380
editoriale portal shop
Language
deutsche Version     english version

Neuigkeiten
Shop-News
Ricambi-News
Mercato-News
Alfa-News

editoriale
Modellhistorie
Magazin
Technik & Wissen
Workshop
Modellautos
Motorsport
Galerien
Service

Tuning & Teile
Alfa Romeo Shop
Ersatzteile Shop
Fiat Shop

Community
Associazione
User-Seiten
Alfa der User
Forum-Galerie
Sound & Videos
Alfa- & Teilemarkt
Veranstaltungen
Geburtstage

Hilfe
Hilfe
Forum-FAQ
Forum-Suche
alfisti.net-Suche
Benutzerliste
Seitenübersicht
Über uns


Zurück   Alfa Romeo Forum > Alfa Romeo Technik-Foren > Alfa 159, Alfa Brera, Alfa Spider (939)

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 22.03.2019, 08:55
sirmike sirmike ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Oct 2007 - Wohnort: 95 Wil
Alfa Romeo: 164 Q4 ● 156 3.0 V6 ● 156 2.5 V6
AW: 159er, 2.0 JTDM, hoher Verbrauch, schlechte Leistung, keine Höchstgeschwindigkeit

Zitat:
Zitat von elmi Beitrag anzeigen
Moin,
kommt das keinem komisch vor? Welche Werkstatt macht denn eine "Teilerneuerung" an einem Turbo,....?
Ohne den Pfusch der Werke in Schutz nehmen zu wollen, das nennt sich Revision und ist gang und gäbe.
Mache ich selbst auch bei Turbo, Lenkung, Alternator, Bremssättel, Getriebe und Motor. Das ist keine Raketenwissenschaft.


Zitat:
Zitat von elmi Beitrag anzeigen
Könnte Dir "günstig" einen Turbo aus einem Schlachtwagen (Unfall Überschlag) anbieten,
Ja klar, einer der Vermutlich noch trocken gelaufen ist. Macht Sinn... Okay, mit etwas Glück........
Nach oben Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 22.03.2019, 12:15
Emotioni1 Emotioni1 ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Mar 2019 - Wohnort: 4052 Basel
Alfa Romeo: Alfa Romeo 159 Sportwagon, 2.0 JTDM, 170 PS, BJ 07/2010
AW: 159er, 2.0 JTDM, hoher Verbrauch, schlechte Leistung, keine Höchstgeschwindigkeit

Mittlerweile habe ich durch hartnäckiges Nachfragen auch ne Lieferschein Übersicht von dem ersten ersetzten Turbo-Rumpfgruppenteil bekommen.

Das ist das Teil ...na toll, von Meat & Doria, taugt das was? Eigentlich hätte ich viel früher mit dem "Rechtsanwalt" kommen sollen, oder?

https://www.autoteiledirekt.de/meat-doria-10015338.html

direktlink:
https://www.meat-doria.com/de/product_meat/60458
Nach oben Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 22.03.2019, 13:33
sirmike sirmike ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Oct 2007 - Wohnort: 95 Wil
Alfa Romeo: 164 Q4 ● 156 3.0 V6 ● 156 2.5 V6
AW: 159er, 2.0 JTDM, hoher Verbrauch, schlechte Leistung, keine Höchstgeschwindigkeit

Ob das was taugt? Anhand der Bewertung, möglicherweise. Krumme Schaufeln und verbogenes Gestänge deuten jedoch eher auf lapidaren Transport und/oder schludrigen Einbau hin. Letztendlich ist Druck aber Druck, egal wie der Turbo innen aussieht. Wenn die Sensorik korrekt arbeitet und die Parameter nun stimmen, dann sollte der Eimer auch korrekt laufen.

Es können diverse Dingens Leistung mindern. Letztendlich ist aber für den Bock auch nur Luft und Treibstoff notwendig. Wenn die Luftseite in Ordnung ist, dann muss man sich der Treibstoffseite widmen.

Hatte selbst mal einen saufenden 2.4 Jtd auf dem Hof mit zuwenig Leistung. Letztendlich waren das VTG Ventil und die Injektoren im Eimer. Dies, obwohl eine offizielle Alfa Werke diese geprüft und für "gut" befunden hat.

Danach haben wir die Injektoren von einem Spender einbauen lassen, welche nach der Werke auch die richtigen gewesen sein sollten. Danach ging noch weniger, da die Injektoren schlicht die falsche Klasse hatten. Danach neue bestellt, angelernt, alles gut. just my 2 cents....
Nach oben Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 02.04.2019, 16:47
Emotioni1 Emotioni1 ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Mar 2019 - Wohnort: 4052 Basel
Alfa Romeo: Alfa Romeo 159 Sportwagon, 2.0 JTDM, 170 PS, BJ 07/2010
AW: 159er, 2.0 JTDM, hoher Verbrauch, schlechte Leistung, keine Höchstgeschwindigkeit

Hallo nochmal zusammen.

Es gibt wenig Neues, ach doch, ein Detail, Motor ruckelt gelegentlich zwischen 2000 - 2700 Touren glaube ich, so als ab man ihn ganz kurz an-aus-an-aus-an oder an-aus-an macht, hängt dann vielleicht der Turbo für einen Sekundenbruchteil? Schaufeln sind ja leicht deformiert, nicht alle, wie man auf Luftseite ja festgestellt hat. ...Sonst nix Neues, warte auf den Anruf der Erstwerkstatt wo ich den Wagen gekauft habe, dass die 2te Turborumpfgruppe zum Tausch eintrifft ... Verbrauch wieder erhöht bei zarter Autobahnfahrerrei Schweiz 100-125 km/h, immer noch 8,9 - 9,5 Liter. Momentanverbrauch geht beim schnellen Vollgasgeben bis 45 Liter hoch (hab ich nicht bei Testfahrt Verbrauchsermittlung gemacht). Injektoren wurden noch nicht überprüft da ich nochmal den Tausch der Turborumpfgruppe abwarte. Wurde vor einer Woche bestellt und sollte dann ja bald mal eintreffen ...

Danke nochmal für Eure Beteiligungen an der Diskussion und Suche, ...
Nach oben Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 03.04.2019, 12:22
sirmike sirmike ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Oct 2007 - Wohnort: 95 Wil
Alfa Romeo: 164 Q4 ● 156 3.0 V6 ● 156 2.5 V6
AW: 159er, 2.0 JTDM, hoher Verbrauch, schlechte Leistung, keine Höchstgeschwindigkeit

Zitat:
Zitat von Emotioni1 Beitrag anzeigen
Hallo nochmal zusammen.

Es gibt wenig Neues, ach doch, ein Detail, Motor ruckelt gelegentlich zwischen 2000 - 2700 Touren glaube ich, so als ab man ihn ganz kurz an-aus-an-aus-an oder an-aus-an macht, hängt dann vielleicht der Turbo für einen Sekundenbruchteil?
Schaufeln sind ja leicht deformiert, nicht alle, wie man auf Luftseite ja festgestellt hat.

Ich weiss jetzt nicht wie hoch die Lader beim 2.0 drehen. Aber es wird etwas um 100'000 bis 250'000 U/min sein. Wenn die Verdichterseite während dem Betrieb mal ab und zu hängen würde, so hättest ein Geräuschkulisse, bei der du sofort rechts ran fahren würdest.
Zudem, die Schaufelräder wären schätzungsweise bei einem kurzweiligen Blockieren aus voller Drehzahl etwas mehr als nur "leicht deformiert". Nebst oben genanntem Geräusch wären auch klar Kontaktspuren ersichtlich.

Aber, das System ist relativ träge. Selbst wenn der Ladedruck zusammenfallen würde, dann gäbe es zumindest kein abruptes "An" da der Turbo erst hochfahren und Druck aufbauen müsste. Das passiert nicht schlagartig.

Die Werke sollte nun einfach das Ladesystem auf vordermann bringen. Will heissen, ein Turbolader mit graden Schaufeln und einem unberührtem VTG Gestänge. (Das wird bei der Revision genau justiert und mit Lack versiegelt) Die Welle hat kaum Spiel und die Schaufelräder dürfen natürlich keinen Kontakt mit dem Gehäuse haben.

Danach, sofern keine genügende Leistung da ist und der Verbrauch zu hoch ist, während der Fahrt Ladedruck und Raildruck auslesen und aufzeichnen. Sollten die Werte dem Soll entsprechen, dann geht die Reise weiter.

Daher, lass die Werke vorweg mal ihren Job machen. Krummes Zeug im Lader würde ich auch nicht akzeptieren wollen nach einer Revision...
Nach oben Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 16.04.2019, 16:50
Emotioni1 Emotioni1 ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Mar 2019 - Wohnort: 4052 Basel
Alfa Romeo: Alfa Romeo 159 Sportwagon, 2.0 JTDM, 170 PS, BJ 07/2010
AW: 159er, 2.0 JTDM, hoher Verbrauch, schlechte Leistung, keine Höchstgeschwindigkeit

Hello again –

tja, wieder Enttäuschung. Seit heute morgen ist die neue (2te) Turbo-Rumpfgruppe drin, also Turbinenrad mit Welle.
Ergebnis, tja, ich war auch gespannt. Auto läuft nach wie vor nicht schneller als 185 km/h. So eine Sch....

Habe zwar den Eindruck dass es unten rum etwas mehr Leistung hat. Geht dann bis 160 und dann wird´s zäh bis 180-185 km/h. Verbrauch scheint insgesamt etwas weniger zu sein. So um die 7,5-8 Liter wenn ich zwischen 80 und 140 fahre. Aber reden wir mal gar nicht über den Verbrauch. Um Missverständnisse auszuschliessen, die Kiste hat schon Anzug aber eben nicht so das es richtig ab geht. Gefühlte 110 PS statt 170 PS. Und kein Vergleich mit dem 1.9er 16V JTDM mit 140 PS, den ich vorher hatte. Aber lassen wir die Vergleiche.

Bin sprach- und ratlos.

Klar, das Auto wurde ja noch nicht komplett durchrepariert. Also irgendwas ist sicher kaputt, ABER WAS?!
Es gibt keine Fehlermeldung. Es kann nicht an den 235er Reifen liegen, die Bremsen max 10 km/h. Selbst dann wäre ich ja locker bei 200 km/h. also lassen wir auch die Vermutungen bzgl. Reifen und Felgengrössen.

Vielleicht ein Hinweis für die Spurensuche. Auto ruckt nach wie vor gelegentlich. Also beim Gasgeben, vor allem wenn man den Motor am Gas hochlaufen lässt, so ab 1800 U/min bis ca. 2500 U/min tritt das auf. Fühlt sich eben an wie ein Sekundenbruchteil "an, aus, an, aus, ..." und so weiter, passiert meist so 2, 3, 4, mal in direkter Folge aufeinander. So als ob irgendwas für nene Moment fest und dann wieder lose fest lose ist. Oder Leistung da, ganz kurz weg und wieder da und so weiter. Dann ist wieder ´ne ziemliche Weile Ruhe. Habe den Eindruck wenn ich das Pedal einfach nach unten trete passiert das nicht.

Also ich habe jetzt nur folgende Ideen. Doch AGR/EGR, doch Gaspedalsignal irgendwie im Eimer, doch irgendwas mit den Injektoren, doch Drosselklappe, ... oder irgendein Sensor, aber eben, keine Fehlermeldung.

Irgendjemand noch eine Idee? Danke und viele Grüsse in die Runde.
Nach oben Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 17.04.2019, 10:06
sirmike sirmike ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Oct 2007 - Wohnort: 95 Wil
Alfa Romeo: 164 Q4 ● 156 3.0 V6 ● 156 2.5 V6
AW: 159er, 2.0 JTDM, hoher Verbrauch, schlechte Leistung, keine Höchstgeschwindigkeit

Habe dir schon geschrieben, Druck ist Druck, egal wie der Turbo ausschaut. Da es anscheinend eine Verbesserung gab, hätte man dies bereits auslesen können.

Check vom AGR und VTG Steuerung ist sicher nicht verkehrt. Aber was schreib ich. Es kann bei dem Trecker so vieles ausgelesen und interpretiert werden, nur gemacht wurde wahrscheinlich nix. Oder es sind irgendwelche Pfeiffen am Werk. "Werte LMM? Ja mei, joa er saugt scho Luft an. Alls guat...."
Zumal aber die vorherigen Tipps nicht abgearbeitet sind, oder vermutlich nur halbherzig, bin ich raus. Wie gesagt, um die Injektoren wurde stets ein grosszügiger Bogen gemacht. Warum?

Das Einzige was mir spontan in den Sinn käme, der Bock hatte ja wohl nen Turboschaden. Wenn das Öl den Weg in den Auspuff hatte, kann auch der Kat zu sein. Da würde der Differenzdrucksensor vermutlich nicht anschlagen. Aber nochmals, wenn eine Werke nur halbwegs anständig arbeitet, dann wäre das Problem wohl keines mehr....

Nundenn viel Glück...

Geändert von sirmike (17.04.2019 um 10:11 Uhr)
Nach oben Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 17.04.2019, 11:03
Emotioni1 Emotioni1 ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Mar 2019 - Wohnort: 4052 Basel
Alfa Romeo: Alfa Romeo 159 Sportwagon, 2.0 JTDM, 170 PS, BJ 07/2010
AW: 159er, 2.0 JTDM, hoher Verbrauch, schlechte Leistung, keine Höchstgeschwindigkeit

Zitat:
Zitat von sirmike Beitrag anzeigen
Habe dir schon geschrieben, Druck ist Druck, egal wie der Turbo ausschaut. Da es anscheinend eine Verbesserung gab, hätte man dies bereits auslesen können.

Check vom AGR und VTG Steuerung ist sicher nicht verkehrt. Aber was schreib ich. Es kann bei dem Trecker so vieles ausgelesen und interpretiert werden, nur gemacht wurde wahrscheinlich nix. Oder es sind irgendwelche Pfeiffen am Werk. "Werte LMM? Ja mei, joa er saugt scho Luft an. Alls guat...."
Zumal aber die vorherigen Tipps nicht abgearbeitet sind, oder vermutlich nur halbherzig, bin ich raus. Wie gesagt, um die Injektoren wurde stets ein grosszügiger Bogen gemacht. Warum?

Das Einzige was mir spontan in den Sinn käme, der Bock hatte ja wohl nen Turboschaden. Wenn das Öl den Weg in den Auspuff hatte, kann auch der Kat zu sein. Da würde der Differenzdrucksensor vermutlich nicht anschlagen. Aber nochmals, wenn eine Werke nur halbwegs anständig arbeitet, dann wäre das Problem wohl keines mehr....

Nundenn viel Glück...
Hallo Sirmike

merci nochmal für die Info. Ich weiss nicht warum die Injektoren noch nicht gecheckt wurden. Steht noch auf der Liste. Ganz am Anfang meines Beitrags steht was alles schon gemacht wurde...

Auf meine Initiative AUF VERDACHT hin wurde der LMM getauscht, hab ich selber geliefert, war mit dabei. Gemessen wurden die Werte aber nicht. Soweit ich erinnere wurden auch keine Werte resetet, das sei nicht nötig, sagte man (da wo ich den Eimer gekauft hatte, Ford). Scheibenkleister, hab schon viel zu viel Kohle ausgegeben.

Also Injektoren stehen auf der Liste... danke
Nach oben Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 17.04.2019, 12:03
sirmike sirmike ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Oct 2007 - Wohnort: 95 Wil
Alfa Romeo: 164 Q4 ● 156 3.0 V6 ● 156 2.5 V6
AW: 159er, 2.0 JTDM, hoher Verbrauch, schlechte Leistung, keine Höchstgeschwindigkeit

Zitat:
Zitat von Emotioni1 Beitrag anzeigen
Ford
Bitte? Also ein Ford Vertragshändler murkst um die Kiste rum? Die, die nen vermurksten Turbo fehlerhaft (Dichtung) verbaut haben? Na dann kann ja nix schief gehen.
Okay, Alfa Händler bekleckern sich auch nicht wirklich mit Ruhm.

Zum LMM z.B., der neue ist ein Originalteil oder auch son loriagloria? Der vom Spender war okay? Ok, könnte man ja auslesen, aber....

Also nochmals auf Anfang. Wenn die Systeme wie AGR, VTG, Sensorik, Swirlklappen und der ganze Ramsch funzt, Parameter auf der Luftseite im Soll sind, Kompression stimmt, Raildruck stimmt, keine Verkokung vorherrscht, Kat und Russpartikelfilter frei ist, Luftfilter sauber ist, Steuergerät einwandfrei regelt, dann kann es eigentlich nur noch an den Injektoren liegen.

All das ist in kurzer Zeit zu diagnostizieren. Aber mich beschleicht das Gefühl, dass die entweder keine Lust oder kein Plan haben was sie da tun...

Da du die Arbeit löhnen musst, warum steht der immer noch bei Ford?

Wenn ich lese, AGR wurde ausgebaut und angeschaut, dann würde ich noch nicht von Funktion ausgehen bei den Kurpfuschern. Anhand der abgearbeiteten Liste drehen sich die wohl im Kreis.

Damit ist es ziemlich schwierig zu helfen, wenn man nicht weiss, wie gewissenhaft dieses Ford Fachpersonal arbeitet.

Meine angemerkten Injektoren sind nicht billig in der Diagnose. Ein einfacher Mengentest und kontrolliertes Sprühbild muss nicht zwingend zielführend sein, zumal vielleicht vom Vorgänger falsche eingebaut wurden.

So generell, eine Zweitmeinung ist vielleicht nicht verkehrt und womöglich günstiger als wenn die Herren weiter um die Karre schustern. Irgendwo ist ein Fehler (verbaut) und die Herren Ford finden ihn nicht.

Letztendlich, falls der Hobel mal anständig läuft, würde ich bei den Herren vorsprechen und über die Kosten der Diagnose reden und nicht blind bezahlen. Würde nicht einsehen, technisches Unvermögen löhnen zu müssen. Als Beispiel die Wechslerei vom LMM. Auch wenn es auf deinem Wunsch basiert, so steckt der versierte Schrauber den Tester an, dreht ne Runde und sagt nein, sofern er die Sollwerte kennt.
Das alles ist doch Pfusch erster Güte und nicht mal Hinterhofwürdig.

Geändert von sirmike (17.04.2019 um 12:08 Uhr)
Nach oben Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 17.04.2019, 12:25
Emotioni1 Emotioni1 ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Mar 2019 - Wohnort: 4052 Basel
Alfa Romeo: Alfa Romeo 159 Sportwagon, 2.0 JTDM, 170 PS, BJ 07/2010
AW: 159er, 2.0 JTDM, hoher Verbrauch, schlechte Leistung, keine Höchstgeschwindigkeit

Hallo Sirmike

ja ist alles ziemlicher Sch... um die Reparaturhistorie nochmal zu durchleuchten:

Fahrzeug ist bei Ford gebraucht gekauft worden.
Die haben als erste dran gearbeitet. Erste Turbo-Rumpfgruppe ersetzt, Ladedrucksensor ersetzt.
Dann war die Fehlermeldung und Notlauf weg. Auto lief aber nur 185 und soff.

Die haben mir dann 500 Tacken gut geschrieben, weil sie gesagt haben, sie machen jetzt nix mehr da ja die Fehlermeldungen weg sind, Auto gut. Oder ich könne das Auto zurückgeben, bei voller Kostenerstattung. Hätte ich besser gemacht ...

Da die Karre aber an sich wie aus dem Werk so sauber daherkam dachte ich mir, den Fehler werde ich schon selber finden ... im Prinzip sind die also mit Haftung raus ... ?

Dann bin ich zu einer Alfa Werkstatt die ich seit gut 10 Jahren kenne an der Mosel bei Trier, weil ich mir dachte, kein Problem, die machen das. Da wurde einiges gemacht, steht ganz vorne irgendwo in meinem Beitrag. Ergebnis war: Auto läuft immer noch 185 km/h, säuft immer noch. Gefunden und getauscht wurde, kaputter Differenzdrucksensor (hat Minus 11 gemessen), abgerissener Krümmerbolzen und diverses wurde gecheckt, ausser eben die Injektoren...

Wieder zurück in die neue Heimat nach Basel damit. Aus Ratlosigkeit hier nochmal zu Alfa Vertragswerkstätte. Die hatten festgestellt, Wastegategestänge leicht verbogen, gerichtet. Ticken mehr Leistung. Dabei haben die aber gesehen, dass die Turboschaufeln auf Ansaugseite wieder am Ars.. waren, so´n bisschen. KEINER HAT BISHER ABER MAL ÜBERLEGT WIESO DER TURBO AN´n Ars.. geht. Damit dann wieder zu Ford, wo die Karre ja die erste neue Turbo-Rumpfgruppe bekam. Die haben das auf Garantie dann zum 2ten Mal ersetzt, Turbo-Rumpfgruppe. (O-Ton, ja, haben wir schon öfter mal nach Einbau gehabt, nach 3 Tagen wieder im Eimer...) Haben aber gesagt, da habe jemand mit dem Schraubenzieher dran rumgemurkst, deshalb sei das Ding kaputt, sie würden es aber auf Ihre Kappe nehmen. Seit vorgestern ist also diese tolle neue Rumpfgruppe drin. Ergebnis, Max 185 km/h, Verbrauch bissel weniger.
Dann haben sie betont dass sie an dem Auto nicht mehr machen werden (also bei Ford).

Scheint keiner sich so wirklich verantwortlich zu fühlen. Auch hier bei Alfa sagte man mir, an der Höchstgeschwindigkeit könne man wahrscheinlich nix machen. Echt frustrierend und irgendwie frech.

Der LMM ist ein Original Bosch Teil. Ob der vom Spender ok war weiss ich nicht. Hatte ich auf Verdacht gemacht, da ich bei meinem alten 156er schon 2 mal LMM gewechselt hatte obwohl keine Fehlermeldungen hinterlegt waren und die Werke sagte ist ok, war aber nicht. Die KArre lief dann immer wieder top. Ich dachte es hilft hier auch beim 159er. Ich lasse heute die LMM Parameter zurücksetzten bei Alfa.

Hey, ich flipp auch irgendwie aus. Wie geht das weiter?

Zitat:
Zitat von sirmike Beitrag anzeigen
Bitte? Also ein Ford Vertragshändler murkst um die Kiste rum? Die, die nen vermurksten Turbo fehlerhaft (Dichtung) verbaut haben? Na dann kann ja nix schief gehen.
Okay, Alfa Händler bekleckern sich auch nicht wirklich mit Ruhm.

Zum LMM z.B., der neue ist ein Originalteil oder auch son loriagloria? Der vom Spender war okay? Ok, könnte man ja auslesen, aber....

Also nochmals auf Anfang. Wenn die Systeme wie AGR, VTG, Sensorik, Swirlklappen und der ganze Ramsch funzt, Parameter auf der Luftseite im Soll sind, Kompression stimmt, Raildruck stimmt, keine Verkokung vorherrscht, Kat und Russpartikelfilter frei ist, Luftfilter sauber ist, Steuergerät einwandfrei regelt, dann kann es eigentlich nur noch an den Injektoren liegen.

All das ist in kurzer Zeit zu diagnostizieren. Aber mich beschleicht das Gefühl, dass die entweder keine Lust oder kein Plan haben was sie da tun...

Da du die Arbeit löhnen musst, warum steht der immer noch bei Ford?

Wenn ich lese, AGR wurde ausgebaut und angeschaut, dann würde ich noch nicht von Funktion ausgehen bei den Kurpfuschern. Anhand der abgearbeiteten Liste drehen sich die wohl im Kreis.

Damit ist es ziemlich schwierig zu helfen, wenn man nicht weiss, wie gewissenhaft dieses Ford Fachpersonal arbeitet.

Meine angemerkten Injektoren sind nicht billig in der Diagnose. Ein einfacher Mengentest und kontrolliertes Sprühbild muss nicht zwingend zielführend sein, zumal vielleicht vom Vorgänger falsche eingebaut wurden.

So generell, eine Zweitmeinung ist vielleicht nicht verkehrt und womöglich günstiger als wenn die Herren weiter um die Karre schustern. Irgendwo ist ein Fehler (verbaut) und die Herren Ford finden ihn nicht.

Letztendlich, falls der Hobel mal anständig läuft, würde ich bei den Herren vorsprechen und über die Kosten der Diagnose reden und nicht blind bezahlen. Würde nicht einsehen, technisches Unvermögen löhnen zu müssen. Als Beispiel die Wechslerei vom LMM. Das ist Pfusch erster Güte und nicht mal Hinterhofwürdig.
Nach oben Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 17.04.2019, 12:28
Emotioni1 Emotioni1 ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Mar 2019 - Wohnort: 4052 Basel
Alfa Romeo: Alfa Romeo 159 Sportwagon, 2.0 JTDM, 170 PS, BJ 07/2010
AW: 159er, 2.0 JTDM, hoher Verbrauch, schlechte Leistung, keine Höchstgeschwindigkeit

Swirlklappen hat der 2.0er doch nicht, oder etwa doch?

Zitat:
Zitat von Emotioni1 Beitrag anzeigen
Hallo Sirmike

ja ist alles ziemlicher Sch... um die Reparaturhistorie nochmal zu durchleuchten:

Fahrzeug ist bei Ford gebraucht gekauft worden.
Die haben als erste dran gearbeitet. Erste Turbo-Rumpfgruppe ersetzt, Ladedrucksensor ersetzt.
Dann war die Fehlermeldung und Notlauf weg. Auto lief aber nur 185 und soff.

Die haben mir dann 500 Tacken gut geschrieben, weil sie gesagt haben, sie machen jetzt nix mehr da ja die Fehlermeldungen weg sind, Auto gut. Oder ich könne das Auto zurückgeben, bei voller Kostenerstattung. Hätte ich besser gemacht ...

Da die Karre aber an sich wie aus dem Werk so sauber daherkam dachte ich mir, den Fehler werde ich schon selber finden ... im Prinzip sind die also mit Haftung raus ... ?

Dann bin ich zu einer Alfa Werkstatt die ich seit gut 10 Jahren kenne an der Mosel bei Trier, weil ich mir dachte, kein Problem, die machen das. Da wurde einiges gemacht, steht ganz vorne irgendwo in meinem Beitrag. Ergebnis war: Auto läuft immer noch 185 km/h, säuft immer noch. Gefunden und getauscht wurde, kaputter Differenzdrucksensor (hat Minus 11 gemessen), abgerissener Krümmerbolzen und diverses wurde gecheckt, ausser eben die Injektoren...

Wieder zurück in die neue Heimat nach Basel damit. Aus Ratlosigkeit hier nochmal zu Alfa Vertragswerkstätte. Die hatten festgestellt, Wastegategestänge leicht verbogen, gerichtet. Ticken mehr Leistung. Dabei haben die aber gesehen, dass die Turboschaufeln auf Ansaugseite wieder am Ars.. waren, so´n bisschen. KEINER HAT BISHER ABER MAL ÜBERLEGT WIESO DER TURBO AN´n Ars.. geht. Damit dann wieder zu Ford, wo die Karre ja die erste neue Turbo-Rumpfgruppe bekam. Die haben das auf Garantie dann zum 2ten Mal ersetzt, Turbo-Rumpfgruppe. (O-Ton, ja, haben wir schon öfter mal nach Einbau gehabt, nach 3 Tagen wieder im Eimer...) Haben aber gesagt, da habe jemand mit dem Schraubenzieher dran rumgemurkst, deshalb sei das Ding kaputt, sie würden es aber auf Ihre Kappe nehmen. Seit vorgestern ist also diese tolle neue Rumpfgruppe drin. Ergebnis, Max 185 km/h, Verbrauch bissel weniger.
Dann haben sie betont dass sie an dem Auto nicht mehr machen werden (also bei Ford).

Scheint keiner sich so wirklich verantwortlich zu fühlen. Auch hier bei Alfa sagte man mir, an der Höchstgeschwindigkeit könne man wahrscheinlich nix machen. Echt frustrierend und irgendwie frech.

Der LMM ist ein Original Bosch Teil. Ob der vom Spender ok war weiss ich nicht. Hatte ich auf Verdacht gemacht, da ich bei meinem alten 156er schon 2 mal LMM gewechselt hatte obwohl keine Fehlermeldungen hinterlegt waren und die Werke sagte ist ok, war aber nicht. Die KArre lief dann immer wieder top. Ich dachte es hilft hier auch beim 159er. Ich lasse heute die LMM Parameter zurücksetzten bei Alfa.

Hey, ich flipp auch irgendwie aus. Wie geht das weiter?
Nach oben Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 17.04.2019, 12:49
Emotioni1 Emotioni1 ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Mar 2019 - Wohnort: 4052 Basel
Alfa Romeo: Alfa Romeo 159 Sportwagon, 2.0 JTDM, 170 PS, BJ 07/2010
AW: 159er, 2.0 JTDM, hoher Verbrauch, schlechte Leistung, keine Höchstgeschwindigkeit

Hatte soeben Telefonat ob Injektoren nicht doch geprüft wurden ... Es wurden Überlaufwerte geprüft, die waren ok. Sprühbald wurde nicht geprüft, da sie ja nicht ausgebaut waren etc.
Nach oben Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 17.04.2019, 14:03
sirmike sirmike ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Oct 2007 - Wohnort: 95 Wil
Alfa Romeo: 164 Q4 ● 156 3.0 V6 ● 156 2.5 V6
AW: 159er, 2.0 JTDM, hoher Verbrauch, schlechte Leistung, keine Höchstgeschwindigkeit

Zitat:
Zitat von Emotioni1 Beitrag anzeigen
Hallo Sirmike
Da die Karre aber an sich wie aus dem Werk so sauber daherkam dachte ich mir, den Fehler werde ich schon selber finden ... im Prinzip sind die also mit Haftung raus ... ?
In Deutschland oder in der Schweiz gekauft? Gebrauchtwagengarantie? Das mit der Gewährleistung ist in der Schweiz leider nicht so strikt wie in Deutschland. Auch bei gewerblich verkauften Fahrzeugen kann die Gewährleistung vertraglich ausgeschlossen werden. Wenn im Vertrag diesbezüglich nichts steht, dann hast du Glück. Wenn steht wie gesehen und/oder ab Platz, dann ist es ein Problem. Aber ich bin kein Jurist.
Die Beweislage wird auch nicht ganz einfach sein, zumal die Ford Garage was von Schraubenzieher und rumstochern erzählten.


Zitat:
Zitat von Emotioni1 Beitrag anzeigen
KEINER HAT BISHER ABER MAL ÜBERLEGT WIESO DER TURBO AN´n Ars.. geht.
Nach deiner ersten Aussage war der Ladedruck zu hoch. Das habe ich selbst ich nur von einem eingerissenen Schlauch vom VTG Ventil zur VTG Dose erlebt.

Ich fabulier jetzt mal etwas rum. Durch Überdruck, was auch durch ein verstopfter Kat oder Partikelfilter passieren kann, oder durch Defekt des oben genannten Schlauches, ist der erste Turbo gestorben. (Überdruck, Überdrehzahl)
Dieser blieb am Stück oder wurden Teile davon ins System verteilt? Fremdkörper oder erneute Überdruck/Überdrehzahl könnten den zweiten Turbo übern Jordan geschickt haben.
Dies könnte unter Umständen durch das verbogene VTG Gestänge passiert sein - oder durch einen immer noch eingerissen Schlauch am VTG.

Das die Leistung nicht stimmt, dass kann am gerissenen Schlauch am VTG liegen, oder aber auch an einem nicht sauber justierten VTG Gestänge.

Dies kann grundsätzlich aber ausgelesen und geloggt werden mit z.B. MES.


Zum Thema Injektoren. Die Rücklaufmenge wurde als OK befunden. Dies basiert auf was? Weil sie alle gleich waren? Wie hoch waren die Rücklaufmengen? Wurden die kalt oder warm ermittelt? Bei welchen Drehzahlen wurde diagnostiziert? Nur Leerlauf?

Ist eigentlich die Historie vom Fahrzeug bekannt? Wenn nicht, könnte man nachfragen? Was wurde bisher gemacht, getauscht?



Zitat:
Zitat von Emotioni1 Beitrag anzeigen
(O-Ton, ja, haben wir schon öfter mal nach Einbau gehabt, nach 3 Tagen wieder im Eimer...)
Vielleicht sollten die ihre Lieferanten und Arbeitsweise überdenken. Ein kaputter Turbo ist nicht zwingend auf schei** Qualität zurück zu führen. Kann aber...



Zitat:
Zitat von Emotioni1 Beitrag anzeigen
Scheint keiner sich so wirklich verantwortlich zu fühlen. Auch hier bei Alfa sagte man mir, an der Höchstgeschwindigkeit könne man wahrscheinlich nix machen. Echt frustrierend und irgendwie frech.
Sagen es wir mal so, kann sein, dass dein auserwähltes Mobil nicht das fitteste der Serie ist. Der Verbrauch spricht aber eher dafür, dass irgendwas nicht stimmt.


Zitat:
Zitat von Emotioni1 Beitrag anzeigen
LMM gewechselt hatte obwohl keine Fehlermeldungen hinterlegt waren und die Werke sagte ist ok, war aber nicht.
Ein LMM kann zu tiefe Werte liefern, die das Steuergerät innerhalb der Parameter noch für okay befindet. Der Mech sieht ein Diagramm, welches sich bissel bewegt und winkt den LMM als lebendig durch. So kann schnell eine Fehldiagnose passieren.


Zitat:
Zitat von Emotioni1 Beitrag anzeigen
Ich lasse heute die LMM Parameter zurücksetzten bei Alfa.
Würde annehmen, das sei schon passiert, da ja auch schon ein anderes Steuergerät getestet wurde.

Aber was mir noch aufgefallen ist, die Lambdasonde ist noch die erste drin? Die wurde abgehängt und es hat sich nichts verändert? Und wenn die einen weg hat? Wurde die Regelung geprüft?
Raucht er hinten raus?




Zitat:
Zitat von Emotioni1 Beitrag anzeigen
Hey, ich flipp auch irgendwie aus. Wie geht das weiter?
SBG. Suchen bis gefunden. Deinen Unmut kann ich verstehen.
Dumm ist, wenn mehrere Fehler sich die Hand geben. Angenommen die Injektoren sind nicht mer taufrisch, die Lambda angeschlagen, dann kann man hin und her wechseln bis man schwarz wird und es ändert sich nix, obwohl alles augenscheinlich in Ordnung sein soll.
Darum kann man nur anraten, Diagnosen vollständig durchzuführen in Hilfenahme der jeweiligen Unterlagen. Nur leider denken die Götter in blau, dass sie dies manchmal nicht nötig haben...

Edit: Ach ja die Swirlklappen. Vielleicht kann jemand darauf gleich antwort geben ob vorhanden oder nicht. Ich müsste nachschauen. Habe aber schwach in Erinnerung, dass Drallklappen vorhanden sind.

Geändert von sirmike (17.04.2019 um 14:27 Uhr)
Nach oben Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 17.04.2019, 15:16
Emotioni1 Emotioni1 ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Mar 2019 - Wohnort: 4052 Basel
Alfa Romeo: Alfa Romeo 159 Sportwagon, 2.0 JTDM, 170 PS, BJ 07/2010
AW: 159er, 2.0 JTDM, hoher Verbrauch, schlechte Leistung, keine Höchstgeschwindigkeit

[QUOTE=sirmike;1062585264]In Deutschland oder in der Schweiz gekauft? Gebrauchtwagengarantie? Das mit der Gewährleistung ist in der Schweiz leider nicht so strikt wie in Deutschland. Auch bei gewerblich verkauften Fahrzeugen kann die Gewährleistung vertraglich ausgeschlossen werden. Wenn im Vertrag diesbezüglich nichts steht, dann hast du Glück. Wenn steht wie gesehen und/oder ab Platz, dann ist es ein Problem. Aber ich bin kein Jurist.
Die Beweislage wird auch nicht ganz einfach sein, zumal die Ford Garage was von Schraubenzieher und rumstochern erzählten.

In der Schweiz gekauft. Auf dem Kaufvertrag ist kein Haken bei wie gesehen. Ich habe auch noch ne Garantie auf Motor und Getriebe abgeschlossen, ausgeschlossen ist aber das ganze Gedöns mit DPF AGR etc. also Abgas und Turboanlege, war ja klar, ist die günstige Garantie ...



Dieser blieb am Stück oder wurden Teile davon ins System verteilt?
Hat man bei Ford nur auf Nachfragen gesagt, ja, kann sein dass die Teile im Vorkat oder DPF gelandet sind. Gesucht und entfernt hat glaube ich niemand etwas ...

Fremdkörper oder erneute Überdruck/Überdrehzahl könnten den zweiten Turbo übern Jordan geschickt haben.
Dies könnte unter Umständen durch das verbogene VTG Gestänge passiert sein - oder durch einen immer noch eingerissen Schlauch am VTG.
Das wäre noch zu prüfen.

Das die Leistung nicht stimmt, dass kann am gerissenen Schlauch am VTG liegen, oder aber auch an einem nicht sauber justierten VTG Gestänge.

Dies kann grundsätzlich aber ausgelesen und geloggt werden mit z.B. MES.


Zum Thema Injektoren. Die Rücklaufmenge wurde als OK befunden. Dies basiert auf was? Weil sie alle gleich waren? Wie hoch waren die Rücklaufmengen? Wurden die kalt oder warm ermittelt? Bei welchen Drehzahlen wurde diagnostiziert? Nur Leerlauf?
Weiss ich leider nicht, bekomme aber in den nächsten Tagen den Beleg darüber mit Messwerten, mal sehen was da überhaupt erfasst wurde.

Ist eigentlich die Historie vom Fahrzeug bekannt? Wenn nicht, könnte man nachfragen? Was wurde bisher gemacht, getauscht?
Historie bekannt. Checkheft gepflegt. Ich werde detailliert nachhaken bei der Garage.


Ein LMM kann zu tiefe Werte liefern, die das Steuergerät innerhalb der Parameter noch für okay befindet. Der Mech sieht ein Diagramm, welches sich bissel bewegt und winkt den LMM als lebendig durch. So kann schnell eine Fehldiagnose passieren.

Würde annehmen, das sei schon passiert, da ja auch schon ein anderes Steuergerät getestet wurde.

Aber was mir noch aufgefallen ist, die Lambdasonde ist noch die erste drin? Die wurde abgehängt und es hat sich nichts verändert? Und wenn die einen weg hat? Wurde die Regelung geprüft?
Raucht er hinten raus?
Genau, Lamba wurde abgehängt, keine Veränderung, jedenfalls wurde mir das gesagt, Probefahrt wurde allerdings damit nur ein sehr kurze gemacht. Regelung geprüft, muss ich passen, weiss ich nicht. Fahrzeug raucht überhaupt nicht. Kommt hinten nichts Sichtbares raus ..
Nach oben Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 17.04.2019, 21:39
Moselaner Moselaner ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Feb 2019 - Wohnort: 56 Mosel
Alfa Romeo: Alfa Spider 1.8 TBi, Alfa 159 SW 1.9 Jtdm 16V TI
AW: 159er, 2.0 JTDM, hoher Verbrauch, schlechte Leistung, keine Höchstgeschwindigkeit

Abgasanlage schonmal überprüft ? Vorkat ? Alles hinter dem DPF ?
Nach oben Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:42 Uhr.
Powered by vBulletin & alfisti.net
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd. & alfisti.net Associazione
Search Engine Optimization by vBSEO ©2010, Crawlability, Inc.