380
editoriale portal shop
Language
deutsche Version     english version

Neuigkeiten
Shop-News
Ricambi-News
Mercato-News
Alfa-News

editoriale
Modellhistorie
Magazin
Technik & Wissen
Workshop
Modellautos
Motorsport
Galerien
Service

Tuning & Teile
Alfa Romeo Shop
Ersatzteile Shop
Fiat Shop

Community
Associazione
User-Seiten
Alfa der User
Forum-Galerie
Sound & Videos
Alfa- & Teilemarkt
Veranstaltungen
Geburtstage

Hilfe
Hilfe
Forum-FAQ
Forum-Suche
alfisti.net-Suche
Benutzerliste
Seitenübersicht
Über uns


Zurück   Alfa Romeo Forum > Alfa Romeo Technik-Foren > Alfa 4C

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #106  
Alt 14.01.2018, 12:33
bad lars bad lars ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Oct 2007 - Wohnort: 66 Saarland
Alfa Romeo: Giulia Veloce
AW: Alfa 4C Kauf / Wertsteigerungspotential?

Zitat:
Zitat von tommyh Beitrag anzeigen
Ich kann nur weitergeben was mir der Mitarbeiter gesagt hat

SW wird es keinen geben, da dieser Käuferschichten des Stelvios erschließen würde.
Giuletta wie gesagt was neues im Herbst.
Und 4c wird es ein refresh geben, mehr nicht!

Wie gesagt nicht meine Worte
Okay, sie nennen es Refresh. Es soll aber einige tiefgreifende Modifikationen geben:

https://www.motor1.com/news/224012/a...facelift-2018/

Gruß
Lars
Nach oben Mit Zitat antworten
  #107  
Alt 14.01.2018, 12:46
tommyh tommyh ist derzeit im Forum unterwegs
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Mar 2011 - Wohnort: 8054 Graz
Alfa Romeo: Alfa Romeo von tommyh 4c | A500 | 106
AW: Alfa 4C Kauf / Wertsteigerungspotential?

Also ich glaub das erst wenns von FCA kommt das ist ja nicht mehr als "Auto Motor Sport" Gosip für mich

Vorallem ein neuer Motor, dafür müsste das Auto wohl auch (glaube ich) neu homologiert werden.

Mehr Optionen, mehr Farben, anderes Interieur diese Dinge kann ich mir schon vorstellen und sind auch plausibel.

Aber man wird sehen
Nach oben Mit Zitat antworten
  #108  
Alt 14.01.2018, 12:50
bad lars bad lars ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Oct 2007 - Wohnort: 66 Saarland
Alfa Romeo: Giulia Veloce
AW: Alfa 4C Kauf / Wertsteigerungspotential?

Zitat:
Zitat von tommyh Beitrag anzeigen
Also ich glaub das erst wenns von FCA kommt das ist ja nicht mehr als "Auto Motor Sport" Gosip für mich

Vorallem ein neuer Motor, dafür müsste das Auto wohl auch (glaube ich) neu homologiert werden.

Mehr Optionen, mehr Farben, anderes Interieur diese Dinge kann ich mir schon vorstellen und sind auch plausibel.

Aber man wird sehen
Klar, prinzipiell ist "Vorsicht" geboten. Andererseits stammt das alles aus einem Interview mit Roberto Fedeli. Und wen wolllen die mit mehr Optionen, mehr Farben, anderem Interieur vom Hocker hauen?!

Gruß
Lars
Nach oben Mit Zitat antworten
  #109  
Alt 14.01.2018, 12:59
allesalfa allesalfa ist derzeit im Forum unterwegs
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Oct 2007 - Wohnort: 59 n/a
Alfa Romeo: spider 105 2.0, 166 Mjet, 75 TB, 159 SW ti
AW: Alfa 4C Kauf / Wertsteigerungspotential?

Zitat:
Zitat von bad lars Beitrag anzeigen
Okay, sie nennen es Refresh. Es soll aber einige tiefgreifende Modifikationen geben:

https://www.motor1.com/news/224012/a...facelift-2018/

Gruß
Lars
Aufschlußreich in dem Artikel ist diese Aussage von Fedeli:

"Interestingly, Fedeli also confirmed no upcoming high-performance models from Alfa, Maserati, and Ferrari will be offered with manual transmissions. That’s due to the super low demand from customers – for example, during the development process of the California, Ferrari invested more than $10 million for a proper manual gearbox, but in the end only two cars with manuals were sold to clients."


...so eindimensional also denken sie in den Entwicklungsabteilungen der Branchengrößen (ich denke da ist FCA kein Einzelfall). Wer etwas mehr nachdenkt, könnte aber darauf kommen, das die Kundschaft von Ferrari California leicht anders tickt, als die eines Alfa 4c... da gäbe es sicher merh als zwei Kunden, die gern noch Hand anlegen würden, beim Schalten! Zumal die Automatik im 4c eher nicht so der Burner ist.

Andererseits frage ich mich, was da eigentlich 10 Millionen gekostet haben soll? Das ZF S6-40 reicht z.B. drehmomentmäßig für eine C6 Corvette ZR1, das S7 auch für scharfe 2018er Version... was hat Ferrari da rumgebastelt, basteln lassen?
Nach oben Mit Zitat antworten
  #110  
Alt 14.01.2018, 13:16
bad lars bad lars ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Oct 2007 - Wohnort: 66 Saarland
Alfa Romeo: Giulia Veloce
AW: Alfa 4C Kauf / Wertsteigerungspotential?

Zitat:
Zitat von allesalfa Beitrag anzeigen
Aufschlußreich in dem Artikel ist diese Aussage von Fedeli:

"Interestingly, Fedeli also confirmed no upcoming high-performance models from Alfa, Maserati, and Ferrari will be offered with manual transmissions. That’s due to the super low demand from customers – for example, during the development process of the California, Ferrari invested more than $10 million for a proper manual gearbox, but in the end only two cars with manuals were sold to clients."


...so eindimensional also denken sie in den Entwicklungsabteilungen der Branchengrößen (ich denke da ist FCA kein Einzelfall). Wer etwas mehr nachdenkt, könnte aber darauf kommen, das die Kundschaft von Ferrari California leicht anders tickt, als die eines Alfa 4c... da gäbe es sicher merh als zwei Kunden, die gern noch Hand anlegen würden, beim Schalten! Zumal die Automatik im 4c eher nicht so der Burner ist.

Andererseits frage ich mich, was da eigentlich 10 Millionen gekostet haben soll? Das ZF S6-40 reicht z.B. drehmomentmäßig für eine C6 Corvette ZR1, das S7 auch für scharfe 2018er Version... was hat Ferrari da rumgebastelt, basteln lassen?
Die Nachfrage regelt halt das Angebot (und auch ich wurde ja erfolgreich "assimiliert", ). Und klar, eine zusätzliche manuelle Schaltvariante kostet Geld. Und Geld im Zusammenhang mit Automotive bedeutet üblicherweise Millionenbeträge.

Gruß
Lars
Nach oben Mit Zitat antworten
  #111  
Alt 14.01.2018, 14:01
allesalfa allesalfa ist derzeit im Forum unterwegs
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Oct 2007 - Wohnort: 59 n/a
Alfa Romeo: spider 105 2.0, 166 Mjet, 75 TB, 159 SW ti
AW: Alfa 4C Kauf / Wertsteigerungspotential?

Zitat:
Zitat von bad lars Beitrag anzeigen
Die Nachfrage regelt halt das Angebot (und auch ich wurde ja erfolgreich "assimiliert", ). Und klar, eine zusätzliche manuelle Schaltvariante kostet Geld. Und Geld im Zusammenhang mit Automotive bedeutet üblicherweise Millionenbeträge.

Gruß
Lars
Ja das wird immer behauptet. Ist aber nachweislich Quatsch.

Niemand hat z.B. in den 1970ern protestierend vor den Autohäusern gestanden und Frontantrieb für alle gefordert...den hat die Autoindustrie gewollt (weils billiger herzustellen war, die Preise aber gleich bleiben konnten = mehr Marge)...und weil es schließlich alle Hersteller gemacht haben und die Autopresse (auf Zuruf der Industrie) den Leuten die ach so tollen Vorteile des Frontkratzers eingeredet hatte, haben die Leute die Karren kaufen müssen.
Das das Brainwashing hinsichtl. Heckantrieb übrigens herausragend funktionierte, kann man den Beiträgen hier im Forum prima nachvollziehen. Was haben die Leute vor der Einführung der neuen Giulia gezettert, Hinterradantrieb ist gemeingefährlich, war da bei vielen der Tenor... nun ja.

Im Moment wird von der Motorpresse die Automatik ähnlich gehypt und die ganz moderne Automatik, namentlich die ZF 8HP, ist auch wirklich klasse, dennoch hat "sportlich" beim Autofahren auch was mit manueller Beherrschung des Autos zu tun. Sobald das mal wieder Mode wird, gibts die Handschaltung als Gimmick (in Zeiten der getrieblosen Elektromotoren)....

So, und beim 4c gab es keine Handschaltung zur Auswahl, wie soll sich da eine Nachfrage artikulieren? Wer die Automatik im 4c mal erlebt/erfahren hat, der würde gern eine Handschaltung haben!



PS: Klar kostet Entwicklung im Automotive Bereich Geld, keine Frage, aber ein existierendes ZF-MT-Getriebe in der Abstufung der Gangübersetzung anpassen, dann die Kupplungsglocke und den Kardananschluß modifizieren soll 10 Millionen € gekostet haben.... lächerlich. Ich bin ein wenig im Bergrennsport unterwegs und da kosten komplett aufgebaute Getriebe mit allem Schnik und Schnack keine 20k. Also bitte!

Geändert von allesalfa (14.01.2018 um 14:13 Uhr)
Nach oben Mit Zitat antworten
  #112  
Alt 14.01.2018, 14:13
bad lars bad lars ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Oct 2007 - Wohnort: 66 Saarland
Alfa Romeo: Giulia Veloce
AW: Alfa 4C Kauf / Wertsteigerungspotential?

Zitat:
Zitat von allesalfa Beitrag anzeigen
...Klar kostet Entwicklung im Automotive Bereich Geld, keine Frage, aber ein existierendes ZF-MT-Getriebe in der Abstufung der Gangübersetzung anpassen, dann die Kupplungsglocke und den Kardananschluß modifizieren soll 10 Millionen € gekostet haben.... lächerlich. Ich bin ein wenig im Bergrennsport unterwegs und da kosten komplett aufgebaute Getriebe mit allem Schnik und Schnack keine 20k. Also bitte!
Du irrst Dich.

Gruß
Lars
Nach oben Mit Zitat antworten
  #113  
Alt 14.01.2018, 14:19
bad lars bad lars ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Oct 2007 - Wohnort: 66 Saarland
Alfa Romeo: Giulia Veloce
AW: Alfa 4C Kauf / Wertsteigerungspotential?

Zitat:
Zitat von allesalfa Beitrag anzeigen
...1970ern ...
Das das Brainwashing hinsichtl. Heckantrieb übrigens herausragend funktionierte, kann man den Beiträgen hier im Forum prima nachvollziehen. Was haben die Leute vor der Einführung der neuen Giulia gezettert, Hinterradantrieb ist gemeingefährlich, war da bei vielen der Tenor... nun ja.
Auch hier bist Du unpräzise. Ein Hinterradantrieb in den 1970ern war etwas gänzlich anderes als heute (Stichwort: ESP,...). Und wenn ich den Schilderungen meines Vaters, der auch damals schon Alfa gefahren hat, glauben darf, so war das nicht ganz ungefährlich in entsprechenden Situationen (Regen etc.). Ferner schau Dir doch auch mal an, wieviele Q schon in der Leitplanke etc. gelandet sind. Evtl. doch nicht 1:1 dasselbe (Hinterradantrieb, Vorderradantrieb). Und ich selbst war auch schon froh, dass ich den zuschaltbaren AWD habe, ansonsten weiß ich nicht, wie das in der einen Kurve ausgegangen wäre.

Gruß
Lars
Nach oben Mit Zitat antworten
  #114  
Alt 14.01.2018, 14:23
allesalfa allesalfa ist derzeit im Forum unterwegs
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Oct 2007 - Wohnort: 59 n/a
Alfa Romeo: spider 105 2.0, 166 Mjet, 75 TB, 159 SW ti
AW: Alfa 4C Kauf / Wertsteigerungspotential?

Zitat:
Zitat von bad lars Beitrag anzeigen
Du irrst Dich.

Gruß
Lars
Ach ja.... sondern was kosten Getriebe für Bergrenner?

Klar man kann für alles immer noch mehr Geld ausgeben, aber ein gradverzahntes 6 MT Dogring für 2WD gibts schon ab 15K neu!
Nach oben Mit Zitat antworten
  #115  
Alt 14.01.2018, 14:27
bad lars bad lars ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Oct 2007 - Wohnort: 66 Saarland
Alfa Romeo: Giulia Veloce
AW: Alfa 4C Kauf / Wertsteigerungspotential?

Zitat:
Zitat von allesalfa Beitrag anzeigen
Ach ja.... sondern was kosten Getriebe für Bergrenner?

Klar man kann für alles immer noch mehr Geld ausgeben, aber ein gradverzahntes 6 MT Dogring für 2WD gibts schon ab 15K neu!
Getriebe für Bergrenner - da hab ich absolut keine Ahnung und vertraue Deiner Aussage. Bzgl. Automotive habe ich zumindest etwas den Plan - insofern teile ich bzgl. dieser Thematik Deine Meinung nicht. Kapische?

Gruß
Lars
Nach oben Mit Zitat antworten
  #116  
Alt 14.01.2018, 14:30
allesalfa allesalfa ist derzeit im Forum unterwegs
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Oct 2007 - Wohnort: 59 n/a
Alfa Romeo: spider 105 2.0, 166 Mjet, 75 TB, 159 SW ti
AW: Alfa 4C Kauf / Wertsteigerungspotential?

Zitat:
Zitat von bad lars Beitrag anzeigen
Auch hier bist Du unpräzise. Ein Hinterradantrieb in den 1970ern war etwas gänzlich anderes als heute (Stichwort: ESP,...). Und wenn ich den Schilderungen meines Vaters, der auch damals schon Alfa gefahren hat, glauben darf, so war das nicht ganz ungefährlich in entsprechenden Situationen (Regen etc.). Ferner schau Dir doch auch mal an, wieviele Q schon in der Leitplanke etc. gelandet sind. Evtl. doch nicht 1:1 dasselbe (Hinterradantrieb, Vorderradantrieb). Und ich selbst war auch schon froh, dass ich den zuschaltbaren AWD habe, ansonsten weiß ich nicht, wie das in der einen Kurve ausgegangen wäre.

Gruß
Lars
Keine Ahnung was Dein Vater für Autos fuhr und wie... ich fahre seit Jahrzenhten Front- und Heckantrieb und übrigens 80% der Autofahrer in den USA fahren Heckantrieb. Da ist nix gefährlicher, man muss halt wissen was man tut.
Nach oben Mit Zitat antworten
  #117  
Alt 14.01.2018, 14:35
bad lars bad lars ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Oct 2007 - Wohnort: 66 Saarland
Alfa Romeo: Giulia Veloce
AW: Alfa 4C Kauf / Wertsteigerungspotential?

Zitat:
Zitat von allesalfa Beitrag anzeigen
Keine Ahnung was Dein Vater für Autos fuhr und wie...
Das geht Dich gelinde gesagt auch gar nichts an.

Zitat:
Zitat von allesalfa Beitrag anzeigen
... ich fahre seit Jahrzenhten Front- und Heckantrieb und übrigens 80% der Autofahrer in den USA fahren Heckantrieb. Da ist nix gefährlicher, man muss halt wissen was man tut.
Deine Meinung, die ich Dir auch gerne zugestehe. Vielleicht bist Du ja auch ein herausrangeder Fahrer. Wie auch immer, die Vielzahl der Fahrer bewegt sich auch nicht ansatzweise im Grenzbereich, die Amerikaner sowieso üblicherweise nicht. Was soll beim geradeaus fahren auch passieren?!

Gruß
Lars
Nach oben Mit Zitat antworten
  #118  
Alt 14.01.2018, 14:41
allesalfa allesalfa ist derzeit im Forum unterwegs
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Oct 2007 - Wohnort: 59 n/a
Alfa Romeo: spider 105 2.0, 166 Mjet, 75 TB, 159 SW ti
AW: Alfa 4C Kauf / Wertsteigerungspotential?

Zitat:
Zitat von bad lars Beitrag anzeigen
Getriebe für Bergrenner - da hab ich absolut keine Ahnung und vertraue Deiner Aussage. Bzgl. Automotive habe ich zumindest etwas den Plan - insofern teile ich bzgl. dieser Thematik Deine Meinung nicht. Kapische?

Gruß
Lars
Also nochmal: es gibt ein vorhandenes Getriebe von ZF, das tut als 6-Gang Handschalter z.B. in der C6 Corvette ZR-1 und in verschiedenen anderen Supersportwagen seinen Dienst, verträgt also die Drehmomente eines Ferrari California.
Dann ist der Modifikationsaufwand kein anderer, als wenn ich mit einem Getriebe meiner Alfetta GTV zum Getriebebauer meines Vertrauens gehe und sage: mach mal bitte eine andere Gang-Übersetzung rein.... und wenn ich nach Italien gehe, dann gibt´s einen der macht mir da sogar ein geradverzahntes Getriebe daraus (auch unter 20k), verstärkt die LAger und baut ne anständige Lamellensperre rein.
Dazu kommen beim Ferrari California noch die Anschlüsse an den Motor (Kupplungsglocke) und an die Kardanwelle, übrigens etwas das ZF schon seit Jahrzehneten beherrscht, so ist etwas das Getriebe im BMW M1 und De Tomaso Pantera und Maserati Ghibli (der aus den 1970ern) stets der gleiche ZF Typ, nur mit anderen Gangpaarungen und Anbauteilen und wenn das so irre teuer gewesen wäre, hätte sich De Tomaso das niemals nicht leisten können.

Glaub mir, DU irrst! Das kostet niemals 10 Millionen Euro, es sei denn jemand möchte das Getriebe 24 Karat vergolden lassen und da Brillianten einsetzen!
Nach oben Mit Zitat antworten
  #119  
Alt 14.01.2018, 14:47
AlfoMiTo AlfoMiTo ist derzeit im Forum unterwegs
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Jan 2009 - Wohnort: 78713 Schramberg
Alfa Romeo: Alfa Romeo von AlfoMiTo Giulietta QV, 4C, 156 1,8TS
AW: Alfa 4C Kauf / Wertsteigerungspotential?

Zitat:
Zitat von allesalfa Beitrag anzeigen
Im Moment wird von der Motorpresse die Automatik ähnlich gehypt und die ganz moderne Automatik, namentlich die ZF 8HP, ist auch wirklich klasse, dennoch hat "sportlich" beim Autofahren auch was mit manueller Beherrschung des Autos zu tun. Sobald das mal wieder Mode wird, gibts die Handschaltung als Gimmick (in Zeiten der getrieblosen Elektromotoren)....

So, und beim 4c gab es keine Handschaltung zur Auswahl, wie soll sich da eine Nachfrage artikulieren? Wer die Automatik im 4c mal erlebt/erfahren hat, der würde gern eine Handschaltung haben!!
Was für dich sportliches Fahren bedeutet muss aber nicht die allgemeingültige Ansicht sein. Für mich heist sportliches Fahren auf einem Track die kürzester Rundenzeiten auf den Asphalt zu brennen. Und da sind automatisierte Getriebe, egal ob Zf Automat oder ein Doppelkuppler klar schneller. 1. schnellere Schaltzeiten, 2. immer beide Hände am Lenkrad, 3. Problemloses Schalten unter Last im Kurvenbereich möglich ohne viel denken zu müssen und im Falle der 8-10 Gang automaten 4. einfach viel bessere Übersetzungen.

Und wer nen 4C im Automatikbetrieb durch die Gegend fährt hat das Auto nicht verstanden! Das Getriebe ist kein Automat sondern eher ein automatisierter Handschalter und so will es auch gefahren werden.
Nach oben Mit Zitat antworten
  #120  
Alt 14.01.2018, 14:48
bad lars bad lars ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Oct 2007 - Wohnort: 66 Saarland
Alfa Romeo: Giulia Veloce
AW: Alfa 4C Kauf / Wertsteigerungspotential?

Zitat:
Zitat von allesalfa Beitrag anzeigen
Also nochmal: es gibt ein vorhandenes Getriebe von ZF, das tut als 6-Gang Handschalter z.B. in der C6 Corvette ZR-1 und in verschiedenen anderen Supersportwagen seinen Dienst, verträgt also die Drehmomente eines Ferrari California.
Dann ist der Modifikationsaufwand kein anderer, als wenn ich mit einem Getriebe meiner Alfetta GTV zum Getriebebauer meines Vertrauens gehe und sage: mach mal bitte eine andere Gang-Übersetzung rein.... und wenn ich nach Italien gehe, dann gibt´s einen der macht mir da sogar ein geradverzahntes Getriebe daraus (auch unter 20k), verstärkt die LAger und baut ne anständige Lamellensperre rein.
Dazu kommen beim Ferrari California noch die Anschlüsse an den Motor (Kupplungsglocke) und an die Kardanwelle, übrigens etwas das ZF schon seit Jahrzehneten beherrscht, so ist etwas das Getriebe im BMW M1 und De Tomaso Pantera und Maserati Ghibli (der aus den 1970ern) stets der gleiche ZF Typ, nur mit anderen Gangpaarungen und Anbauteilen und wenn das so irre teuer gewesen wäre, hätte sich De Tomaso das niemals nicht leisten können.

Glaub mir, DU irrst! Das kostet niemals 10 Millionen Euro, es sei denn jemand möchte das Getriebe 24 Karat vergolden lassen und da Brillianten einsetzen!
Lass gut sein, Du verstehst den Unterschied zwischen einer Einzelanfertigung und Automotive nicht. Allein schon nur den Schaltknauf zu entwickeln, intern freizugeben, beim Zulieferer zu industrialiseren und dort abzunehmen ist ein riesiger Aufwand, der mit Kosten verbunden ist. Die Einzelteilkosten des Sachaltknaufes sind bei der geringen Stückzahl und je nach Fertigungsverfahren wohl auch nicht unerheblich. Und wenn Ferrrari die Anfrage startet, so darfst Du auch davon ausgehen, dass keine Niedrigpreise dabei rauskommen. Der Schaltknauf ist sicherlich nicht das beste Beispiel (mir ist nur auf die Schnelle gerade der eingefallen, :-)), ich gehe aber davon aus, dass Du weißt, worauf ich hinaus will.

Gruß
Lars

P.S. Erprobung, Crashverhalten, ... kommt natürlich noch on top. Ist auch keine kostengünstige Sache.

Geändert von bad lars (14.01.2018 um 15:03 Uhr)
Nach oben Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:17 Uhr.
Powered by vBulletin & alfisti.net
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd. & alfisti.net Associazione
Search Engine Optimization by vBSEO ©2010, Crawlability, Inc.