Thema: Giulia Q VI
Einzelnen Beitrag anzeigen
  #235  
Alt 25.09.2019, 14:04
Jens klt Jens klt ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Jan 2016 - Wohnort: 53xxx Rhein-Sieg-Kreis
Alfa Romeo: Alfa Romeo von Jens klt Giulia Veloce 2.0 Turbo // Spider 2.0 TS
AW: Giulia Q VI

In der heute erschienenen "Auto, Motor & Sport" gibt es einen Vergleichstest zwischen dem Audi RS5 Sportback und der Alfa Giulia Q. Vorweg:

Für jeden, der ein wenig Wert auf Fahrspaß und Fahrdynamik legt (und das dürfte jeder sein, der sich für solch ein Auto interessiert), liest sich der Artikel wie ein Plädoyer für die Giulia.

Der Audi gewinnt zwar knapp die Gesamtwertung (418 : 414 Punkte, die Eigenschaftswertung noch etwas deutlicher) und sammelt fleißig seine Pflichtpunkte (Massagesitze, bessere Navi-Grafik, mehr Assistenz-Funktionen, helleres Licht). In der Kerndisziplin – nämlich Fahren – kriegt der Audi aber einigermaßen in die Fr… Taube Lenkung, distanziertes Fahrwerk usw. Der Autor drückt sich einigermaßen diplomatisch aus, aber die Giulia fährt dem Audi in dieser Disziplin um die Ohren. Objektiv ist die Giulia zwar gar nicht mal schneller, aber als gelangweilter Audi-Fahrer muss man sich fragen, in welcher der unzähligen MMI-Menüebenen der Punkt "Fahrvergnügen" versteckt ist. Nirgendwo. Kein "return on investment" für die über 100.000 investierten Euro. Viele Menüs und satt klickende Schalter kann auch der Basisdiesel für 38.000,- € ...

Wenn man nun bedenkt, dass zum Modelljahr 2020 die Giulia den punktemäßigen Rückstand aufholt (Touchscreen, aktiver Stau-Assistent etc.), bleibt selbst für Punktesammler kaum noch ein Argument, warum man den Audi kaufen sollte. Es sei denn, man steht auf die betäubt-sterile Anmutung einer Zahnarztpraxis.
Nach oben Mit Zitat antworten
Die folgenden 3 User bedanken sich bei Jens klt für den hilfreichen Beitrag