Einzelnen Beitrag anzeigen
  #273  
Alt 04.06.2018, 20:48
DUCATIHannover DUCATIHannover ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Jun 2018 - Wohnort: 30900 Wedemark
Alfa Romeo: Multistrada Enduro
AW: Stelvio SUV - Teil V

Moin zusammen ,

ich bin drauf und dran ein Stelvio 2.2 Diesel zu bestellen. Aktuell fahre ich einen audi A6 3Tdi Avant 320PS a Firmenfahrzeug, der geht im September zurück zum Händler (3j Leasing). Den neuen Firmenwagen kann ich mir frei wählen, na ja muss nur im Budget bleiben. jährlich Fahrleistung mit meiner aktuellen Karre ca. 45tsd.Km.
Finale entscheide ich mich in den nächsten 3 Wochen welches Fahrzeug es wird , die Alternative wäre eine audi A5 Sportback 3Tdi , bin ganz ehrlich mich reizt der Alfa mehr , trotz des deutlichen schwächeren Antrieb und 4Zyl.
Tja warum ist das so , kann ich beantworten mein erster Alfa war 1990 ein 164 3.0 V6 (bj 88) , 1997 ein 3.0l.24V Super , dann Spider 916 (95er) und zu guter letzt 1998 ein 96 Spider V6. Keiner dieser Fahrzeuge hat technische Macken gehabt, waren zuverlässig und vor allem hatte ich viel Fahrspass. Seit 2000 fahre ich nur noch Firmenwagen , Audi oder BMW. aber meist 2 Jahre nach der Markteinführung sieht man die Fahrzeuge an jeder Ecke. Parallel Beispiel dazu eine BMW r1200gs LC . Als das Moped 2013 neu auf den Markt kam fand ich dass Teil schick. Im ersten Jahr sind mir wenige BMW GS Mopeds begegnet im 2ten Jahr sah dass schon ganz anders aus und im dritten Jahr egal wo man unterwegs war ,überall BMW gs Fahrer mit Warnwesten .
Das hat mich dazu bewogen die Kiste verkaufen und zu DUCATI zu wechseln. Fahrfreude pur ,geiler sound. Wenn ich das Garagentor öffne , dass Moped anschaue geht die Sonne auf. Warum erzähle ich das, weil ich die selbe freude und Emotion beim Auto erleben möchte wie damals mit meinen Alfas bzw. aktuell mit meiner roten DIVA aus bologna ☺️
Gruß

Geändert von DUCATIHannover (04.06.2018 um 22:37 Uhr)
Nach oben