Thema: Giulia XIX
Einzelnen Beitrag anzeigen
  #45  
Alt 15.03.2018, 14:50
ideALFAll ideALFAll ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Dec 2013 - Wohnort: 73 n/a
Alfa Romeo: Giulietta QV (Serie 1 + Handschalter)
AW: Giulia XIX

Zitat:
Zitat von bad lars Beitrag anzeigen
Schon mal eine Giulia Veloce 2.0 TB gefahren? Dieser keine Drehfreude zu unterstellen ist schlichtweg falsch. Der Motor dreht gerne bis zum nächsten Schaltpunkt, wobei dieser aber relativ früh erreicht wird. Das Ganze ist auch schön im folgenden Video ab 7:06 ersichtlich:

https://www.youtube.com/watch?v=gB-UPNSFblY

280 PS werden bei einer Nenndrehzahl von 5250 U/min ausgewiesen.

Prinzipiell werden die Vorteile beider Konzepte (Diesel und Benziner) bestmöglich vereint. Das heißt ordentlich Power bei niedrigen Drehzahlen und zudem selbiges auch im oberen Drehzahlbereich, wobei jedoch das Drehvermögen limitiert ist. Somit ist das bzgl. optimalen Vortrieb nutzbare Drehzahlband/-intervall eigentlich bestmöglich ausgenutzt. Und dies merkt man beim Fahren sehr deutlich. Die Kiste geht einfach richtig gut.

Gruß
Lars

was nölst Du mich an? Schreib halt der AB. Aber Du bestätigst ja das, was die AB schreibt. Wenns Dir so gefällt, ist es ja ok. Manche wollen halt lieber 6.500 mögliche Giri. Wenn die anderen Motoren, die im Vergleich waren, im Durchzug im selben Gang langsamer waren, werden deren Fahrer - oder die Automatik - halt einen Gang runterschalten und das Kraftmanko über die Drehzahl ausgleichen. Daher ist die Frage, ob ein Arteon in der Realität von einer gleichstarken Giulia deutlich stehengelassen wird. Die Leute, die die "Tiefdruckpumper" verteidigen, müssten eigentlich Fans von alten US-V8 sein. Mir gefallen sie, aber die findet man halt nicht in neueren italienischen Fahrzeugen (ältere Exotenhersteller hatten sich da ja durchaus bedient), von denen viele Zeitgenossen was anderes erwarten. Eben eine Drehfreude, die Vitalität und Leichtigkeit vermittelt.
Nach oben