Einzelnen Beitrag anzeigen
  #53  
Alt 02.03.2015, 22:34
Harald Harald ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Sep 2001 - Wohnort: 71 71...
Alfa Romeo: Spider S4, 156 V6
AW: Ferrari in der Formel 1

Zitat:
Zitat von André d. Zweite Beitrag anzeigen
...(wie übrigens auch bei Rosberg) habe ich meine ernsthaften Zweifel. Wenn da das Material mal nicht so derart viel besser geht, als das der Mitbewerber, ist da nicht mehr viel dahinter. Dann versinken die unter ferner liefen...

Ich verstehe nicht ganz, warum Rosberg hier eigentlich so ein "Mädchenimage" verpasst bekommt. Er hat bislang immer geliefert und hatte seine bisherigen Teamkollegen im Griff.
Mit Hamilton hat er nun einen gemeinhin als Ausnahmetalent gehandelten Fahrer als Teamkollegen und hat sich dennoch bei den meisten Qualifyings gegen ihn behauptet.
Wenn ich überhaupt einen Schwachpunkt ausgemacht habe, dann den, dass er im Zweikampf fair bleibt und dem Gegner den Platz lässt, den er zum Überleben braucht (was man von seinem Teamkollegen nicht immer behaupten kann). Aber Rosberg hat schnell gelernt und beim Rennen in Belgien auf die selbe (nennen wir es mal konsequente) Weise, seinen Platz behauptet. Hamilton verliess sich darauf, dass Rosberg wohl Platz machen würde, was der diesmal aber nicht tat. So weit, so gut und alles unter Schw...längenvergleich abzuhaken.
Das allerdings danach Rosberg von Lauda in der Öffentlichkeit dafür an den Pranger gestellt wurde war armselig. Die haben zwei Nr.1 Fahrer im Team und erwarten ernsthaft von einem sich wie eine Nr.2 zu verhalten
Das hat Ferrari in der Vergangenheit auf sehr plakative Weise des öfteren praktiziert und in meinen Augen dem Sport enorm geschadet.
Zweikämpfe gehören auf der Strecke ausgetragen, auch wenns mal daneben geht. Der Sport braucht und lebt auch von Emotionen und nicht von ferngesteuerten "Regieassistenten" die nach Drehbuch fahren.
Nach oben Mit Zitat antworten