380
editoriale portal shop
Language
deutsche Version     english version

Neuigkeiten
Shop-News
Ricambi-News
Mercato-News
Alfa-News

editoriale
Modellhistorie
Magazin
Technik & Wissen
Workshop
Modellautos
Motorsport
Galerien
Service

Tuning & Teile
Alfa Romeo Shop
Ersatzteile Shop
Fiat Shop

Community
Associazione
User-Seiten
Alfa der User
Forum-Galerie
Sound & Videos
Alfa- & Teilemarkt
Veranstaltungen
Geburtstage

Hilfe
Hilfe
Forum-FAQ
Forum-Suche
alfisti.net-Suche
Benutzerliste
Seitenübersicht
Über uns


Zurück   Alfa Romeo Forum > Alfa Romeo Technik-Foren > Alfa 159, Alfa Brera, Alfa Spider (939)

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 01.12.2017, 23:35
Alfonso29 Alfonso29 ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Dec 2017 - Wohnort: 79367 Weisweil
Alfa Romeo: 2.2jts
Ein neuer 159er Fahrer und schon die ersten Probleme :/

Hi liebes Alfa Team,

ich heisse Alex bin 29 Jahre alt und seit einem Monat Stolzer Besitzer eines 159ers 2.2 JTS.
Alfa Romeo baut schöne Autos wenn man sie pflegt und wartet hat man auch lange Freude damit.

Wäre sehr nett wenn ich als Einsteiger ein paar Tips von euch Profis bekommen würde.

Nun zum Problem: ich habe das Auto vor einem Monat gekauft als Bastlerfahrzeug mit defekter Steuerkette und dachte mir ich investiere Zeit und mach den Alfa wieder Fit.

Der Alfa lief unrund keine Leistung, Motorleuchte hat gebrannt, fehlermeldung ergibt; P0006 u P0007 Nockenwelle, Kurbellwelle nicht auf Position oder stimmen nicht überein.
Also ab in die Werkstatt, Meister sagt die Kette hat sich gelängt die muss definitiv komplett mit Spanner etc gewechselt werden und die andere Kette gleich mit (Also wurden zwei Ketten getauscht)

Nach einer Woche konnt ich den Alfa abholen und eine Probefahrt machen. Motorleuchte ist weg und volle Leistung ist da aber, der Motor läuft im Stand sowohl bei der Fahrt unrund. Das ganze Fahrzeug vibriert mein Meister hat sich auch gewundert und meinte dein Auto macht komische Geräusche evtl Auspuff oder Motoraufhängung?

Na gut hab den Alfa jetzt vor meinem Hof stehen es sind neue Zündkerzen und ne neue Zündspule verbaut und er vibriert und läuft unrund, also es schüttelt einen schon gut durch auch beim beschleunigen.
Es sind keine Fehler beim auslesen vorhanden, Temperatur und Öl sind i.O.

Äußerlich hört es sich an wie ein Ausrücklagerschaden oder Zweimaßenschwungrad, aber es ist nicht der Fall das Geräusch hört man auch beim einkuppeln es klingt wie ein Kompressorpfeifen.

Dieses laute heulen kommt zwischen Zündspule und Krümmer.

Ich weiss einfach nicht weiter aber möchte auch nicht aufgeben, was meint Ihr? Gibt es überhaupt ne Möglichkeit den Motor wieder zum schnurren zu bringen?

Danke euch und ein schönes Wochenende
Nach oben Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 02.12.2017, 21:58
Warmfahrer Warmfahrer ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Nov 2010 - Wohnort: xxxxx x
Alfa Romeo: Giulietta QV
AW: Ein neuer 159er Fahrer und schon die ersten Probleme :/

Wegen des unrunden Laufs würde ICH als erstes einen Kompressionstest machen, dann weiß man grob, wo man mechanisch steht und kann dann weitere sinnvolle Schritte überlegen. Der KT dauert bei dem Motor etwa 30-45 min...

Ansaugschlauch zwischen Luftmassenmesser und Drosselklappe auf Dichtheit prüfen/sichten.

Pfeifen könnte u.a. auch von undichtem Auspuffkrümmer kommen oder aus dem Riementrieb usw. - ICH würde mal mit einem Stethoskop die Herkunftsstelle versuchen genau(er) zu ermitteln.

Waren alle Geräusche/unrunder Lauf schon vor dem Kettenwechsel ähnlich stark oder sogar schlimmer?
Nach oben Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 03.12.2017, 11:11
Alfonso29 Alfonso29 ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Dec 2017 - Wohnort: 79367 Weisweil
Alfa Romeo: 2.2jts
Confused AW: Ein neuer 159er Fahrer und schon die ersten Probleme :/

Zitat:
Zitat von Warmfahrer Beitrag anzeigen
Wegen des unrunden Laufs würde ICH als erstes einen Kompressionstest machen, dann weiß man grob, wo man mechanisch steht und kann dann weitere sinnvolle Schritte überlegen. Der KT dauert bei dem Motor etwa 30-45 min...

Ansaugschlauch zwischen Luftmassenmesser und Drosselklappe auf Dichtheit prüfen/sichten.

Pfeifen könnte u.a. auch von undichtem Auspuffkrümmer kommen oder aus dem Riementrieb usw. - ICH würde mal mit einem Stethoskop die Herkunftsstelle versuchen genau(er) zu ermitteln.

Waren alle Geräusche/unrunder Lauf schon vor dem Kettenwechsel ähnlich stark oder sogar schlimmer?

Hallo ich danke dir für deine Antwort.
Diese Vibrationen waren schon vor dem Kettenwechsel. Ich dachte deswegen ist die MKL an da die Kette sich gelängt hat und deswegen auch der Unrundlauf.
Seit die Kette gewechselt ist spürt man die 185 PS.
Ich stelle den Alfa heute Abend wieder in die Werkstatt und sag dem Meister er soll einen Kompressionstest machen.

Dann muss ich nur noch Hoffen dass es kein Kolbenfresser ist

Schönen Sonntag
Nach oben Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 03.12.2017, 13:09
Warmfahrer Warmfahrer ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Nov 2010 - Wohnort: xxxxx x
Alfa Romeo: Giulietta QV
AW: Ein neuer 159er Fahrer und schon die ersten Probleme :/

Zitat:
Zitat von Alfonso29 Beitrag anzeigen
Hallo ich danke dir für deine Antwort.
Diese Vibrationen waren schon vor dem Kettenwechsel. Ich dachte deswegen ist die MKL an da die Kette sich gelängt hat und deswegen auch der Unrundlauf.
Seit die Kette gewechselt ist spürt man die 185 PS.
Ich stelle den Alfa heute Abend wieder in die Werkstatt und sag dem Meister er soll einen Kompressionstest machen.

Dann muss ich nur noch Hoffen dass es kein Kolbenfresser ist

Schönen Sonntag
Erstmal den Test abwarten. Auf jeden Fall das Testblatt/-blättchen oder Ausdruck mit dem Druckwert (passend) zum jeweiligen Zylinder (schriftlich) aushändigen lassen!
Es kommen ja auch noch andere Sachen in Frage... z.B. Hochdruck(direkteinspritzungs)Injektor(e n). Wäre z.B. einer verbrannt oder lässt kein Sprit raus, so würde das nicht zwingend durch eine MKL kund getan und wie du selber schon angesprochen hast, kämen evtl. mechan. andere Probleme in Frage...
Wegen Vibrationen muss natürlich sichergestellt sein, dass die Ausgleichwellen (hintere Kette treibt diese und das Wasserpumpenrad an) korrekt positioniert sind.
Als Quelle für Quietsch-/Heul-/Kreischgeräusche aus dem von dir genannten Bereich käme ggf. auch die Wasserpumpe in Frage. Sie sitzt am steuerseitigen Motorende unter dem Auspuffkrümmer.
Nach oben Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 03.12.2017, 13:36
Nubuk Nubuk ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Oct 2017 - Wohnort: 38 n/a
Alfa Romeo: 939 Spider 1.8 TBi Giulia best.
AW: Ein neuer 159er Fahrer und schon die ersten Probleme :/

Ich kann mich da der Empfehlung von "warmfahrer" nur anschließen.
Erst einmal den Kompressionstest abwarten, wobei ein Kolbenfresser sicher nicht vorliegt, dann hättest Du nämlich gar keine Geräusche und Vibrationen mehr, allerdings auch keinen Vortrieb!

Ist das Diagramm unauffällig, kämen die angesprochenen Injektoren in Frage.
Das sollte man aber austesten - Stillegung des jeweils "Verdächtigen", ist dann der Lauf unverändert, hast Du die Ursache.
Du schreibst "Zündspule" gewechselt, meintest Du nicht eher "Zündspulen"?
Denn eine gewechselte Zündspule macht bei Einzelzündspulen eher wenig Sinn!
Wie sieht es mit den Zündleitungen aus?
Da sollte man auch einmal durchmessen, da verstecken sich gern solche Defekte!

Deine Angaben lassen eher auf eine Duplizität der Ereignisse schließen, dass nämlich die Geräusche und das unrunde Laufverhalten unterschiedliche Ursachen haben, wobei das Geräusch tatsächlich zumeist von einer defekten Wasserpumpe herrühert.
Dass das von Dir beschriebene "unrunde" Laufverhalten vom Auspuff ausgelöst sein könnte, halte ich für nahezu ausgeschlossen.
Ein Auspuff kann Geräusche machen, wenn er undicht ist, er kann unter bestimmten Lastzuständen auch irgendwo anschlagen, er kann bei größeren Löchern auch Leistung kosten, aber dass er für ein solchen unrunden Motorlauf verantwortlich ist, wäre mir neu!


Gruß
N.
Nach oben Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 03.12.2017, 14:00
Alfonso29 Alfonso29 ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Dec 2017 - Wohnort: 79367 Weisweil
Alfa Romeo: 2.2jts
daumen hoch AW: Ein neuer 159er Fahrer und schon die ersten Probleme :/

Zitat:
Zitat von Warmfahrer Beitrag anzeigen
Erstmal den Test abwarten. Auf jeden Fall das Testblatt/-blättchen oder Ausdruck mit dem Druckwert (passend) zum jeweiligen Zylinder (schriftlich) aushändigen lassen!
Es kommen ja auch noch andere Sachen in Frage... z.B. Hochdruck(direkteinspritzungs)Injektor(e n). Wäre z.B. einer verbrannt oder lässt kein Sprit raus, so würde das nicht zwingend durch eine MKL kund getan und wie du selber schon angesprochen hast, kämen evtl. mechan. andere Probleme in Frage...
Wegen Vibrationen muss natürlich sichergestellt sein, dass die Ausgleichwellen (hintere Kette treibt diese und das Wasserpumpenrad an) korrekt positioniert sind.
Als Quelle für Quietsch-/Heul-/Kreischgeräusche aus dem von dir genannten Bereich käme ggf. auch die Wasserpumpe in Frage. Sie sitzt am steuerseitigen Motorende unter dem Auspuffkrümmer.
Das Problem ist auch das mein Mechaniker eine Opelwerkstatt besitzt und er meinte dass er noch nie so einen zusammengewürfelten Opel Alfa/FIAT-Motor gesehen hat

Ich bin vorhin nochmal ans Auto und hab nochmal einige Leitungen angeschaut ob was undicht ist, ich glaub das Geräusch oder dieses Pfeifen kommt von der Servo sobald ich im Stand einlenke wird es lauter (Servoflüssigkeit ist vorhanden)

Das ruckeln hört sich an wie Dieselmotor, polternte Geräusche eher so ein Klopfen. Glock Glock Glock...
Was mir auch aufgefallen ist, der Öldeckel riecht ziemlich nach Benzin und aus dem Auspuff auch nach unverbranntem Benzin.
Die Zündspule ist eine Komplette Einheit mit 4 Spulen.

Wo genau sitzt denn der Kurbellwellensensor oder Nockenwellensensor?

Ich hab jetzt einiges in den Alfa investiert da tut nun jeder Cent weh, heute Abend stell ich ihn vor die Werkstatt und soll den morgen früh durchchecken bzw einen KT durchführen.

Ihr seit super, danke

Ich Versuch später mal ein Video hochzuladen

Geändert von Alfonso29 (03.12.2017 um 14:10 Uhr)
Nach oben Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 03.12.2017, 15:44
Warmfahrer Warmfahrer ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Nov 2010 - Wohnort: xxxxx x
Alfa Romeo: Giulietta QV
AW: Ein neuer 159er Fahrer und schon die ersten Probleme :/

Zitat:
Zitat von Alfonso29 Beitrag anzeigen
Das Problem ist auch das mein Mechaniker eine Opelwerkstatt besitzt und er meinte dass er noch nie so einen zusammengewürfelten Opel Alfa/FIAT-Motor gesehen hat

Ich bin vorhin nochmal ans Auto und hab nochmal einige Leitungen angeschaut ob was undicht ist, ich glaub das Geräusch oder dieses Pfeifen kommt von der Servo sobald ich im Stand einlenke wird es lauter (Servoflüssigkeit ist vorhanden)



Ich Versuch später mal ein Video hochzuladen
Ja, dann soll der Mensch mal zum Besten geben, was da so sonderlich "zusammengewürfelt" ist; Mal davon abgesehen, dass er mit Fiat(Alfa) Aggregaten recht viel zu tun haben müsste/könnte, da die 1,3er/1,9er/1,9er BiTurbo und 2,0Liter "Opel"-Diesel aus den letzten ca. 10 Jahren weitgehend von Fiat stammen...

Im Bezug auf die Servo/Geräusch mal in den Behälter schauen, ob das Sieb korrekt in der Führung eingehakt ist oder im Behälter lose "rumliegt" ?!
Nach oben Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 04.12.2017, 19:27
Alfonso29 Alfonso29 ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Dec 2017 - Wohnort: 79367 Weisweil
Alfa Romeo: 2.2jts
Meister AW: Ein neuer 159er Fahrer und schon die ersten Probleme :/

Zitat:
Zitat von Warmfahrer Beitrag anzeigen
Ja, dann soll der Mensch mal zum Besten geben, was da so sonderlich "zusammengewürfelt" ist; Mal davon abgesehen, dass er mit Fiat(Alfa) Aggregaten recht viel zu tun haben müsste/könnte, da die 1,3er/1,9er/1,9er BiTurbo und 2,0Liter "Opel"-Diesel aus den letzten ca. 10 Jahren weitgehend von Fiat stammen...

Im Bezug auf die Servo/Geräusch mal in den Behälter schauen, ob das Sieb korrekt in der Führung eingehakt ist oder im Behälter lose "rumliegt" ?!
Hi nochmal heute Morgen hat mich der Kfz-meister angerufen und meinte alle 4 Zylinder haben kompression. Fehlerspeicher = 0
Tüv war da und der Alfa hat sogar Abgasuntersuchung bestanden? Wie geht das??
Total komisch da der Auspuff total qualmt und nach Benzin riecht.

Naja der Alfa vibriert immer noch, wenn ich 100km/h fahre läuft der normal, keine Vibrationen im cockpit zu spüren.
Fahr ich unter 100km/h vibriert der ganze Innenraum

Er schaut sich morgen früh den alfa nochmal an bezüglich Nockenwellensteller.

Mfg
Nach oben Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 05.12.2017, 00:31
Nubuk Nubuk ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Oct 2017 - Wohnort: 38 n/a
Alfa Romeo: 939 Spider 1.8 TBi Giulia best.
AW: Ein neuer 159er Fahrer und schon die ersten Probleme :/

Zitat:
Zitat von Alfonso29 Beitrag anzeigen
Hi nochmal heute Morgen hat mich der Kfz-meister angerufen und meinte alle 4 Zylinder haben kompression. Fehlerspeicher = 0
Tüv war da und der Alfa hat sogar Abgasuntersuchung bestanden? Wie geht das??
Total komisch da der Auspuff total qualmt und nach Benzin riecht.

Naja der Alfa vibriert immer noch, wenn ich 100km/h fahre läuft der normal, keine Vibrationen im cockpit zu spüren.
Fahr ich unter 100km/h vibriert der ganze Innenraum

Er schaut sich morgen früh den alfa nochmal an bezüglich Nockenwellensteller.

Mfg
Bezüglich des Gesamt-Motorzustandes ist die Kompressionsmessung natürlich erfreulich, ansonsten wäre es u.U. sehr teur geworden!

Jedoch bietet sich direkt folgender Test an.
Etwas unter Tempo 100 km/h fahren und zwar in verschiedenen Gängen und Gaspedalstellungen, man könnte die Nockenwellensteller beispielsweise dann so gut wie ausschließen, wenn man das Gerappel auch noch in kleineren Gängen und anderer Last vorliegen hat.
Wobei der Benzingeruch im/am Auspuff und der Qualm wiederum auf den Motor hinweisen.
Wackelt es in allen Gängen und Drehzahlen bei der Geschwindigkeit, dann ist es ein Fahrwerks- und kein Motorproblem.

Da sollte eine Werkstatt aber von alleine draufkommen!

Gruß
N.

Geändert von Nubuk (05.12.2017 um 00:34 Uhr)
Nach oben Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 07.12.2017, 13:46
Brera2491 Brera2491 ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Aug 2013 - Wohnort: 88239 Wangen
Alfa Romeo: Alfa Romeo von Brera2491 Brera 2.4L JTDM, 155 2.0l 16V
AW: Ein neuer 159er Fahrer und schon die ersten Probleme :/

Antriebswellen sind mein 159 öfters ein Problem wenns ruckelt.
Nach oben Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 07.12.2017, 17:34
Alfonso29 Alfonso29 ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Dec 2017 - Wohnort: 79367 Weisweil
Alfa Romeo: 2.2jts
AW: Ein neuer 159er Fahrer und schon die ersten Probleme :/

Hi danke nochmal für die Antworten.

Mein Meister hat alles kontrolliert auf Kompression geprüft etc... Kompression ist voll da.

Fehlercode: p0013 Einlass Nockenwellenstellung

Er sagt es ist der Nockenversteller, deswegen anscheinend bei niedrigen drehzahlen das ruckeln und ab 100km/h nach oben gleicht sich das irgendwie wieder aus und es ruckelt nicht mehr.

Er meint es lohnt sich nicht mehr überhaupt noch Geld zu investieren. Soll ihn so verkaufen als defekt.

Kann man denn sowas nicht reparieren oder austauschen? Nachdem ich schon viel investiert habe würde ich das gerne noch machen was meint ihr?

Mfg alex

Geändert von Alfonso29 (07.12.2017 um 18:46 Uhr)
Nach oben Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 07.12.2017, 23:03
Alfonso29 Alfonso29 ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Dec 2017 - Wohnort: 79367 Weisweil
Alfa Romeo: 2.2jts
AW: Ein neuer 159er Fahrer und schon die ersten Probleme :/

Ich denke dass von vorne rein nur der Phasensteller defekt war, die Werkstatt hat einfach ohne eine richtige Diagnose zu machen die Ketten getauscht.

Kostenpunkt 1300 Euro!

Hab mich mal schlau gemacht und mir beide Phasensteller bestellt für Ein und Auslass.

Ich werde sie demnächst montieren im Internet ist eine Anleitung was beim wechseln zu beachten ist, hier noch ein Video vom Motor

https://youtu.be/MPQ2GUM5E7I
Nach oben Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 07.12.2017, 23:47
alfa164ts alfa164ts ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Dec 2009 - Wohnort: 57 n/a
Alfa Romeo: Alfa GT 1,8 TS weil keinen 3,2 gefunden / DB 200E von 1992 /
AW: Ein neuer 159er Fahrer und schon die ersten Probleme :/

Zitat:
Zitat von Alfonso29 Beitrag anzeigen

....Er meint es lohnt sich nicht mehr überhaupt noch Geld zu investieren. Soll ihn so verkaufen als defekt....
....die 1300 für neue Ketten haben die gerne mitgenommen
Nach oben Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 08.12.2017, 20:51
Alfonso29 Alfonso29 ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Dec 2017 - Wohnort: 79367 Weisweil
Alfa Romeo: 2.2jts
AW: Ein neuer 159er Fahrer und schon die ersten Probleme :/

Hi nochmal ich hab glaub ich das Problem gelöst.

Ich bin heute den alfa gefahren und habe im Stand gemerkt das wenn ich bei einem gewissen Punkt die Kupplung halte vibriert nichts mehr

Kann das zweimassenschwungrad ein Motor zum vibrieren bringen?
Nach oben Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 09.12.2017, 01:28
Warmfahrer Warmfahrer ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Nov 2010 - Wohnort: xxxxx x
Alfa Romeo: Giulietta QV
AW: Ein neuer 159er Fahrer und schon die ersten Probleme :/

Ja, kann es und zwar ganz erheblich, wenn es entsprechend verschlissen/ausgeschlagen ist!
Nach oben Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:35 Uhr.
Powered by vBulletin & alfisti.net
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd. & alfisti.net Associazione
Search Engine Optimization by vBSEO ©2010, Crawlability, Inc.