Einzelnen Beitrag anzeigen
  #32  
Alt 19.11.2018, 16:04
ChrisB82 ChrisB82 ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Nov 2011 - Wohnort: 46 n/a
Alfa Romeo: Alfa Brera 2.2JTS
AW: Giulia auf der Rennstrecke

Zitat:
Zitat von AlfaMito
Wenn ich richtig Informiert bin, hat er einen kompletten Satz Beläge verballert.. In unserer Giulia Gruppe sind weitere Fahrer die einen kompletten Satz Beläge an einem einzigen Tag verbrauchen... Die zerfallen regelrecht zu Staub. Hab da Fotos gesehen und bin da ganz klar der Meinung das die OEM Beläge nicht Rennstreckenfest sind.
Selbst das ist finde ich nicht ungewöhnlich. Selbst habe ich schon so einige z.B. GT3 oder BMW-M Treter gesehen, die zu Mittag am Trackday die Beläge wechseln. Das ist halt Verschleiß. Es verschleißen ja auch Reifen im Zeitraffer.

Aber grundsätzlich wird es sicher so sein, dass die Giulia Q als potente Mittelklasselimo nicht primär für die Rundstrecke entwickelt wurde, sondern eher nur der eine oder andere Trackday im Lastenheft stand.

Man darf nicht vergessen, dass eine OEM Bremse einer Mittelklasselimo auch kalt gut bremsen muss. Extrem-Negativbsp. ist hier der 991 GT2RS mit fast 47m Bremsweg bei kalter Bremse. Bei so einem Extremsportler ist das noch eher verkraftbar. Die Q hingegen muss auch als Alltagswagen funktionieren. Daher ist ein Zielkonflikt vorhanden.

LG Christian
Nach oben Mit Zitat antworten