eben statt dessen vernichten.


Wenn es allerdings keinen verkehrlichen Grund für eine Notbremsung gibt, und die Technik hier einen Fehler macht, ja dann sieht die Sache anders aus. Dann ist der Auffahrende natürlich nicht Schuld.

Aber: wer dann? Na klar, der Fahrzeugführer des bremsenden Autos...
Nach oben Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 18.10.2019, 17:59
teorema67 teorema67 ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Jan 2009 - Wohnort: 76829 Landau
Alfa Romeo: Giulia Veloce 280cv MY18, grigia Vesuvio, interni + freni rossi
AW: Unkontrollierte Notbremsung auf der Autobahn

Zitat:
Zitat von Zweidler Beitrag anzeigen
Unkontrollierte Notbremsung ...
Das hatte ich ein paar Mal, aber nur beim langsamen Zufahren auf eine Ausfahrtsschranke. Das wird bei dir die FCW gewesen sein, hat wohl einen Fußgänger auf der Autobahn "gesehen".




Zitat:
Zitat von micha_el Beitrag anzeigen
Hattest Du nicht versucht mit Gas-geben das System zu übersteuern?
Dann hätte die Vollbremsung abgebrochen werden müssen.
Nein, das geht bei meinen oben geschilderten Episoden nicht, der Tritt aufs Gaspedal bleib wirkungslos.




Zitat:
Zitat von allesalfa Beitrag anzeigen
Überwiegend gilt: Wer auffährt ist Schuld! ...
Bei einer unmotivierten Vollbremsung auf der Autobahn trifft den Bremser zumindest eine Mitschuld.

Geändert von teorema67 (18.10.2019 um 18:02 Uhr) Grund: Ergänzung
Nach oben Mit Zitat antworten
Der folgende User bedankt sich bei teorema67 für den hilfreichen Beitrag:
  #14  
Alt 18.10.2019, 18:23
Higgins72 Higgins72 ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Apr 2019 - Wohnort: 48 Münsterland
Alfa Romeo: Giulia 2,2 JTDm 180 PS AT8
AW: Unkontrollierte Notbremsung auf der Autobahn

Tollewurst und Herr Dr. Klöbner haben schon Recht, aber ich will die Assistenzsysteme nicht mehr missen. Für mich genial in der Giulia. Auch ESP, ACC+ sind perfekt abgestimmt.

@ Zweidler: Ein Eingriff wie selber bremsen, gasgeben, lenken hätte das System übersteuert. Aber erst einmal haut es einen in den Gurt und beim ersten mal reagiert man nicht richtig. Klar. Bitte Bordbuch lesen, darin steht, wann das System irren kann.

Deine Situation hatte sowohl ich als auch meine Frau. (Meine Frau war stinksauer..) Abhilfe: Das System auf "Nah" ändern und ein wenig üben, also provozieren. Das Auto regiert auf bestimmte Reize. Wenn man die kennt, läuft es entspannter. Auf "nah" bekommt man das auch bei sportlicher Fahrweise kaum noch mit.

Wer das ESP und PBA mal wirklich kennen lernen will, sollte ein Fahrsicherheitstraining des ADAC mitmachen, z.B. in Haltern am See. Auch als alter Hase konnte ich ne Menge lernen. Fahren am Limit ohne Risiko, trocken, nass, Schnee. Seit dem weiß ich erst, wie die Bella in Extremsituationen reagiert. Das hat richtig Spass gemacht! (Am Besten mit Winterrädern...)

Grüße, Higgins

@ Herrn Dr. Klöbner: Bitte grüßen Sie Herrn Müller-Lüdenscheidt von mir.
Nach oben Mit Zitat antworten
Der folgende User bedankt sich bei Higgins72 für den hilfreichen Beitrag:
  #15  
Alt 18.10.2019, 20:36
Benutzerbild/Avatar von Reinhard
Reinhard Reinhard ist derzeit abgemeldet
alfisti.net associazione
 
Dabei seit: Aug 2001 - Wohnort: 60 Frankfurt am Main
Alfa Romeo: Alfa Romeo von Reinhard Giulietta 1750 TBi QV
AW: Unkontrollierte Notbremsung auf der Autobahn

Zitat:
Zitat von allesalfa Beitrag anzeigen
Überwiegend gilt: Wer auffährt ist Schuld!

So einfach ist das...
Das gilt indes nicht, wenn der Vorausfahrende ohne Grund abbremst, namentlich eine Vollbremsung hinlegt. Dann trifft ihnen die überwiegende, wenn nicht gar die Alleinschuld. Den Fehler des Assistenzsystems muss sich der Vorausfahrende wohl wie eigenes Verschulden zurechnen lassen (so die überwiegende instanzgerichtliche Auffassung, BGH-Rechtsprechung gibt es m.W. noch nicht).
So einfach ist das also nicht, @ allesalfa

------------------------------------------

Cuiusvis hominis est errare, nullius nisi insipientis in errore perseverare.
Nach oben Mit Zitat antworten
Der folgende User bedankt sich bei Reinhard für den hilfreichen Beitrag:
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:58 Uhr.
Powered by vBulletin & alfisti.net
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd. & alfisti.net Associazione
Search Engine Optimization by vBSEO ©2010, Crawlability, Inc.