380
editoriale portal shop
Language
deutsche Version     english version

Neuigkeiten
Shop-News
Ricambi-News
Mercato-News
Alfa-News

editoriale
Modellhistorie
Magazin
Technik & Wissen
Workshop
Modellautos
Motorsport
Galerien
Service

Tuning & Teile
Alfa Romeo Shop
Ersatzteile Shop
Fiat Shop

Community
Associazione
User-Seiten
Alfa der User
Forum-Galerie
Sound & Videos
Alfa- & Teilemarkt
Veranstaltungen
Geburtstage

Hilfe
Hilfe
Forum-FAQ
Forum-Suche
alfisti.net-Suche
Benutzerliste
Seitenübersicht
Über uns


Zurück   Alfa Romeo Forum > Allgemeine Alfa Romeo Foren > Alfisti Talk

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 02.09.2021, 20:33
Giovanardi66 Giovanardi66 ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Oct 2005 - Wohnort: 8158 Regensberg
Alfa Romeo: Spider Fastback und 916 in 1:18
AW: 2006er 159SW nach 13 Jahren und 310tkm - Zeit für den Ruhestand

Zitat:
Zitat von pacificbirdy Beitrag anzeigen
Moin,
Zeit für ein Update.
Das Altenteil bekommt dem 159er gut, aber bei 321 tkm ging leider das Getriebe kaputt.
Macht nix, kann man ja reparieren. Bei der Gelegenheit wurde noch so einiges erneuert (Kupplung, Hydraulikleitung der Lenkung). Die Rechnung trieb mir die Tränen in die Augen, aber die Ausfahrten dafür ein Lächeln. Selbst die Werkstatt war erstaunt, dass er trotz seiner Kilometer noch so "fit" ist.
Dann mal auf die nächsten...
Zur Seite steht ihm ein PlugIn-Hybrid... elektrische Fahren ist schon genial, aber auf der Langstrecke geht nichts über den Alfa, somit sind die rollen verteilt... Leider transportiere ich nun beim Hybriden einen Benzinmotor unnötig durch die Gegend, aber besser haben als brauchen .
Hat jemand noch einen "alten" 159er?
Gruß
Arwed
PS: Man kann trefflich darüber streiten ,ob
es sinnvoll ist, eine Reparatur mit Kosten über Zeitwert durchzuführen, aber wie bei allem gibt es verschiedene Faktoren, die man heranziehen kann:
https://www.heise.de/hintergrund/Mis...n-6173813.html
Ist halt ein denkbar schlechtes Beispiel, weil z.B. ein ewig lange gefahrener Verbrenner weiterhin C02 ausstösst. Und zwar massiv.

Ein E-Auto hat (je nach Grösse des Akkus) den C02-Ausstoss aus der Produktion gegenüber dem Verbrenner i.d.R. nach 20-40'000km wett gemacht, sofern es mit grünem Strom betankt wird.
Einen älteren Verbrenner ewig zu reparieren macht also nur Sinn, wenn man ihn nicht durch ein E-Auto oder zumindest ein sehr viel sparsameres Auto ersetzt.

Eine Untersuchung des Touring Club Schweiz (Autolobby) zeigt das deutlich:
Ein Mittelklasse Benziner (Audi A4) benötigt 16t C02 für die Produktion, stösst aber bei 7.5l Verbrauch/100km auf 200'000km rund 40 Tonnen C02 aus.
Ein vergleichbares E-Auto (Tesla M3) benötigt für die Produktion 21t C02. Der Break-Even ist bei 26'000km erreicht.

Quelle:
https://www.srf.ch/news/panorama/kli...-locker-stehen

Sofern man natürlich dauernd kurze Leasings mit wenig Kilometer-Leistung abschliesst, hat ein E-Auto keinen Vorteil.

PS: Ich bin grundsätzlich auch gegen Konsum, wenn er keinen Sinn macht. Ich kaufe mir z.B. seit ca. 5 Jahren nur noch Dinge, welche ein kaputtes Teil ersetzen. Und zuerst schaue ich im Netz nach gebrauchten Teilen. Immer. Nicht weil ich es mir nicht leisten könnte, sondern weil ich nicht will, dass irgendein Teil unnötigerweise aus Bangladesh oder China hergeschifft wird.
Nach oben Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 03.09.2021, 13:10
Laurenz Laurenz ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Dec 2001 - Wohnort: 8000 n/a
Alfa Romeo: ja
AW: 2006er 159SW nach 13 Jahren und 310tkm - Zeit für den Ruhestand

Mit Synfuel ist der Verbrenner überlegen.

Ich möchte auch den Batteriewagen sehen, der so weit fährt.
Nach oben Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 03.09.2021, 13:53
faschter faschter ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Mar 2006 - Wohnort: 92 Oberpfalz
Alfa Romeo: 159SW 1,9 JTDM; Stelvio 2,2D
AW: 2006er 159SW nach 13 Jahren und 310tkm - Zeit für den Ruhestand

Servus

Bitte nicht hier auch noch eine Diskussion über Verbrenner und sonstige Alternativen!!

Mein in 2006 gekaufter 159 SW, 1.9 JTDM, geht auch demnächst außer Betrieb.
290 tkm, Motor, Getriebe, Innenausstattung (Leder beige) top, Reparaturbedarf an Vorderradaufhängungen, rostbedingte Arbeiten an Schwellern, kleinere an Motorhaube/Kofferraumdeckel und vor allem den Stahlteilen der Hinterachse wären notwendig, außerdem 8 neue Reifen.
Er gefällt mir immer noch und ich fahre ihn täglich sehr gerne .... aber irgendwann macht´s halt leider keinen Sinn mehr, leider.
Schrott oder leben lassen?

Habedieehre, Josef
Nach oben Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 03.09.2021, 23:01
nipponalfa nipponalfa ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Jun 2005 - Wohnort: 61 Rhein Main
Alfa Romeo: Giuila, 159, GT, 156, 164, 75, GTV, Sud, Spid, Bert, Giulia, Alf
AW: 2006er 159SW nach 13 Jahren und 310tkm - Zeit für den Ruhestand

Zitat:
Zitat von faschter Beitrag anzeigen
Servus

Bitte nicht hier auch noch eine Diskussion über Verbrenner und sonstige Alternativen!!

Mein in 2006 gekaufter 159 SW, 1.9 JTDM, geht auch demnächst außer Betrieb.
290 tkm, Motor, Getriebe, Innenausstattung (Leder beige) top, Reparaturbedarf an Vorderradaufhängungen, rostbedingte Arbeiten an Schwellern, kleinere an Motorhaube/Kofferraumdeckel und vor allem den Stahlteilen der Hinterachse wären notwendig, außerdem 8 neue Reifen.
Er gefällt mir immer noch und ich fahre ihn täglich sehr gerne .... aber irgendwann macht´s halt leider keinen Sinn mehr, leider.
Schrott oder leben lassen?

Habedieehre, Josef
Das hört sich nach überschaubar und zwei Wochenenden Arbeit an. Den sollte man retten, wenn er gepflegt ist. Es dann schade zu sehen, dass irgendwann nur 30 Autos zum Verkauf angeboten werden. Ich würde es mir sehr wünschen, wenn mehr in eine dauerhafte Erhaltung investiert wird.
Nach oben Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 04.09.2021, 15:43
pacificbirdy pacificbirdy ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Aug 2005 - Wohnort: 23560 Lübeck
Alfa Romeo: 159SW 1.9 JTDm 16V
AW: 2006er 159SW nach 13 Jahren und 310tkm - Zeit für den Ruhestand

Zitat:
Zitat von faschter Beitrag anzeigen
Schrott oder leben lassen?

Habedieehre, Josef
Moin Josef,
willkommen im Club. Unterm Strich kann man sich jedes Szenario als das Richtige ausrechnen, man muss nur die passenden Parameter wählen. Ich war angenehm überrascht, welche Meinungen hier geäußert wurden. Sie haben alle eines gemein: irgendwie alle haben recht oder - bei entsprechender Sichtweise - doch nicht https://www.alfisti.net/alfa-forum/i...smilies/E9.gif .
Z.B. wieviel CO2 für die Herstellung der Batterien aufgewendet wird: wo wurden sie hergestellt, woher stammen die Rohstoffe, wo wird sie verbaut, welche Kapazität haben sie, welcher Zellentyp, etc. Wie ist der Klimaabdruck eines Fahrzeug wirklich (schon eine Leckage im Klimasystem ist für sehr viele Kilometer gut), etc.

Mein 159SW (ich vermute mal vergleichbar mit deinem) war qualitativ das beste Auto, das ich je hatte. Er war einmal zur Behandlung beim Lackierer, einmal wurde der Unterboden aufgehübscht, jedes Mal auf Rat der Werkstatt "jetzt wenig Aufwand oder bald sehr viel oder später Schrott", der Rest war normaler Verschleiß - und das Getriebe und Kupplung 321tkm halten, da kommen nicht allzu viele Autos ran.
Für mich waren bei der Entscheidung für die Reparatur mehrere Punkte ausschlaggebend:
-
aufgrund der wenigen Reparaturen war das Auto vergleichsweise günstig im Unterhalt, selbst bei nun teuren Reparaturen (hat quasi ein Guthaben)
- Für den Preis der Reparatur kriege ich keinen adäquaten Ersatz
- bei der Kilometerleistung ist es unwahrscheinlich, dass in meinem Fall Getriebe oder Kupplung noch einmal kaputt gehen)
- er ist einfach schön und somit auch irgendwie ein Gegenstand, der mir emotional was bietet und das ist mir etwas wert
- er stellt mangels Restwert die ultimative Exit-Strategie dar: man kann jederzeit seine Meinung ändern und hat so oder so keinen Wertverlust mehr einzukalkulieren
- der Allgemeinzustand des Autos ist gut (das einzige, was nicht mehr funktioniert ist die Sitzheizung)
- derzeit wüsste ich nicht ,was ich kaufen sollte
- ich habe das Privileg, nicht auf das Auto angewiesen zu sein, es muss also nicht 220 Tage im Jahr zuverlässig alles erledigen können, obwohl es derzeit dies könnte.

Es gibt auch Argumente dagegen (was kommt noch an Reparaturen, alle Investitionen sind hinfällig bei einem Unfall, da es per definitionem ein wirtschaftlicher Totalschaden wird) und ich war auch schon am Grübeln. Aber wo wir bei Emotionen, ein gewichtiger Grund fürs "Behalten":
- mein Burgfrieden, meine Frau liebt das Auto und ist zu Abstrichen bereit, falls mal kurzfristig eine "Ausgabe" ansteht, so kann's auch gehen.

Soviel zu meiner Geschichte. Ich drücke dir die Daumen ,dass du mit der Entscheidung, die du fällst, zufrieden bist (richtig oder falsch sind immer Betrachtungen, die man im allwissenden Rückblick sehr einfach tätigen kann, aber es zählen eigentlich nur die Argumente zum Zeitpunkt der Entscheidung).
Schönes Wochenende und Gruß
Arwed
Nach oben Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 06.09.2021, 10:35
tazio tazio ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Jan 2004 - Wohnort: 85... n/a
Alfa Romeo: 166 3.0Super 6-Gg seit '99, 4C seit 6.14; + 2 andere Fabrikate;
AW: 2006er 159SW nach 13 Jahren und 310tkm - Zeit für den Ruhestand

Eine sehr überzeugende Darstellung fürs Behalten!
Nach oben Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 06.09.2021, 10:48
Giovanardi66 Giovanardi66 ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Oct 2005 - Wohnort: 8158 Regensberg
Alfa Romeo: Spider Fastback und 916 in 1:18
AW: 2006er 159SW nach 13 Jahren und 310tkm - Zeit für den Ruhestand

Zitat:
Zitat von Laurenz Beitrag anzeigen
Mit Synfuel ist der Verbrenner überlegen.
Wo kann ich das tanken? Jetzt, und nicht in 20 Jahren?

PS: Was bisher nur am Rande erwähnt wurde ist der Neuwagenkauf als gesellschaftliches Phänomen des finanziellen Ruins.
Ich frage mich, wie viele Leute sich den Neuwagenkauf und die finanziellen Konsequenzen mal ernsthaft durchgerechnet haben. Wie viel Geld da wortwörtlich verbrannt wird über die Jahre, wenn man sich alle 3, 4 Jahre einen Neuwagen holt. Oder selbst einen jungen Gebrauchten, mit mehr Wertverlust als ein komplett abgeschriebenes Fahrzeug.
Und dann jammern, dass die Kohle im Alter nicht mehr reicht...

Leider wird das Fahren eines älteren Autos ja auch mit finanzieller Schwäche assoziiert, während derjenige, der sich einen Neuwagen frisch finanziert hat (natürlich nicht Barkauf, wer tut das heute denn noch ), stolz vor Nachbarn und Freunden posiert.
Nach oben Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 08.09.2021, 08:25
pacificbirdy pacificbirdy ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Aug 2005 - Wohnort: 23560 Lübeck
Alfa Romeo: 159SW 1.9 JTDm 16V
AW: 2006er 159SW nach 13 Jahren und 310tkm - Zeit für den Ruhestand

Zitat:
Zitat von Giovanardi66 Beitrag anzeigen
Wo kann ich das tanken? Jetzt, und nicht in 20 Jahren?

Leider wird das Fahren eines älteren Autos ja auch mit finanzieller Schwäche assoziiert, während derjenige, der sich einen Neuwagen frisch finanziert hat (natürlich nicht Barkauf, wer tut das heute denn noch ), stolz vor Nachbarn und Freunden posiert.
Moin,
das ist wahr, wobei der Trend auf Sharing und Leihen statt kaufen bei Bedarf auch vor dem Automobilmarkt keinen Halt machen wird und das Auto seine Rolle als Statussymbol hoffentlich irgendwann abgeben wird.
Bis dahin heißt es durchhalten, dann wird das alte Auto irgendwann wieder hipp
Gruß
Arwed
Nach oben Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 08.09.2021, 13:28
mastrolorenzo mastrolorenzo ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Sep 2020 - Wohnort: 88 n/a
Alfa Romeo: Alfa Romeo von mastrolorenzo Alfa Giulia 2.2 "Lusso" 180 AT8
AW: 2006er 159SW nach 13 Jahren und 310tkm - Zeit für den Ruhestand

Zitat:
Zitat von pacificbirdy Beitrag anzeigen
Moin,
das ist wahr, wobei der Trend auf Sharing und Leihen statt kaufen bei Bedarf auch vor dem Automobilmarkt keinen Halt machen wird und das Auto seine Rolle als Statussymbol hoffentlich irgendwann abgeben wird.
Das Sharing kann den Status-Wert des Autos längerfristig auch erhöhen.
Sobald wir irgendwann einmal mehr oder weniger autonom fahren (müssen), ist der Besitz eines eigenen Fahrzeugs für die allermeisten wohl nicht mehr finanzierbar.
Wer trotzdem eines kaufen kann...

Auch sonst glaube ich persönlich weniger daran. Seit Jahrtausenden strebt die Menschheit eigentlich immer Besitz an. Warum sollte sich das innerhalb einer Generation ändern?
Nach oben Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 08.09.2021, 15:40
junior1967 junior1967 ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: May 2007 - Wohnort: 6340 n/a
Alfa Romeo: Alfa Romeo von junior1967 Giulia Super 2.0
AW: 2006er 159SW nach 13 Jahren und 310tkm - Zeit für den Ruhestand

Zitat:
Zitat von mastrolorenzo Beitrag anzeigen
Auch sonst glaube ich persönlich weniger daran. Seit Jahrtausenden strebt die Menschheit eigentlich immer Besitz an. Warum sollte sich das innerhalb einer Generation ändern?
Der Besitz muss aber irgendwie Sinn machen; wieviele Leute kannst Du, die eine Lokomotive besitzen.
Wenn die Rahmenbedingungen nicht mehr stimmen, verliert der Besitzwunsch an Attraktivität.

Individuelle Mobilität geht aber abgesehen davon über Besitz hinaus; da wird noch die eine oder andere Schlacht ausgetragen...
Nach oben Mit Zitat antworten
  #41  
Alt 08.09.2021, 17:05
kaiwin kaiwin ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Dec 2006 - Wohnort: 53757 n/a
Alfa Romeo: Alfa Romeo von kaiwin 156 SW, Spider 84
AW: 2006er 159SW nach 13 Jahren und 310tkm - Zeit für den Ruhestand

Der Besitzwunsch kann bei Autos genauso abnehmen wie bei Schallplatten und CDs… So eine Plattensammlung war auch mal ein Statussymbol.

Für die Jüngeren: das sind unpraktische Tonträger, die man hatte, bevor es Streaming Dienste gab.
Heute nutzen das ewiggestrige die, die gerne auch alte Cabrios mit Vergasermotor bewegen
Nach oben Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 08.09.2021, 17:49
Jens klt Jens klt ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Jan 2016 - Wohnort: 53xxx Rhein-Sieg-Kreis
Alfa Romeo: Alfa Romeo von Jens klt Giulia Veloce 2.0 Turbo // Spider 2.0 TS
AW: 2006er 159SW nach 13 Jahren und 310tkm - Zeit für den Ruhestand

Einspruch! Mein Cabrio verfügt über eine elektronische (!!) Einspritzanlage...

Wobei ich - Off topic - gestehen muss, mir einen höllisch mies klingenden UKW-Bluetooth Transmitter gekauft zu haben, um nicht immer dieselben 12 CDs im Urlaub zu hören. So lange das Dach auf ist, merkt man eh nicht das Rauschen.
Aber daheim ist es schon mal ganz nett, eine CD über ein optisches Kabel zu hören, dessen Preis einem Deezer Jahresabo entspricht.

Gruß von einem "Gestrigen", der gerade einen '99er Kappa mit 220.000km hat restaurieren lassen (womit ich die Brücke zum Thema geschlagen hätte)
Nach oben Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 08.09.2021, 20:47
faschter faschter ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Mar 2006 - Wohnort: 92 Oberpfalz
Alfa Romeo: 159SW 1,9 JTDM; Stelvio 2,2D
AW: 2006er 159SW nach 13 Jahren und 310tkm - Zeit für den Ruhestand

Servus

Zwei Wochenenden meiner Arbeit und ca. 1200,- für gebrauchte und neue Teile dürften hinkommen damit das Auto durch den TÜV geht.
Allerdings wäre dann in zwei Jahren wieder Hand anzulegen.
Für eine grundlegende Aufbereitung der Karosse hat der Lackierer mindestens 2000,- Eur geschätzt.
Meinen 159er hab ich übrigens 2006 noch vor der offiziellen Händlervorstellung aus dem Prospekt konfiguriert und er war die 15 Jahre nicht sorgenfrei. Hat viele Vorderreifen zerrieben und mittlerweile das dritte Lenkgetriebe, bei 150tkm musste das Schaltgetriebe überholt werden (bei HAS, eine neue Kupplung und das ZMS gab's gleich dazu), der Motorträger und ein hinterer Schwingarm zerfielen bereits früher zu Rost, die Dieselleitung war mal durchgerostet, jede Fahrwerksfeder war mindestens 1x gebrochen, die Federteller der vorderen Federbeine sind weggerostet und sonst so Zeug.
Aber trotzdem bekam er letztes Jahr noch eine neue abnehmbare AHK und ich fahr gerne und ziemlich täglich mit dem Auto.
Ist mein erster Alfa, für die nächsten Jahre hab ich nun meinen Chef zu einem Dienstwagen überreden können, Stelvio Lusso 2,2 .... und dabei mag ich keine SUVs, aber was soll man machen
Ansonsten gibt es in der Firma nur BMWs.

Bleibt meine innerlich arbeitende Frage, ob ich mir den 159er für nebenbei oder später fit mache oder den Trennungsschmerz doch überwinden könnte ...

Habediehre, Josef
Nach oben Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 09.09.2021, 07:53
Mattus Mattus ist derzeit abgemeldet
alfisti.net associazione
 
Dabei seit: Dec 2012 - Wohnort: 09 Erzgebirge
Alfa Romeo: Alfa Romeo von Mattus Giulia Super 2,0 Turbo 16V 200 PS
AW: 2006er 159SW nach 13 Jahren und 310tkm - Zeit für den Ruhestand

Mir war meine Giulia auch eine Lehre, dass ich mir wahrscheinlich keinen Neuwagen mehr kaufen werde...
Man verbrennt einfach viel zu viel des hart erarbeiteten Geldes. Mit einem gepflegten Leasing Rückläufer bekommt man auch ein neuwertiges Auto für viel weniger Geld. Und wenn man es weiter ordentlich warten lässt, es konservieren lässt und immer schön pflegt, kann man bis ins hohe Alter des Fahrzeugs Freude daran haben..
Nach oben Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 09.09.2021, 23:57
nipponalfa nipponalfa ist derzeit abgemeldet
alfisti.net Foren-Gast
 
Dabei seit: Jun 2005 - Wohnort: 61 Rhein Main
Alfa Romeo: Giuila, 159, GT, 156, 164, 75, GTV, Sud, Spid, Bert, Giulia, Alf
AW: 2006er 159SW nach 13 Jahren und 310tkm - Zeit für den Ruhestand

Zitat:
Zitat von faschter Beitrag anzeigen
Servus


Bleibt meine innerlich arbeitende Frage, ob ich mir den 159er für nebenbei oder später fit mache oder den Trennungsschmerz doch überwinden könnte ...

Habediehre, Josef
Laut PLZ kommst du doch aus dem ländlichen. Da sollte es möglich sein den Wagen doch erstmal aus finanzieller Sicht wegzustellen. Der 159er ist meiner Meinung eine Design Ikone. Da kommts so schnell nichts mehr in der Richtung.
Der Fussgängerschutz macht es zu nichte...
Ich sag nur; wenn das so weiter geht mit der Wegschmeissmentalität seit den 90er, dann haben die Modelle aus dieser Zeit aufgrund von ET Mangel keine Chance zu überleben. Ein Kumpel von mir ist ein großer Alfa ET Händler und macht in der Richtung nichts mehr. Hilft nur einen Schlachter nebendran zu stellen. Habe ich bei meinem Lancia Thesis gemacht. Auto ist seit 2009 aus der Produktion und gibts vom Händler fast nichts mehr. Auch den Spezialisten gehen die Teile aus....
Nach oben Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:21 Uhr.
Powered by vBulletin & alfisti.net
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd. & alfisti.net Associazione