Einzelnen Beitrag anzeigen
  #161  
Alt 14.01.2009, 12:18
Fantabauch Fantabauch ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Mar 2004 - Wohnort: 54 Ruwertal
Alfa Romeo: Alfa 33 1,7 16V cat (Typ 907A), EZ 05/1992
freu AW: Test - 3323 km mit dem MiTo 1.4 TB

Habe kürzlich einen Mito 1.4 TB überführt. Bei kalten Außentemperaturen <-6°C bin ich etwa 200 km gefahren, davon ca. 20 km Stadtverkehr, 150 km Autobahn und 30 km Bundes-/Landstraße.

Bei gemäßigter Fahrweise (nicht kriechen) und Abruf der nötigen Motorleistung nur bis in den mittleren Drehzahlbereich kam ich zunächst mit 8 Litern Super hin, bei der Autobahnfahrt (130-180 km/h, vorausschauende Fahrweise) steigerte sich der Verbrauch auf 9,7 Liter. Der Motor wurde bei dem ein oder anderen Überholvorgang ausgedreht. Auf dem letzten Stück konnte der Verbrauch bei normaler Fahrweise wieder auf unter 9 Liter gedrückt werden.

Im Schnitt sollte bei gemäßigter Fahrweise ein Durchschnittsverbrauch im Mix von 8-9 Liter realisierbar sein. Wichtig ist allerdings, dass in Phasen kontanter Fahrtgeschwindigkeit der höchstmögliche Gang gewählt und bei Geschwindigkeitsverringerung der Fuß ganz vom Gas genommen wird, damit die Schubabschaltung wirken kann. Wer's ganz gemächlich angeht, könnte unter Umständen auch unter 8 Litern hinkommen. Allerdings: Wofür braucht man dann diese Motorvariante?

Mir negativ aufgefallen beim Mito ist die relativ gefühlslose Lenkung und die Neigung, Spurrillen nachzufahren. Es ist bei länger gestreckten Kurven auf der Autobahn kaum möglich einen konstanten Lenkwinkel einzuhalten. Und das, obwohl nur die 16" Räder montiert waren.
Auch hätte ich etwas mehr Kraft im oberen Drehzahlbereich erwartet, wenn dann schon - wie hier im Thread mehrfach beschrieben - doch einiges an Sprit durchfließt.

Gruß,
Fantabauch
Nach oben Mit Zitat antworten